Sherlock-Holmes.jpg

Sherlock Holmes (2009) 4K (4K UHD + Blu-ray) Blu-ray

Original Filmtitel: Sherlock Holmes

sherlock-holmes-2009-4k-4k-uhd---blu-ray-final.jpg
4K - ULTRA HD
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, 2 Discs, BD (1x), 4k UHD (1x), BD-Live, PiP, 16:9 Vollbild, HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DD 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1
Englisch (Hörfilmfassung) DD 2.0
Französisch DD 5.1
Kanadisches Französisch DD 5.1
Japanisch DD 5.1
Polnisch DD 5.1
Spanisch DD 5.1
Lateinamerikanisches Spanisch DD 5.1
Thailändisch DD 5.1
Tschechisch DD 5.1
Ungarisch DD 5.1

Blu-ray:
Deutsch DD 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1
Englisch (Hörfilmfassung) DD 2.0
Französisch DD 5.1
Italienisch DD 5.1
Spanisch DD 5.1
Untertitel:
4K UHD:
Deutsch für Hörgeschädigte Englisch für Hörgeschädigte, Arabisch, Chinesisch (traditionell), Dänisch, Finnisch, Französisch, Kanadisches Französisch, Japanisch, Chinesisch (vereinfacht), Koreanisch, Niederländisch, Norwegisch, Polnisch, Rumänisch, Schwedisch, Spanisch, Lateinamerikanisches Spanisch, Thailändisch, Tschechisch, Ungarisch

Blu-ray:
Deutsch für Hörgeschädigte, Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Dänisch, Finnisch, Französisch, Italienisch für Hörgeschädigte, Italienisch, Niederländisch, Norwegisch, Portugiesisch, Schwedisch, Spanisch
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-66 GB
Bildformat(e):
3840x2160p UHD (1.78:1) @24 Hz 4K hochskaliert, HDR10
Video-Codec:
Spieldauer:
128 Minuten
Veröffentlichung:
10.09.2020
 
STORY
8
 
Bildqualität
8
 
Bild 4k UHD
9
 
Tonqualität
8
 
Ausstattung
8
 
Gesamt *
8
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
Als einer der wenigen Vertriebe gehört Warner Home Video zu den Anbietern, die in regelmäßigen Abständen ihren Backkatalog auch im Ultra HD-Sektor weiter ausbauen. Zur aktuellen Auswertung gehört dabei die bereits 2009 entstandene "Sherlock Holmes" Verfilmung aus der Feder des britischen Regisseurs Guy Ritchie. Die mit Robert Downey Jr. und Jude Law prominent besetzte Detektiv-Geschichte wurde dabei allerdings lediglich in bildlicher Hinsicht überarbeitet - bei der akustischen Umsetzung bleibt sowohl für Zuschauer der deutschen Synchronisation, als auch für Fans des O-Tons alles beim Alten. Ob sich das somit rein optische Upgrade lohnt, prüft das nun folgende Review. (jp)

Story

Sherlock-Holmes-2009-Reviewbild-01.jpg
Gerade rechtzeitig sind Sherlock Holmes (Robert Downey jr.) und sein Partner Dr. Watson (Jude Law) vor Ort, um den Ritualmord an einer jungen Frau zu verhindern und den Täter Lord Blackwood (Mark Strong) festzunehmen. Der Okkultist wird zum Tode verurteilt und hingerichtet, jedoch nicht ohne Sherlock Holmes zuvor zu versprechen, dass nach seinem Tod weitere Menschen sterben werden. Schon wenig später geht das Gerücht durch London, Lord Blackwood sei von den Toten auferstanden. Tatsächlich lässt Holmes die Leiche untersuchen und stellt dabei fest, dass jemand anders im Sarg liegt. Holmes und Watson bleibt wenig Zeit, das Rätsel zu lösen, denn die nächsten Morde von Lord Blackwood beschäftigen bereits die Polizei…
Sherlock-Holmes-2009-Reviewbild-02.jpg
Als Robert Downey jr. bei der Golden Globe Verleihung den Preis für seinen Auftritt in „Sherlock Holmes“ in Empfang nehmen durfte, meinte er augenzwinkernd, dass er dem Team nicht danken müsste, sondern dass sich alle bei ihm bedanken sollten, dass „Sherlock Holmes“ trotz „Avatar“ an der Kinokasse so erfolgreich war. Er hat zumindest insofern Recht, als dass er zusammen mit seinem Partner Jude Law ein geniales Duo Holmes/Watson darstellt und der Film wie kaum ein anderer von der großartigen Performance dieser beiden Darsteller lebt. Den beiden Helden bei ihrer Schnitzeljagt nach Hinweisen des Falles zuzuschauen macht einfach Spaß, zumal sie noch tolle Dialoge auf den Leib geschrieben bekommen haben. Das ist aber nicht der einzige Grund, warum „Sherlock Holmes“ ein wirklich gelungener Blockbuster geworden ist: neben dem unglaublich schönen Set-Design (für das Sherlock Holmes zu Recht für den Oscar nominiert wurde) ist es vor allem Regisseur Richie, der mit seinem Regiestil genau den richtigen Ton trifft. So sind z.B. die Kampfszenen, bei denen er zuvor die Schwächen der Gegner analysiert (in Zeitlupe dargestellt), hervorragend inszeniert.
Sherlock-Holmes-2009-Reviewbild-03.jpg
Trotz kleiner Innovationen wie dieser verkneift sich Richie aber übertriebe Effekthascherei und setzt auf solide gefilmte Action, was so nicht zu erwarten war und dem Film sehr guttut. Perfekt ist der Film zwar nicht (den einen oder anderen „genialen“ Logikschluss Holmes kann der Zuschauer bereits vorausahnen und der Mittelteil hat die eine oder andere erträgliche Länge), aber Richie hat mit „Sherlock Holmes“ einen Blockbuster geschaffen, der direkt nach dem gelungen Finale Lust auf einen zweiten Teil macht. Mission erfüllt. (jos)

Bildqualität

Sherlock-Holmes-2009-Reviewbild-04.jpg
Das ACV-codierte Bild von „Sherlock Holmes“ hat ein Ansichtsverhältnis von 1,78:1 und eine Auflösung von 1920x1080p. „Sherlock Holmes“ ist ein generell eher düsterer Film und die Farbgebung ist über weite Strecken recht monochrom, wobei die Sättigung durchaus etwas höher hätte sein dürfen. Herausragend sind aber die bunten Kostüme einiger Frauen, die in einigen Szenen wie Farbtupfer in einem Schwarz-Weiß-Gemälde wirken. Zusammen mit dem etwas steilen Kontrast, der dafür sorgt, dass helle Flächen zum Überstrahlen neigen, nimmt die Farbgebung dem Film etwas die Plastizität, sodass hier keine Topwerte erreicht werden. Dafür ist der Schwarzwert sehr gut, was bei der Vielzahl der dunklen Szenen wichtig ist. In den Momenten, in denen die schwarzen Flächen Details verschlucken (z.B. das Gesicht von Moriarty), ist dieser Effekt klar beabsichtig und kann dem Transfer nicht zur Last gelegt werden. Hervorragend ist aber den ganzen Film über die Schärfe, wobei besonders die Nahaufnahmen messerscharf sind und enorm viele Details (z.B. Bartstoppeln) preisgeben. Das führt dazu, dass „Sherlock Holmes“ trotz der zuvor erwähnten, bewusst verwendeten Stilmittel einen tollen HD-Effekt erzielt. Zwar ist das Bild keine Referenz, wird aber den Intentionen des Regisseurs voll gerecht, zumal es keine Kompressionsprobleme oder sonstige Bildfehler gibt, die den sehr guten Gesamteindruck trüben. (jos)

Bild 4k UHD

Sherlock-Holmes-2009-Reviewbild-05.jpg
Die Ultra HD-Fassung basiert nur auf einem 2K Digital Intermediate, womit es sich hiermit also um einen Upscale handelt. Diesen versah man noch mit der Basis-Version der HDR-Technik zur Verbesserung des Kontrastverhältnisses und zur Erweiterung des Farbraums. Im Vergleich zur Blu-ray präsentiert sich das Bild dann insgesamt nur ein wenig schärfer mit leichten Steigerungen bei der Detailierung. Das stets vorhandene Filmkorn ist dabei weiterhin sehr dezent und fällt nicht negativ ins Gewicht. Die Überstrahlungen der Full HD-Fassung konnten indes ausgemerzt werden, weshalb das Bild nun durchweg klar ist. Allerdings kann man durch eine oftmals geringe Tiefenschärfe auch keinen 3D-Effekt andeuten, so wie es bei vielen aktuelleren Produktionen der Fall ist. Der HDR-Effekt kommt nur sehr bedingt zum Tragen, da der Film insgesamt sehr dunkel ist und von Braun- und Grautönen dominiert wird - lediglich einige Lichtquellen profitieren hier davon. In den Close-Ups kommen nun Hautporen und feine Härchen etwas mehr zum Vorschein, was man leider nun auch von den ein oder anderen CGI-Effekten sagen muss. Ein wirklicher Sprung ist es also von der ebenfalls recht gut gelungen Blu-ray zur Ultra HD nicht. Vermutlich spielt das hochauflösende Format aber auf größeren Bildschirmdiagonalen, respektive einer Leinwand des Heimkinos seine Vorteile weiter aus. Auf dem 55 Zoll OLED-TV, welcher für das Ultra HD-Review genutzt wurde, konnte nur ein kleiner Unterschied zwischen beiden Formaten festgestellt werden. (jp)

Tonqualität

Wie bei vielen anderen Warner-Blu-rays gilt auch hier: Der englische Ton klingt deutlich detaillierter, dynamischer und insgesamt besser. Er liegt als DTS-HD 5.1 MA Tonspur vor, während es die deutsche Variante „nur“ in Dolby Digital auf Blu-ray geschafft hat.
Sherlock-Holmes-2009-Reviewbild-06.jpg
Dennoch ist die Tonqualität auch auf Deutsch einem modernen Blockbuster angemessen: Die besondere Atmosphäre Londons wird durch die präzise Wiedergabe diverser Umgebungsgeräusche (z.B. trampelnde Pferde) erzeugt, die optimal auf alle Lautsprecher verteilt wurden. Die Sprachverständlichkeit ist den ganzen Film über hervorragend und der (wieder einmal) phantastische und Oscar-nominierte Soundtrack von Hans Zimmer wurde perfekt ins akustische Gesamtbild eingearbeitet. Bei den überaus dynamischen Actionsequenzen bekommt dann auch der Subwoofer ordentlich zu tun; so reichen beispielsweise bei den Prügelszenen die Bassschläge bis in die tiefsten Regionen hinab. Auch die Explosionen wissen zu überzeugen, hätten aber noch etwas mehr „Punch“ vertragen. Erwähnenswert ist bei „Sherlock Holmes“ noch die Einbeziehung der Surround-Lautsprecher durch Dialoge (vor allem von Lord Blackwood), was zur ausgesprochen räumlichen Klangkulisse beiträgt. (jos) Anmerkung UHD: Bis auf einige zusätzliche internationale Synchronisationen gibt es keine weiteren Neuerungen. (jp)

Ausstattung

Sherlock-Holmes-2009-Reviewbild-07.jpg
Das zentrale Feature dieser Blu-ray trägt den Namen „Maximum Movie Mode“ und ist im Grunde ein Bild-in-Bild-Feature, das die Möglichkeiten der Blu-ray perfekt ausreizt und absolut phantastisch geworden ist. Regisseur Richie bespricht einzelne Szenen vor einem Blue-Screen, sodass öfters Richie in der Mitte, der Film selbst auf der linken Seite und Making-Of-Material auf der rechten Seite zu sehen sind. Ab und an hält Richie den Hauptfilm dann auch mal an, um ausreichend Zeit für seine Anmerkungen zu haben; diese sind dann auch fast durchgehend hochinteressant und spannend. Natürlich ist Richie nicht die ganze Zeit im Bild, dafür gibt es noch zusätzliche kurze Interviews mit künstlerischen Beteiligten sowie Fakten in Textform, die immer wieder während des Films eingeblendet werden. Außerdem kann man sich noch Bilder (z.B. Konzeptzeichnungen) per Druck auf die „Enter-Taste“ anzeigen lassen. Für alle, die nicht die erforderlichen 132 Minuten für das bisher beste Blu-ray-Feature überhaupt (zumindest für eine deutsche Blu-ray, die amerikanische Version von „Watchmen“ verfügt ebenfalls über einen „Maximum Movie Mode“) aufbringen können oder wollen, lassen sich einige der Making-Of-Filme des Hauptfeatures auch separat aufrufen (Länge: ca. 31 Minuten), was allerdings weit weniger spannend ist. Darüber hinaus gibt es mit „Der moderne Sherlock Holmes“ ein kurzes Making-Of (14 Minuten), das durchaus sehenswert ist. Wer den Film auf seinem PC sehen möchte, kann sich per Code-Eingabe eine Digitale Version des Films aus dem Internet herunterladen. Insgesamt verdient sich die Blu-ray (neben der Tatsache, dass alle Extras in HD vorliegen) die hohe Bewertung aber vor allem durch den „Maximum Movie Mode“, den man sich in ähnlicher Form für weitere Blu-ray-Veröffentlichungen wünscht. (jos) Anmerkung UHD: Auf der 4K Disk liegt kein weiters Bonus-Material vor. Dieses befindet sich in schon gegebener Form ausschließlich auf der Blu-ray. (jp)

Fazit

Mit „Sherlock Holmes“ ist Regisseur Richie ein wirklich unterhaltsamer Blockbuster gelungen, der besonders von seinen beiden Hauptdarstellern Downey Jr. und Law getragen wird und neben guter Action mit einer spannenden Schnitzeljagt nach den Hinweisen und Hintergründen des Falls aufwarten kann. Trotz kleiner Schwächen macht „Sherlock Holmes“ so viel Spaß, dass man nur hoffen kann, dass die Fortsetzung nicht allzu lange auf sich warten lässt. Technisch ist die Blu-ray von „Sherlock Holmes“ in jeder Hinsicht gelungen: Das etwas dunkle Bild erreicht eine sehr hohe Qualität und erzielt einen schönen HD-Effekt, der ebenfalls sehr gute deutsche Sound ist räumlich und dynamisch, wird aber von seinem englischen HD-Pendant hörbar in seine Schranken verwiesen, hier wurde also Potenzial verschenkt. Der tolle Gesamteindruck wird durch die Extras bestätigt, wobei besonders der „Maximum Movie Mode“ eine gelungene Demonstration dessen ist, was auf Blu-ray möglich ist. (jos) Die Bild-technische Seite der Ultra HD-Fassung kann sich nur in Nuancen von der Blu-ray absetzen. Zwar wurden einige Überstrahlungen der Full HD Variante ausgemerzt und auch der Detailgrad konnte leicht gesteigert werden, insgesamt kommt aber nur bedingt 4K-Feeling beim Anschauen auf. Mag sein, dass es auf größeren Bilddiagonalen mehr Vorteile gibt, auf einem 55 Zoll TV waren die Unterschiede jedenfalls recht gering. Tonal bleibt alles beim gleichen, hier setzt man weiterhin auf die Tonformate der Blu-ray. Zudem sucht man auf der Ultra HD-Fassung zusätzliche bzw. neue Bonus-Beiträge vergebens. (jp) (Jörn Pomplitz)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
8 von 10

Testgeräte

TV: LG OLED 55B7D Player: Oppo UDP-203 AVR: Yamaha RX-A1080 Front-Lautsprecher: Canton Vento 890.2 Center-Lautsprecher: Canton Vento 866 Surround-Lautsprecher: Canton Chrono 507 Atmos-Lautsprecher: Canton InCeiling 989 Subwoofer: SVS SB-2000 Pro
geschrieben am 03.09.2020

Sherlock Holmes (2009) 4K (4K UHD + Blu-ray) Blu-ray Preisvergleich

24,95 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
24,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
25,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
26,31 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
26,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
29,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
35,49 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

23,95 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
3 Bewertung(en) mit ø 3,50 Punkten
 
STORY
4.3
 
BILDQUALITäT
4.0
 
TONQUALITäT
2.7
 
EXTRAS
3.0

Film suchen

Preisvergleich

20,97 EUR*
23,95 EUR*
24,95 EUR*
24,95 EUR*
24,95 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

6 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 3 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 5x vorgemerkt.