BVV: Blu-ray 3D erfreut sich zunehmdender Beliebtheit

 
16 Bewertung(en) mit ø 3,63 Punkte
50 Kommentare
02.05.2013
BVV-Logo.jpg
Das Thema 3D hatte es in den vergangenen Jahren nicht leicht und dennoch scheint sich das Medium Blu-ray 3D immer weiter auf dem Markt zu etablieren und auch das Interesse von immer mehr Verbrauchern zu wecken. Dies belegen aktuelle Daten der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK), die vom Bundesverband Audiovisuelle Medien e.V. (BVV) veröffentlicht wurden. Als 2010 mit dem Animationsfilm „Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen“ die erste Blu-ray 3D im Vertrieb von Sony Pictures Home Entertainment auf den Markt gebracht wurde, verzeichnete man am Ende des Jahres insgesamt 200.000 verkaufte 3D-Einheiten in Deutschland. 2011 stieg nicht nur die Anzahl der Veröffentlichungen deutlich an, sondern auch der Absatz legte zu und man hat sogar die Marke von einer Millionen Exemplaren geknackt. Im vergangenen Jahr 2012 lag der Blu-ray 3D Absatz schließlich sogar schon bei 1,9 Millionen Stück und das entspricht bereits 8% aller Blu-ray Verkäufe in Deutschland. Da eine 3D Blu-ray im Durschnitt deutlich mehr kostet, liegt bei wertmäßiger Betrachtung der Anteil der 3D Blu-ray sogar bei 11%. Im letzten Jahr lag der Durchschnittspreis einer 3D Blu-ray bei ca. 20,23€ - Tendenz fallend. Der Gesamtumsatz mit der 3D Blu-ray lag 2012 bei 39 Millionen Euro. In den beiden Jahren zuvor waren es nur 23 Millionen (2011) und 5 Millionen (2010). Den größten Umsatzanteil hat das Kids/Animation-Segment für sich beansprucht. Hier lag der Anteil bei 29%. Auf Platz 2 folgt das Action-Genre mit 25% und auf Platz 3 Science Fiction mit 11%. Auf den weiteren Plätzen findet man Fantasy mit 10% und Special Interest mit 9%. Rund zwei Drittel der 3D-Kundschaft sind männlich und befinden sich im Alter von 20 bis 49 Jahren. Das dürfte auch erklären, weshalb gerade Actionfilme in 3D hoch im Kurs stehen. Die mit Abstand erfolgreichste 3D Blu-ray ist und bleibt weiterhin James Camerons „Avatar – Aufbruch nach Pandora“. Die 3D Blu-ray belegt Platz 6 der Jahrescharts 2012 und ist auch gleichzeitig die einzige 3D Blu-ray in den Top 20 des Jahres 2012. Oliver Trettin, Stellvertretender Geschäftsführer des BVV, kommentiert diese Entwicklung wie folgt: „Zu Beginn dieses Jahres waren bereits zwei Mio. deutsche Haushalte mit 3D-fähiger Technologie ausgestattet. Diese Early-Adopter wollen natürlich auch die sichtbaren Besonderheiten ihrer Heimkinos nutzen und werden beim Einkauf zunehmend die 3D-Blu-ray-Versionen wählen." Weiterhin ergänzt er, dass "originäre 3D-Highlights wie 'Der Hobbit: Eine unerwartete Reise' oder 'Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger' und insbesondere animierte Familienunterhaltung dem 3D-Marktsegment in diesem Jahr einen nachhaltigen Impuls versetzen" werden. (pf)
02.05.2013 - Kategorie: Allgemein
news

KOMMENTARE

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Naja, immer mehr neue TVs haben jetzt schon fast standardmäßig 3D mit anbord...Und wenn man sich dann noch einen neuen Player holt der auch 3D unterstützt, warum dann auch nicht...
Die Shutter-Technik ist bildlich auch besser als das im Kino verwendete 3D...

Wenn mein Equitment das auch ünterstützen würde, dann würde ich mir auch mehr 3D BDs holen...
comromeoz
07.05.2013 um 20:28
#50
Die meiste 3D Filme die ich mir hole sind Zeichentrickfilme da ich der Meinung bin das die Normalen Filme mit Aufnahmen noch nicht so richtig in 3D Wirken. es fehlen die Effekte wie bei den Zeichentrickfilmen (mit Aufnahme von Horrorfilme Wie „My Bloody Valentine“ o. „Resident Evil“, „Final Destination“ usw. . Trotzdem habe ich schon 30 Stk. .
bander69
07.05.2013 um 07:30
#49
Eine Zeitlang habe ich keinen 2D Titel mehr gekauft und immer wieder gewartet bis die jeweilige Bluray endlich in 3D zu einen guten Preis zu haben war, viele der erworbenen 3D Filme waren aber so schwach das ich jetzt wieder bei Top Preisen auch die zweite Dimension kaufe.
Matrix1968
06.05.2013 um 05:27
#48
Ich habe nicht das Equipment um 3D sehen zu können. Werde es mir auch nicht in absehbarer Zeit zulegen.
Würde mir aber nur richtig gute 3D Filme kaufen.
CL46
04.05.2013 um 20:06
von CL46
#47
Ich besitze fast nur noch 3d Blu-rays.
Gute 3d Blu-rays sind echt ein mehrwert und genuss zu sehen.
clip3d
03.05.2013 um 20:44
von clip3d
#46
Ich besitze das 3D Equipment nicht und habe auch nicht vor, es mir in nächster Zeit anzuschaffen.
Allerdings gibt es momentan zwei Filme, die ich mir auf kurz oder lang auf 3D zulegen werde (schon für die Zukunft): Dredd und Hobbit (allerdings als Komplettset im Jahre 2015)
Cine-Man
03.05.2013 um 19:15
#45
Traurig aber wahr, ich besitze zwar das 3D-Equipment, nutze es aber gar nicht, da es mich jetzt nicht so fasziniert. Ich wollte mir jetzt schon x-mal meine 3D-Filme ansehen, bin aber immer bei der 2D-Variante hängen geblieben! Ich sollte das mal endlich in Angriff nehmen!!!
Honda600
03.05.2013 um 16:33
#44
Ich denke auch, solange die Filme in real 3D gedreht sind, ist es eine gute Sache und macht wirklich Spass. Doch die ganzen nachträglich editierten sind wirklich nicht lohnenswert.Ausnahmen wie "Findet Nemo" bestätigen die Regel. Da steht natürlich auch ein anderes Studio dahinter...Aber alles in allem geniesse ich 3D vor allem mit meinem Sohn (10Jahre). Die Preise sollten allerdings noch fallen, 20€ sind kein Pappenstiel. Und im Medie Markt bzw. Saturn geht es meistens auf die 30€ zu. Da kann man nur auf Werbepreise warten.
MaxMurski
03.05.2013 um 14:50
#43
Solange 3D-Fime ~20,-€ kosten kommen sie für meine Sammlung nicht in Frage! Verstehe echt nicht dass Leute bereit sind soviel Kohle für nur EINEN Film auszugeben...
AgentSoul
03.05.2013 um 09:00
#42
3 D ist schon eine Gute sache aber leider gibt es nicht so viele Filme die auch Gut sind in 3 D.
Ladydella
03.05.2013 um 03:50
#41
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!
 
16 Bewertung(en) mit ø 3,63 Punkte
50 Kommentare
Terminator Dark Fate SB