Werbung – Durch Käufe bei unseren Partnern Amazon, JPC, Saturn, MediaMarkt, Zavvi, Media-Dealer.de uvm. erhalten wir Provisionen über Affiliate-Links. Sie unterstützen damit die Redaktion von bluray-disc.de. Preise und Verfügbarkeit ohne Gewähr.

Review: Horror-Prequel "Orphan - First Kill" auf Blu-ray im Test

 
3 Bewertung(en) mit ø 5,00 Punkte
10.01.2023
Orphan_First_Kill_News.jpg
Orphan_First_Kill_01.jpg
"Orphan - First Kill" (USA, Kanada 2022), die Vorgeschichte zu "Orphan - Das Waisenkind" (USA, Frankreich, Kanada, Deutschland 2009), kommt am 26. Januar 2023 auf Blu-ray und Ultra HD Blu-ray auf den Markt (wir berichteten). Der unter der Regie von William Brent Bell entstandene Horror-Thriller mit Isabelle Fuhrman, Julia Stiles und Rossif Sutherland erscheint von Studiocanal in High Definition im Keep Case und in 4K-Auflösung inklusive HDR10 im 3-Disc-Amaray-Set mit der HD-Fassung und einer Bonus-Blu-ray mit dem ersten Spielfilm. Auf Blu-ray werden beide Teile außerdem im Doppelset zum Kauf angeboten. Das Prequel erklingt in allen Varianten auf Deutsch und auf Englisch in DTS-HD Master Audio 7.1. Die Extras bestehen aus Trailern und einem Behind-the-Scenes-Feature. Noch vor Release finden Sie eine ausführliche Rezension der HD-Heimkinoumsetzung auf bluray-disc.de. Unser Review-Chefredakteur Michael Speier hat die Umsetzung auf Blu-ray bewertet und folgendes Fazit gezogen:
Die technische Seite der Blu-ray Disc aus dem Hause Studiocanal ist leider sehr durchwachsen. Das Bild ist – möglicherweise aufgrund gewollter Stilmittel – alles andere als gut und akustisch bewegt sich der Titel ebenfalls nur im Mittelfeld. Mit entsprechendem Bonusmaterial hätte man die Gesamtwertung noch ein wenig hochdrücken können, aber auch diese Chance wird leider verpasst. Der Film bietet solide Gruselunterhaltung und punktet mit einer tollen Atmosphäre, guten Darstellern, einer zwar spannenden, allerdings teilweise unlogischen und vorhersehbaren Story und einem überraschenden Plottwist, der zwar nicht ganz an die Klasse des Vorgängerfilms heranreicht, aber dennoch den einen oder anderen Zuschauer kalt erwischen dürfte. Man muss den ersten Teil nicht unbedingt gesehen haben, um diese Vorgeschichte zu verstehen, aber es wäre angeraten, da man ansonsten nicht alle Anspielungen und Handlungselemente nachvollziehen kann und man sich andererseits des genialen Twists am Ende des ersten Films beraubt. Wer Teil 1 kennt und mochte, wird dennoch auf seine Kosten kommen, sofern man bereit ist, Abstriche in Kauf zu nehmen. Allen anderen sei unbedingt das ebenfalls erhältliche Double-Feature ans Herz gelegt.
Die komplette Besprechung können Sie hier nachlesen.
Orphan_First_Kill_02.jpg
Inhalt: Tricia (J. Stiles) und Allen (R. Sutherland) können es nicht glauben, aber man hat ihre vor Jahren verschwundene Tochter Esther (I. Fuhrman) gefunden. Der Familie fällt es jedoch schwer, wieder zueinanderzufinden. Esther verhält sich von Tag zu Tag eigenartiger und rätselhafte Vorfälle spielen sich in ihrer unmittelbaren Umgebung ab. Als sich dann auch noch ein rätselhafter Todesfall ereignet, stellen sich die Eltern die Frage: Ist das Mädchen tatsächlich ihre vermisste Tochter? (sw)


zum Forum
10.01.2023 - Kategorie: Review

Täglicher Newsletter

Unser Daily-Newsletter informiert Sie täglich über alle brandneuen News und Deals des Tages. Wir halten Sie auf Wunsch via Mail täglich auf dem Laufenden, damit Sie keine Blu-ray-Neuigkeiten mehr verpassen.
rechtliche Hinweise
Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletter durch uns gespeichert und verarbeitet. Sie haben das Recht, diese Einwilligung zur Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Dies können Sie im Newsletter mit einem Klick auf „vom Newsletter abmelden“ oder per E-Mail an support@bluray-disc.de tun. Unsere Datenschutzinformationen finden Sie hier.
news

KOMMENTARE

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Die Bewertungen auf IMDb sind auch schlecht.
Erspar ich mir.
Aber mit Orphan 2009 verbinde schöne Erinnerungen. Hat damals vor über 10 Jahren mein Bruder mitgebracht. Der ist echt gut :D
MiHawk
13.01.2023 um 20:45
von MiHawk
#3
@Matrix1968: ...erst Recht, wenn auch noch nahezu kein Bonusmaterial vorhanden ist. Den Vorteil dieser Veröffentlichung gegenüber dem Stream kann ich jedenfalls nicht finden.
Michael Speier
11.01.2023 um 13:19
#2
Schade das bei so einem neuen Streifen Bild und Ton eher mau sind, da werden noch mehr Leute dazu "gezwungen" sich den Film im Stream anzusehen um weniger Geld als die Scheibe.
Matrix1968
11.01.2023 um 04:25
#1
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!
 
3 Bewertung(en) mit ø 5,00 Punkte
3 Kommentare