"Diese Lautsprecher kommen mir nicht ins Haus!"

 
4 Bewertung(en) mit ø 3,75 Punkte
29.04.2009
elac-logo.gif
elac-art-edition.jpg
Der WAF (Woman Acceptance Factor) liegt bei Lautsprechern auf sehr niedrigem Niveau. Männer mögen dicke Motoren, Fußball, Bier und natürlich große Lautsprecher. Meist sind diese "hässlichen Trümmer" nur in schwarz oder langweiligen Holz-Farben erhältlich. Ausführungen in silber oder weiß können im Bereich der Schallwandler fast schon als extravagant bezeichnet werden. Während ER, nach gründlicher Recherche, die Suche nach dem richtigen Modell bereits stark eingegrenzt hat und seine Ergebnisse stolz der besseren Hälfte präsentiert, werden diese mit einem Satz abgeschmettert: "Diese Lautsprecher kommen mir nicht ins Haus!" Zugegebenermaßen liegt die Akzeptanz des Erscheinungsbildes von Lautsprechern immer im Auge des Betrachters. Ästhetik definiert in diesem Moment jeder anders.
elac-art3d.jpg
Der Lautsprecher-Spezialist ELAC möchte nun mit einer so genannten "Art-Edition" und "De Stijl-Edition" das bereits elegante Modell FS 247 noch Wohnzimmer-tauglicher machen. "Art" steht natürlich für den englischen Begriff für "Kunst" und "De Stijl" war eine niederländische Gruppe von Malern, Architekten und Designern. Definitv würden die künstlerisch gestalteten Standboxen nicht nur im Wohnzimmer bzw. Heimkino, sondern auch in jeder Galerie eine gute Figur machen. Für den Center ELAC 3D-13 BT wird ebenfalls eine "Art-Edition" angeboten. Für die Verzierungen wird eine hauchdünne, UV-beständige, kratz- und wasserfeste Folie verwendet. Dieses Verfahren ist u.a. auch aus der Automobilbranche bekannt, siehe z.B. Taxis oder Polizeiwagen.
elac-fs247.jpg
Dem Käufer stehen je nach Geschmack Ton-in-Ton-Lösungen z.B. mit matt weißen Motiven auf hochglänzenden weißen Flächen oder anthrazitfarbene Folien auf Titan-Shadow-Lautsprechern zur Verfügung. Wer lieber kontraststarke Inszenierungen bevorzugt, für den stehen auch silberne oder dunkelgraue Motive auf Weiß-Hochglanz-, bzw. Titan-Shadow-Lautsprecher zur Auswahl. Wenn einem die Motive nicht mehr gefallen, sind die "Tattoos" rückstandslos wieder entfernbar. Man möge mir die etwas überspitzte und Klischee-behaftete Einleitung nachsehen. Doch einige Heimkino-Fans haben diese Situation so oder so ähnlich vielleicht auch schon erlebt. ;-) (ts)
29.04.2009 - Kategorie: Allgemein

Täglicher Newsletter

Unser Daily-Newsletter informiert Sie täglich über alle brandneuen News und Deals des Tages. Wir halten Sie auf Wunsch via Mail täglich auf dem Laufenden, damit Sie keine Blu-ray-Neuigkeiten mehr verpassen.
rechtliche Hinweise
Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletter durch uns gespeichert und verarbeitet. Sie haben das Recht, diese Einwilligung zur Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Dies können Sie im Newsletter mit einem Klick auf „vom Newsletter abmelden“ oder per E-Mail an support@bluray-disc.de tun. Unsere Datenschutzinformationen finden Sie hier.
news

KOMMENTARE

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Wens gefällt, warum nicht. Wenns in das Gesamtkozept des aufstellungsortes passt, klar doch. Ich persönlich würde mir die nicht kaufen.
Calli
03.05.2009 um 23:43
von Calli
#35
Für mich ein glattes no go ;-)
Joere
01.05.2009 um 07:35
von Joere
#34
Idee an sich nicht so schlecht, aber die Umsetzung is übel... halt Geschmackssache! Aber für mich sehen die Dinger so aus wie diese pseudo-coolen PC-Cases, die man auch überall "auf asi gemacht" kaufen kann.
Fänds z.B. besser, wenn dei auf edel gemacht wären, mit ner Stoff-/Lederverkleidung(Kaschmir, Alcantara etc.) oder mit gemustertem Leder, aber dann würde der Preis ja wieder ins Unermessliche schiessen
rocah
30.04.2009 um 14:39
von rocah
#33
Also ich find die Boxen echt Geil.
home-cinema-freak-steve
30.04.2009 um 09:05
#32
Na ja, mir ist eigentlich wichtig wie Lautsprecher klanglich mit meinen Komponenten harmonieren, solch trashige Optiken kann ich mir in meinen Heimkino nicht vorstellen.
Matrix1968
30.04.2009 um 05:26
#31
Na mit Warhol hat das eher weniger zu tun...

Mondrian war offensichtlich Pate für die eine Variante auf dem Bild. Der Rest ist von der Chinesen Mafia und Ethno-Freaks ^^

Ich würds nich holen, aber als letzte Maßnahme, damit evtl. die Weiblichkeit zustimmt isses durchaus tragbar.
Trashing
29.04.2009 um 23:13
#30
Tja, diese Lautsprecher mögen vielleicht irgendwelche Kunstfreunde ansprechen, mich aber nicht. Und große und im weg stehende Boxen sind es trotz alledem immer noch.
Lord-Homer
29.04.2009 um 23:02
#29
Dazu sage ich als Man "Diese Lautsprecher kommen mir nicht ins Haus!"
SLOM
29.04.2009 um 22:58
von SLOM
#28
Als Spende für`s Blindenheim gut geeignet.
Rolfi
29.04.2009 um 22:43
von Rolfi
#27
Eine Frau die mit dem Hobby des Mannes nicht klar kommt ist eindeutig fehl am Platz, so schön kann Liebe nicht sein. Über das Design kann man sich sicherlich streiten, mir gefallen sie auch nicht, aber die klanglichen Qualitäten dieser Schallwandler begeistern schon. Geht Mann nach dem Frauen Akzeptanz Faktor, so gäbe es weder Videoprojektoren noch hätte irgendwann irgendjemand das Rad erfunden. Muss das jetzt sein, kann das nicht noch warten? etc.
texthx
29.04.2009 um 22:42
von texthx
#26
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!
 
4 Bewertung(en) mit ø 3,75 Punkte
35 Kommentare
Der Unsichtbare 4K Steelbook