Quartalszahlen: Blu-ray Verkäufe sichern der Branche erstes Wachstum seit 2 Jahren

 
9 Bewertung(en) mit ø 4,78 Punkte
18.04.2008
Blu-ray-vs-DVD.jpg
Die ersten Quartalszahlen für das Jahr 2008 liegen endlich vor und zeigen den ersten Anstieg an Softwareverkäufen seit 2 Jahren auf. Nachdem die Einnahmen der DVD in 2006 bzw. in 2007 die Zahlen an DVD- und High-Definition-Verkäufen rückläufig waren, verzeichnet die Branche demnach einen Zuwachs von 1% gegenüber dem Vorjahreszeitraum und erreicht somit einen Umsatz von 5,51 Milliarden US-Dollar. Im Einzelnen stiegen die Einnahmen im Verkauf von 3,39 Milliarden auf 3,47 Milliarden Dollar, was einem Zuwachs von 2,3% entspricht. Dem gegenüber ist der Bereich für die Filmvermietung rückläufig und sank von 2,07 Milliarden im ersten Quartal 2007 um 1,6% auf 2,04 Milliarden Dollar. Doch betrachtet man die Verkäufe von DVD und Blu-ray getrennt, zeigt sich jedoch, dass der Abwärtstrend der herkömmlichen DVD weiterhin besteht und es einen Rückgang um 1,2% im Vergleich des Vorjahres-Zeitraum gab. Nach Aussage von Nielsen Video Scan verdankt die Branche das leichte Wachstum den enorm gestiegenen Verkaufszahlen der Blu-ray Disc, die einen Zuwachs von sensationellen 351% für sich verbuchen konnte. Dem entsprechend positiv äußerten sich Studio- und Industrievertreter, welche die starken Zahlen des Blu-ray Formats unter anderem durch höhere Gewinnmargen im Vergleich mit der DVD erklären. Jedoch erwartet man für das gesamte Jahr 2008 Zahlen zwischen 800 Millionen und 1 Milliarde US-Dollar, gegenüber 300 Millionen im vergangenen Jahr. (ma)
18.04.2008 - Kategorie: Formatkrieg

Täglicher Newsletter

Unser Daily-Newsletter informiert Sie täglich über alle brandneuen News und Deals des Tages. Wir halten Sie auf Wunsch via Mail täglich auf dem Laufenden, damit Sie keine Blu-ray-Neuigkeiten mehr verpassen.
rechtliche Hinweise
Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletter durch uns gespeichert und verarbeitet. Sie haben das Recht, diese Einwilligung zur Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Dies können Sie im Newsletter mit einem Klick auf „vom Newsletter abmelden“ oder per E-Mail an support@bluray-disc.de tun. Unsere Datenschutzinformationen finden Sie hier.
news

KOMMENTARE

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Tja, jetzt wird es Zeit, daß die BDs günstiger werden, damit sich die Anschaffung diverser Filme überhaupt noch lohnt - denn ich 5 oder 7 Jahren werden wir Flash-laufwerke kaufen und Filme runterladen.
seelenpfluecker
24.04.2008 um 14:01
#9
Also,für die Paar Filme(neue)die im Verkauf sind müssen sie mit dem Preis mächtig Rauf damit noch Milliarden reinkommen
Lex
22.04.2008 um 07:59
von Lex
#8
Der Stellenwert der BD wird immer bedeutender. Bleibt nur zu hoffen, dass die Blu-ray Umsetzungen nicht nur quantiv zunehmen, sondern auch die Qualität verbessert wird.
centinyo
19.04.2008 um 13:35
#7
351% ... das nenn ich mal eine Erfolgsquote :)
iceblue
19.04.2008 um 10:42
#6
Auch wenn es keine großen Unterschiede sind, aber ich finde es interessant, daß es einen Rückgang bei Filmvermietung gibt. Wie paßt das zu den erst kürzlich erhobenen Zahlen, daß US-Bürger für HD-Online Filme glatt bis 9 $ ausgeben würden?
kekskruemel
19.04.2008 um 00:09
#5
Ist ja klar, immer mehr steigen auf Blu-ray um und das ist auch gut so. Logischerweise gehen die DVD Zahlen leicht zurück und die der Blu-ray steigen in die Höhe!
Vantika
18.04.2008 um 18:57
#4
Ja, so darf es weitergehen.
chinmoku
18.04.2008 um 17:56
#3
das lässt jetzt hoffentlich die letzten Zurückhaltungen bei den Studios auflösen .. in Zukunft wird nurmehr mit HD auch Geld verdient
matadoerle
18.04.2008 um 17:46
#2
sehr löblich!
DerSteppenwolf
18.04.2008 um 17:45
#1
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!
 
9 Bewertung(en) mit ø 4,78 Punkte
9 Kommentare
Werewolf UE Box