Blu-ray Forum → Heimkino, Hifi / Technik → Blu−ray Player / Recorder → Allgemeine Hilfe rund um Blu−ray Player

Laptop: Kein Bild, nur Ton (Problem mit Grafikkarte?) [Repost]

Gestartet: 12 Mai 2016 13:39 - 3 Antworten

#1
Geschrieben: 12 Mai 2016 13:39

Tobäyäs

Avatar Tobäyäs


Blu-ray Starter
Aktivität:
 
Forenposts: 5
seit 03.03.2016
Bedankte sich 1 mal.
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge


Hallo zusammen,

zu Anfang kurz zusammengefasst: ich habe Probleme mit meinem Laptop, welcher ein eingebautes Blu-ray-Laufwerk besitzt, es wird nämlich kein Bild mehr abgespielt.
Da dieser Thread über zwei Monate in dem Unterforum "News & Technik Diskussionen" unbeantwortet blieb, versuche ich es nun hier und hoffe, dass ich dieses Mal im richtigen Forum gelandet bin.
Nun zu den Details:
Ich besitze einen Sony Vaio VPCEB4C5E mit dem Blu-ray-Laufwerk Pioneer BD-RW BDR-TD03 und vorinstalliertem Corel WinDVD 2010 auf Windows 7 (64 bit). Zudem ist mein Laptop an einen Fernseher, Samsung UE32F5070, angeschlossen, welchen ich häufig für die Wiedergabe von Blu-rays und DVDs benutze. Den Laptop habe ich seit Sommer 2011. Die Grafikkarte ist eine ATI (bzw. jetzt AMD) Mobility Radeon HD 5650 (bin mir nicht komplett sicher, auf jeden Fall die 5000er-Serie).
Die Blu-ray-Wiedergabe mit dem Laptop (und auch dem Fernseher als zweiten Bildschirm über HDMI) hat einige Jahre reibungslos funktioniert, bis ich vor einiger Zeit (nachdem ich länger keine BD geschaut hatte) feststellen musste, dass Corel WinDVD kein Bild anzeigte, der Ton wurde jedoch abgespielt. Auch die Tastaturnavigation durch das (nicht sichtbare) BD-Menü funktioniert.
Zunächst dachte ich dabei an ein Problem von WinDVD, daher suchte ich nach Updates bzw. Patches, die jedoch aus irgendwelchen Gründen nicht installiert werden können. Danach habe ich es mit einer Testversion von Cyberlink PowerDVD und dem Leawo Player versucht, wo bei beiden jedoch dasselbe Problem auftrat. Somit dachte ich an ein Problem mit der Grafikkarte, was auch verschiedene Foreneinträge nahelegten, die ich mir schon durchgelesen habe. Dafür spricht auch, dass während des Blu-ray-Spielens auch Einblendungen durch Schaltflächen (siehe angehängten Screenshot) nicht angezeigt wurden und das Bild komplett schwarz blieb.
Da ich in letzter Zeit einmal den Grafikkartentreiber aktualisiert hatte (unter anderem um detailliertere Auflösungseinstellungen bei dem Laptop zu bekommen), kam mir die Idee, diesen Treiber wieder downzugraden. Nach einer Zurücksetzung auf den anscheinend werksseitig mitgelieferten Treiber funktionierte es wieder, woraufhin ich schrittweise einen etwas neueren Treiber installierte, um einen möglichst aktuellen Treiber zu haben. Als wieder dasselbe Problem auftrat, versuchte ich es mit einem erneuten Downgrade, woraufhin Blu-rays auf einmal nur noch auf meinem Laptopbildschirm abgespielt werden konnten, auf dem Fernseher zeigte der Player an, für geschützte Inhalte sei die Anzeigekonfiguration nicht geeignet. Durch Googeln bin ich dann darauf gekommen, dass es angeblich ein Problem mit dem HDCP-Kopierschutz sei, was für mich unverständlich war, da es ja vorher auf beiden Bildschirmen funktionierte.
Nach verschiedenen Up- und Downgrades war ich dann (glaube ich) bei dem Treiber 12.3.irgendwas, womit auf einmal wieder alles klappte. Um eine bestimmte Auflösungseinstellung trotz des älteren Treibers einzustellen, versuchte ich "von Hand" mit Programmen aus dem Internet was zu werkeln, was jedoch in die Hose ging und den Laptopbildschirm nicht mehr eigenständig funktionieren ließ. Nach 2, 3 Restarts und System-Wiederherstellungen war jedoch wieder alles in Ordnung.
Außer mit dem Blu-ray-Abspielen. Dies ging wieder nicht, womit ich eigentlich wieder am Anfang war. Obwohl ich an dem Grafikkartentreiber (mit dem es ja zuvor ging) nichts geändert hatte. Vor ein paar Tagen hab ich mir dann den aktuellsten Treiber (ich meine, es war Radeon Crimson 16.2) von AMD geholt, in der Hoffnung, dass sich etwas ändern würde. Im Wesentlichen hat sich aber nichts geändert, lediglich wird jetzt statt eines schwarzen Bildschirms das Corel-WinDVD-Logo angezeigt. Aktuell habe ich jedoch wieder den aktuellsten (Legacy-)Radeon-Treiber mit Catalyst Control Center.
Zudem habe ich es versucht, mit dem VLC Player gekaufte Blu-rays abzuspielen, was ja mithilfe der über das Internet erhältlichen Bibliotheken libaacs und libbluray funktioniert. Damit funktionieren auch 2 meiner 3 Blu-rays (ja, noch habe ich nicht so viele), aber nicht die 5. Staffel von The Big Bang Theory. Gerade da ich in Zukunft wohl noch weitere Staffeln dieser Sendung auf Blu-ray kaufen werde, ist das natürlich nicht akzeptabel. Dieses bzgl. VLC ist übrigens auf Windows 7 wie Ubuntu (welches ich parallel installiert habe) gleichermaßen der Fall.
Zudem wäre es noch gut zu wissen, dass mit WinDVD offensichtlich auch die DVD-Wiedergabe scheitert. Das ist zwar nicht so wichtig für mich, da ja der VLC reibungslos mit DVDs funktioniert, aber ein Fehler ist es ja trotzdem.
Tut mir leid, dass das hier so viel Text war, aber ich fand es ganz sinnvoll, einmal meine komplette Situation möglichst genau zu schildern, um mögliche Nachfragen zu reduzieren :)
Weiß jemand, was hier der Fehler sein könnte? Irgendwie scheint es ja mit der Grafikkarte zusammenzuhängen, aber nicht (zumindest ja nicht direkt) mit dem Treiber. Wenigstens etwas, was ich nach dem ganzen Hin und Her herausgefunden habe. Gibt es irgendwelche Hintergrundprogramme, die da störend wirken könnten? Oder gibt es Einstellungen im Catalyst Control Center, an denen ich evtl. mal herumstellen sollte?
Zum Schluss möchte ich noch darauf hinweisen, dass ich bereits ausgiebig nach dem Thema gegoogelt habe und auch hier im Forum die Suchfunktion bemüht habe, leider jedoch ohne Ergebnis. Falls es doch irgendwo schon eine Lösung geben sollte, möchte ich mich für diesen Post entschuldigen und nehme den Hinweis natürlich dankbar entgegen ;)

Schon jetzt einmal vielen Dank für jede Hilfe!
Tobias

#2
Geschrieben: 12 Mai 2016 16:57

>Vampire<

Avatar >Vampire<


Steeljunkie Extreme
Blu-ray Papst
Aktivität:
 
Ich hab ja keinen echten Rat für dich, da mir PC und Laptop nur zum arbeiten und surfen dienen, aber zum einen erscheint mir das Teil mit Bj 2011 recht alt und zum anderen empfehle ich immer den Betrieb eines stand Alone Players- ist halt Stress freier.
Ansonsten setz dein Betriebssystem doch mal sauber neu auf, Treiber Update, downgrade und das ganze mit verschiedenen Programmen hin und her, das Müllt die Registrierung sowas von zu - da hilft manchmal nur eine saubere Neuinstallation nach einem Format c.


Club der Steeljunkies


 
#3
Geschrieben: 06 Juni 2016 00:44

Tobäyäs

Avatar Tobäyäs


Blu-ray Starter
Aktivität:
 
Forenposts: 5
seit 03.03.2016
Bedankte sich 1 mal.
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge


Hallo >Vampire
#4
Geschrieben: 12 Jan 2017 18:38

Tobäyäs

Avatar Tobäyäs


Blu-ray Starter
Aktivität:
 
Forenposts: 5
seit 03.03.2016
Bedankte sich 1 mal.
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge


[quote=>Vampire


Beitrag Kommentieren

Noch 160 Zeichen

Blu-ray Forum → Heimkino, Hifi / Technik → Blu−ray Player / Recorder → Allgemeine Hilfe rund um Blu−ray Player

Es sind 80 Benutzer und 862 Gäste online.