Blu-ray ForumUltra HD / 4K Blu-rayUltra HD / 4K Technik & Hardware

15-20 Meter HDMI Strecke neu überbrücken.

Gestartet: 20 Jan 2018 10:46 - 6 Antworten

#1
Geschrieben: 20 Jan 2018 10:46

Tobikt87

Avatar Tobikt87


Blu-ray Newbie
Blu-ray Starter
Aktivität:
 
Forenposts: 11
seit 03.01.2018
Bedankte sich 4 mal.
Erhielt 1 Danke für 1 Beiträge


Hallo liebes Forum.

Wie der Titel schon sagt möchte ich eine ca. 20 Meter lange HDMI Strecke nochmal neu überbrücken. Bisher sieht das ganze in folgender Reihenfolge so aus:

1: PC / PS4 Pro / Xbox One X
2: jeweils Kabel Direct HDMI Kabel 2.0 a/b (5m)
3. Sony STR DN 1070 Receiver
4. Kabel Direct HDMI Kabel 2.0 a/b (7,5m)
5. Feintech VMR 00100 2.0 Repeater (4k/60Hz)
6. Kabel Direct HDMI Kabel 2.0 a/b (7,5m)
7. Samsung 75 KS8090

- Alle Komponenten sind 4k/60Hz/HDR fähig und haben den aktuellen Standard von HDMI 2.0 a/b
- Bei der Bildanzeigeüberprüfung sowohl auf der Xbox als auch Playstation werden volle 4k bei 60Hz und HDR unterstützt beziehungsweise keine Fehlerquelle angezeigt.

Nun zum Problem. Native 4k/HDR Blurays werden nicht abgespielt, bei Serien auf z.B. Netflix in 4k/HDR kommt es gelegentlich zu Bildaussetzern. Alle Probleme entstehen eigentlich nur bei aktiviertem HDR. Ist das HDR deaktiviert kommen keine Fehler.

Habe jetzt Punkt 4. - 6. durch ein sehr hochwertiges 2.0 a/b Premium Kabel /Länge 5 meter (BOYG Firma) ersetzt und es entstehen überhaupt keine Fehler mehr. Da das Kabel jetzt quer durch den Raum läuft soll das ganze nur ein aktueller Übergang sein und nochmal neu verlegt werden. Mir kommt es so vor als entstehen die Probleme an Punkt 5. dem Repeater das genau hier das Signal nicht richtig überbrückt wird und wahrscheinlich mit dem Receiver nicht richtig arbeitet.

Nun zur Frage: Wie überbrücke ich am besten Fehlerfrei die Strecke Punkt 4-6?

- Soll ich das ganze mit zwei neuen Premium HDMI 2.0 Kabel und mit einem alternativen Repeater überbrücken und nochmals verlegen, hier bedenke ich halt das der alternative Repeater auch nicht richtig mit dem Receiver arbeitet.
- oder soll ein 15 Meter Premium HDMI 2.0 Kabel besorgen und dann die Strecke nochmals testen, was aber eine extrem lange Strecke für ein einzelnes Kabel ist.

Was denkt ihr? Jemand vielleicht gute Erfahrungen mit einem Repeater bei der Strecke?

Danke Tobias
#2
Geschrieben: 20 Jan 2018 17:39

Falcon

Avatar Falcon


Blu-ray Junkie
Blu-ray Fan
Aktivität:
 
Entweder testweise mit einem 15m Kabel probieren oder einen HDMI=>Ethernet Wandler (Und auf der Gegenseite logischerweise das umgekehrte Gegenstück dazu) verwenden. Einen Repeater würde ich nicht verwenden.

#3
Geschrieben: 21 Jan 2018 09:53

Tobikt87

Avatar Tobikt87


Blu-ray Newbie
Blu-ray Starter
Aktivität:
 
Forenposts: 11
seit 03.01.2018
Bedankte sich 4 mal.
Erhielt 1 Danke für 1 Beiträge


Zitat:
Zitat von Falcon
Entweder testweise mit einem 15m Kabel probieren oder einen HDMI=>Ethernet Wandler (Und auf der Gegenseite logischerweise das umgekehrte Gegenstück dazu) verwenden. Einen Repeater würde ich nicht verwenden.

Ok danke, ich werde es am Montag nochmal mit einem anderen Repeater und zwei neuen hochwertigen Premium Kabel (jetzt 10 m und 5 m) versuchen. Sollten dann noch Probleme entstehen werde ich es denke ich mit so einem HDMI Wandler versuchen, ich denke das sind diese Geräte unter den Namen Extender bei dem man eins am Anfang und eins am Ende anschließt?
Am liebsten würd ich ja die aktuelle Situation beibehalten aber so ein 5 m Kabel mitten durch den Raum ist halt auch nicht wirklich schön und gewollt, seitdem aber kein einziges Bild/Signalverlust mehr gehabt.
#4
Geschrieben: 21 Jan 2018 16:35

Crash81

Avatar Crash81


4K HDR Fan
Blu-ray Junkie
Aktivität:
 
Man sollte nach Möglichkeit zwei gleiche längen an HDMI Kabeln an einen Repeater anschließen. Ist dies nicht möglich, sollte das längere HDMI-Kabel zwischen Signalquelle und dem Repeater eingesetzt werden. Soll heißen, das kurze an den TV^^
#5
Geschrieben: 21 Jan 2018 18:44

Blue Magic Ray

Avatar Blue Magic Ray


4K HDR Fan
Blu-ray Sammler
Aktivität:
 
Moin, bin jetzt nicht so der Technik Spezialist, vielleicht mach ich mich auch jetzt grad zum deppen, aber könnte das was für dich sein?

https://bluray-disc.de/out.php?link=http%3A%2F%2Fwww.4kfilme.de%2Fadapter-von-inneos-uebertraegt-4k-hdr-signale-auf-bis-zu-1-000-meter%2F
#6
Geschrieben: 22 Jan 2018 02:34

Falcon

Avatar Falcon


Blu-ray Junkie
Blu-ray Fan
Aktivität:
 
Mal von dem Voodoo Geschwafel im Text abgesehen, sollte das auch funktionieren. Nur: Optische Kabel sind schweineteuer und schlecht zu verlegen. Eine Ethernet Lösung ist deutlich günstiger und auch wenn ein Patch 7 Kabel zwar nicht so biegsam ist, braucht man sich wenigstens nicht um Kabelbruch der optischen Leitung Gedanken machen beim Verlegen.

#7
Geschrieben: 22 Jan 2018 17:21

Tobikt87

Avatar Tobikt87


Blu-ray Newbie
Blu-ray Starter
Aktivität:
 
Forenposts: 11
seit 03.01.2018
Bedankte sich 4 mal.
Erhielt 1 Danke für 1 Beiträge


UPDATE: Problem jetzt gelöst und nochmals Danke für die Antworten.

Alte Verlegung ab Receiver:

7,5 m Kabel Direct HDMI 2.0 zu Feintech VMR 00100 2.0 Repeater (4k/60Hz) zu 7,5 m Kabel Direct HDMI 2.0

Neue Verlegung ab Receiver.

10 m Kabel Direct Pro Series 2.0 zu MoneyQiu-HDMI 2.0 Repeater (4k/60Hz) zu 5,0 m BOYG Premium HDMI 2.0

Was hat sich verändert:

- Native 4K/HDR Blurays funktionieren jetzt (wie Planet Earth 2 oder Dark Knight Trilogie)
- Nach starten der Konsole wird das Bild deutlich schneller erkannt und eigentlich sofort angezeigt.
- Bei wechseln von zB. HDMI Playstation zu HDMI Xbox wird das Bild auch sofort ohne lange Unterbrechung angezeigt.
- Bildaussetzer hatte ich nach 5 Stunden keinen einzelnen, vorher hatte ich gerade bei aktiviertem HDR extrem häufige Aussetzer (kurz Schwarz und dann wieder Bild)

Ob es jetzt an den günstigeren Kabeln (die aber dem aktuellen Standard entsprechen) oder dem anderen Repeater lag kann ich jetzt nicht sagen. 4k und 60HZ und HDR kam ja dort auch an, nur eben mit den oben genannten Problemen.


Beitrag Kommentieren

Noch 160 Zeichen

Blu-ray ForumUltra HD / 4K Blu-rayUltra HD / 4K Technik & Hardware

Es sind 50 Benutzer und 786 Gäste online.