Blu-ray Forum → Heimkino, Hifi / Technik → Fernseher, Beamer / Peripherie → Beamer, Projektoren & Zubehör

beamer ausleihen?

Gestartet: 30 Juli 2009 11:36 - 7 Antworten

#1
Geschrieben: 30 Juli 2009 11:36

vlnjacki

Avatar vlnjacki

user-rank
Blu-ray Fan
fsk-geprueft
user verified
aktivitaet.png Aktivität:
 
Deutschland
Moers
kommentar.png
Forenposts: 619
Clubposts: 24
seit 19.02.2009
player.png
Sony PlayStation 3
anzahl.png
Blu-ray Filme:
ps3.png
PS 3 Spiele:
anzahl.png
zuletzt kommentiert:
Fixstars CodecSys CE-10 nicht kompatibel mit der Playstation 3 Slim
anzahl.png
zuletzt bewertet:
Resident Evil 5
anzahl.png
Bedankte sich 134 mal.
Erhielt 96 Danke für 72 Beiträge


hallo liebe kollegen!
wollte mal fragen was ihr davon haltet wenn man sich mal fuer zuhause zum testen einen beamer ausleiht,gibt ja schon einige Full-HD und HD-ready Beamer zum mieten.
die mietpreise beginnen bei manchen anbietern schon von 29,-euro/pro tag -wochenende Fr-mo nach oben hin offen
natürlich wuerde ich mir dann mal einen übers wochende/oder für 1 woche einen beamer holen da kommt man dann günstiger weg.

geraete gibt es fast alles:
optoma hd 720 x ab 29,-euro/tag
sony vpl hw 10 ab 30 euro/tag--Fr-MO 60,-euro/1 woche 120,-euro
mitsubishi hc 4900 ab54,-/tag
panasonic pt 2000 und 3000

gibt aber auch HD-beamer fuer 3000,-euro am tag zum mieten wie der:
digital protction HD35 mit 16.000lumen,20.000 ansi,auflösung 2048x1080

oder den barco flm hd 18 und hd 20 und weitere monsterbeamer


warum ich frage?
bevor ich mir einen beamer kaufe wollte ich es vorher mal antesten in der eigenen wohnung(beschaffenheiten ganz anders wie beim haendler),und man kann ja dann schon sehen zu welchen geraet man tendiert.

freue mich auf euer meinungen

mfg,vlnjacki;)




#2
Geschrieben: 30 Juli 2009 11:42

flitzpiepe

Avatar flitzpiepe

user-rank
Blu-ray Starter
aktivitaet.png Aktivität:
 
Deutschland
Kassel
kommentar.png
Forenposts: 40
Clubposts: 1
seit 16.02.2009
display.png
Samsung LE-40M86BD
player.png
Sony PlayStation 3
anzahl.png
Blu-ray Filme:
ps3.png
PS 3 Spiele:
anzahl.png
Steelbooks:
1
anzahl.png
zuletzt kommentiert:
Sony spendiert der Blu-ray Playerflotte neue Fimwareupdates
anzahl.png
zuletzt bewertet:
Singstar Queen


Servus,

wenn du dir eh einen Beamer holen willst, dann würde ich eher mal in einem vernünftigen Laden fragen, ob du den Beamer zu hause testen kannst oder die ein Leihgerät haben. Käme dich erheblich günstiger.
#3
Geschrieben: 30 Juli 2009 11:44

Tsungam

Avatar Tsungam

user-rank
Blu-ray Papst
fsk-geprueft
user verified
aktivitaet.png Aktivität:
 
Ich denke, das ist eine gute Idee - sofern du ihn denn ordentlich aufstellen kannst.
Bedenke, dass du eine Leinwand und ggf. ein langes HDMI-Kabel benötigst.



"Die schärfsten Kritiker der Elche waren früher selber welche."
(F. W. Bernstein)

#4
Geschrieben: 30 Juli 2009 12:56

vlnjacki

Avatar vlnjacki

user-rank
Blu-ray Fan
fsk-geprueft
user verified
aktivitaet.png Aktivität:
 
Deutschland
Moers
kommentar.png
Forenposts: 619
Clubposts: 24
seit 19.02.2009
player.png
Sony PlayStation 3
anzahl.png
Blu-ray Filme:
ps3.png
PS 3 Spiele:
anzahl.png
zuletzt kommentiert:
Fixstars CodecSys CE-10 nicht kompatibel mit der Playstation 3 Slim
anzahl.png
zuletzt bewertet:
Resident Evil 5
anzahl.png
Bedankte sich 134 mal.
Erhielt 96 Danke für 72 Beiträge


hallo flitzepiepe und tsungam!

@flitzepiepe.
also hier bei mir in der nähe kenne ich keinen gutes Fachgeschäft für beamer
(eventuell in köln oder düsseldorf) die die auch ausleihen oder vielleicht kostenlos zum testen mit nachhause geben.
möchte mir ja auch erstmal einige verschiedene modelle an beamer so anschauen und mal ausleihen bevor ich mich endgültig entscheide welches model es werden soll.;)


@Tsungam:
ja mit der leinwand ist so eine sache,es sei denn die stativleinwand von der super8 meines vaters reicht zum proben auch dafür aus.
ansonsten muss ich auf die weisse wand projektzieren

HDMI-kabel in 10m länge habe ich mir auch schon bestellt;)

mfg,vlnjacki




#5
Geschrieben: 30 Juli 2009 14:56

kekskruemel

Avatar kekskruemel

user-rank
Blu-ray Junkie
fsk-geprueft
user verified
aktivitaet.png Aktivität:
 
Deutschland
Nürnberg
kommentar.png
Forenposts: 4.713
Clubposts: 19
seit 19.01.2008
display.png
Samsung KU-6519
beamer.png
Benq W7500
player.png
LG BP420
anzahl.png
Blu-ray Filme:
anzahl.png
Steelbooks:
6
anzahl.png
Mediabooks:
2
anzahl.png
anzahl.png
anzahl.png
Bedankte sich 2401 mal.
Erhielt 1457 Danke für 622 Beiträge
kekskruemel beamt endlich in 3D + HD auf 3,50 m

Ich denke eine auf-die-Wand Projektion bringt dir gar nichts. Es sei denn du willst später auch auf die weiße Wand projizieren. In allen anderen Fällen ist so ziemlich jeder Parameter auf der weißen Wand anders als auf einer Leinwand. Da sind die Unterschiede der Projektoren geringer als die Unterschiede der Materialien der Projektionsflächen. Kontraste sehen anders aus, Schwarzwert, Helligkeit, Abstrahlverhalten und so weiter. Der eine Beamer, der ein schön helles Bild auf der Wand macht, kann auf der Leinwand abkacken, weil plötzlich die Schwächen eines lausigen Kontrastes auf der Leinwand erst sichtbar werden, die man auf der weißen Wand noch nicht so wahrgenommen hat.
Ein leicht unscharfes Objektiv wirkt auch noch nicht so dramatisch unscharf auf einer unebenen Rauhfastapete, wie auf einer glatten Leinwand und so weiter.

Wenn du eine Stativleinwand für Super8 hast, dann probier diese aus. Auch wenn das Bild auf dieser dann noch nicht die richtige, finale Größe hat, aber es wird dir helfen, zu sehen, was auf einer echten Bildwand / Leinwand ankommt. Ich empfehle sogar für einen noch objektiveren Vergleich das Bild des Beamers so groß einzustellen, wie du es später haben wirst, auch wenn es dabei rechts, links, oben und unten über die Stativleinwand raus geht. Dann siehst du halt nur einen Teil des Bildes auf der Stativleinwand zur Probe. Aber so siehst du dann wenigstens, wieviel Helligkeit, Kontrast etc. noch auf der Bildwand bei deiner Bild-Wunschgröße übrig bleiben.

Falls die Stativleinwand eine von denen ist, die vorne weiß und hinten eine Silberbeschichtung hat (es gab mal so Kombileinwände, bei denen die Silberseite für die Tageslicht und die weiße Seite für die Dunkelraumprojektion gedacht waren), nimm die weiße Seite zum Vergleich!
#6
Geschrieben: 30 Juli 2009 18:30

vlnjacki

Avatar vlnjacki

user-rank
Blu-ray Fan
fsk-geprueft
user verified
aktivitaet.png Aktivität:
 
Deutschland
Moers
kommentar.png
Forenposts: 619
Clubposts: 24
seit 19.02.2009
player.png
Sony PlayStation 3
anzahl.png
Blu-ray Filme:
ps3.png
PS 3 Spiele:
anzahl.png
zuletzt kommentiert:
Fixstars CodecSys CE-10 nicht kompatibel mit der Playstation 3 Slim
anzahl.png
zuletzt bewertet:
Resident Evil 5
anzahl.png
Bedankte sich 134 mal.
Erhielt 96 Danke für 72 Beiträge


hallo kekskrümmel!
also da spielen ja doch einige parameter bei den beamern eine sehr grosse rolle,da muss ich mal schauen ob das mit der stativleinwand hinhaut,ist auf jeden fall besser als ohne ,so wie du schon sagst.
wenn ich schon meine neue wohnung hätte dann könnte ich ja schonmal die rahmenleinwand kaufen,aber so in der übergangswohnung ergibt das
natürlich auch keinen sinn,zumal ich sie dort nicht aufhängen könnte.

also wie gesagt ich probiere es aus mit stativleinwand und auf die wandprojektion
danke für deine erklärung

mfg,vlnjacki;):thumb:




#7
Geschrieben: 31 Juli 2009 00:33

dozzer85

Avatar dozzer85

user-rank
Plasma Club Member
Blu-ray Profi
fsk-geprueft
user verified
aktivitaet.png Aktivität:
 
ja ich finde auch das dass eine gute idee ist nachher funzt das in deiner wohnung garnicht oder es gefällt nicht und dann hast du ein vermögen ausgegeben ich glaube das ist wie mit boxen anhören auch mit nem beamer ist





-STEELBOOKAUSVERKAUF-

SCHAUT IN MEINE FILMELISTE UND KONTAKTIERT MICH
#8
Geschrieben: 06 Apr 2023 12:00

LisiM

Avatar LisiM

user-rank
Blu-ray Starter
aktivitaet.png Aktivität:
 
Ich weiß, dass meine Antwort sehr spät kommt, aber vielleicht kann sie zukünftigen Besuchern trotzdem helfen. Ich denke, es ist eine gute Idee, sich einen Beamer auszuleihen, um ihn zuhause zu testen, bevor man sich für einen Kauf entscheidet. Auf Verleihplattformen gibt es eine große Auswahl an Beamern zu verschiedenen Preisen, die von privaten Personen vermietet werden.

Als ich darüber nachdachte, eine 2.000€ Kamera zu kaufen, habe ich sie auch für einen Tag für 28€ ausgeliehen. Am Ende war ich jedoch nicht mehr so beeindruckt und habe mich gegen den Kauf entschieden.

Deshalb denke ich, dass es sinnvoll ist, einen Beamer auszuleihen, um ihn zu testen und zu sehen, welches Gerät einem am besten gefällt. Auf Verleihplattformen findet man bereits viele Full-HD und HD-ready Beamer zu einem günstigen Preis. Die Mietpreise beginnen bei manchen Anbietern bereits bei 8-10€/pro Tag für Geräte wie den Optoma HD 720x oder den Sony VPL HW 10. Du kannst z.B. hier Beamer ausleihen

Ich denke, dass das Ausleihen eines Beamers eine gute Möglichkeit ist, um herauszufinden, welches Gerät am besten zu einem passt, insbesondere wenn man ihn zuhause testen kann.
1 Kommentar:
von TTT am 07.04.2023 11:25:
Full-HD und HD-Ready Beamer, Du bist tatsächlich 15 Jahre zu spät mit Deiner Antwort. Warum sollte man solch veraltete Technik ausleihen, geschweige über einen Kauf nachdenken? Never Ever!


Beitrag Kommentieren

Noch 380 Zeichen

Blu-ray Forum → Heimkino, Hifi / Technik → Fernseher, Beamer / Peripherie → Beamer, Projektoren & Zubehör

Es sind 83 Benutzer und 260 Gäste online.