Werbung – Durch Käufe bei unseren Partnern Amazon, JPC, Saturn, MediaMarkt, Zavvi, Media-Dealer.de uvm. erhalten wir Provisionen über Affiliate-Links. Sie unterstützen damit die Redaktion von bluray-disc.de. Preise und Verfügbarkeit ohne Gewähr.

Cash Out - Zahltag Blu-ray

Original Filmtitel: Cash Out (2024)

Disc-Informationen
Uncut, HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Herausgeber:
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1
Untertitel:
Deutsch
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-25 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.39:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Laufzeit:
86 Minuten
Veröffentlichung:
23.05.2024
 
STORY
4
 
Bildqualität
8
 
Tonqualität
7
 
Ausstattung
1
 
Gesamt *
5
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
Wenn sich ein Produzent, geeicht auf B-Movies, als Regisseur eines Films versucht, der eine Actionkomödie im klassischen Stil eines Bankraubs erzählt – und dabei einen verdienten Altstar ins Rennen schickt, kann durchaus ein unterhaltsamer Streifen für einen Filmabend zusammenkommen. Atlas Film bringt gerade einmal einen Monat nach der „Direct-to-Video“-Veröffentlichung in den USA „Cash Out – Zahltag“ auch bei uns auf Blu-ray heraus. Wird’s ein so genannter Heist-Movie der gehobenen Sorte – oder doch nur eine Filmgurke?

Story

    Sie sind ein perfekt eingespieltes Team: zusammen mit seiner Partnerin Amelia Decker (Kristin Davis) und einer Handvoll weiterer Profis dreht Mason Goddard (John Travolta) seinen letzten Coup: einen Luxuswagen-Raub in Millionenhöhe. Doch dieser geht letztlich gehörig schief, nicht zuletzt aufgrund eines unerwarteten Verrats aus Masons eigenen Reihen. Gerade nochmal mit heiler Haut davongekommen, zieht er sich auf eine abgelegene Inselregion zurück und entsagt jeglicher Form zukünftiger Drehs. Doch sein Bruder Shawn (Lukas Haas) kann sich die Situation nicht lange mitansehen – und organisiert ohne seine Kenntnis einen weiteren vermeintlichen Mega-Coup eines gezielten Bankraubs. Als Mason davon erfährt, ist es fast schon zu spät – und so findet er sich wenig später zusammen mit seinem Team direkt im Geschehen: wie kommen sie aus dieser Situation lebend heraus? Und ist dieser Mega-Coup tatsächlich die beste Gelegenheit – oder doch nur eine Falle?
    Cash Out 1.jpg
    „Cash Out – Zahltag“ beginnt mit einem Song von Frank Sinatra – und macht damit alles richtig. Zusammen mit den ersten Aufnahmen eines Privatjets und Champagner will sich eine elegante Atmosphäre einstellen. Diese wird allerdings recht schnell neutralisiert mit dem Duo John Travolta und Kirstin Davis. Bereits im Flieger will man den beiden das Liebespaar – oder zumindest eine Art ausgefuchstes Team nicht so recht abkaufen. Und sobald sich bei dem anschließenden Raubzug dazu die ersten Logiklöcher auftun, kneift der geneigte Fan der Darsteller noch ein Auge zu. Bereits hier fehlt aber etwas Wesentliches: Spannung. Natürlich sind Jets und Luxuswagen schön anzusehen, aber die anschließende Fahrt erscheint eher wie ein engagiertes Umzugsunternehmen bei der Arbeit anstatt einer Flucht vor der Polizei. Die anschließende Erholung Masons auf seinem Anwesen kommt dann letztlich zu früh im Film – und der Coup danach wirkt aus so vielen Perspektiven planlos und fahrlässig.
    Cash Out 2.jpg
    Die Schauspieler spulen dabei ihre Rollen durchaus gekonnt herunter, aber eben ohne das letzte Stück Engagement, Glaubwürdigkeit – oder Ausprägung eines Charakters, mit dem man mitfiebert. Das Drehbuch gönnt niemandem aus der Reihe eine Entwicklung. Stattdessen ist Mason dann in der Bank und spricht mit seinem Bruder vor den Augen des Bankdirektors den Bankraub und dessen Motivation postum haarklein durch. Sowohl hier, als auch in späteren Verhandlungsdialogen mit Amelia wirken die Personen aber eher so, als träfe man sich zufällig bei einem Picknick. Mit einer Seelenruhe und ohne Druck wird dann der Austausch von Pizza, Getränken und Geiselfreilassungen fast schon belanglos fröhlich ausgehandelt – bis hin zu der Stelle, in der sich die Bankräuber stellen sollen. Das alles plätschert vor sich hin und erzeugt wenig Emotionen. Hier die nächsten Geiseln bitte, hier bitte beide Hände sichtbar hochhalten beim Rausgehen.
    Cash Out 3.jpg
    In Summe bleibt eine Art Actionkomödie, bei der man die Hauptdarsteller gerne wiedersieht, ihnen aber zugleich bessere Angebote für wirklich gute Filme wünscht. „Cash Out“ schafft es durch sein Fehlen jeglicher Spannung oder innovativen Ansätzen, dafür aber vieler Logiklöcher nicht, aus dem unteren Durchschnitt etlicher B-Movies herauszukommen. Beinharte Fans von John Travolta wagen dennoch einen Blick.

Bildqualität

    Cash Out 4.jpg
    „Cash Out - Zahltag“ sieht man die neue Produktion an: allem voran überzeugt die sehr hohe Schärfe, die viele Feinheiten offenlegt – leider aber auch die durchaus vorhandenen Falten und Adern an John Travoltas Stirn oder auch das durch Botox leider verunstaltete Gesicht von Kirstin Davis. Bei aller Fairness muss aber eingestanden werden: niemand würde auf die Idee kommen, dass John bereits 70 Jahre alt ist – er sieht noch immer richtig gut aus. Kombiniert mit satten Farben bringt die Szene mit den beiden Hauptdarstellern im Luxuswagen im LKW, die rein in Blautönen gehalten wurde, hervorragend zur Geltung. Aber auch der Blick auf Masons Haus auf der Insel lässt den Zuschauer darauf hoffen, auch einmal dort eingeladen zu werden. Leider spielt der Kontrast dabei nicht immer gut mit, der Schwarzwert lässt manchmal in dunklen Bereichen Details vermissen. Ein leichtes Filmkorn-Grießeln ist glücklicherweise nur aus der Nähe sichtbar – im normalen Sichtabstand erscheint das Bild klar und durchgehend stabil. Verschmutzungen gibt es aufgrund der aktuellen Produktion erwartungsgemäß nicht. Mit dem Einsatz der unterschiedlichen Drohnenfahrten haben sich die Macher aber keinen Gefallen getan. Nicht nur, dass diese mit ihren ständigen Drehs und Schwenks völlig überzogen wirken, zeigen sich hier öfters unschöne Schlieren (Ghosting-Effekt).

Tonqualität

    Cash Out 5.jpg
    Der Ton findet sich sowohl in der deutschen Synchronfassung, als auch im englischen Original in DTS-HD Master Audio 5.1 wieder. Obwohl es sich hierbei um eine Actionkomödie handelt, ist aber der Action-Aspekt weitaus weniger ausgeprägt als gedacht – und das macht sich auch beim Ton bemerkbar. Dialoge werden gut verständlich und natürlich wiedergegeben – hier macht die deutsche Synchronfassung alles richtig. Als Sprecher für John Travolta wird beginnend mit etwa 2015 Ronald Nitschke gesetzt, der unter anderem auch Tommy Lee Jones seine Stimme leiht. Der Score ist wunderschön anzuhören und legt sich zuweilen auch auf alle Kanäle – insbesondere der Anfangstitel „You Go To My Head“ von Frank Sinatra sei hier erwähnt, der gleich zu Beginn für eine elegante Stimmung sorgt. Echte Räumlichkeit, bzw. Surroundeffekte gibt es allerdings nur selten. Statt Schüssen oder Explosionen sind aber hier und da Vogelgezwitscher aus den Rückkanälen auszumachen – es geht also, aber in dieser Produktion doch überraschend zurückhaltend.

Ausstattung

  • Trailer (01:47 Min.)
Cash Out 6.jpg
Das Bonusmaterial muss beim letzten Raubzug erfolgreich entwendet worden sein: auf der Scheibe ist außer einem Trailer nichts davon vorhanden. Dafür haben die Gauner jede Menge Werbetrailer zurückgelassen. Wir dürfen uns durch „Die Mörder meines Sohnes“ (01:38 Min.), „Ritualmord“ (01:51 Min.), „Schwarz wie Schnee“ (01:00 Min.), „Memory – Die Entstehung von Alien“ (01:26 Min.) und „See for me“ (02:04 Min.) arbeiten. Ein Zusammenhang mit den Räuberdarstellern oder dergleichen konnten wir dabei nicht ausmachen. Erfreuliches gibt es vom Menü zu berichten: dieses ist klar, mit Filmausschnitten und passender Musik schön anzusehen, die Navigation fällt einfach und die Standardauswahlmöglichkeiten zu einzelnen Kapiteln, der Sprache und Untertitel, sowie der Extras (die den Namen nicht verdienen, siehe oben) sind alle vorhanden. Leider lassen uns die Macher gleich zu Beginn im Dunklen tappen, wenn nach dem Einlegen der Blu-ray und den Standard-Infotexttafeln gleich drei Werbetrailer uns in die Irre führen: „Dark Windows“ (01:55 Min.), „Feinfühlige Vampirin sucht lebensmüdes Opfer“ (02:01 Min.) und „Die Yacht – Ein mörderischer Trip“ (01:41 Min.) haben mit dem Hauptfilm wieder nichts zu tun.

Fazit

    Raubzug misslungen: Ideenlose Actionkomödie ohne echte Spannung oder Höhepunkte, die trotz Staraufgebot im unterdurchschnittlichen Niveau eines wahren B-Movies steckenbleibt. Bild und Ton bestätigen die Qualität einer aktuellen Produktion, Extras sind so gut wie nicht vorhanden. Allenfalls für Fans von John Travolta einen Blick wert. (Dominik Böhler)
    (weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
5 von 10

Testgeräte

Samsung BD-H6500 Samsung UE55H6470 Onkyo TX-NR 828 Teufel System 6 THX 5.2-Set
geschrieben am 27.05.2024

Cash Out - Zahltag Blu-ray Preisvergleich

19,80 CHF *

ca. 20,74 EUR

Versand ab 12,00 €

Gebraucht kaufen

7,00 EUR *

Versand ab 3,00 €

ab 7,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
Bewertung(en) mit ø 0,00 Punkten
 
STORY
0.0
 
BILDQUALITäT
0.0
 
TONQUALITäT
0.0
 
EXTRAS
0.0

Film suchen

Preisvergleich

amazon.de
14,99 EUR*
icon-chart-grau.svg
icon-shopping-cart.svg
jpc
14,99 EUR*
icon-chart-grau.svg
icon-shopping-cart.svg
ofdb
13,98 EUR*
icon-chart-grau.svg
icon-shopping-cart.svg
alive
14,95 EUR*
icon-chart-grau.svg
icon-shopping-cart.svg
thalia.de
14,99 EUR*
icon-chart-neutral.svg
icon-shopping-cart.svg
für 14,99 EUR Versand ab 2,99 € Reminder (vor)bestellbar / wieder auf Lager JETZT SUCHEN BEI

Gebraucht kaufen

amazon.de
ab 7,99 EUR*
icon-chart-grau.svg
icon-shopping-cart.svg
verleihshop
7,00 EUR*
icon-chart-positiv.svg
icon-shopping-cart.svg
* Die Preise von Amazon sind nicht in der Preisverfolgung/-grafik enthalten.

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!
* Die Preise von Amazon sind nicht in der Preisverfolgung/-grafik enthalten.

Blu-ray Sammlung

Diese Blu-ray ist 1x vorgemerkt.