Blu-ray Forum → Club Bereich© bluray−disc.de → MCC − Movieprops Collectors Club → Movieprops Collectors Club & Shopping−Informationsbörse

[INFO] Preiserhöhungen und Anpassungen kündigen sich an - Wechelkurs Thema

Gestartet: 30 Mai 2015 15:53 - 28 Antworten

Geschrieben: 03 Juni 2015 11:41

Mr. THX

Avatar Mr. THX


Movieprops Collector
Blu-ray Sammler
Aktivität:
 
Deutschland
Hannover / Langenhagen
Forenposts: 461
Clubposts: 1.863
seit 19.04.2010
Samsung
Pioneer BDP-450
Blu-ray Filme:
Steelbooks:
21
Mediabooks:
1
Bedankte sich 515 mal.
Erhielt 1821 Danke für 724 Beiträge


Da hilft wirklich nur vergleichen
Geschrieben: 03 Juni 2015 12:54

Abrissbirne

Avatar Abrissbirne


Steeljunkie Extreme
Blu-ray Fan
Aktivität:
 
Also zT wird da schon ordentlich draufgeschlagen. 80€ ist schon heftig. Eigentlich sollte da besser kalkuliert werden und dann wenigstens nicht der komplette Mehrpreis draufkommen.
Gruß Stefan
Geschrieben: 03 Juni 2015 13:08

Mango

Avatar Mango


Movieprops Collector
Blu-ray Papst
Aktivität:
 
Wenn ein Händler aber vorher eventuelle Preiserhöhungen einrechnet, ist er teurer als alle anderen und es bestellt keiner bei ihm, weil zu teuer. Macht er es nicht und geht den marktüblichen Preis mit und muss am Ende seine Preise erhöhen, meckern auch wieder alle.
Ich finde das etwas paradox.
Geschrieben: 10 Juni 2015 10:38

equi-nox76

Avatar equi-nox76


Forenleitung
Blu-ray Guru
Aktivität:
 
Der Euro steigt ja wieder langsam.
Wenn der Yen nicht wäre würd er schon wieder bei 1,15-1,2 liegen.
Die Amis wollen den Starken USD selber nicht.
Chris
 “The only thing necessary for the triumph of evil is for good men to do nothing.”
Movieprops Collectors Club
Club der Steeljunkies
Geschrieben: 10 Juni 2015 19:47

Yautja

Avatar Yautja


Movieprops Collector
Blu-ray Sammler
Aktivität:
 
Deutschland
Yautja Prime
Forenposts: 502
Clubposts: 1.849
seit 02.04.2013
Bedankte sich 227 mal.
Erhielt 644 Danke für 368 Beiträge


Fragt sich nur wie lange.
Griechenland braucht ja in ein paar Wochen wieder Geld.



Der Euro hat sich am Mittwoch nach einer Berg- und Talfahrt über der Marke von 1,13 US-Dollar stabilisiert.

Am Nachmittag wurde der Euro mit 1,1315 Dollar gehandelt nachdem er zwischenzeitlich bis auf 1,1386 Dollar gestiegen war. Im frühen Handel hatte der
WERBUNG
Dollarkursnoch unter der Marke von 1,13 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1279 (Dienstag: 1,1249) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8866 (0,8890) Euro.
Beflügelt wurde der Euro erneut durch den Anstieg der Verzinsung von Staatsanleihen aus der Eurozone. "Die Renditeentwicklung dominiert derzeit das Geschehen am Devisenmarkt", sagte Stephan Rieke, Devisenexperte von der BHF-Bank. Die zehnjährige Bundesanleihe warf erstmals seit neun Monaten wieder mehr als ein Prozent ab. Auch in anderen Euroländern stiegen die Marktzinsen weiter an, so dass Anlagen in der Gemeinschaftswährung attraktiver werden. "Die Entwicklung an den Anleihemärkten überlagert auch die noch immer ungelöste Griechenlandfrage", sagte Rieke. Eine schnelle Einigung zwischen Athen und seinen Geldgebern zeichnete sich bis zuletzt nicht ab.
Starken Auftrieb erhielt derweil die Währung Japans. Notenbankchef Haruhiko Kuroda hatte vor dem Parlament geäußert, dass eine weitere Abwertung des Yen angesichts des bereits erreichten Niveaus unwahrscheinlich sei. Seit der Regierungsübernahme von Premier Shinzo Abe Ende 2012 hat der Yen vor allem zum US-Dollar massiv an Wert verloren. Am Mittwoch reagierte die Währung dagegen mit deutlichen Gewinnen. "Die Märkte haben nur auf einen Anlass gewartet, um den Yen nach oben zu treiben", sagte Rieke. Der jüngste Verfall sei übertrieben gewesen.
Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,72840 (0,73540) britische Pfund (EUR/GBP), 138,69 (139,56) japanische Yen (EUR/JPY) und 1,0486 (1,0465) Schweizer Franken (EUR/CHF) fest. Die Feinunze Gold wurde in London am Nachmittag mit 1188,50 (1177,40) Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 33 140,00 (33 140,00) Euro.

Devisenkurse


NameKurs+/-
%Dollarkurs1,13140,0036
0,32Japanischer Yen138,7600-1,4400
-1,03Britische Pfund0,7290-0,0041
-0,56Schweizer Franken1,05340,0034
0,32Russischer Rubel61,4926-1,1988
-1,91Bitcoin204,66001,3500
0,66
Geschrieben: 11 Juni 2015 10:10

equi-nox76

Avatar equi-nox76


Forenleitung
Blu-ray Guru
Aktivität:
 
Die Griechen sind der größte Minusfaktor für uns, bin mal gespannt was da letztendlich raus kommt. Habe ja meine Meinung dazu, aber will hier lieber kein zu politisches Thema draus machen :D
Chris
 “The only thing necessary for the triumph of evil is for good men to do nothing.”
Movieprops Collectors Club
Club der Steeljunkies
Geschrieben: 11 Juni 2015 19:42

Yautja

Avatar Yautja


Movieprops Collector
Blu-ray Sammler
Aktivität:
 
Deutschland
Yautja Prime
Forenposts: 502
Clubposts: 1.849
seit 02.04.2013
Bedankte sich 227 mal.
Erhielt 644 Danke für 368 Beiträge


Der musste jetzt sein,Sorry.:rofl::rofl::eek:
Völlig unpolitisch.:rofl:





golem.de
Geschrieben: 12 Juni 2015 07:56

equi-nox76

Avatar equi-nox76


Forenleitung
Blu-ray Guru
Aktivität:
 
Da lacht er (noch) der Yanis :)
Chris
 “The only thing necessary for the triumph of evil is for good men to do nothing.”
Movieprops Collectors Club
Club der Steeljunkies
Geschrieben: 12 Juni 2015 08:56

Forceman

Avatar Forceman


Blu-ray Fan
Aktivität:
 
Deutschland
Mannheim
Forenposts: 33
Clubposts: 676
seit 30.07.2012
Bedankte sich 16 mal.
Erhielt 178 Danke für 85 Beiträge


Mal ehrlich Leute denkt ihr wirklich die Griechen sind das Problem befasst euch mal mit den" Bilderberger " die sind das wahre Problem :sad:


Beitrag Kommentieren

Noch 160 Zeichen

Blu-ray Forum → Club Bereich© bluray−disc.de → MCC − Movieprops Collectors Club → Movieprops Collectors Club & Shopping−Informationsbörse

Es sind 9 Benutzer und 420 Gäste online.