Blu-ray Forum → Gaming → PC, Multimedia und Retro Gaming → Gaming Reviewcontest 2015

thegood91 - Bloodborne - PS4 Review

Gestartet: 31 Aug 2015 21:34 - 6 Antworten

#1
Geschrieben: 31 Aug 2015 21:34

thegood91

Avatar thegood91


Blu-ray Starter
Aktivität:
 
Forenposts: 89
Clubposts: 2
seit 19.01.2012
Samsung LE-46C750
Philips HTS3260
Blu-ray Filme:
Steelbooks:
39
Bedankte sich 33 mal.
Erhielt 56 Danke für 30 Beiträge


Der Mond ist blutrot durchtränkt, der letzte Speicherpunkt liegt eine gefühlte Ewigkeit zurück. Die Gesundheitsanzeige sinkt gegen null, Statuseffekt: Vergiftung. Ein Rückzug ist unmöglich, Sackgasse. Die Gegner stürmen auf mich zu, wie bin ich nur in diese Lage gekommen frage ich mich, während der L2 Knopf verzweifelt in den Controller gehämmert wird, keine Munition mehr, auch hier kein Glück. „Sie sind gestorben“ flimmert über den Bildschirm und wir befinden uns mittendrin, im exklusiven PS4 Action Rollenspiel Bloodborne. Schon mit „Demons Souls“ und dem darauf folgenden „Dark Souls“ haben Hidetaka Miyazaki und sein Entwicklerteam von FromSoftware Japan zwei absolute Genre Klassiker kreiert, welche alte Tugenden der Videospielbranche, wie z.B. einen knüppelharten Schwierigkeitsgrad neu zelebrierten und dabei durch innovatives Level- und Artdesign neue Maßstäbe setzten. Auch beim geistigen Nachfolger Bloodborne bleiben diese Tugenden bestehen, werden aber ordentlich zusammen gemixt, um ein neues Spielgefühl zu schaffen, sowohl für eingefleischte Souls Fans, als auch für Neulinge. Die geistigen Vorgänger Spiele muss man übrigens nicht gespielt haben, Bloodborne spielt in einem ganz anderen Universum als die Souls-Reihe. Jetzt aber mal in Detail...


Story 9/10: Worum geht es in Bloodborne eigentlich? Bloodborne setzt nicht auf konventionelles Storytelling und bietet dadurch viel Interpretationsspielraum, wodurch sich die Geschichte für jeden Spieler individuell, anders entfalten wird. Setzt man als Spieler viel Wert auf die Geschichte und Charaktere, wird auf jeden Fall viel geboten, jedoch muss man dazu den Dialogen der NPCs genau folgen, die Beschreibungen der Items, Ausrüstungen und Waffen durchlesen und sogar die Umgebung studieren, ja sogar hier lassen sich Schlüsselhinweise zur Welt von Bloodborne finden. Die Rahmenhandlung von Bloodborne lässt sich wie folgt zusammenfassen. Wir befinden uns in einem Operationssaal, der Spieler erwacht nach einer Bluttransfusion. Die Stadt in der wir uns befinden hört auf den Namen Yharnam. Die Bewohner der Stadt benehmen sich eigenartig, einige von ihnen verwandeln sich in blutrünstige Werwolf-artige Bestien. Die Nacht des Jägers hat geschlagen...
Bloodborne, in der Kategorie Story zu bewerten fällt schwer, denn es kommt darauf an wie weit der Spieler sich bereit fühlt die Welt und ihre Geheimnisse, nicht nur zu lüften, sondern auch zu erkunden. Auf der einen Seite reizt die Geschichte den Spieler dazu, die Welt zu erforschen, auf der anderen Seite kann es manchmal frustrierend sein keine klare Antwort, sondern nur ein kryptisch beschriebenes Item zu finden.

Gameplay Singleplayer 10/10: Im Gameplay Bereich trumpft Bloodborne voll auf und kann auf ganzer Linie überzeugen. Ganz Rollenspiel typisch wird zunächst der Charakter erstellt, hierbei kann man durch die zahlreichen Einstellungsmöglichkeiten sein virtuelles Ebenbild erstellen. Ein traditionelles Klassensystem gibt es nicht, der Spieler muss sich zwischen verschiedenen Herkünften entscheiden. Diese haben vorgefertigte Anfangsattribute, im Laufe des Spieles, kann der Spieler natürlich seine Fähigkeitspunkte dann beliebig verteilen. Hierfür müssen Blutechos investiert werden, welche man durch besiegte Gegner auf das Konto gutgeschrieben bekommt. Das Kampfsystem in Bloodborne ist sehr dynamisch und schnell, Schilder wie in Dark Souls, hinter denen man sich verstecken kann, um auf eine günstige Gelegenheit zu warten für einen Gegenangriff gibt es nicht. Also um genau zu sein stimmt das nicht ganz. Ein Holzschildchen gibt es sehr wohl in Bloodborne aber mehr als kleiner Gag, um dem alten Schild und Schwert Kampfsystem auf wiedersehen zu sagen. In Bloodborne trägt man eine Stich oder Hiebwaffe in einer Hand und eine Handfeuerwaffe in der anderen. Keine Sorge, wild umher schießen kann man mit denen nicht, denn Munition ist rar. Es gibt zwar einige Handfeuerwaffen, welche auch dazu geeignet sind erheblichen Schaden zuzufügen, jedoch sind die Pistolen oder Gewehre dazu gedacht gegnerische Angriffe mit gekonnten Timing zu parieren, um dann mit einem tödlichen Konterangriff seine Widersacher in die Schranken zu weisen. Die Stich- und Hiebwaffen sind nicht so zahlreich vertreten wie in Dark Souls beispielsweise, sie sind aber alle samt einzigartig und können transformiert werden. So wird aus einer kurzen Sichel per Knopfdruck eine weitreichende Lanze, dieses neu eingeführte Waffensystem integriert sich fließend in das neue Kampfsystem und sorgt für Abwechslung im Kampf. Den Angriffen kann natürlich auch gekonnt ausgewichen werden, in alle Richtungen, der Charakter macht dabei eine elegante Ausweichbewegung in die entsprechend aufgeforderte Richtung. Die künstliche Intelligenz der Gegner ist manchmal zum erschrecken herausfordernd, ehe man sich versieht ist man umzingelt oder läuft in einen Hinterhalt, das verdankt man nicht zuletzt dem grandios verschachtelten Leveldesign. Auch die Bossgegner sind wieder ein absolutes Highlight und verlangen alles vom Spieler ab. Insgesamt ist Bloodborne eine harte Nuss aber niemals unfair, wird man von Gegnern überrumpelt oder fällt von einer Klippe, ist man meistens selber schuld. Das Spiel ist dabei ungemein motivierend, indem es den Spieler ernst nimmt und nicht an die Hand. Ihr seit es gewohnt bei jedem Spiel, bevor es los geht ein Tutorial zu absolvieren? Nicht in Bloodborne. Das nötigste, wie die Steuerung bekommt man zwar als kleine Botschaft auf dem Boden mitgeteilt aber das war es auch schon. Mit dem Hauptspiel ist man je nach Spielstiel ca. 40+ Stunden beschäftigt, danach kann man sich an den zahlreichen Dungeons versuchen, welche teilweise zufällig generiert werden, diese werden zwar nach einer Weile etwas eintönig aber ein Durchlauf lohnt sich trotzdem, denn hier gibt es neue Gegenstände und Ausrüstungen zu holen, viel spannender jedoch: neue Bossgegner, die nicht im Hauptspiel anzutreffen sind. Des weiteren gibt es mehrere Enden, hinzu kommt das motivierende Aufsteigen des Charakters, welches ebenfalls für ein mehrmaliges Durchspielen spricht. Für Langzeitmotivation ist also mehr als gesorgt.

Gameplay Multiplayer 8/10: Als erstes ist klarzustellen, dass der Spieler nicht gezwungen wird online zu spielen, je nach Lust und Laune kann der offline Modus ein- und ausgeschaltet werden. Entscheidet man sich dafür online zu spielen, wird dem Spiel eine weitere Spielebene hinzugefügt. Das Hauptspiel bleibt unberührt wie im Singleplayer Modus, jedoch kommen einige neue Features dazu. So kann man Nachrichten hinterlassen, welche dann andere Spieler, lesen können und umgekehrt natürlich auch. Wozu das ganze? Ganz einfach, so können Spieler beispielsweise vor einer Falle oder einem starken Gegner gewarnt werden, vielleicht findet man auf diesem Wege auch einen Schatz, der einem sonst durch die Finger gegangen wäre. Das simple Nachrichten System ist aber noch nicht alles. Wahlweise kann Bloodborne auch kooperativ gespielt werden, jedoch nicht ganz und auch nicht ohne Umstände. So kann man nur zusammenarbeiten, um Bossgegner zu bekämpfen, leider kann das ganze Spiel nicht zusammen mit einem Partner bestritten werden. Außerdem kommt die Ortseinschränkung hinzu, in einen Bosskampf gerufen bzw. beitreten kann nur wer sich quasi vor dem Bossraum befindet und das nur durch läuten einer Glocke im Inventar, ziemlich viel Aufwand, das trübt den Spaß enorm. Ähnlich verhält es sich mit den PVP System, also Player vs. Player. Möchte man einen anderen online Spieler den Spaß verderben, kann man in sein Spiel als Gegner eindringen. Leider wird auch hier das Vergnügen durch kompliziertes Matchmaking getrübt. Findet man aber mal ein „Match“ macht es aber viel Spaß in die Welt von anderen einzudringen, die Zweikämpfe sind spannend und erfordern Ausdauer.


Grafik 9/10: Bloodborne läuft mit 30 Bildern pro Sekunde und einer Auflösung von 1080p. Warum die Entwickler sich für 30 FPS entschieden haben wird schnell klar, das Spiel bietet atemberaubend düstere und zugleich wunderschöne Landschaften mit einer enormen Weitsicht. Die 30 FPS werden auch meistens konstant gehalten, an einigen Stellen kommt es aber leider zu Einbrüchen der Bildrate. Das Gegnerdesign sucht seines gleichen, mit viel Liebe zum Detail ist jeder Gegner ist ein Unikat, das gleiche gilt für die Bossgegner. Mit der viktorianischen Architektur wirkt Bloodborne erfrischend anders und sichert sich so einen einzigartigen Look. Die Texturen sind im Großen und Ganzen scharf. Die Animationen sind eine Augenweide, jede getragene Waffe hat eine eigene Animation. Die grafische Atmosphäre ist insgesamt stimmig, schade nur das keine 60 Bilder pro Sekunde angepeilt wurden bzw. die 30 Bilder pro Sekunde nicht immer Konstant sind, diese brechen aber niemals soweit ein, dass es unspielbar ist.

Ton 10/10: Es hat einfach was an sich, wenn man einem unbezwingbar scheinenden Feind gegenüber steht und die wunderschön spannende Orchester Musik ertönt, das Herz rast, die Hände Schwitzen, der Controller fest in die Hand gedrückt. Das sind Momente, wo die Musik in Bloodborne schön zum Einsatz kommt, außerhalb der Bosskämpfe bekommt man relativ wenig Musik zu hören. Die Soundeffekte sind ebenfalls klasse umgesetzt, von den Fußschritten bis hin zu den Waffengeräuschen besitzt alles eine dynamische Soundkulisse. Bloodborne wurde sogar deutsch Synchronisiert, natürlich kann problemlos auf den englischen Originalton umgeschaltet werden. Die Deutschen Stimmen machen aber einen guten Eindruck. Englisch mit deutschen Untertiteln ist zwar bevorzugt zu empfehlen, ist aber die Lust nach Untertiteln lesen nicht da, macht man mit der deutschen Synchronisation nichts verkehrt.

Fazit: Bloodborne schafft es ein wunderbar nostalgisches Gefühl zu erwecken. Dieses Gefühl, ein Super Nintendo Spiel blind zu kaufen, mit Vorfreude in die Konsole einzulegen und einfach drauf los spielen, ohne zu wissen was kommt oder wo es hingeht, hunderte Tode zu sterben, bis der Abspann läuft. Außer kleinen technischen Problemen und fragwürdigen Multiplayer Design ist Bloodborne ein Spiel, welches die Spieler ernst nimmt und für Ausdauer belohnt. 9/10


PS: Tolle Aktion, Spiele-Redakteur das wäre doch mal was. Träumen darf man wohl noch:D
#2
Geschrieben: 01 Sep 2015 17:47

TheRuhlander

Avatar TheRuhlander


Gesperrt
Blu-ray Papst
Aktivität:
 
Deutschland
Düsseldorf
Forenposts: 10.418
Clubposts: 133
seit 03.05.2009
Sony KDL-55W805B
Sony BDP-S6200
Blu-ray Filme:
PS 3 Spiele:
PS 4 Spiele:
X1 Spiele:
Steelbooks:
72
Bedankte sich 1689 mal.
Erhielt 2296 Danke für 1522 Beiträge
TheRuhlander ...wird hier von einem Teammitglied schon als Wichser beschimpft

Oh man, was für ein Text-Brocken. ;)

Liest sich insgesamt sehr gut :thumb: Wobei ich den Story-Teil etwas schwach finde bzw. er fällt im Vergleich zum Rest etwas ab. Und das Fazit ist mir etwas zu knapp.

Zitat:
Zitat von thegood91

PS: Tolle Aktion, Spiele-Redakteur das wäre doch mal was. Träumen darf man wohl noch:D

Der Traum ist greifbarer als du vielleicht denkst. ;)
#3
Geschrieben: 01 Sep 2015 18:56

thegood91

Avatar thegood91


Blu-ray Starter
Aktivität:
 
Forenposts: 89
Clubposts: 2
seit 19.01.2012
Samsung LE-46C750
Philips HTS3260
Blu-ray Filme:
Steelbooks:
39
Bedankte sich 33 mal.
Erhielt 56 Danke für 30 Beiträge


Zitat:
Zitat von TheRuhlander
Oh man, was für ein Text-Brocken. ;)

Liest sich insgesamt sehr gut :thumb: Wobei ich den Story-Teil etwas schwach finde bzw. er fällt im Vergleich zum Rest etwas ab. Und das Fazit ist mir etwas zu knapp.


Der Traum ist greifbarer als du vielleicht denkst. ;)


Danke für das Feedback:thumb:, stimmt natürlich, im Gegensatz zum darauf folgenden Gameplay-Teil wirkt der Story-Teil mickrig :D. Beim Fazit habe ich vergessen die Pros und Kontras nochmal aufzuzählen:confused:
#4
Geschrieben: 01 Sep 2015 20:32

TheRuhlander

Avatar TheRuhlander


Gesperrt
Blu-ray Papst
Aktivität:
 
Deutschland
Düsseldorf
Forenposts: 10.418
Clubposts: 133
seit 03.05.2009
Sony KDL-55W805B
Sony BDP-S6200
Blu-ray Filme:
PS 3 Spiele:
PS 4 Spiele:
X1 Spiele:
Steelbooks:
72
Bedankte sich 1689 mal.
Erhielt 2296 Danke für 1522 Beiträge
TheRuhlander ...wird hier von einem Teammitglied schon als Wichser beschimpft

Zitat:
Zitat von thegood91
Danke für das Feedback:thumb:, stimmt natürlich, im Gegensatz zum darauf folgenden Gameplay-Teil wirkt der Story-Teil mickrig :

Ja, ist aber auch nicht wirklich schlimm. Positiv ist das du nicht einfach nur versuchst die Story als solche nachzuerzählen und zu bewerten, sondern das du beschreibst wie man das Spiel und die Geschichte erlebt.
#5
Geschrieben: 11 Sep 2015 11:00

TheRuhlander

Avatar TheRuhlander


Gesperrt
Blu-ray Papst
Aktivität:
 
Deutschland
Düsseldorf
Forenposts: 10.418
Clubposts: 133
seit 03.05.2009
Sony KDL-55W805B
Sony BDP-S6200
Blu-ray Filme:
PS 3 Spiele:
PS 4 Spiele:
X1 Spiele:
Steelbooks:
72
Bedankte sich 1689 mal.
Erhielt 2296 Danke für 1522 Beiträge
TheRuhlander ...wird hier von einem Teammitglied schon als Wichser beschimpft

Glückwunsch, hat ja unabhängig vom Contest schon geklappt ins Team zu kommen! :thumb:
#6
Geschrieben: 11 Sep 2015 11:18

thegood91

Avatar thegood91


Blu-ray Starter
Aktivität:
 
Forenposts: 89
Clubposts: 2
seit 19.01.2012
Samsung LE-46C750
Philips HTS3260
Blu-ray Filme:
Steelbooks:
39
Bedankte sich 33 mal.
Erhielt 56 Danke für 30 Beiträge


Zitat:
Zitat von TheRuhlander
Glückwunsch, hat ja unabhängig vom Contest schon geklappt ins Team zu kommen! :thumb:

Danke fürs Aufnehmen :thumb: Ich war auch ganz überrascht. Sobald ich für das Forum freigeschaltet bin werde ich mich auch noch mal ordnungsgemäß beim gesamten Team vorstellen :D
#7
Geschrieben: 11 Sep 2015 13:59

TheRuhlander

Avatar TheRuhlander


Gesperrt
Blu-ray Papst
Aktivität:
 
Deutschland
Düsseldorf
Forenposts: 10.418
Clubposts: 133
seit 03.05.2009
Sony KDL-55W805B
Sony BDP-S6200
Blu-ray Filme:
PS 3 Spiele:
PS 4 Spiele:
X1 Spiele:
Steelbooks:
72
Bedankte sich 1689 mal.
Erhielt 2296 Danke für 1522 Beiträge
TheRuhlander ...wird hier von einem Teammitglied schon als Wichser beschimpft

Zitat:
Zitat von thegood91
Danke fürs Aufnehmen :thumb: Ich war auch ganz überrascht. Sobald ich für das Forum freigeschaltet bin werde ich mich auch noch mal ordnungsgemäß beim gesamten Team vorstellen :D

Klingt gut, aber da habe ich nichts (mehr) mit zu tun. ;)


Beitrag Kommentieren

Noch 160 Zeichen

Blu-ray Forum → Gaming → PC, Multimedia und Retro Gaming → Gaming Reviewcontest 2015

Es sind 60 Benutzer und 585 Gäste online.