Blu-ray Forum → Blu−ray Talk, Kino & Filme, TV−Serien, VoD & Gewinnspiele → Blu−ray & Kino Filmreviews → bluray−disc.de Reviews

Evangelion 3.33 - You can (not) redo

Gestartet: 22 Dez 2013 10:29 - 6 Antworten

#1
Geschrieben: 22 Dez 2013 10:29

Michael.Speier

Avatar Michael.Speier


Chefredakteur Filmreviews
Blu-ray Junkie
Aktivität:
 
Deutschland
Köln
Forenposts: 2.802
Clubposts: 134
seit 17.09.2009
Bedankte sich 1041 mal.
Erhielt 1145 Danke für 636 Beiträge
Michael.Speier Youtubt jetzt: https://www.youtube.com/user/TheMichaelSpeier

Film: 8/10
Bildqualität: 10/10
Tonqualität: 10/10
Ausstattung: 3/10


Die Kinoauswertung der erfolgreichen japanischen Serie Neon Genesis Evangelion geht in die dritte Runde. Nach dem der erste Teil You are (not) alone der Kinoneuinterpretation von 2007 noch weitestgehend bei der bekannten Vorlage blieb, ging der zweite Teil You can (not) advance im Jahr 2009 bereits einen leicht anderen Weg und endete mit dem Third Impact. Der dritte Teil You can (not) redo wird nun von Universum Anime auf den deutschen Blu-Ray-Markt gebracht und von den Fans bereits sehnsüchtig erwartet.


Film:

Der Film setzt vierzehn Jahre nach den Ereignissen von Teil 2 ein. Der von Shinji ausgelöste Third Impact hat die Welt in ein noch größeres Chaos gestürzt. Das einzige, was sich nicht geändert hat ist, dass die Menschheit weiterhin von den Engeln angegriffen wird. In diesem Chaos wird der Pilot Shinji Ikari aus den Resten von Evangelion-01 geborgen. Rasch muss er erkennen, dass seine früheren Freunde und Verbündeten von NERV sich gegen ihn und die Piloten der Evangelions gewandt haben. Misato Katsuragi leitet inzwischen die Organisation WILLE, deren einziges Ziel es ist, die restlichen EVAs auszuschalten. Auf der Flucht trifft Shinji auf Naworu Nagisa und kommt mit dessen Hilfe einem furchtbaren Geheimnis auf die Spur.

Das Ende der ursprünglichen Anime-Serie Neon Genesis Evangelion wurde von zahlreichen Fans mehr als zwiespältig aufgenommen, und so wurden in der Folge mehrere Kinofilme produziert, die ein alternatives Ende präsentierten. Auch die aktuelle Kinoauswertung, ein Neustart, eine Neuinterpretation sozusagen, geht einen anderen Weg als die bekannte Serie. Nach wie vor sitzt Hideaki Anno (Nausicaä aus dem Tal der Winde), der Mann der ersten Stunde, auf dem Regiestuhl und war auch abermals für das Drehbuch zuständig, was bei allen Änderungen eine gewisse Kontinuität garantiert.

Während der erste Teil der Kinoreihe noch überwiegend mit der Serie übereinstimmte und lediglich ein verbessertes Design und eine flottere Erzählstruktur präsentierte, ging bereits der zweite Teil einen deutlich anderen Weg und führte einige neue Figuren ein. Der nun vorliegende dritte Teil der Reihe geht indessen in eine völlig andere Richtung und ist daher selbst für Hardcore-Fans eine Bereicherung und bietet völlig neue Einblicke in das Eva-Universum.

Technisch bewegt sich der Film, wie schon seine Vorgänger, auf absolutem Top-Niveau. Die Mischung aus modernen Computeranimationen und klassischem Zeichentrickfilm – der in Japan auf eine große Kultur und eine noch größere Fangemeinde zurückblickt – geht so fließend ineinander über, dass man nur staunen kann. Dabei sind die computeranimierten Grafiken keinesfalls Störfaktoren, sondern perfekte Ergänzungen der wunder- und liebevoll gezeichneten Charaktere.

In Punkto Charakterentwicklung – ein Bereich, in dem die ursprüngliche Serie schon allerhand zu bieten hatte – kann der Film ebenfalls vollends punkten und überzeugen. Die Zerrissenheit des Hauptcharakters erfährt in diesem Film einige ganz neue Facetten und bietet hochkarätiges Drama, erstklassige Science-Fiction und adrenalintreibendes Actionkino auf allerhöchstem Niveau.

Auch aus finanzieller Sicht handelt es sich bei Evangelion 3 um einen Erfolg. Bereits am ersten Wochenende spielte der dritte Teil der Saga 1,1 Milliarde Yen in den japanischen Kinos ein (umgerechnet ca. 11 Millionen Euro), womit der Animationshit den zweiterfolgreichsten Kinostart des Jahres 2012 hinlegte. Insgesamt stieg das Einspielergebnis auf satte 2,84 Milliarden Yen an, womit der Film doppelt so viel einspielte wie sein Vorgänger.


Bildqualität:

Wie aus dem Hause Universum Anime nicht anders zu erwarten handelt es sich auch bei dem vorliegenden Titel um eine Scheibe, die dicht an der Referenz kratzt. Saubere Bilder, satte Farben, tiefer Schwarzwert. Dazu konnten keinerlei Fehler oder Störungen festgestellt werden und selbst schnelle Bewegungen sind perfekt im Fluss. Die Kombination von Computeranimation und Zeichentrick sieht wahrlich aus wie aus einem Guss und bietet bildtechnisch einwandfreie Unterhaltung.


Tonqualität:

Bereits in den ersten Minuten zeigt sich, dass hier großes Audiotheater geboten wird. Mit lautem Getöse dröhnt der Subwoofer, dass es eine helle Freude ist. Der wundervolle Orchester-Soundtrack von Shiru Sagisu und vor allem das Titellied Sakura Nagashi von J-Pop-Star Hikaru Utada sind dynamisch und wohlklingend, die Dialoge gesellen sich glasklar dazu, und die Kämpfe holen alles aus der Heimkinoanlage heraus. Dazu kommen Raumklang und Signalortung in Perfektion. Besser geht’s nicht!


Ausstattung:

- Japanischer Orignaltrailer, Teaser, Promoreels & TV-Spots
- Eva-Extra 08 (3:04 Minuten)
- Rebuild of Evangelion 3.33 (10:56 Minuten)
- Teaser Evangelion 4.0 (0:37 Minuten)
- Trailershow
- BD-Live Verknüpfung

Die Extras bestehen zum Großteil aus zahlreichen Werbefilmchen, die höchstens für Hardcore-Fans interessant sein dürften. Schade, denn gerade die neue Storyline schreit förmlich nach Erklärungsansätzen, vielleicht in Form eines Audiokommentars. Das Feature „Rebuild of Evangelion“ wirft lediglich einen Blick auf die Entstehung der Bilder, in ihrer Symbiose aus klassischem Zeichentrick und Computeranimation. Interessant zu sehen, aber mehr auch nicht.


Fazit:

Rein technisch erwartet den Anime-Fan eine weitere referenzverdächtige Scheibe aus dem Hause Universum. Bild und Ton sind nahezu perfekt und nur extreme Nörgler werden hier etwas auszusetzen haben. Das Bild besticht mit einer Klarheit, die ihresgleichen sucht. Der Ton ist schlicht und ergreifend bombastisch. Schade, dass die übersichtlichen und alles in allem entbehrlichen Extras hier nicht mitziehen und die Punktewertung ein wenig in den Keller drücken.
Der Film bietet alles,
was Neon Genesis Evangelion Fanherzen höher schlagen lässt. Eine durchdachte neue Storyline, welche die bekannten Charaktere um zahlreiche Facetten bereichert und ein völlig neues Licht auf die epochale Geschichte wirft, die in der Serie ein allzu unbefriedigendes Ende fand. Die neue Story macht Sinn, ist eine perfekte Erweiterung der bisherigen Geschehnisse und lässt auf ein legendäres Finale hoffen. (ms)
#2
Geschrieben: 22 Dez 2013 18:41

N1ghtM4r3

Avatar N1ghtM4r3


Blu-ray Papst
Blu-ray Guru
Aktivität:
 
Erstmal danke für das Review:cool:

Eins vorweg. Ich bin eignetlich kein Fan deiner Reviews:o, aber dieses hier ist mal super gelungen.
Ich finde NGE ist einer der besten Animeserien, die es gibt. Habe mir damals sogar noch die Platinum-BOX für 200€ gekauft ( ist auch meine einzigste DVD ).

Die Filme habe ich noch nicht gesehen, da ich mir gerne alle 4 ( der vierte kommt noch und wird auch das Ende der Filme sein ) hinterinander ansehen möchte.

Das Review macht einen schon neugierig auf den Film, aber das muss ich hart bleiben und warten.

Technisch ist man von nix anderes gewohnt. War bei den Vorgängern auch super.
#3
Geschrieben: 22 Dez 2013 19:02

Michael.Speier

Avatar Michael.Speier


Chefredakteur Filmreviews
Blu-ray Junkie
Aktivität:
 
Deutschland
Köln
Forenposts: 2.802
Clubposts: 134
seit 17.09.2009
Bedankte sich 1041 mal.
Erhielt 1145 Danke für 636 Beiträge
Michael.Speier Youtubt jetzt: https://www.youtube.com/user/TheMichaelSpeier

Bist Du kein Fan meiner Reviews, oder kein Fan meiner Filmauswahl.
Wenn es nämlich an den Filmen liegt, dann ist das völlig in Ordnung. Wenn es an mir liegt, dann sei doch bitte so nett, und sag mir, was man besser machen könnte. :thumb:
#4
Geschrieben: 22 Dez 2013 19:07

N1ghtM4r3

Avatar N1ghtM4r3


Blu-ray Papst
Blu-ray Guru
Aktivität:
 
Es liegt an deiner Filmauswahl :o Womöglich hatte ich mich falsch ausgedruckt :o

An dir sicherlich nicht :thumb:
#5
Geschrieben: 22 Dez 2013 19:56

Michael.Speier

Avatar Michael.Speier


Chefredakteur Filmreviews
Blu-ray Junkie
Aktivität:
 
Deutschland
Köln
Forenposts: 2.802
Clubposts: 134
seit 17.09.2009
Bedankte sich 1041 mal.
Erhielt 1145 Danke für 636 Beiträge
Michael.Speier Youtubt jetzt: https://www.youtube.com/user/TheMichaelSpeier

Zitat:
Zitat von N1ghtM4r3
Es liegt an deiner Filmauswahl :o Womöglich hatte ich mich falsch ausgedruckt :o

An dir sicherlich nicht :thumb:

Na, dann ist es ja gut. Alles in Ordnung... :thumb:
#6
Geschrieben: 19 Juli 2015 11:22

Pino-Pino

Avatar Pino-Pino


Blu-ray Fan
Blu-ray Starter
Aktivität:
 
Sind von der Filmreihe mal Blu-Ray Steelbooks geplant? Damit ich mal meine DVD Steels ersetzen kann.
#7
Geschrieben: 19 Juli 2015 16:53

N1ghtM4r3

Avatar N1ghtM4r3


Blu-ray Papst
Blu-ray Guru
Aktivität:
 
Zitat:
Zitat von Pino-Pino
Sind von der Filmreihe mal Blu-Ray Steelbooks geplant? Damit ich mal meine DVD Steels ersetzen kann.

Ich hatte Universum deswegen mal angeschrieben, aber sie sagten damals nein.


Beitrag Kommentieren

Noch 160 Zeichen

Blu-ray Forum → Blu−ray Talk, Kino & Filme, TV−Serien, VoD & Gewinnspiele → Blu−ray & Kino Filmreviews → bluray−disc.de Reviews

Es sind 71 Benutzer und 649 Gäste online.