Blu-ray Forum → Gaming → PC, Multimedia und Retro Gaming

AMD: Erneut tiefrote Zahlen, Fiji-Chips sorgen für Umsatzanstieg

Gestartet: 19 Okt 2015 19:01 - 3 Antworten

#1
Geschrieben: 19 Okt 2015 19:01

Alibaba

Avatar Alibaba


Blu-ray Profi
Aktivität:
 
Forenposts: 4.138
seit 18.07.2008
LG
Sanyo PLV-Z4000
LG BP620
Blu-ray Filme:
PS 3 Spiele:
X1 Spiele:
Steelbooks:
8
Mediabooks:
3
Bedankte sich 5 mal.
Erhielt 475 Danke für 409 Beiträge


Chiphersteller AMD kommt nicht aus der Verlustzone. Ein Minus von 197 Millionen Dollar steht im abgelaufenen Geschäftsquartal zu Buche. AMDs Umsatz brach im Vergleich zum Vorjahr kräftig ein. Immerhin schnitt man diesbezüglich besser ab als noch im 2. Quartal 2015. Dafür sind die recht gut laufenden Fiji-Chips verantwortlich.

Zitat:
AMD hat seine neuesten Quartalszahlen für den Zeitraum Juli bis September 2015 vorgelegt. Und die fallen wieder einmal tiefrot aus. Der Umsatz des Chipherstellers sank im Vergleich zum Vorjahr von 1,43 Milliarden Dollar auf nur noch 1,06 Mrd. Dollar. Der Verlust lag bei knapp 200 Mio. Dollar. Damit hat AMD jedes der vergangenen vier Quartale mit einem Minus abgeschlossen. Schuld war auch dieses Mal wieder in erster Linie das Geschäft mit dedizierten Grafikchips. AMD musste alleine 65 Mio. Dollar für die veraltete Kaveri-Generation abschreiben. Alles schlecht also bei AMD? Nicht ganz; immerhin scheinen die neuen Fiji-Chips (R5, R7 und R9) relativ gut bei den Kunden anzukommen. Der Verlust in dieser Sparte konnte so auf 181 Mio. Dollar halbiert werden. Verglichen mit dem 2. Quartal 2015 stieg AMDs Gesamtumsatz deshalb um 13 Prozent. Ebenfalls gut läuft der Verkauf von SoCs an die Konsolenhersteller Sony und Microsoft. Hier erzielte AMD einen Gewinn von 84 Millionen Dollar. Um aus den roten Zahlen zu kommen, hat AMD kürzlich unter anderem angekündigt, 500 Stellen an mehreren Standorten streichen zu wollen.

Bericht /Quelle:
http://www.gamesaktuell.de/AMD-Firma-238123/News/Erneut-tiefrote-Zahlen-Fiji-Chips-sorgen-fuer-Umsatzanstieg-1174918/
Grüße
Alibaba
#2
Geschrieben: 20 Okt 2015 13:10

Seldig Bluray

Avatar Seldig Bluray


Steeljunkie Extreme
Blu-ray Junkie
Aktivität:
 
Ist ja leider nicht verwunderlich. Gerade im Desktop Markt liegen die AMD CPU´s um längen hinter den Intel CPU´s. Und bei den Grafikkarten liegen auch die Geforce Karten trotz des Fury X Launches noch immer vorn. Nur Konsoleninnenleben ausliefern reicht auf Dauer nicht.

Ich persönlich würde nach dem aktuellen Stand bei Prozessoren immer zu Intel greifen (auch wenn die Topmodelle ~150€ teurer sind als AMD) und bei Grafikkarten auch zur Konkurenz da ne 980TI mit 6GB oftmals schneller ist als ne Fury X und auch nur minimal teurer ist.

#3
Geschrieben: 20 Okt 2015 14:26

elDiantre

Avatar elDiantre


Serientäter
Blu-ray Fan
Aktivität:
 
Deutschland
Oldenburg
Forenposts: 1.107
Clubposts: 70
seit 17.05.2010
Sony KDL-50W685A
Sony BDP-S5200
Blu-ray Filme:
PS 4 Spiele:
X1 Spiele:
Steelbooks:
165
Mediabooks:
34
Bedankte sich 594 mal.
Erhielt 355 Danke für 221 Beiträge
elDiantre gönnt sich mal wieder GoT Season 1 :)

Bei Intel gebe ich dir Recht, meine R9 380 will ich aber nicht missen. Hatte zu dem Zeitpunkt das - wie ich finde - beste P/L-Verhältnis gehabt. Und ist super leise (was mir ebenfalls sehr wichtig war).
Nur warum die bei den Prozessoren nichts gescheites hinzubekommen scheinen, das verstehe ich nicht...
#4
Geschrieben: 21 Okt 2015 09:04

Seldig Bluray

Avatar Seldig Bluray


Steeljunkie Extreme
Blu-ray Junkie
Aktivität:
 
Naja nächstes Jahr sollen ja die neuen Zen CPU´s von AMD kommen, mal sehen was die dann leisten.


Beitrag Kommentieren

Noch 160 Zeichen

Blu-ray Forum → Gaming → PC, Multimedia und Retro Gaming

Es sind 69 Benutzer und 784 Gäste online.