Werbung – Durch Käufe bei unseren Partnern Amazon, JPC, Saturn, MediaMarkt, Zavvi, Media-Dealer.de uvm. erhalten wir Provisionen über Affiliate-Links. Sie unterstützen damit die Redaktion von bluray-disc.de. Preise und Verfügbarkeit ohne Gewähr.

Review: "Sopranos"-Prequel "The Many Saints of Newark" auf Blu-ray im ausführlichen Test

 
4 Bewertung(en) mit ø 3,50 Punkte
25.01.2022
The-Many-Saints-of-Newark-Newslogo.jpg
The-Many-Saints-of-Newark-Newsbild-01.jpg
Warner Home Video hat am 20. Januar 2021 "The Many Saints of Newark" (USA 2021), das Prequel der gefeierten TV-Serie "Die Sopranos" (USA 1999-2007), auf Blu-ray Disc im einfachen Keep Case und auf Ultra HD Blu-ray im limitierten Steelbook herausgebracht. Neben Alessandro Nivola, Leslie Odom Jr., Jon Bernthal, Vera Farmiga und Ray Liotta ist in Alan Taylors Krimi-Drama auch Michael Gandolfini als junger Tony Soprano zu sehen. Michael Gandolfini ist der Sohn des verstorbenen Schauspielers James Gandolfini, der die Rolle in der Serie verkörperte. Die Heimkinoumsetzung verfügt über deutschen Dolby-Digital-5.1-Ton, englischen Sound in Dolby Atmos, ein Making-of, entfernte Szenen und eine Featurette. Unser Reviewer Michael Speier hat die Blu-ray in einer ausführlichen Rezension vorgestellt. Sein Fazit:
Das Bild der Blu-ray Disc aus dem Hause Warner vermittelt den Flair und den Look der 1970er-Jahre, was zum Teil durch weiche Bilder und Farbfilter bewirkt wird, wodurch das Bild im Umkehrschluss ein wenig Natürlichkeit einbüßt – aber das macht nichts, weil der Film so aussieht wie er aussehen muss. Die deutsche Dolby Digital Tonspur ist ebenfalls solide, und auch wenn der englische Atmos-Ton klar die Nase vorne hat, ist der Unterschied die meiste Zeit über gar nicht mal sooo gravierend. Das wenige Bonusmaterial legt den Fokus zu sehr auf die Figuren und gibt einen nur sehr, sehr oberflächlichen Eindruck von der Produktion. Der Film ist primär an die Fans der Serie gerichtet und wartet mit Zahllosen Easter-Eggs, Anspielungen und Querverweisen auf, die von Serienunkundigen nahezu gar nicht wahrgenommen werden, wodurch der Film für jene, die sich nicht auskennen, überladen, albern und unstet wirkt. Dennoch kann man sich „The Many Saints of Newark“ auch als Unwissender gut ansehen, wird dann aber sicherlich zu dem Schluss kommen, dass dies nur die Spitze eines enormen Eisbergs sein kann. Es wäre wohl niemand überrascht, wenn auf diesen Film ein weiterer Serienableger über die Jugendjahre von Tony und der Familie Moltisanti folgen würde – und dazu passt dann auch, dass sich der Film wie eine Pilotfolge anfühlt.
Die komplette Besprechung finden Sie hier. Außerdem können Sie "The Many Saints of Newark" noch bis einschließlich 1. Februar 2022 bei uns gewinnen.
The-Many-Saints-of-Newark-Newsbild-03.jpg
Inhalt: Eingekesselt zwischen einer herrischen Mutter (V. Farmiga) und einem kriminellen Vatter (J. Bernthal) wächst der junge Anthony (M. Gandolfini) Ende der 1960´er Jahre zu einem jungen Mann heran. Die bürgerkriegsähnlichen Auseinandersetzungen zwischen Schwarzen und Weißen, die Newark immer wieder erschüttern, bringen auch in dem launigen Teenager alsbald dunkle Abgründe hervor, mit denen er insbesondere seinen Lehrern negativ auffällt. Um den Jungen wieder unter Kontrolle zu bringen, nimmt ihn sein Onkel Richard „Dickie“ Moltisanti (A. Nivola) unter seine Fittiche. Allerdings steckt der selbst gerade in einigen heftigen Querelen mit den gefährlichsten Mafiafamilien der Stadt. Schnell bekommt sein Neffe unter der Ägide seines Onkels den letzten Schliff, um im Kampf um die Macht schließlich zu dessen engstem Verbündeten zu werden. Doch einmal losgelassen, gibt es für den Jungen kein Halten mehr, bevor nicht jeder vor dem Namen Tony Soprano ehrfurchtsvoll erzittert … (sw)
Ab 20. Januar 2022 im Kaufhandel erhältlich:

Details
Story
 
4,0
Bildqualität
 
4,5
Tonqualität
 
4,5
Extras
 
2,5
2 Bewertungen mit Ø 3,9 Punkten
13,49 €
14,99 €
13,99 €
13,99 €
14,00 €
16,98 €
16,99 €

Details
Demnächst im Kaufhandel erhältlich:
Bereits auf Blu-ray Disc erhältlich:

Details
Story
 
4,0
Bildqualität
 
4,0
Tonqualität
 
4,0
Extras
 
4,0
1 Bewertungen mit Ø 4,0 Punkten
97,64 €


zum Forum
25.01.2022 - Kategorie: Review

Täglicher Newsletter

Unser Daily-Newsletter informiert Sie täglich über alle brandneuen News und Deals des Tages. Wir halten Sie auf Wunsch via Mail täglich auf dem Laufenden, damit Sie keine Blu-ray-Neuigkeiten mehr verpassen.
rechtliche Hinweise
Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletter durch uns gespeichert und verarbeitet. Sie haben das Recht, diese Einwilligung zur Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Dies können Sie im Newsletter mit einem Klick auf „vom Newsletter abmelden“ oder per E-Mail an support@bluray-disc.de tun. Unsere Datenschutzinformationen finden Sie hier.
news

KOMMENTARE

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Bin ein Riesenfan der Serie und wollte mir den Film entsprechend anschauen. Meine Erwartungen waren nicht so hoch gewesen, da ich schon wusste, dass der Film ohne den verstorbenen großartigen Schauspieler James Gandolfini der Serie niemals das Wasser reichen würde. Aber nachdem ich die wirklich üblen Kritiken gelesen habe, ist mir ehrlich gesagt die Lust vergangen.
goddamn_batman
25.01.2022 um 22:15
#5
Da ich die Serie mehr als genial fand muss ich mir den Film hier auch zulegen, die Rezession "schreit" ja förmlich danach das ich mir den kaufe, was ich als Fan der Serie aber eh vorhatte.
Matrix1968
25.01.2022 um 20:52
#4
Habe die Serie und den Film noch nicht gesehen wird jetzt aber endlich mal nachgeholt.
minio69
25.01.2022 um 19:44
#3
Ich mag die Serie, es ist eins der besten Serien aller Zeiten. Aber dieser Film hätte nicht sein müssen. In der Story gibt es einige Dinge, die einfach unstimmig sind mit den Tugenden, die diese Art von Menschen in der Realität haben. Ich hab mir öfter an den Kopf gefasst und gesagt "was soll das?". Das einzig positive an dem Film ist, dass man den Gandolfini Jr. sieht und merkt, wie sehr er seinem Vater ähnelt. Das war's dann aber auch.
gssehh666
25.01.2022 um 14:22
#2
Ich war bis vor kurzem auch noch kein Kenner dieser herausragenden Serie.
Durch ein kostenloses 6 monatiges Sky Ticket Abo konnte ich endlich mal in die Sopranos rein schauen, bin aktuell in der dritten Staffel und ich verstehe die Magie und die Liebe die zu dieser Serie ausgeht.
Freue mich schon weiter zu schauen und im Anschluß werde ich mir dann die Many Saints of New Ark ansehen.
von DenizD. am 25.01.2022 13:39 Uhr bearbeitet
DenizD.
25.01.2022 um 13:38
#1
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!
 
4 Bewertung(en) mit ø 3,50 Punkte
5 Kommentare