Blu-ray ForumHeimkino, Hifi / TechnikFernseher, Beamer / PeripherieReview: Präsentation der Userheimkinos

Making of.... new BluelineCinema

Gestartet: 12 Juli 2010 14:37 - 543 Antworten

Geschrieben: 01 Aug 2010 13:11

wolfmunich1

Avatar wolfmunich1


Bigscreener
Blu-ray Starter
Aktivität:
 
Servus,

Zitat:
Zitat von GREEN
Einfach nur genial:thumb:Ich hoffe du kommst vor lauter Umbaumaßnahmen auch mal zum Filme schauen;)
Werde dein HK Umbauten mit Freude weiter verfolgen

da ich die Umbaumaßnahmen hier im Zeitraffer vorstelle bleibt natürlich jede Menge Zeit zum Filme schauen.
Meine gesamten Umbaumaßnahmen erstrecken sich mittlerweile über einen Zeitraum von ca. 6 Jahren.

LG

Wolfgang
Geschrieben: 01 Aug 2010 14:33

wolfmunich1

Avatar wolfmunich1


Bigscreener
Blu-ray Starter
Aktivität:
 
Servus,

Aufbau einer Curved Screen.
Als erstes braucht man die Größe des sichtbaren Leinwandbereiches. Da mein Raumhöhe begrenzt ist, habe ich mich entschieden den Screen auf 1,50m Höhe zu begrenzen, was bei einem 21:9 Cinemascopeformat eine Leinwandbreite von 3,60m ergibt.
Die Krümmung: Mein Projektor, insbes. die verwendeten Optiken gewährleisten eine Krümmung von um die 10 Prozent der Leinwandbreite.
Das heißt im Klartext, ausgehend von der Mitte der Leinwand = "0", ist der linke bzw. rechte Rand der Screenkonstruktion 36cm nach vorne gezogen (relativ gesehen zur Mitte). Dadurch ergibt sich eine max. Wölbung des Leinwandtuches.
Als Trägermaterial für das Tuch dient eine Unterkonstruktion, die zum einen als Befestigung und als Kurvenradius dient und zum zweiten dafür sorgen wird, dass das Tuch einwandfrei plan anliegt.
Das Leinwandtuch mit einem Gain von 2 wird dann auf diese Unterkonstruktion mit einem leichten Zug angetackert. Wichtig dabei ist, dass keine Falten dabei entstehen.
Die gesamte Konstruktion wird dann zum Schluß rückseitig verschlossen und abgedichtet, sodaß ein hermetisch dichter Korpus entsteht.
Warum dieser Aufwand?
Da das leicht gespannte Tuch, physikalisch bedingt, sich in der Mitte nach vorne wölbt, wäre ein gleichmäßiges Bild unmöglich.
Der dichte Korpus wird mittels eines PC-Lüfters in Unterdruck versetzt, wobei sich das gewölbte Leinwandtuch wieder in eine plane Ausgangsstellung zurückversetzt, sodass eine optimale Bildeinstellung vorgenommen werden kann.

Auf dem Bild sieht man die am Boden liegende Unterkostruktion und das bereits zum Teil befestigte Leinwandtuch.



Falls jemand von euch Fragen dazu hat, bitte keine Scheu. Einfach fragen.

LG

Wolfgang
Geschrieben: 03 Aug 2010 11:31

flash77

Avatar flash77


Schwarzseher
Blu-ray Guru
Aktivität:
 
Deutschland
Aschaffenburg
Forenposts: 18.297
Clubposts: 3.214
seit 20.01.2008
LG OLED65C8
Sony VPL-VW270
Pioneer UDP-LX500
Blu-ray Filme: 1164
PS 3 Spiele: 8
PS 4 Spiele: 7
Steelbooks: 296
zuletzt bewertet:
Southpaw (2015)
Bedankte sich 4973 mal.
Erhielt 3201 Danke für 2169 Beiträge
flash77 chillt im FlashplexX

Hab mal zwei fragen?

1. Kann man dein Heimkino besichtigen? Ich wäre nächstes Wochenende nämlich in München!

2. Warum bist du noch nicht in unserem Beamer Club? Ich glaube du wärst ein ganz wertvolles Mitglied ;)
LG OLED65C8 • Sony VPL-VW270 • Denon AVR-X4400H • Pioneer UDP-LX500 • Apple TV 4K • Intel NUC @Kodi • PlayStation 4 pro • Dreambox DM800 • Canton Vento + 2x Arendal 1723 Subwoofer 1 (7.2.2)
Geschrieben: 03 Aug 2010 14:44

wolfmunich1

Avatar wolfmunich1


Bigscreener
Blu-ray Starter
Aktivität:
 
Servus,

@flash77

ich habe dir mal eine PN geschickt.
Das mit dem Beamer-Club hört sich gut an. Schaun mer mal.;)

LG

Wolfgang
Geschrieben: 03 Aug 2010 18:55

wolfmunich1

Avatar wolfmunich1


Bigscreener
Blu-ray Starter
Aktivität:
 
Servus,

nachdem ich meinen Curved Screen Korpus fertig hatte, mußte ich noch ein paar andere Problemchen lösen.

1. Lautsprecher waren vorher hinter der akustisch transparenten Leinwand. Bei einer Curved müssen diese daneben, darunter oder darüber plaziert werden.

2. Der elektrische Vorhang geht nicht so weit auf damit die gesamte Curved Screen sichtbar ist.

Lösung:

1. Lautsprecher kommen unter die Leinwand incl. 2 Subwoofer. Damit das funktioniert, muß die bisherige Leinwandbühne umgebaut werden.

2. Die Vorhangschiene (ursprünglich gerade) wird ca. 30 cm nach vorne verlegt und zusätzlich 2 90 Grad Bögen links und rechts hinzugefügt. Der Effekt dabei ist, dass der Vorhang nun quasi um die Ecke fährt und somit nicht mehr im Weg ist.

Hier auf dem Foto seht ihr den bereits umgebauten Leinwandpodest mit einem Teil der Lautsprecher. Die Lautsprecher bekommen zum Schluß noch eine Komplettabdeckung.



und hier ein Foto von einem der zwei 90 Grad Vorhangschienen.



LG

Wolfgang
Geschrieben: 05 Aug 2010 20:39

wolfmunich1

Avatar wolfmunich1


Bigscreener
Blu-ray Starter
Aktivität:
 
Servus,

nachdem ich jetzt die Probleme mit der Front (Leinwand, Vorhang, Lautsprecher, Bühnenaufbau) abschließen konnte, war ein weiteres Problem zu bewältigen.

Aufgrund der größeren Leinwand und eines fehlenden Zoom von CRT-Projektoren, müssen diese ovn der Aufstellung her an die Leinwand angepasst werden. Das heißt im Klartext ich mußte den Projektor soweit nach hinten schieben, damit ich die volle Breite der Leinwand ausnutzen konnte.
Das Problem dabei war, das bei Bodenprojektion (wie bisher) der Projektor mitten in meiner Couch zum Stehen kommen würde.

Da dies in keinster Weise eine Option darstellt, habe ich von Boden- auf Deckenprojektion umgestellt und gleich auch noch ein Upgrade auf den ultimativen CRT-Projektor Barco 909 Reality gemacht.

Tischumbau weg, Couchpodest weg, Akustikdecke im Bereich der Montage entfernt.



Deckenhaltevorrichtung (Eigenkreation)



Projektor hängt an der Decke.



LG

Wolfgang
Geschrieben: 05 Aug 2010 21:40

D3stroy3r

Avatar D3stroy3r


Klangkünstler
Blu-ray Starter
Aktivität:
 
Deutschland
Hannover
Forenposts: 185
Clubposts: 29
seit 20.10.2008
Samsung LE-37A656
Panasonic DMP-BD55
Blu-ray Filme: 68
Steelbooks: 4
Bedankte sich 36 mal.
Erhielt 16 Danke für 14 Beiträge


Dein Heimkino wird immer "wahnsinniger". Da fallen einem bald keine Worte mehr ein :cool:

Geschrieben: 06 Aug 2010 08:34

flash77

Avatar flash77


Schwarzseher
Blu-ray Guru
Aktivität:
 
Deutschland
Aschaffenburg
Forenposts: 18.297
Clubposts: 3.214
seit 20.01.2008
LG OLED65C8
Sony VPL-VW270
Pioneer UDP-LX500
Blu-ray Filme: 1164
PS 3 Spiele: 8
PS 4 Spiele: 7
Steelbooks: 296
zuletzt bewertet:
Southpaw (2015)
Bedankte sich 4973 mal.
Erhielt 3201 Danke für 2169 Beiträge
flash77 chillt im FlashplexX

@wolfmunich1: Sagmal - wie viel wiegt denn so ein Projektor?
LG OLED65C8 • Sony VPL-VW270 • Denon AVR-X4400H • Pioneer UDP-LX500 • Apple TV 4K • Intel NUC @Kodi • PlayStation 4 pro • Dreambox DM800 • Canton Vento + 2x Arendal 1723 Subwoofer 1 (7.2.2)
Geschrieben: 06 Aug 2010 08:58

wolfmunich1

Avatar wolfmunich1


Bigscreener
Blu-ray Starter
Aktivität:
 
Servus und einen schönen verregneten guten Morgen,

mein Projektor wiegt abgespeckt, so wie er auf dem Foto zu sehen ist, gute 75 - 80kg. Wenn dann die drei massiven Optiken noch drauf sind, dann kommen gut 85 - 90 kg zusammen.

LG

Wolfgang
Geschrieben: 06 Aug 2010 10:27

flash77

Avatar flash77


Schwarzseher
Blu-ray Guru
Aktivität:
 
Deutschland
Aschaffenburg
Forenposts: 18.297
Clubposts: 3.214
seit 20.01.2008
LG OLED65C8
Sony VPL-VW270
Pioneer UDP-LX500
Blu-ray Filme: 1164
PS 3 Spiele: 8
PS 4 Spiele: 7
Steelbooks: 296
zuletzt bewertet:
Southpaw (2015)
Bedankte sich 4973 mal.
Erhielt 3201 Danke für 2169 Beiträge
flash77 chillt im FlashplexX

Boah... das ist weit mehr, als ich geschätzt hätte :D

Ich freu mich ja schon total auf meinen Besichtigungstermin am Samstag - ich habe so einen Projektor noch nie gesehen!
LG OLED65C8 • Sony VPL-VW270 • Denon AVR-X4400H • Pioneer UDP-LX500 • Apple TV 4K • Intel NUC @Kodi • PlayStation 4 pro • Dreambox DM800 • Canton Vento + 2x Arendal 1723 Subwoofer 1 (7.2.2)


Beitrag Kommentieren

Noch 160 Zeichen

Blu-ray ForumHeimkino, Hifi / TechnikFernseher, Beamer / PeripherieReview: Präsentation der Userheimkinos

Es sind 22 Benutzer und 532 Gäste online.