Werbung – Durch Käufe bei unseren Partnern Amazon, JPC, Saturn, MediaMarkt, Zavvi, Media-Dealer.de uvm. erhalten wir Provisionen über Affiliate-Links. Sie unterstützen damit die Redaktion von bluray-disc.de. Preise und Verfügbarkeit ohne Gewähr.

Night of the Hunted (2023) Blu-ray

Original Filmtitel: Night of the Hunted

Night of the Hunted (2023)
Trailer mit einer FSK-Einstufung ab 18 Jahren zeigen wir nur registrierten
FSK18 Mitgliedern von bluray-disc.de
.
Die FSK18 Anmeldung finden Sie im FSK18 Bereich.
Exklusive Produktfotos:
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Herausgeber:
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1
Untertitel:
Deutsch
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-25 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.39:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Laufzeit:
95 Minuten
Veröffentlichung:
21.03.2024
 
STORY
7
 
Bildqualität
7
 
Tonqualität
7
 
Ausstattung
1
 
Gesamt *
5
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
Das Duo Franck Khalfoun (Regisseur & Darsteller) und Alexandre Aja (Regisseur, Drehbuchautor & Produzent) haben im Horror-Genre schon einige Male erfolgreich zusammengearbeitet. Zu ihren bekanntesten gemeinsamen Werken gehören „High Tension“, „P2 – Schreie im Parkhaus“ oder das 2011er Remake von „Maniac“. Im hier vorliegenden Thriller „Night of the Hunted“ – bei dem es sich um eine Adaption des spanischen Films „La Noche del Ratón“ (Night of the Rat) für den amerikanischen Markt handelt - werkeln die beide erneut zusammen und lassen den nächtlichen Tankstellen-Besuch einer jungen Frau komplett eskalieren. Im Vertrieb der AL!VE AG bzw. durch Herausgeber CAPELIGHT PICTURES erscheint der Streifen nun auf Blu-ray und 4K Ultra HD. Während erstere lediglich im Keep Case veröffentlicht wird, spendiert man der ultra-hochauflösenden Variante eine Erstauflage im Mediabook, welches neben dem Set bestehend aus 4K & Blu-ray auch über ein 24-seitigen Booklet verfügt. Inwieweit sich die beiden Formate voneinander unterscheiden und wie hoch der Thrill bei diesem Werk tatsächlich liegt, soll mit dem nachstehenden Review in Erfahrung gebracht werden.

Story

    Marketing-Expertin Alice (C. Rowe) tritt zusammen mit ihrem Kollegen John (J. Scippio) mitten in der Nacht die Rückfahrt in die Heimat von einer Konferenz an. Die blinkende Tankanzeige des Autos zwingt sie jedoch zu einem Stopp an einer verlassenen Tankstelle. Gerade als Alice ein paar Getränke und Kaugummis bezahlen will, trifft sie ein Geschoss in die Schulter und die Nacht nimmt eine brutale Wendung: Alice ist in die Fänge eines amoklaufenden Scharfschützen (S. Stanic) geraten, der sie auf Schritt und Tritt verfolgt und abdrückt, sobald er sie nur ihren Kopf hebt. Per Funkgerät mit ihrem Peiniger verbunden beginnt für Alice ein Albtraum, in dem sie sich nicht nur einem schier übermächtigen Gegner, sondern auch ihren eigenen Verfehlungen stellen muss.
    Night of the Hunted 1.jpg
    Regisseur Franck Khalfoun lässt seine Hauptdarstellerin Camille Rowe zu Beginn in keinem guten Licht dastehen: Der Zuschauer „ertappt“ deren Charakter „Alice“ nämlich gerade dabei, wie sie nach einem Kongress ein Schäferstündchen mit ihrem Kollegen „John“ – gespielt von Jeremy Scippio - verbracht hat und just durch einen Anruf ihres Ehemanns geweckt wird. Der macht sich Sorgen um seine Angebetete, zumal man – wie man aus dem kurzen Videocall und einigen darauffolgenden Textnachrichten erfährt - schon lange versucht ein Kind zu bekommen. Schnell wird den Zuschauenden aber klar, dass Alice noch gar nicht bereit für eine Familie ist und sich dem Seitensprung nur aus Frust gewidmet hat. Daher kann sie dann auch nicht schnell genug nach Hause kommen. Die Heimfahrt muss allerdings noch einmal für einen kurzen Tank-Stopp unterbrochen werden, welcher für alle Beteiligten in einem Fiasko enden wird: Denn gerade als Alice in der verlassenen Tankstelle einige Blutspuren am Kassenregal entdeckt, hört sie hinter sich das Glas splittern und wird, ehe sie reagieren kann, von einer Kugel getroffen. Unglücklicherweise ist sie an diesem Abend vor dem Zielfernrohr eines Scharfschützen gelandet, der seinen Frust am Sozial-System sowie die ihm als Andersdenkender entgegengebrachte Kritik nun auf brutale Art freien Lauf lassen will. Als erstes Todesopfer erwischt es Kollegen John direkt, womit Alice plötzlich auf sich alleingestellt ist. Hoffnung, gerettet zu werden, liefert ein Kontakt über das Funkgerät der Tankstelle, jedoch entpuppt sich recht schnell der Peiniger selbst am anderen Ende.
    Night of the Hunted 2.jpg
    Soweit die Ausgangssituation des Thrillers, der spätestens ab hier zu einem Kammerspiel wird. Die Handlung des insgesamt knapp 95 Minuten laufenden Streifens spielt sich nun nämlich auf dem beschränkten Terrain des Kraftstoffbereitstellenden Gebäudekomplexes ab. Allerdings gelingt es Khalfoun immer wieder, diesen aus verschiedenen Blickwinkeln zu zeigen, sowie den Aktionsradius seiner Hauptprotagonisten langsam zu erweitern. Camille Rowe liefert hier eine wirklich hervorragende Leistung ab, muss sie doch über weite Teile im Alleingang den Film tragen - der in der Rolle des Antagonisten agierende Stasa Stanic ist nämlich nur im Finale zu sehen, womit man bis dahin lediglich seine Stimme aus dem Funkgerät hört. Wie man aus dem Booklet des Mediabook erfährt, war Stanic aber dennoch bei den Dreharbeiten immer an der Seite von Regisseur Khalfoun und sprach seine Dialoge über das Walkie-Talkie ein, sodass Kollegin Camilla Rowe hier wirklich in Kontakt mit ihm stand. Nachdem man bereits zu Anfang schon mitbekam, dass Opfer Alice keine reine Weste hat, so muss man im Laufe der geführten Funkgespräche irgendwie feststellen, dass auch der Schütze eben nicht einfach nur das abgrundtief Böse ist, sondern durch seine Umwelt und die eigenen Schicksalsschläge zu der Person wurden, die nun den Abzug drückt. Mit einer Kombination aus Sozial-Kritik, Verschwörungstheorien und der Angst vor Impfungen greift man aktuelle Themen auf, die vor allem in den USA, aber auch anderweitig zu realen Amokläufen führten.
    Night of the Hunted 3.jpg
    Auf Seiten des anfangs auch ein wenig unsympathisch wirkenden Opfers Alice stellt sich ebenfalls mit und mit heraus, dass auch sie durch äußere Einflüsse zu ihrem eigenwilligen Handeln getrieben wurde: Generelle Ängste vor einer Schwangerschaft, die Zweifel, ein Kind in die aktuelle Weltgeschichte zu setzen und die Angst, dass der Nachwuchs eines Tages nicht mehr nach Hause kommen könnte, weil es selbst als Amokläufer endet oder von einem getötet wird, beschäftigen die junge Frau so sehr, dass sich ihr Körper trotz mehrfacher Versuche gegen ein Kind stellt und sie einfach nicht schwanger wird. Die Offenbarungen von Opfer und Täter werden dann immer wieder mit spannenden und Action-reichen Momenten versehen. Zwar gibt es hier und da auch noch ein paar nächtliche Besucher, die allerdings nur eine Rolle spielen – nämlich die der Zielscheibe. Einer nach dem anderen wird aus dem Leben genommen, was dann mit expliziten Darstellungen der Schusswunden gezeigt wird. Hiermit hat sich der Film dann auch seine Freigabe ab 18-Jahren zu Recht verdient, sind diese Szenen doch nichts für Zartbesaitete. Auch das Finale hat es nachher wirklich in sich und hält einige „schmackhafte“ Szenen für Gore-Freunde bereit. Auch wenn der Film vielleicht nicht viel neues liefert – erinnert er doch auch an Werke wie zum Beispiel „Downrange – Die Zielscheibe bist du!“ oder „Nicht auflegen“ – dennoch steigert sich auch hier die Spannung von Minute zu Minute und man fiebert der finalen Konfrontation gespannt entgegen. Insgesamt also durchaus für Genre-Fans einen Blick wert.

Bildqualität

    Night of the Hunted 4.jpg
    In optischer Hinsicht hat der Film leider aufgrund seines eingegrenzten Handlungsortes und der nächtlichen Tageszeit kaum Potential, etwas großartiges auf den Bildschirm zu zaubern: Um die Tankstelle herum herrscht überwiegend pechschwarze Nacht, lediglich das beleuchtete Reklameschild, welches dem Scharfschützen als Deckung dient, liefert in der Umgebung etwas Abwechslung. Die Tankstelle selbst wird von ein paar bunt beleuchteten Streifen über den Zapfsäulen in Szene gesetzt, im Inneren des Gebäudes erhellen typische Neonlichter und die Beleuchtungen der Kühlschränke die Verkaufsfläche. Im späteren Verlauf wird es auch hier etwas schummriger, wenn Alice zur Deckung einige Leuchten abschaltet. Durch die spärlichen Lichter ist die Schärfe leider nicht immer gegeben – gerade einige Shots aus der Totale bringen Unschärfen in Randbereichen oder ungünstige Fokussierungen mit sich. Ist dann mal ausreichend Licht vorhanden, zeigen sich einzelne Haarsträhnen, Hautporen und Fältchen in den Gesichtern der Protagonisten. Aber auch hier scheinen die gewählten Objektive nicht immer für eine gelungene Tiefenschärfe zu sorgen, verschwimmen Schriften auf Werbeplakaten oder Hinweisschildern doch immer mal wieder etwas. Gut gelungen sind dann die Schattenabschnitte in der Werkstatt, die dank eines gutem Schwarzwertes nur geringe Detailverluste zu vermelden haben. Insgesamt eine ordentliche Umsetzung, die jedoch weit von Referenzwerten entfernt ist. Aber vermutlich wollte man damit auch einen etwas raueren Look bezwecken.

Tonqualität

    - Deutsch DTS-HD Master Audio 5.1 - Englisch DTS-HD Master Audio 5.1
    Night of the Hunted 5.jpg
    Sowohl für die deutsche Synchronisation als auch für das englische Original fertigte man verlustfreie HD-Tonspuren an, die leider aber noch nicht im modernen 3D-Sound vorliegen. Da der Film aber auch nicht über mehrere Ebene hinweg spielt, ist dies zu verkraften. Die Surround-Kanäle werden natürlich bevorzugt in den Action-reicheren Momenten mit einbezogen: Hier sind es dann vor allem die Projektile des Scharfschützen, die quer durchs Heimkino sausen. Darüber hinaus legt man auch den Soundtrack aus der Feder von Komponist Mathieu Carratier immer wieder mit auf die umherstehenden Lautsprecher, sodass dieser die Spannung atmosphärisch untermalt. Ordentliche Tiefbass-Salven darf man hier nicht erwarten, da der Streifen einfach keine Momente liefert, die einen starken Einsatz des Subwoofers erfordern würden. Die Dialoge und damit auch die Funksprüche zwischen Opfer und Täter sind jederzeit klar verständlich. Die deutsche Vertonung entstand bei der Think Global Media GmbH in Berlin, bei der sich Ulrike Lau für das Dialogbuch und Thomas Wolf für die Dialogregie verantwortlich zeigten. Zu hören sind Sprecher wie Lea Kalbhenn (C. Rowe), Sven Gerhardt (S. Stanic) oder Marc Skanderberg (J. Scippio), welche hier einen mehr als ordentlichen Job abliefern. Ein Vergleich mit der englischen Originalspur liefert keinen nennenswerten Unterschied in Sachen Pegel oder Dynamik – beide Fassungen liegen hier gleichauf.

Ausstattung

- Deutscher Trailer (1:52 Min.) - Filmtipps o Pfad der Rache o Dogman o Muzzle - K-9 Narcotics Unit o God is a Bullet
Night of the Hunted 6.jpg
Bis auf den Trailer zum Hauptfilm und einige Filmtipps des Publishers enthält die Veröffentlichung leider keine weiteren Extras.

Fazit

    Night of the Hunted 7.jpg
    Das Team um Produzent Alexandre Aja und Regisseur Franck Khalfoun liefert hier nach Titeln wie „P2 – Schreie im Parkhaus“ oder „Alexandre Ajas Maniac“ wieder eine intensive Zusammenarbeit ab: Mit einer gehörigen Portion Sozialkritik, einem spannenden Kammerspiel sowie einigen expliziten Gewalteruptionen – samt gut gemachter Gore-Effekte - unterhalten sie ihr Publikum gekonnt über die knapp 95 Minuten Laufzeit des Thrillers. Besonders Hauptdarstellerin Camille Rowe, die hier über weite Strecken den Film allein tragen muss, liefert eine hervorragende Darbietung ab. Die technische Seite des Films ist lediglich nur solide geraten, da vor allem das Bild leider durch zahlreiche Unschärfen in den Randbereichen nicht immer überzeugen kann und Handlungsort-beschränkt kaum Möglichkeiten zum Auftrumpfen hat. Ähnliches beim Ton, der zwar in den Action-reicheren Momenten die Geschosse durchs Heimkino treibt, ansonsten aber eben handlungsbedingt auch kein Effektfeuerwerk mit sich bringt. Leider gibt es auf den Film-Disks kein Bonusmaterial, dabei hätte sich hier doch gerade aufgrund der aktuellen Ansichten ein paar Interviews gelohnt. Insofern lohnt sich ein Griff zum UHD-Mediabook, welches noch ein Booklet mit informativem Interview zu bieten hat. Dem spannenden Hauptfilm und seiner fesselnden Geschichte tut dies jedoch keinen Abbruch, sodass Genre-Fans hier einen Blick riskieren sollten. (Jörn Pomplitz)
    (weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
6 von 10

Testgeräte

TV: LG OLED 65C17LB Player: Oppo UDP-203 AVR: Yamaha RX-A1080 Front-Lautsprecher: Canton Vento 890.2 Center-Lautsprecher: Canton Vento 866 Surround-Lautsprecher: Canton Chrono 507 Subwoofer: SVS SB-2000 Pro
geschrieben am 25.03.2024

Night of the Hunted (2023) Blu-ray Preisvergleich

Als FSK18 Mitglied können Sie weitere Shops im Preisvergleich nutzen. 11 weitere Shops werden ausgeblendet icon-hilfe-auf.gif
Aufgrund rechtlicher Bestimmungen können wir Ihnen nicht alle Shops anzeigen.
Bitte verifizieren Sie sich als FSK18-Mitglied.

Gebraucht kaufen

ab 11,82 EUR *

versandkostenfrei

* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
Bewertung(en) mit ø 0,00 Punkten
 
STORY
0.0
 
BILDQUALITäT
0.0
 
TONQUALITäT
0.0
 
EXTRAS
0.0

Film suchen

Preisvergleich

amazon.de
14,99 EUR*
icon-chart-grau.svg
icon-shopping-cart.svg
jpc
15,99 EUR*
icon-chart-neutral.svg
icon-shopping-cart.svg
bmv-medien
13,99 EUR*
icon-chart-grau.svg
icon-shopping-cart.svg
alive
14,95 EUR*
icon-chart-grau.svg
icon-shopping-cart.svg
capelight
14,95 EUR*
icon-chart-grau.svg
icon-shopping-cart.svg
für 14,99 EUR versandkostenfrei Reminder (vor)bestellbar / wieder auf Lager JETZT SUCHEN BEI

Gebraucht kaufen

amazon.de
ab 11,82 EUR*
icon-chart-grau.svg
icon-shopping-cart.svg
* Die Preise von Amazon sind nicht in der Preisverfolgung/-grafik enthalten.

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!
* Die Preise von Amazon sind nicht in der Preisverfolgung/-grafik enthalten.

Versionen

Diese Blu-ray ist ebenfalls in folgender Version erhältlich:

Blu-ray Sammlung

3 Mitglieder haben diese Blu-ray:

Diese Blu-ray ist 2x vorgemerkt.