Newsticker

Wichtige Nachricht: Amazon streicht Versandkostenfreiheit von Blu-ray Discs

Amazon.de-Logo.gif
07.11.2013 In einer „Nacht-und-Nebel-Aktion“ hat Amazon.de heute in den frühen Morgenstunden ganz spontan, ohne vorherige Ankündigung, die Bedingungen für die Versandkostenfreiheit geändert und das zum deutlichen Nachteil für die Blu-ray Disc. Als das High-Definition-Medium noch in den Kinderschuhen steckte, hat der Online-Händler beschlossen seine Versandkostenfreiheit für Bücher auszuweiten und auch die Blu-ray Discs einzuschließen. Damit wollte man ganz bewusst der Blu-ray einen Vorteil verschaffen und dem Medium den Einstieg in den von der DVD dominierten Markt erleichtern. Inzwischen sind einige Jahre vergangen, die Blu-ray Disc ist auf dem Massenmarkt angekommen, hat mittlerweile einen Marktanteil von 26,6% in Deutschland (Stand: August 2013) und ist auch preislich in einem deutlich niedrigeren Segment zu finden, als noch zur Markteinführung des Mediums. Diese Gründe waren unter anderem wohl der Anlass, weshalb der E-Tailer heute ganz spontan die Blu-ray Disc aus der Versandkostenfreiheit wieder entfernt hat. Im Klartext bedeutet das, dass auch beim Kauf von Blu-rays ab sofort wieder Versandkosten anfallen. Diese liegen pro Bestellung bei 3,-€. Ab einem Mindestbestellwert von 20,-€ entfallen die Versandkosten wieder, genau wie bei allen anderen Produkten des E-Tailers. Eine offizielle Stellungnahme oder Begründung für diesen Schritt liegt leider nicht vor. Fakt ist jedoch, dass Amazon schon damals darauf hingewiesen hat, dass es sich um eine zeitlich limitierte Maßnahme handelt, die nach erfolgreicher Markteinführung der Blu-ray jederzeit widerrufen werden kann. Es war also eine Frage der Zeit und heute ist es spontan passiert. Für die Zukunft bedeutet das, dass ab sofort beim Preisvergleich wieder genauer hingeschaut werden muss. Wenn man den Mindestbestellwert von 20,-€ nämlich nicht erreicht, dann müssen pauschal die 3,-€ Versandkosten einkalkuliert und für einen möglichen Preisvergleich mit anderen Shops einbezogen werden. Eine Alternative besteht immer noch bei der Prime Mitgliedschaft. Bei dieser fallen zwar Beiträge an, aber unter Berücksichtigung der Versandkosten von 3,-€ könnte sich Amazon Prime zumindest für diejenigen unter Ihnen lohnen, die häufiger bei Amazon.de Blu-rays und andere Artikel bestellen. Es gibt selbstverständlich noch andere Alternativen, denn es existieren zahlreiche weitere Online-Shops, von denen einige auch versandkostenfrei verschicken. Hierzu zählen beispielsweise CeDe.de oder aber auch buecher.de. Andere Shops wie buch.de, bol.de, media-dealer.de. OFDb.de usw. haben zwar auch Mindestbestellwertgrenzen, bieten aber auch immer häufiger Blu-rays zum Sonderpreis an und locken Kundschaft nicht selten mittels Gutschein-Codes und Rabatt-Aktionen auf ihre Webseiten. Außerdem gibt es auch günstige Angebote trotz Versandkosten, wie z.B. bei Saturn.de, wo die Versandkosten nur 1,99€ betragen, aber die Preise nicht selten mit denen von Amazon übereinstimmen. Über diese und viele weitere Angebote informieren wir Sie schon seit Monaten – mit Hilfe der fleißigen Mitglieder von bluray-disc.de – im Rahmen unserer Deals. Unsere Redaktion wird nach dieser Änderung bei Amazon.de verstärkt den Preisvergleich suchen und wir werden Ihnen ab sofort häufiger auch Shops vorstellen und für einen Kauf empfehlen, die ausgewählte Artikel dann doch (nach Berücksichtigung der Versandkosten) günstiger anbieten, als Amazon.de. Die bequemen Zeiten sind vorbei, aber vielleicht geht ab heute dann erst Recht der Preiskampf unter den Händlern los, von dem letzten Endes auch wieder der Verbraucher und speziell der Film- und HD-Fan profitieren würde. Wir halten Sie über die weitere Entwicklung auf dem Laufenden. (pf)
07.11.2013 - Kategorie: Allgemein
news

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
geschrieben am 07.01.2014 um 15:58
#214
Dass sich Amazon durch so eine "Nacht und Nebel" Aktion den Ruf versauen muss... Warum wird der Kunde nicht einfach transparent ne Woche vorher darüber informiert? Dass das Geschrei dadurch natürlich entsprechend groß ist, ist verständlich.
Allerdings kann ich den Schritt von Amazon generell nachvollziehen. Ich persönlich hoffe dadurch in Zukunft eventuell auf bessere Rabattaktionen - den Nachteil mit den Versandkosten möchte man dann bestimmt gerne wettmachen - wodurch dann Prime Mitglieder profitieren werden. Mal schauen wie es wird...
geschrieben am 29.11.2013 um 20:35
#213
Habe das alles erst jetzt gelesen - mir wäre das auch nie aufgefallen, weil ich immer gleich mehrer BRs bestelle.
Also mal zum Test eine in den Warenkorb und siehe da € 3,60 nach Österreich - also doch.
Da ich nie unter 20 € bestelle, wird Ama wohl weiter mein Hauptlieferant bleiben, obwohl ich es grundsätzlich nicht gutheiße.
Aber es ist wohl so, jahrelang gut dabei verdient und jetzt, wo die blauen Scheiben billiger werden, haut man halt Versand drauf. Es lebe die Marktwirtschaft.
geschrieben am 21.11.2013 um 03:03
#212
Schoen ist es nicht, aber verstaendlich irgendwie schon. Gut fuer die anderen Mitbewerber auf dem Markt, nun wird sicherlich die Vormachtstellung von Amazon zumindest was BluRays angeht, wieder etwas zu deren Gunsten verschieben.
geschrieben am 15.11.2013 um 20:33
#211
Ich habe jetzt an die Geschäftsleitung von AMAZON auch mal ne lange Mail geschrieben. Angesprochen wurden BLU RAY Versandkosten und die FSK Strafgebühr. Mal gucken was zurück kommt.
geschrieben am 15.11.2013 um 20:03
#210
Ich habe seit Beginn der Versandkosten für Blu ray nicht mehr ein Stück bestellt. Normal hätte ich bestimmt schon wieder 6 oder 7 Scheiben geordert. Aber ich bezahle keine Versandkosten für BLU RAYS. Fällt denen nämlich ziemlich spät ein nach 5 oder 6 Jahren.
geschrieben am 14.11.2013 um 09:41
#209
Gerade eben Beschwerde-Email an Amazon geschickt.
Wollte gerade eine Blu-Ray bestellen s ls mir die 3 € aufgefallen sind. Dachte erst ich hab ein Drittanbieter erwischt, also Warenkorb geleert und neu bestellt, diesmal geachtet das es wirklich Amazon ist, und bang der gleiche Mist wieder. Dann hier die Meldung gelesen und direkt ne Mail an Amazon geschrieben. Wenn genug Beschwerden eingehen und sich die Bestellungen halbieren oder mehr reduzieren, werden sie schon wieder einlenken. Bis dahin wird wieder bei MM und Saturn gekauft, selbst dann wenn es teurer ist als bei Amazon mit Versandkosten. Nur so kann man Amazon wieder zu Vernunft bewegen, vorausgesetzt die große Masse handhabt es genauso.
geschrieben am 12.11.2013 um 20:54
#208
Betrifft mich nicht, habe ja Amazon Prime! :)
geschrieben am 11.11.2013 um 17:17
#207
Gerade erst gelesen. Und ich bestelle noch lustig in den letzten Tagen per 1-Click einzelne Schnäppchen. Ist mir gar nicht aufgefallen. So ein Mist!
geschrieben am 11.11.2013 um 07:49
#206
Das ist eine absolute Frechheit. Ohne Ankündigung oder Hinweis! Aus lauter Routine habe ich erst beim absenden der Bestellung gemerkt, dass dort 3€ Versandkosten stehen. Ich dacht erst ich hätte ein Marketplace Angebot erwischt. Natürlich sofort storniert.
Als ob Amazon bisher nicht an den BDs verdient hätte. Um den BDs ein leichteren Start zwischen den ganzen DVDs zu verschaffen? Was geht Amazon das an? Ob sie DVDs oder BDs verkaufen ist doch so lang wie breit.
Und dann direkt 3€! Ein Großbrief, der für den Versand einer BD locker ausreicht kostet 1,45€. Das Amazon eigende Tarife mit der Deutschen Post ausgehandelt hat, ist auch bekannt. 3€ sind völlig überzogen, decken mehr als die Versandkosten und sind reine Profitgier. So nicht! Da werde ich mich anderweitig umsehen.
geschrieben am 10.11.2013 um 23:21
#205
Na das ist ja ne Frechheit ohne Gleichen, komme gerade aus dem Urlaub zurück und lese das.Da wird morgen gleich ne Mail zu Ama geschrieben !!!
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!
 
30 Bewertung(en) mit ø 2,20 Punkte
214 Kommentare