Interview mit Falk Maria Schlegel - Powerwolf

 
4 Bewertung(en) mit ø 3,50 Punkte
22 Kommentare
20.07.2016
interview-powerwolf-logo.jpg
Hallo Falk, herzlichen Glückwunsch zu eurer neuen Blu-ray „The Metal Mass live“, die gleich 3 komplette Konzerte sowie Videoclips und eine Dokumentation beinhaltet. Da gibt’s ja richtig Gegenwert für das Geld. Wie seid ihr auf die Idee gekommen, gleich 3 Shows draufzupacken – und „weil wir´s können“ gilt nicht als Antwort! ;o) Klar können wir, ha, ha. Aber es war und ist schon immer unser Credo gewesen, hochwertige Veröffent-lichungen an den Start zu bringen und den Fans auch etwas für ihr Geld zu bieten. Nicht ein "hoppla hop". Wir müssen voll hinter dem Release stehen. Wichtig war uns, neben den Atmosphären, die auf Festivals herrschen, auch zu zeigen, wie es auf einer Clubshow von uns zugehen kann. Das war uns ein besonderes Anliegen diese Intensität zu zeigen. Darüber hinaus, ist die Dokumentation „Kreuzweg“ auch ein wichtiges Dokument für uns: es zeigt, was wir die letzten 12 Jahre geleistet haben. Das ist für uns als Band auch eine ganz besondere Angelegenheit und gibt einen sehr privaten Einblick in das Bandleben. Was man ein wenig als Manko ansehen könnte ist, dass die Setlist der 3 Shows bis auf wenige Ausnahmen schon recht identisch ist. Wie siehst du das? Stellt das für dich ein nachvollziehbares Manko dar oder gibt es einen plausiblen Grund dafür mal davon abgesehen, dass die Shows in einem ähnlichen Zeitraum aufgenommen wurden? Ich sehe das gar nicht als Manko. Im Gegenteil, es zeigt die Band zur „Blessed&Possessed“ Tour und das in unterschiedlichen Locations... Ich bin der Meinung, jedes Konzert ist anders und das zeigt die DVD. Wie seid ihr eigentlich auf die Idee gekommen, die Masters of Rock Show sowie die Doku in ausgewählten Kinos vorzuführen? Seid ihr von Iron Maiden und Metallica inspiriert worden? Nein, die Idee war eigentlich von Anfang an da und wir waren froh, dies über Cinestar möglich zu machen. Das Kino kann ja auch mal neue Wege gehen. War die Aktion sehr erfolgreich? Wie war das Feedback der Fans dazu? Großartig. Ich muss gestehen, ich hätte nicht mit diesem Andrang gerechnet. Es gab einfach mal die Möglichkeit, alles auf sich wirken zu lassen und gleichzeitig, was uns sehr wichtig ist, den Kontakt zu den Fans zu haben. Der Erfolg von Powerwolf nimmt ja immer mehr zu. 2 Alben in der Top 3 (sogar direkt auf Platz 1), dazu ausverkaufte Hallentourneen als Headliner – ganz im Ernst: Habt ihr euch das jemals zu träumen gewagt? Geträumt haben wir immer davon. Das tut glaube ich jede Band. Wir arbeiten aber auch sehr hart daran. Es ist in der Tat ein 24/7 fulltime Ding. Aber wir bezeichnen das nie als Job. Es ist ein großes Glück, das tun zu dürfen. Und der Weg ist noch lange nicht zu Ende. Mal ehrlich: Hat Wacken schon angeklopft und euch für den Headliner Posten angefragt? :o) Lange kanns ja nicht mehr dauern. Ach, das sind Dinge, mit denen wir uns weniger beschäftigen. Es ist immer eine große Ehre zum WOA eingeladen zu werden. Und selbstverständlich würden wir das auch gerne als Headliner tun. Aber im Ernst, wer könnte auch so etwas ablehnen..., ha, ha. Ihr seid ja dafür bekannt, dass ihr bei Live Konzerten gerade in den letzten Jahren immer mehr Wert auf entsprechende Show Elemente und Bühnendekorationen legt. Könnt ihr euch vorstellen mit anhaltendem Erfolg auch mal mit einem Setting wie bei Iron Maiden oder King Diamond aufzuwarten? Die Gestaltung der Bühne hat nichts mit Erfolg zu tun und ob man dies macht oder nicht. Es war von Beginn ein Markenzeichen, auf eine opulente Bühnenshow zu setzen. Dies werden wir weiter ausbauen. Das erwarten die Leute auch von uns aber den Anspruch haben wir auch an uns selbst. Die Metal Messe muss zelebriert werden und da braucht es auch Kulisse. Im Mittelpunkt steht aber nach wie vor die Band und die Interaktion mit dem Publikum. Wir möchten uns nicht in der Kulisse verstecken...., dazu sind wir auch zu extrovertiert, ha, ha. Die Show erscheint ja auch als Blu-ray. Beschäftigt ihr euch selbst mit diesem Medium oder greift ihr lieber zur guten alten DVD? Ich für meinen Teil habe gar keinen Blu-Ray Player, der DVD Player tut es. Aber das wird sich bestimmt in naher Zukunft ändern. Hast du einen guten Tipp für mich? Ha, ha. Da wir auf bluray-disc.de neben Konzerten vornehmlich Filme und Serien besprechen würde es uns sehr interessieren, welche Lieblingsfilme und Serien du hast? Breaking Bad ist mein absolutes Highlight der letzten Jahre. Welche unfassbar gute Dramaturgie und welche tiefen Abgründe sich bei Menschen auftun können. Einfach faszinierend und süchtig machend. Aber den Klassiker „Die Sopranos“ schätze ich auch sehr. Ich liebe einfach, wenn sich Figuren in Serien entwickeln, gerade weil die Autoren über einen längeren Zeitraum an den Dingen schreiben. Momentan fehlt mir die Zeit für Filme. "Grand Budapest Hotel" fand ich faszinierend als letzten Film, den ich auf DVD gesehen habe. Euer letztes Album Blessed & Possessed kam ja auch in einer speziellen Edition mit einer Bonus CD inklusive herausragenden Coversongs von Iron Maiden, Judas Priest, Running Wild, Savatage oder auch Ozzy Osbourne. Wie seid ihr auf die Idee gekommen, diesen Bands Tribut zu zollen? Die Idee hatten wir schon länger. Aber es musste alles passen. Es ist im Prinzip ein zweites Powerwolf Album, welches wir extra zum Hauptalbum aufgenommen haben. Es sind die Helden unserer Jugend, mit welchen wir groß geworden sind. Es zeigt unsere Einflüsse aber auch, unsere ganz persönlichen Lieblingssongs. Ich wollte unbedingt einen Song von Savatage aus der Zak Stevens Ära covern, auch wenn ich da gegen die Jon Oliva Freunde innerhalb der Band kämpfen musste, ha, ha. Eure Wahl zu dem Amon Amarth Song „Gods of War arise“ hat mich da doch ‚etwas‘ überrascht – wenn auch positiv… :o) Wir fühlen uns sehr verbunden zu Amon und das war die logische Konsequenz. Johan liebt zum Beispiel unseren Song "Kiss of the cobra king". Arbeitet ihr eigentlich bereits an eurem neuen Album oder wollt ihr euch erstmal lieber etwas Pause gönnen? Keine Pause. Wir spielen jetzt die Sommerfestivals und im Herbst eine Tour in Skandinavien. Danach wollen wir mit dem Songwriting beginnen... bevor es im Januar 2017 auf gemeinsame Europatournee mit Epica geht. Ich könnte mir vorstellen, dass es nach dieser Tour in die heiße Phase des Songwriting geht. Wie du siehst, wird es nicht langweilig!! Vielen Dank für das Interview.
Ab 29.07. auf Blu-ray Disc erhältlich:

(Sascha Hennenberger) Bildrechte: Tim Tronckoe, Falk Maria Schlegel, Metthew Greywolf, Attila Dorn
20.07.2016 - Kategorie: Interviews
news

KOMMENTARE

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
kann ich nicht viel mit anfangen, aber wems gefällt, o.k. ab und zu sind die interviews interessant für mich.
movieman73
07.08.2016 um 16:20
#22
Interviews sind immer wieder interessant.
garfield
23.07.2016 um 02:43
#21
Ich habe natürlich nicht nur die Blu Ray vorbestellt sondern auch die Vinyl Version. Ich mag die Band. Ich habe Flak mal persönlich kennengelernt und die ganze Band hatte mir ein Bild mit den besten Wünschen zum Geburtstag geschickt. Tolle Jungs und hier stimmt Preis Leistung !!
gorgohr
22.07.2016 um 23:17
#20
Auch wenn ich ein Freund der harten Klänge bin, so werd ich mit "Powerwolf" irgendwie nicht warm...

Für die Fans ist das aber ne runde Sache und so solls sein.

Das Interview find ich sehr gut. Gerne mehr davon :-)
Headhunter666
21.07.2016 um 17:45
#19
Schönes Interview. Kracher wie "Sanctified with Dynamite" oder ähnliche kann man sich von Powerwolf immer wieder gerne anhören. Aber da reicht mir dann doch das hören über Prime Music, den Kauf spare ich mir.

Achja: Warum wundert mich nur nicht, dass N1ghtm4r3 wieder was zu meckern hat!? Naja, manche können nichts für Ihren schlechten Musikgeschmack ;)
Falcon
21.07.2016 um 14:39
von Falcon
#18
Ist zwar nicht meine Musikrichtung, aber das Interview war nett zu lesen,mal was anderes.
CATGIRL
21.07.2016 um 12:28
#17
IRgendwie konnte ich mit Powerwolf nie was anfangen, war mir zu seicht, auch wenn die Live von der Show her recht nett sind
Sawasdee1983
21.07.2016 um 12:03
#16
POWERWOLF rocken... ich werde bei der Tour mit Epica auch dabei sein!
yogimaus
21.07.2016 um 09:13
#15
Power Wolf ist nicht meine Lieblingsband. Jedoch erstaunlich was diese Bands für die Fans eine liebevolle Editionen im Petto haben, randvoll 7 Stunden die volle Dröhnung . Danke für das Interview.
macfestus
21.07.2016 um 06:39
#14
Danke für das schöne Interview.
cheesy
21.07.2016 um 06:07
von cheesy
#13
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!
 
4 Bewertung(en) mit ø 3,50 Punkte
22 Kommentare
Once Upon 4K Steelbook