Blu-ray Forum → Club Bereich© bluray−disc.de → Der "Club" der Steeljunkies → Die Kreativ−Ecke

Selbstgemachte Amaray-Cover

Gestartet: 24 Mai 2016 18:14 - 34 Antworten

Geschrieben: 30 Okt 2016 17:47

BallisticSpinal

Avatar BallisticSpinal


Blu-ray Sammler
Aktivität:
 
Johannes, mein Lieber, ich habe gerade Deinen Thread entdecket und bin begeistert! Alter Falter, sind das ein paar geile Dinger! Eine beeindruckende Arbeit! Machst Du beruflich was in die entwerferische Richtung? Ich habe Architektur studiert und als Hobby die kreative Ader auf's Cover erstellen gelenkt. Sag mir bescheid, wenn sich damit was verdienen lässt, dann machen wir ein Cover-Universe für Amaray- und Steeljunkies auf :party::D

Nun aber erstmal zu Deinen Fragen:
Zitat:
Zitat von schneijo
Vielleicht hast du aber auch einfach zwei Ausdrucke übereinander gelegt?
Ganz genau. Das entstand aber dadurch, dass ich zuerst andere Cover für die Marvel-Boxen hatte und dann auf die Idee kam randlose Komplettmotive zu verwenden. Also habe ich das alte Cover einfach reingeschoben. Das fällt zum Glück bei den weissen Hüllen weg, da habe ich dann die jeweilige Kinokarte (sofern ich sie noch habe) mittig eingeklebt. Ein wenig sentimental, ich weiß ;)

Zitat:
Zitat von schneijo
Bei Scarface überzeugt mich die Kombination aus Artwork und weißer Hülle jedoch nicht vollends. Das wirkt schon sehr monoton. In diesem Fall wäre der rote Titelschriftzug auf der Front ein optisches Highlight und ein echter Hingucker, der die farbliche Monotonie sprengt.
Da habe kein besseres gefunden, glaube ich. Und der rote Schriftzug passt dann nicht zu den schwarzen oder weissen Schriftzügen und den generell blanken Frontbildern. Ich weiß aber genau, was meinst. :)

Zitat:
Zitat von schneijo
Nochmal eine allgemeine Frage: Welchen Font benutzt du eigentlich? Mir gefällt diese Schriftart sehr gut. Sie passt einfach zu jedem Film, aber wirkt auch nicht langweilig. Eben perfekt für ein minimalistisches Cover-Design.
Uff, jetzt hast Du mich kalt erwischt. Ich habe gestern meinen Rechner formatiert und genau das natürlich nicht gesichert. InDesign habe ich auch noch nicht wieder installiert, aber wenn ich dann die Vorlage aufmache sagt mir das Programm ja was fehlt. Gefunden hatte ich die Schrift auf dafont.com. Ich sag Dir auf jeden Fall bescheid, wenn ich den Namen wieder habe!

Zitat:
Zitat von schneijo
Und dann noch in einem weiteren Schritt: Würdest du deine Vorlage evtl. hier zur Verfügung stellen oder hättest du etwas dagegen, wenn ich deine Idee vielleicht einmal kopiere? Wie du merkst bin ich nämlich regelrecht elektrisiert und begeistert und hätte große Lust, ebenfalls ein solches Filmarchiv aufzubauen.
Das freut mich sehr wenn ich das lese. Sehr gerne kannst Du das kopieren. Das ist doch das größte Lob für einen Künstler! :D Wie genau stellst Du Dir das mit der Vorlage vor? Die InDesign-Datei bereit zu stellen oder eine Anleitung?

Zitat:
Zitat von schneijo;5833113
Verrätst du uns die Idee oder müssen wir uns noch weitere " Cover" gedulden? ;)

Gerne, hier die ersten Prototypen, inklusive Tippfehler:


Zitat:
Zitat von schneijo
Weißt du, ob es irgendwie die Plastiktrays für Steelbooks separat zu erwerben gibt?
Leider nein, ich kenne auch nur Kronenberg. Ich selbst bin auf der Suche nach zweifach- oder dreifach-Hüllen in weiss oder schwarz. Aber für den Otto-Normalverbraucher gibt es da anscheinend nichts auf dem Markt. :confused:

Beste Grüße,
Christian.

PS: Na toll, jetzt ist mir der Reis auf dem Herd angebrannt und meine Wohnung riecht nach Anakain Skywalker...
within cells interlinked,
Geschrieben: 30 Okt 2016 19:58

gelöscht

Avatar gelöscht

Ich will jetzt den Arbeitsaufwand des Machers sicher nicht schmälern, aber viel arbeit steckt da im Endeffekt nicht wirklich dahinter. Es sind entweder stark vergrößerte und schon fertige Poster aus dem Netz, die über Front und Back gestreckt wurden, oder es sind zwei fertige Postermotive für Front und Back. Bei beiden wurde der Spine freigelassen oder einfach ein weißer Balken drüber gelegt. Was mir gleich aufgefallen ist, ist die extrem schlechte Bildqualität der benutzten Motive. Was u.a. an dem verzerren und/oder strecken liegt des Bildes liegt und dem Ausgangsmaterial. :confused:

Über das Design äüßere ich mich nicht, das ist jedermanns eigene Sache, über Geschmack lässt sich bekanntlich ja nicht streiten. ;)

Wie gesagt, ich will hier betimmt nicht ablästern, die Idee des Machers nieder machen, oder mich als Besserwisser aufspielen, aber als langjähriger Mod einer der ersten deutschen Cover Seite im Netz und dem entsprechenden langjährigen Wissen über die Materie musste ich mich da einfach mal dazu äußern. Denn es gibt soviele Möglichkeiten richtig geile Cover oder Collections zu entwerfen, außer nur ein Standard Motive auf Front, Spine und Back zu klatschen. ;)
Geschrieben: 30 Okt 2016 20:14

BallisticSpinal

Avatar BallisticSpinal


Blu-ray Sammler
Aktivität:
 
Das liegt an der Grundidee. Ist halt alles minimalistisch - auch der Aufwand. Viel Arbeit heisst ja auch nicht gleich, dass es automatisch besser ist. Aber wie Du schon sagstest, über Geschmäcker lässt sich bekanntlich streiten. :) Die einen mögen bunte Cover mit viel Bild- und Schriftinformationen. Ich wollte es rein und simpel halten, ist mir auch gelungen. Auch ist Gesamtbild mit dem weissen BD-Cover nicht zu vergessen, ist natürlich bewusst gewählt. Es ging mir bei meiner Arbeit nicht nur primär um das Cover per se.

Die Kritik kann ich durchaus verstehen, aber auch wenn Du nicht ablästern o.ä. willst, ist die Wortwahl doch etwas unglücklich an wenigen stellen. Dann verfasst man den Beitrag eben so, dass er sich auch so liest. :)
within cells interlinked,
Geschrieben: 30 Okt 2016 20:40

AmazinMazen

Avatar AmazinMazen


Blu-ray Fan
Aktivität:
 
Also erst mal möchte ich auch großes Lob aussprechen! Dieses minimalistische Design gefällt mir so sehr, dass ich darüber nachdenke, dies zu kopieren :rofl:

Nein, aber ehrlich gesagt plane/überlege ich seit Jahren, mal Schuber, Cover oder gar ein Mediabook zu basteln. Als Inspirationsquelle sind Deine Werke da schon mal hervorragend, @ BallisticSpinal . :cool:

Besonders die Cover zu Black Swan, Star Wars VII und The Social Network gefallen mir außerordentlich gut.
Persönlich würde ich jedoch die Farbe der Amaray jeweils dem Film bzw. seiner Farbgebung anpassen. Der Kontrast ist teils doch sehr groß (z.B. bei From Dusk Till Dawn).

Ansonsten: klasse!
Geschrieben: 30 Okt 2016 20:50

gelöscht

Avatar gelöscht

Zitat:
Zitat von BallisticSpinal
Das liegt an der Grundidee. Ist halt alles minimalistisch - auch der Aufwand. Viel Arbeit heisst ja auch nicht gleich, dass es automatisch besser ist. Aber wie Du schon sagstest, über Geschmäcker lässt sich bekanntlich streiten. :) Die einen mögen bunte Cover mit viel Bild- und Schriftinformationen. Ich wollte es rein und simpel halten, ist mir auch gelungen. Auch ist Gesamtbild mit dem weissen BD-Cover nicht zu vergessen, ist natürlich bewusst gewählt. Es ging mir bei meiner Arbeit nicht nur primär um das Cover per se.

Die Kritik kann ich durchaus verstehen, aber auch wenn Du nicht ablästern o.ä. willst, ist die Wortwahl doch etwas unglücklich an wenigen stellen. Dann verfasst man den Beitrag eben so, dass er sich auch so liest. :)

Die richtige Wortwahl zu finden, fiel mir in der Tat schwer, aber ich möchte betonen, das es nicht beleidigend gemeint war. ;)

Was mir halt wirklich negativ aufgefallen ist, das manche Motive eine wirklich schlechte Ausgangsqualität haben. Was entweder am Material selbst oder an der Methode der Vergrößerung liegt.

Welches Programm benutzt Du und von welchen Quellen beziehst Du dein Bildmaterial. Eventuell kann ich Dir da ein wenig unter die Arme greifen.

Wie gesagt, ich wollte nicht beleidigen, aber nach rund 10 Jahren Erfahrung in Custom Cover Bastlei sind mir sind halt einige grobe Schnitzer aufgefallen die nicht sein müssten. ;)
Geschrieben: 30 Okt 2016 20:56

BallisticSpinal

Avatar BallisticSpinal


Blu-ray Sammler
Aktivität:
 
Kein Thema, Du hattest es ja auch betont. Alles gut! :) Kann man Deine Cover den auch irgendwo sehen?

Also die Bilder habe ich meistens von hier und ich benutze InDesign als Bearbeitungsprogramm. Da stelle ich die Ausgabequalität auch auf Maximum.
Oder aber ich suche auch bei Google nach Bildern über 2MB und größer, aber es ist oftmals schwer was zu finden... Du willst garantiert nicht mein Cover zu "GoldenEye" sehen, das sehe nicht mal ich gerne!
Aber eben genau deswegen will ich eigentlich die Cover so wie die KdS-Cover machen. Da verpixelt man nichts unnötig, schneidet nichts weg und hat weitestgehend das Gesamtkunstwerk auf der Front. Den so funktionieren meine Cover nur im aufgeklappten Zustand und manchmal sieht es vorne auch ein bisschen deplaziert aus.
Allerdings kann aber auch an meinem 50€ Drucker liegen, der druckt manchmal so, dass man teilweise die Druckstreifen sieht :D Wenn Du aber ein paar Tipps hast, dann bitte gerne :)
within cells interlinked,
Geschrieben: 30 Okt 2016 21:02

BallisticSpinal

Avatar BallisticSpinal


Blu-ray Sammler
Aktivität:
 
Zitat:
Zitat von AmazinMazen
Also erst mal möchte ich auch großes Lob aussprechen! Dieses minimalistische Design gefällt mir so sehr, dass ich darüber nachdenke, dies zu kopieren :rofl:

Nein, aber ehrlich gesagt plane/überlege ich seit Jahren, mal Schuber, Cover oder gar ein Mediabook zu basteln. Als Inspirationsquelle sind Deine Werke da schon mal hervorragend, @ BallisticSpinal . :cool:

Besonders die Cover zu Black Swan, Star Wars VII und The Social Network gefallen mir außerordentlich gut.
Persönlich würde ich jedoch die Farbe der Amaray jeweils dem Film bzw. seiner Farbgebung anpassen. Der Kontrast ist teils doch sehr groß (z.B. bei From Dusk Till Dawn).

Ansonsten: klasse!

Vielen Dank! :) Das mit der Farbe habe ich mir lange überlegt, mich dann aber einheitlich und kontrastreich entschieden, da die Filme in einem schwarzen Regal liegen. Manchmal hätten mir schwarze Hüllen auch besser gepasst. Wenn Du Deine Cover gemacht hast, dann bitte ins Forum posten. Würde mich interessieren, wie Du Deine Cover gestaltest.
within cells interlinked,
Geschrieben: 30 Okt 2016 21:14

gelöscht

Avatar gelöscht

Zitat:
Zitat von BallisticSpinal
Kein Thema, Du hattest es ja auch betont. Alles gut! :)

Also die Bilder habe ich meistens von hier und ich benutze InDesign als Bearbeitungsprogramm. Da stelle ich die Ausgabequalität auch auf Maximum.
Oder aber ich suche auch bei Google nach Bildern über 2MB und größer, aber es ist oftmals schwer was zu finden...

Allerdings kann aber auch an meinem 50€ Drucker liegen, der druckt manchmal so, dass man teilweise die Druckstreifen sieht :D Wenn Du aber ein paar Tipps hast, dann bitte gerne :)

Ich denke wenn Du InDesign hast, könntest Du eventuell auch PhotoShop haben? Das eignet sich hervorragend zum Cover Design, InDesign ist besser im Vektorbereich, aber bei der Arbeit mit Pixeln ist PhotoShop besser geeignet, besonders wenn es um Farben, Kontraste, Schärfe, etc geht. Und wenn man sich mit Photoshop mal ein Templat mit Ebenen erstellt hat, gehn weitere Cover ganz fix von der Hand.

Die Seite die Du genannt hast, benutze ich Hauptsächlich wegen der fertigen Titel.png's für meine Serien Cover. Die Auflösung der Original Cover/Poster ist teils schon grenzwertig, reicht aber meist für die Front. Als All-Over sind die weniger zu gebrauchen.

Ich schau mal in meiner Linksammlung was ich da für dich habe und mach Dir der Tage mal ne PN. Wenn Du nix von mir hörst, erinner mich einfach nochmal, hab der Tage noch einiges um die Ohren... ;)

Wenn Du Dir mal einen kleinen Überblick mit Hilfstellungen verschaffen willst, kannst ja mal die Begriffe Crazy und Covers googlen. ;)
Geschrieben: 30 Okt 2016 21:28

BallisticSpinal

Avatar BallisticSpinal


Blu-ray Sammler
Aktivität:
 
PhotoShop habe ich, aber kann ich nicht. Deswegen benutze ich da InDesign. Das müsste ich mir aneignen. Und wie gesagt, wegen der manchmal mangelnden Bildqualität der All-Overs (wieder was gelernt) und dem Bildinfomationsverlust habe ich mir dann vorgenommen eher die KdS-Variante zu nehmen. Warum mir das erst nach knapp 140 Covern eingefallen ist, weiß ich auch nicht.
Denn ich finde, dass die Filmposter teilweise richtig schöne Kunstwerke sind und wollte diese beehren, denn leider kann ich mir keine 200 Poster ins Zimmer hängen :rofl:

Ah, die Seite kenn ich sogar und über Deine PN freue ich mich natürlich, danke für die Unterstützung.
within cells interlinked,
Geschrieben: 30 Okt 2016 22:45

gelöscht

Avatar gelöscht

Zitat:
Zitat von BallisticSpinal
PhotoShop habe ich, aber kann ich nicht. Deswegen benutze ich da InDesign. Das müsste ich mir aneignen. Und wie gesagt, wegen der manchmal mangelnden Bildqualität der All-Overs (wieder was gelernt) und dem Bildinfomationsverlust habe ich mir dann vorgenommen eher die KdS-Variante zu nehmen. Warum mir das erst nach knapp 140 Covern eingefallen ist, weiß ich auch nicht.
Denn ich finde, dass die Filmposter teilweise richtig schöne Kunstwerke sind und wollte diese beehren, denn leider kann ich mir keine 200 Poster ins Zimmer hängen :rofl:

Ah, die Seite kenn ich sogar und über Deine PN freue ich mich natürlich, danke für die Unterstützung.

Kein Thema... ;)

Mit Photoshop isses wesentlich einfacher, auf dieser genannten Homepage gibts auch Templates die man sich Laden kann, das sind für die verschiedenen Cover Größen angepasste Vorlagen.

Bei CC gibts zum Beispiel mein Jurassic Park Cover, das Dingen hat gut und gern 80 Layer, selbst die Blätter auf der Front sind einzeln, alles was Du da siehst ist einzeln zusammen gesetzt, sellbst der Dino auf der Front besteht aus einzelnen Teilen, denn das von mir umgebaut Dino Schild musste zwischen den Krallen sitzen und nicht davor geklatscht. Das war ein Haufen Arbeit, aber so isses auch einzigartig. ;)


Beitrag Kommentieren

Noch 160 Zeichen

Blu-ray Forum → Club Bereich© bluray−disc.de → Der "Club" der Steeljunkies → Die Kreativ−Ecke

Es sind 41 Benutzer und 183 Gäste online.