Werbung – Durch Käufe bei unseren Partnern Amazon, JPC, Saturn, MediaMarkt, Zavvi, Media-Dealer.de uvm. erhalten wir Provisionen über Affiliate-Links. Sie unterstützen damit die Redaktion von bluray-disc.de. Preise und Verfügbarkeit ohne Gewähr.

USA: "Howard the Duck" ab 6. Juli zum ersten Mal in 4K auf Ultra HD Blu-ray

 
2 Bewertung(en) mit ø 2,00 Punkte
28.04.2021
Howard_the_Duck_News.jpg
Howard_the_Duck_01.jpg
"Howard the Duck" (USA 1986), hierzulande auch bekannt als "Howard - Ein tierischer Held", basiert auf einer Marvel-Comicreihe und handelt von einer außerirdischen Ente in Menschengröße, die aufgrund eines fehlgeschlagenen Experiments auf der Erde landet. Die von George Lucas produzierte Science-Fiction-Komödie wurde mit Lea Thompson, Jeffrey Jones und Tim Robbins in den tragenden Rollen besetzt und entwickelte sich über die Jahre, trotz des ausbleibenden Erfolgs an den Kinokassen, zum Kultfilm. Koch Media Home Entertainment veröffentlichte "Howard the Duck" in Deutschland im Jahr 2013 auf Blu-ray Disc. In den USA wird Universal Pictures den Film neuen Händlerinformationen zufolge am 6. Juli 2021 zum ersten Mal in 4K-Auflösung mit HDR10 auf Ultra HD Blu-ray im 2-Disc-Set inklusive Blu-ray auf den Markt bringen. Auch unser stets bestens informierter Kollege Bill Hunt von thedigitalbits.com hat bereits darüber berichtet. Offiziell angekündigt wurde der Release allerdings bislang noch nicht. Sobald uns weitere Details vorliegen, auch über eine Veröffentlichung in Deutschland, werden wir umgehend darüber berichten.
Howard_the_Duck_02.jpg
Inhalt: Howard, eine menschengroße Ente, ahnt nichts Böses, als er sich zu Hause ein paar gemütliche Stunden machen möchte. Doch plötzlich wird er auf die Erde gebeamt, nachdem Wissenschaftler Jenning (J. Jones) ein Experiment mit einem Laser durchgeführt hat. Dort angekommen rettet die sprechende Ente die Sängerin Beverly (L. Thompson) vor ein paar Unholden und lernt kurze Zeit später Jennings Assistenten Phil Blumburtt (T. Robbins) kennen. Gemeinsam versucht man, Howard zurück zu seinem Heimatplaneten zu schicken … (sw)
Bereits auf Blu-ray Disc erhältlich:
REVIEW
INFO
Story
 
4,0
Bildqualität
 
4,1
Tonqualität
 
3,3
Extras
 
3,8
12 Bewertungen mit Ø 3,8 Punkten
8,49 €
7,99 €
5,49 €
5,98 €
11,49 €


zum Forum
28.04.2021 - Kategorie: Filme

Täglicher Newsletter

Unser Daily-Newsletter informiert Sie täglich über alle brandneuen News und Deals des Tages. Wir halten Sie auf Wunsch via Mail täglich auf dem Laufenden, damit Sie keine Blu-ray-Neuigkeiten mehr verpassen.
rechtliche Hinweise
Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletter durch uns gespeichert und verarbeitet. Sie haben das Recht, diese Einwilligung zur Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Dies können Sie im Newsletter mit einem Klick auf „vom Newsletter abmelden“ oder per E-Mail an support@bluray-disc.de tun. Unsere Datenschutzinformationen finden Sie hier.
news

KOMMENTARE

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Ich mochte Howard eigentlich immer gern, aber mein Frauchen kann damit so gar nix anfangen. Daher wird er mir auch im Free-TV weiterhin genügen.
cheesy
29.04.2021 um 06:01
von cheesy
#15
Der Film ist einfach kultig, auch wenn er eher zu den schlechteren Filmen gehört. Er hat einfach einen gewissen Charme, weshalb ich mir auch das BD Steelbook zugelegt hatte. Für eine UHD reicht es aber bei mir nicht. Hätte ich nicht bereits die BD, würde ich einen Kauf in Betracht ziehen, aber ein Upgrade ist mir der Film nicht wert.

Aber schön für alle die den Film noch nicht haben, dass die UHD-Fassung erscheint.
Tito
28.04.2021 um 21:54
von Tito
#14
Schlecht ist der Film nicht aber schon zu oft gesehen daher keine 4K nötig.
minio69
28.04.2021 um 19:35
#13
Habe den Film in meiner Jugend schon im Kino nicht gemocht.Hat sich bis heute auch nichts dran geändert. Also kein Kauf, Geld gespart. Aber vielleicht kann ich die Kinoposter und Aushangbilder ja bei Ebay los werden bei VÖ der Scheibe?
Kinomensch
28.04.2021 um 18:28
#12
Kann man sich mal anschauen, aber ob ich den unbedingt nochmal zur Sammlung nehme weis ich nicht.
Bei mir steht noch das Steelbook im Regal und das ist sogar noch verschweisst.
conni110
28.04.2021 um 18:26
#11
Tolle News! Ich liebe den Film ;o)
Steeelbook
28.04.2021 um 17:47
#10
Das ist ein Film, dessen "Kult-Momente" ich bis heute nicht erkannt habe.
Ich finde ihn furchtbar dämlich inszeniert.
Kein Kaufgrund meinerseits.
Klinke
28.04.2021 um 17:44
von Klinke
#9
Sehr schön das der in 4K UHD rauskommt, kommt in die Sammlung.
Neil1984
28.04.2021 um 17:36
#8
Allerhöchstens als Billigangebot auf dem Grabbeltisch aber ansonsten verzichte ich.
Macintosh007
28.04.2021 um 16:11
#7
Trotz des seinerzeit gigantischen Flops an den Kinokassen, beurteilte man den Film danach schon zu VHS-Zeiten wesentlich freundlicher als seinerzeit im Kino- so meine Wahrnehmung !

Ich mochte den Film immer gerne.

Er ist voll mit Verweisen auf Lucas‘ „Indiana Jones“-Saga und noch nicht so verMARVELt wie heutige Comic-Verfilmungen.
Tim Robbins‘ Overacting, das Selbstvertrauen von Howard (Band-Leader von „Howard and the Heartbreakers“ und unbestrittener Meister des Quark Fu) sowie die exzellent aufspielende Lea Thompson („Zurück in die Zukunft“-Trilogie), das irre Tempo und auch die Filmmusik suchen einfach ihresgleichen. Es ist bei weitem kein perfekter, streckenweise nicht mal ein guter Spielfilm. Aber er hat einfach Charme, so meine Meinung.

Oft wird in diesem Zusammenhang auch der ebenfalls von Lucas produzierte „The Radioland Murders - Wahnsinn auf Sendung“ (1994) vergessen, bei dem es nach „Howard-Ein tierischer Held“ erneut zu einer Zusammenarbeit von George Lucas mit seinen befreundeten „Howard“-Mitstreitern Willard Huyck (Autor von „Indianan Jones 2“) sowie der 2018 verstorbenen Gloria Katz kam. Auch dieser Film war ein Mega-Flop, aber natürlich fokussiert man sich bis heute lieber auf „Howard the Duck“.

Es ist dieser ganze Spaß der Mittachtziger, der in „Howard - Ein tierischer Held“ drin steckt und auch zu sehen ist und der in der heutigen, bierernsten und in der Tat manchmal erschreckend düsteren Gegenwart schon auf manche (Ich lehne mich mal etwas aus dem Fenster und behaupte: Eher jüngere Zuschauer) womöglich ungewohnt sein könnte.

Ich war nie ein Fan des Films, billige ihm aber seinen geradezu mitreissenden Unterhaltungswert zu.

Ich sage nur:
„Jeeeeenings !“ :))
von CineasticDriver am 28.04.2021 16:12 Uhr bearbeitet
CineasticDriver
28.04.2021 um 16:06
#6
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!
 
2 Bewertung(en) mit ø 2,00 Punkte
15 Kommentare