Werbung – Durch Käufe bei unseren Partnern Amazon, JPC, Saturn, MediaMarkt, Zavvi, Media-Dealer.de uvm. erhalten wir Provisionen über Affiliate-Links. Sie unterstützen damit die Redaktion von bluray-disc.de. Preise und Verfügbarkeit ohne Gewähr.

Blu-ray Sammler aufgepasst: Sony Pictures reduziert seinen physischen Katalog drastisch!

 
8 Bewertung(en) mit ø 2,88 Punkte
28.09.2021
sony_pictures_news.jpg
Schon länger ist bei Sony Pictures Entertainment ein deutlicher Trend erkennbar, der nun im kommenden Jahr offiziell gemacht wird: der US-Major wird seinen physischen Katalog in Zukunft deutlich reduzieren. In den vergangenen Jahren gehörte Sony Pictures Entertainment – anders als noch zur Markteinführung der Blu-ray Disc – nicht mehr zu den großen Treibern des physischen Mediums und veröffentlichte immer weniger Filme und TV-Serien. Dabei ist nicht nur die Anzahl der Neuheiten gesunken, sondern vor allem auch der Backkatalog des US-Majors wurde nur noch sehr selten bedient. Darüber hinaus hat auch die Anzahl der Sondereditionen stark abgenommen, 3D Blu-rays wurden ebenfalls Mangelware, zuletzt endete die langjährige Vertriebspartnerschaft mit Tiberius Film und auch immer weniger TV-Serien fanden den Weg auf das haptische Medium. Kürzlich hat man sich bei der TV-Serie „The Blacklist“ nach 7 Staffeln sogar dazu entschieden, die 8. Staffel nur noch auf DVD und nicht mehr auf Blu-ray auszuwerten. Eine Ausnahme bildet momentan immerhin noch das 4K-Segment, denn SPE spendiert in den letzten Monaten wieder etwas verstärkter Katalogtiteln die Premiere auf Ultra HD Blu-ray. Bereits im kommenden Jahr soll sich nun aber alles noch deutlicher ändern. Wir haben exklusiv in Erfahrung bringen können, dass Sony Pictures Entertainment mit Blick auf die Wirtschaftlichkeit eine folgenschwere Entscheidung getroffen und daher beschlossen hat, dass ab 2022 der Katalog an verfügbaren Filmen und Serien auf physischen Medien auf 500 Titel herunterreduziert werden soll. Tatsächlich werden es zunächst sogar noch weniger Produkte werden, weil man sich einen Puffer für kommende Veröffentlichungen einräumt. Zukünftig soll sich der Katalog dann bei rund 500 Produkten einpendeln, was bedeutet, dass nach Erreichen dieses Limits wahrscheinlich weitere aktuell noch verfügbare Titel auch wieder aus dem Sortiment gestrichen werden. Zwar können (Groß-)Händler dann immer noch Ware einkaufen, die nicht mehr lagernd ist, und können sich diese dann sogar exklusiv sichern, allerdings gibt es dafür hohe Mindestabnahmemengen, weshalb noch unklar ist, ob diese Option überhaupt attraktiv für den Handel sein könnte. Durch diese Entscheidung sollen die aktuell sehr hohen Lagerkosten des US-Majors gesenkt werden, denn die für den Fall eines Händlereinkaufs gelagerte Ware verursacht zu einem weitüberwiegenden Anteil nur Kosten und steht damit der Wirtschaftlichkeit von Sony Pictures' filmischem Home Entertainment-Bereich im Weg. Durch diesen Schritt wird man sich auf den Produktteil fokussieren, der den meisten Umsatz einbringt. Höchstwahrscheinlich wird es sich primär um aktuelle Neuheiten aus dem Filmsegment handeln, wie beispielsweise demnächst die Comicverfilmung „Venom 2: Let there be Carnage“. Derartige Blockbuster dürften dann auch die große Ausnahme bilden, wenn es um Sondereditionen wie Steelbooks geht. Bei anderen Neuheiten wird man sogar genau abwägen, ob sich ein 4K UHD-Release lohnt. Viele Serien in HD sollte man außerdem auch nicht mehr erwarten. Eine Ausnahme bildet aktuell noch „The Crown“, denn Staffel 4 wird ab Mitte November 2021 auch auf Blu-ray erhältlich sein. Eine offizielle Übersicht mit der Produktauswahl, auf die sich Sony Pictures Entertainment demnächst beschränken wird, liegt uns leider nicht vor. Anders sieht es aber im Handel aus, denn schon seit Wochen deuten Abpreisungen bei Blu-rays den Ausverkauf an und erklären auch, warum es beispielsweise bei Amazon derzeit ausgewählte Ultra HD Blu-rays des US-Majors ab 7,99€ gibt. Gerade weil solch eine Liste außerhalb des Handels nicht bereitgestellt wird, sollten Sammler nun genau hinschauen, denn schon bald werden auch wichtige Titel aus dem Produktkatalog von Sony Pictures Entertainment nicht mehr verfügbar sein. Natürlich ist damit nicht ausgeschlossen, dass z.B. zu Jubiläen oder anlässlich der Veröffentlichung ähnlicher Neuheiten doch noch eine Nachproduktion stattfinden wird, aber eine Garantie wird es nicht geben. Wir sahen uns daher in der Verantwortung, Ihnen diese Planungen mitzuteilen, damit Sie sich im Hinblick auf Ihre Sammlung und Kaufplanung rechtzeitig darauf einstellen können und es Anfang 2022 kein böses Erwachen gibt. Die Redaktion von bluray-disc.de bedauert diese Entscheidung sehr, auch wenn die Gründe der Wirtschaftlichkeit natürlich nachvollziehbar sind. Fakt ist jedoch, dass diese Entscheidung langfristig dem physischen Heimkino-Segment nicht zuträglich sein und am Ende nur die Entwicklung zum Digitalmarkt hin weiter verstärken wird. Es bleibt zu hoffen, dass Sony Pictures Entertainment mit den wenigen verbliebenen bzw. geplanten Veröffentlichungen wenigstens an die treue Kundschaft - primär vertreten durch Film- und Serienliebhaber sowie Disc-Sammler - denkt, sich dabei besonders viel Mühe gibt und dem physischen Markt nicht gänzlich den Rücken kehrt. Außerdem bleibt natürlich auch die Hoffnung einer Unterlizenzierung, wie sie aktuell beispielsweise in Zusammenarbeit mit justbridge Entertainment praktiziert wird. Sollten uns weitere Details zu dieser Entwicklung erreichen, halten wir Sie natürlich weiterhin zeitnah auf dem Laufenden. Bis dahin würden wir uns freuen, wenn Sie uns und anderen Leser*Innen im Folgenden über die Kommentarfunktion Ihre Meinung zu dem Thema mitteilen. Gerne können Sie natürlich auch mit Gleichgesinnten im bluray-disc.de Forum darüber diskutieren. (pf)
Ab Oktober 2021 im Vertrieb von Sony Pictures neu auf Blu-ray Disc:
Ab November 2021 im Vertrieb von Sony Pictures neu auf Blu-ray Disc:

Details
24,99 €
14,99 €
16,49 €

Details

Details

Details
ab 11.11.2021 Sky Sharks
14,99 €
14,99 €
12,99 €
12,99 €
16,99 €
12,99 €

Details
29,99 €
33,99 €
29,99 €
29,99 €
32,99 €
29,99 €
Voraussichtlich ab Dezember 2021 im Vertrieb von Sony Pictures neu auf Blu-ray Disc:
Voraussichtlich ab Januar 2022 im Vertrieb von Sony Pictures neu auf Blu-ray Disc:

Details
17,49 €
15,99 €
17,49 €
17,49 €

Details


zum Forum
28.09.2021 - Kategorie: Exklusiv

Täglicher Newsletter

Unser Daily-Newsletter informiert Sie täglich über alle brandneuen News und Deals des Tages. Wir halten Sie auf Wunsch via Mail täglich auf dem Laufenden, damit Sie keine Blu-ray-Neuigkeiten mehr verpassen.
rechtliche Hinweise
Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletter durch uns gespeichert und verarbeitet. Sie haben das Recht, diese Einwilligung zur Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Dies können Sie im Newsletter mit einem Klick auf „vom Newsletter abmelden“ oder per E-Mail an support@bluray-disc.de tun. Unsere Datenschutzinformationen finden Sie hier.
news

KOMMENTARE

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Ich sammel seid über 30 Jahren Filme erst war es die VHS dann kam die DVD und jetzt ist es die Blu-ray und UHD. Nennt es wie ihr wollt altmodisch oder zurückgebliebern, dass soll mir egal sein.

Wenn ich mir eine Filmsammlung aufbaue will ich auch ein Cover mit Hülle dazu haben. Die Labels sollen vielleicht endlich mal die DVD begraben, die ist leider nicht mehr Zeitgemäß.

In den Staaten zeigt sich das dass Onlinesteaming stärker durch kommt, nur hier in Deutschland.... man liesst immer wieder das die Sammler das ablernen...
Stegman
10.10.2021 um 15:38
#61
@DaMikstar

Der Mensch ist bequem und ändert von sich aus erst mal gar nichts.
Sonst wäre der größte Teil der Bevölkerung auch nicht zu fett.
Die Kleinstadt neben meinem Wohnort hatte vor ein paar Jahren den Hauptplatz wegen Umbauten komplett gesperrt. Er war mindestens 1 Jahr komplett gesperrt und alles mussten außenrum fahren. War am Anfang nervig, aber die Leute haben sich dann doch daran gewöhnt. Aber was hat die Stadtverwaltung gemacht? Natürlich haben sie die Chance auf eine autofreie Altstadt nicht ergriffen und stattdessen nach Fertigstellung wieder den Verkehr geöffnet. Einfach nur dumm. Eine vertane Chance. Jetzt hast du wieder den selben Scheiss wie vorher. Sitzt Abends draußen beim Italiener, fahren die ganzen Idioten mit ihren Autos durch und oft absichtlich mit hoher Drehzahl.

New York is in erster Linie mit Dreck, Gestank, mehr Obdachlosen als Plfastersteinen gefüllt. Dazu marode Straßen, Gebäude und U-Bahn. In New York erlebt man Dinge, die man nicht mal in Afrika erlebt, so dreckig und widerlich ist New York.

Aber selbst New York war mal angenehm, als die Autos noch nicht dominiert haben. Gibt ja genug historische Aufnahmen.
https://youtu.be/hZ1OgQL9_Cw?t=165

"Walking" videos, in denen Personen ohne Kommentar einfach nur durch die Straßen verschiedenster Städte laufen, finden man auf Youtube massenweise.
Siehe hier Tokyo. Wer behauptet ohne Autos würde einer Stadt etwas fehlen, der redet sich jeden Morgen beim Anblick seines Spiegelbilds ein, dass 20kg Übergewicht gar nicht so schlimm sind.

https://youtu.be/IPH9bSGyvLQ?t=543
von MiHawk am 08.10.2021 17:44 Uhr bearbeitet
MiHawk
08.10.2021 um 17:42
von MiHawk
#60
@Danielfcn30
Ich hab' dich auch ganz doll lieb ...
von sequenzer1 am 06.10.2021 13:44 Uhr bearbeitet
sequenzer1
06.10.2021 um 13:42
#59
@Danielfcn30
Schön, dass es dich gibt ...
sequenzer1
06.10.2021 um 13:42
#58
@sequenzer1
wie süss ;)
Danielfcn30
06.10.2021 um 13:30
#57
Schade, Sony.
egozocker
06.10.2021 um 09:31
#56
@Danielfcn30
Toll, dass wir dieses Gefühl bei deinen Kommentaren bisher immer haben durften...

Vorschlag: Intellekt anheben, dann lesen, dann nachdenken und dann erst sinnvoll schreiben.

Den meisten hier gelingt das.
sequenzer1
01.10.2021 um 12:01
#55
@sequenzer1
ohhh wow ach wie toll....

entweder man macht einen sinnvollen kommentar oder man lässt es immer dieses ironie geschwafel....
Danielfcn30
01.10.2021 um 11:08
#54
Mal ehrlich: 500 Titel sind doch schon eine recht große Menge und wer sich für einen selbst interessanten Titel noch nicht auf Blu-ray gekauft hat, wird das auch nicht unbedingt mehr machen. Vor allem nicht Titel, die mittlerweile für 5€ verramscht werden, weil sie einfach nur Platz wegnehmen. Sehen wir es doch einmal positiv, vielleicht sind die Käufer dann irgendwann mal wieder bereit, einen angemessenen Preis für einen Titel im Keep Case zu zahlen und die Mediabooks verschwinden endlich wieder ...

@MiHawk
New York City war zumindest vor Corona eine tolle Stadt! Gefüllt mit Leben, und auch die Autos gehörten natürlich dazu! Aufgrund der Zero Tolerance Politik fühlte man sich dort auch sicherer als zum Beispiel in Berlin. Wobei der Zustand der Straßen jetzt nicht unbedingt dazu einlud, dort fahren zu wollen. München mag ich auch sehr, natürlich auch mit Autos. Dort gibt es aber auch einen funktionierenden ÖPNV, den ich gerne genutzt habe, wenn ich dort war.

Und bitte sorge Dich nicht um die Lebensqualität der Großstädter oder Metropolenbewohner. Wäre es nicht nur eine kleine, aber leider ziemlich laute und nervige Minderheit, gäbe es Veränderungen. Diese scheinen von der großen Mehrheit aber anscheinend nicht sonderlich gewünscht zu sein. Auch die Vernichtung von Parkplätzen, die hier in der Ecke betrieben wird (z.B. für Außengastro während Corona, aber das hat sich im Winter dann hoffentlich wieder erledigt!), oder z.B. eine Fahrradstraße in der Nachbarstadt, die teilweise für Autos komplett gesperrt wurde, stößt kaum auf Gegenliebe, vor allem nicht bei den Anwohnern!
DaMikstar
01.10.2021 um 02:06
#53
@CineasticDriver

Genau das meine ich ja. Deine Fantasie reicht ja nocht nicht einmal aus dir eine Stadt mit deutlich weniger Autos vorzustellen. Wie willst du irgendwas in dieser Welt verändern? Du stehst den ganzen Tag vor deinem Blu-ray Regal und drehst dich ein Lebenlang um dich selbst..
Und war das wirklich ernst gemeint. Du machst dir mehr Sorgen darüber, dass Städte einen schlechten Drehort abgeben anstatt dir um die Lebensqualität der Bewohner sorgen zu machen. Das ist ja schon höchst narzisstisch :D

Und du solltest dein Städtchen wirklich ab und zu mal verlassen wenn du sowenig über die Welt weißt.
Du hast eines der größten Molochs auf diesen Planeten - New York City - und Tokyo im gleichen Kontext erwähnt. Das kann man durchaus als Beleidigung bezeichnen. Tokyoter sind die letzten auf diesen Planeten, die ein Auto vermissen, denn die meisten besitzen gar kein Auto. Und es würde auch nur Unannehmlichkeiten bereiten, denn Tokyo ist einer dieser Städte, die nicht gerade autofreundlich sind. Parken am Straßenrand ist in ganz Tokyo nicht erlaubt. Stattdessen sieht man oft Pflanzen, die die Bewohner vor ihre Häusern stellen. Der größte Teil Tokyos - obwohl einer der am dichtesten besiedelten Orte der Erde - ist sogar entspannter als meine 10 000 Einwohner Heimatortschaft.

Jetzt stell dir ein München vor in dem alle Straßen frei sind. Keine einzige Straße beidseitig bis auf den letzten Meter zugeparkt. Hört sich für mich sogar nach einem perfekten Drehort an.

Ich selbst aus der Ammersee Gegend stammend hielt München lange für eine gute Stadt. Aber auch nur, weil ich lange nur Städte besucht habe wie New York, die die Messlatte nach unten erweitert haben. Bis Städte dazugekommen sind, die die Messlatte nach oben erweitert haben. Seitdem weiß ich, dass auch München nur ein Moloch ist.
von MiHawk am 30.09.2021 22:28 Uhr bearbeitet
MiHawk
30.09.2021 um 22:22
von MiHawk
#52
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!
 
8 Bewertung(en) mit ø 2,88 Punkte
61 Kommentare