Werbung – Durch Käufe bei unseren Partnern Amazon, JPC, Saturn, MediaMarkt, Zavvi, Media-Dealer.de uvm. erhalten wir Provisionen über Affiliate-Links. Sie unterstützen damit die Redaktion von bluray-disc.de. Preise und Verfügbarkeit ohne Gewähr.

Underwater - Es ist erwacht Blu-ray

Original Filmtitel: Underwater (2020)

underwater---es-ist-erwacht-final.jpg
MARKTPLATZ
Suche:
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS 5.1
Mandarin DTS 5.1
Englisch DTS-HD MA 7.1
Französisch DTS 5.1
Italienisch DTS 5.1
Spanisch DTS 5.1
Untertitel:
Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Spanisch
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.40:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
95 Minuten
Veröffentlichung:
20.05.2020
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:

Blu-ray Bewertungen

Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
bewertet am 26.04.2021 um 13:41
#16
UNDERWATER erinnert mich in vielen Szenen an einen Teil der ALIEN Reihe, mit dem Unterschied, eben unter Wasser zu spielen.
Solche Unterwasser-Überlebens-Filme gibt es zwar schon, UNDERWATER hat mich allerdings trotzdem gut unterhalten, auch wenn ich kein Fan von der wasserstoffblonden Kristen Stewart bin.
UNDERWATER punktet mit Spannung und dem ein / andren Zusammenzuck Moment, was auch an der entsprechenden musikalischen Untermalung liegt.
Auch wenn das Setting eher unspektakulär daher kommt und das " einer nach dem anderen stirbt" Prinzip evtl. in anderen Filmen besser zur Geltung gekommen ist bzw. kommt.

Das Bild von UNDERWATER ist scharf,der Kontrast allerdings könnte etwas besser sein, der Schwarzwert geht soweit in Ordnung.
Zur vollen Punktzahl fehlt da aber irgendwie noch der letzte Kick.

Tonal macht UNDERWATER allerdings alles richtig, denn die Ajlage hat fast permanent zu tun, das Mittendrin Gefühl ist super, auch die Dialoge der englischen DTS-HD MA 7.1 sind gut zu verstehen.

An Extras gibts z.B. gelöschte Szenen, ein Making of des Films,erweiterte Szenen und anderes mehr.

UNDERWATER hat mirh sehr gut gefallen, der Film ist spannend, setzt eher auf Schockmomente denn auf Brutalität, und vermittelt dank des tollen Tons ein prima Surround Feeling.
Warum er am Ende gefloppt ist, und Filme wie z.B.. die beiden BLACK WATER Teile erfolgreich waren, erschließt sich mir nicht wirklich.

Für Stewart Fans sicher sehenswert,alle anderen,die solche Unterwasserüberlebensfilme mögen,sollten ebenfalls mal einen Blick wagen.
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Panasonic DMP - BDT185EG
Darstellung:
Telefunken Telefunken XU43D 101 108cm
 
gefällt mir
0
bewertet am 10.04.2021 um 08:08
#15
Der Film hat mir echt ganz gut gefallen, hätte ich wirklich nicht gedacht! Bild und Ton ist auch gut, stellenweise sehr gut!
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Panasonic DP-UB424EGS
Darstellung:
Sony VPL-VW270ES
 
gefällt mir
0
bewertet am 31.01.2021 um 15:10
#14
Die große Zeit der Unterwasseractionfilme liegt lange zurück, wobei hier im Fahrwasser von The Abyss ein paar richtig gute Filme bei rausgekommen sind. Viele der nachfolgenden B-Movies brachten auch schon stärker das Horrorelement mit ein, mal mehr mal weniger gut. Auch Underwater versucht nochmal an der Formel und macht das über weite Strecken recht gut. Anfangs hat mich die Besetzung von Kirsten Stewart zwar eher abgeschreckt, aber die Trailer sahen dann doch recht gut aus, da schaut man über sowas doch recht schnell hinweg. Die Kulissen sind mir insgesamt zwar etwas zu wenig "Unterwassertauglich", aber auch sowas nimmt man in Kauf. Der Film geht eigentlich schon nach wenigen Minuten sofort in den Actionmodus, als die Unterwasserstation kurz vor der Implusion steht. Danach geht es eigentlich ohne große Verschnaufpause weiter. Hier und da werden ein paar schöne Effekte mit eingebaut, der Film ist aber ansonsten nicht übermäßig brutal. Das Team der Überlebenden ist erwartungsgemäß ein bunter Haufen, die nach bekannten Prinzip dezimiert werden. Auch wenn mich die CGI-Effekte nicht vollends überzeugt haben - so wird die Brühe in 7000 Meilen Tiefe mal eher unwirtlich dargestellt, in der man vor lauter Schwebeteilchen eigentlich kaum was sieht. Insgesamt mal wieder ein lohnenswerter Genrebeitrag, von Filmen die in den letzten Jahren eher Mangelware waren. 3,5/5

---

Bild: Das Bild würde ich mal als gut bis sehr gut bewerten. Irgendwie fehlte mir da bei vielen Aufnahmen noch etwas Schärfe, wobei das insb. bei den Außenaufnahmen auch beabsichtigt war. 4/5

Ton: Es gibt eine ordentliche Effekt-Soundkulissen zu bestaunen, hier kann man meiner Meinung nach nicht meckern. 5/5
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Sony UBP-X700
Darstellung:
Samsung UE-65H6470SS
 
gefällt mir
0
bewertet am 28.01.2021 um 16:58
#13
Bild und Ton sind sehr gut.. Story etwas dünn, aber Kirstin Stewart spielt die Rolle sehr gut..
Story mit 3
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
Sony BDP-S790
Darstellung:
LG
 
gefällt mir
0
bewertet am 22.12.2020 um 19:08
#12
Nach langer zeit mal wieder ein richtig guter film der die spannung bis zum schluss halten konnte,ich wurde jedenfalls bestens unterhalten!das bild war messerscharf und der sound war dermaßen brachial das die bude bebte auch ohne hd logo!!!
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 1
Player:
OPPO BDP-105D EU
Darstellung:
Sonstiges Epson EH-TW 9400
 
gefällt mir
0
bewertet am 05.11.2020 um 15:43
#11
Sehr düsterer und atmosphärischer Unterwasser-Thriller mit guter Besetzung. Die Story braucht nicht lange um in die Gänge zu kommen und hält auch einige gekonnte Überraschungen bereit. Die Optik ist stimmig und Kristen Stewart überzeugt mit vollem Einsatz.

Bild und Ton sind richtig gut.
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 4
gefällt mir
0
bewertet am 03.06.2020 um 10:07
#10
Der Film erfindet dss Rad nicht neu, hat man Alien oder Life gesehen, dann weiß man schon wie es hoer ablaufen wird aber ich muss sagen der Film macht Spaß. Nach max. 5 Minuten Einführung legt der Film in Vollen mit extrem hoher Erzählgeschwindigkeit. Die 93 Minuten Laufzeit fliegen an einem Vorbei ohne Verschnaufpause. Ständig passiert drum herum etwas und das Ganze auch optisch klasse anzuschauen, egal ob Kulisse, Explosionen oder die Kostüme. Hier merkt man das vergleichbar Hohe Budget.
Die Atmosphäre des Films ist klasse und auch wenn es keine Überraschungen gibt, ist die Spannung hoch, weil man sehr gut mitfiebert. Bis man die Monster sieht dauert es auch etwas aber vom Design sind diese sehr gelungen. Gore oder so gibt es natürlich nicht, hier ist alles sehr brav gehalten.
Kristen Stewart als Hauptdarstellerin macht ihre Sache ganz ordentlich und zeigt hier auch viel Körpereinsatz.
Schade das der Film ein mega Flop an den Kinokassen war, hätte definitiv mehr verdient.
Das Bild ist sehr gut, auch wenn vieles im Dunklen Spielt gibt es keinerlei Filmkorn oder Unschärfen.
Der englische Ton ist kräftig mit sehr guten Bässen.
Das Bonusmaterial ist komplett in HD und mit über 1h Laufzeit sehr interessant
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 5
gefällt mir
2
bewertet am 31.05.2020 um 19:53
#9
War ganz ordentlich aber kein echter Blockbuster in meinem Sinne. Sehr viel Dunkelheit dazu düstere Atmosphäre gepaart mit Angstszenarien und Hysterie. Aufbereitet mit etlichen Action Szenen. Die wahre Bedrohung kommt relativ spät vom Film, bis dahin heißt es in dunklen Abschnitten und Kanälen überleben und ausharren.

Bild:
Sattes Schwarz, gute Ausleuchtung und recht ordentliche Farbgebung. Da sich aber so ziemlich alles in der Dunkelheit abspielt, fällt der gute Transfer gar nicht so sehr auf.

Ton:
Kräftig, voluminös und satte Bässe. Top Sound

Extras:
Audiokommentar von William Eubank, Jared Purrington und Phil Gawthorne
Making-of Underwater
Häschen-Montage
Erweiterte/Entfallene Szenen
Alternatives Ende

Fazit: Düstere Vision in 7000 Meter Tiefe. Eigentlich war alles was ein guter Film braucht vorhanden. Gute Darsteller, Effekte und eine solide Grundstory - trotzdem fehlt der letzte Funke der die Story zu etwas besonderen gemacht hätte. Von daher ist ein guter Unterhaltungswert gegeben, mehr aber auch nicht. Nur unter Stress von einem Ort zum nächsten zu rennen um später raus zu finden welche Bedrohung im inneren herrscht war mir dann doch zuwenig. Daher von mir die die Note 3+

Positiv: Wendecover vorhanden! bekannte Darstellerin
Story mit 3
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Sony UBP X800
Darstellung:
Sony KDL-65X9005B
gefällt mir
1
bewertet am 24.05.2020 um 14:19
#8
Hat mir sehr gut gefallen, Bild und Ton sind in Ordnung (jedoch leider kein HD Ton in Deutsch).
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 3
Extras mit 4
gefällt mir
1
plo
bewertet am 24.05.2020 um 12:30
#7
Irgendwo im Marianengraben, am tiefsten Punkt der Erde (außer in „Meg“..) betreibt die junge Maschinenbau-Ingenieurin Nora gerade Körperpflege in der riesigen Unterwasser-Bohrstation „Kepler“, als das am meisten Befürchtete passiert: nach einem Seebeben wird die Anlage undicht, was sich bei einem Außendruck von 1100 Bar eher suboptimal auswirkt. Ergebnis und Siegerehrung: Nora und eine Handvoll weitere Überlebende können sich gerade noch so in einen abgeschotteten Teil der Station retten. Allerdings droht die Kraftversorgung der Basis zu explodieren, und die einzige Rettung scheint ein Fußmarsch von etwa einer Meile in Druckanzügen durch tief dunkles Wasser, in 11.000 Meter Tiefe zu einem tiefer und abgelegen liegendem Habitat. Aber bevor es ´rausgeht merken sie schon: da draußen ist noch was anderes...

Wie in so manchen der vorher gehenden Bewertungen und in den Kommentaren zu lesen ist, sehen viele in „Underwater“ eine Art „The Abyss“ - „Alien“ - „Cloverfield“-Melange. Ich persönlich teile da eher die Meinung von wordbowlveteran: ja, der Film hat ein paar (wenige) Ähnlichkeiten mit den genannten, aber „Underwater“ könnte tatsächlich ein geerdetes und realistischeres Prequel zu „Pacific Rim“ sein, wo das erste Kaiju durch den Spalt in den Dimensionen die Oberfläche des Planeten betritt. Zudem weist der Film noch ein paar Parallelen zu „The Descent“ auf, etwa wenn die Protagonisten von etwas Unsichtbarem durch enge Kriechgänge gehetzt werden.
„Underwater“ ist ein reinrassiger Actioner, der sich so gut wie gar nicht um eine Einführung von Charakteren oder in den Film schert, sondern nach kürzester Zeit von 0 auf 180 geht und bis auf wenige Momente das Gaspedal bis zum Boden durchgedrückt hält. Auch ohne Kenntnis der Personen funktioniert der Film gut, und ein paar personifizierende Fakten erfährt man zwischendurch. Kristen Stewart, oftmals wegen ihrer angeblich limitierten mimischen Fähigkeiten gescholten (und trotzdem heimlicher Star des Indie-Filmfestivals „Sundance“) trägt den Film ganz locker auf ihren schmalen Schultern, und sie straft ihre Kritiker mit ihrem Schauspiel ordentlich Lügen. Alle anderen sind lediglich Fallobst auf dem straff inszenierten Weg Richtung Finale, und das Riesenvieh wie auch die anderen (bis dato unentdeckten) Biester hätte es meines Erachtens gar nicht gebraucht, um einen gewissen Horror-Touch einzubringen.

Beim Bild lassen sich kaum Mängel anführen. Zumindest während des Restverbleibs der Überlebenden in der Station gibt es kaum Bildfehler zu vermelden. Außerhalb wird es naturgemäß etwas trüber, und man erkennt sehr schön das Treiben des Planktons im Wasser. Die Aufnahmen der Tiefsee-Bewohner sind anfangs unscharf und verwischt, um die Spannung zu erhöhen (die Viecher werden ohnehin zu früh gezeigt).

Den in Dolby True HD vorliegende Track finde ich ebenfalls hervorragend. Der Track setzt nicht so sehr auf überhöhte Dynamik und extremen Bass, sondern auf eine tolle, umhüllende Surroundkulisse. Aus allen Speakern kann man abplatzende Nieten, das Rauschen des eindringenden Wassers oder andere Geräusche hören. Toll. Bass und Dynamik kann der Track auch, aber für richtig beeindruckende Werte muss man die Einstellungen hochschrauben.

Extras: nicht angesehen, ich vergebe den Mittelwert. Die Veröffentlichung hat ein Wendecover.

Mein persönliches Fazit: Wie gesagt ist „Underwater“ für mich persönlich das nahezu perfekte Prequel zu „Pacific Rim“ (der allerdings ziemlicher Trash ist). Dazu weist der Film noch ein paar Anleihen zu „The Descent“ auf. „Underwater“ ist spannend, straff inszeniert und sehr unterhaltsam. Ich würde den Film allerdings nicht (nur) Sci Fi-Fans empfehlen, denn Sci Fi kann ich da wenig bis gar nicht erkennen. „Underwater“ ist was für Fans von „The Abyss“ (ohne die Sci Fi-Komponente) oder „The Descent“ (allerdings nicht ganz so Horror) oder Katastrophen-/Unterwasserfilme n allgemein.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
gefällt mir
1
bewertet am 23.05.2020 um 21:51
#6
Sehr guter und spannender Mix aus Abyss und Alien. Macht richtig Spass. Das Bild und der Ton ist gut.....
Der Film ist sehr zu empfehlen für alle SF Fans.
Leider gibt es keine 4K UHD Disk!
Story mit 5
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Player:
Panasonic DB-UB 824EGK
Darstellung:
Panasonic TX-65GZW1004
gefällt mir
0
bewertet am 23.05.2020 um 18:47
#5
Ein sehr spannender Mix von "Abyss", "Alien" mit "Cloverfield"-artigen Monstern, die einem "Pacific Rim" entsteigen. Technisch top bekommt man inhaltlich genau das, was der Genrefan erwarten darf.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
gefällt mir
0
bewertet am 21.05.2020 um 20:40
#4
Mich hat der Film auch richtig gut gefallen, er ist von Anfang bis zum Ende spannend. Es geht gleich zur Sache, seit langer Zeit mal wieder ein klasse SciFi Film der mich überzeugt hat. Ungewohnt Kristen Stewart mal in einer anderen Rolle zu sehen, aber die Frau hat eine tolle Leistung gezeigt. Die Tiefseemonster tauchen zwar erst mitte des Films auf aber das ist halb so schlimm weil die Katastrophe auf der Unterwasserstation unterhaltsam war. Ich werde mir den Film noch öfter anschauen. Kann es auch nicht ganz verstehen, wieso der Film im Kino abgesoffen ist. Was mich angeht, ich habe jede Minute des Films genossen.

Bild: Das ist auch klasse dafür das es nur Unterwasser und im dunkeln gespielt hat war es sehr sauber und gut. Ich habe keine Mängel bemerkt.

Ton: Ist auch sehr kraftvoll, und die Stimmen der Schauspieler sind immer gut zu hören und zu verstehen.

Extras: Man bekommt viele Infos über den Film.

Fazit: Underwater-Es ist Erwacht ist ein Geheimtipp für jeden Scifi Fan. Ich kann jedem diesem Film empfehlen. Einfach Top!!!!
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 4
Player:
Sony BDP-S6700
Darstellung:
Panasonic TX-40GXW804
gefällt mir
1
bewertet am 21.05.2020 um 10:09
#3
Ohne große Erwartungen angeschaut und wurde ebenfalls positiv überrascht mit ein paar uff..Momente :D. Leider gibt es keine UHD Version auf Disc aber egal. Klasse Filme bitte mehr davon
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Player:
Sony UBP-X800
Darstellung:
Optoma UHD550X
gefällt mir
0
bewertet am 20.05.2020 um 15:19
#2
Wenn man nicht viel erwartet wird man manchmal sehr positiv überrascht. Sehr kurzweiliger und spannender Mix aus dem Horror-SciFi-Genres.
Bild sehr gut (4,5), Ton im Original wirklich klasse (4,7), aber auch der deutsche DTS 5.1 Ton ist super gelungen.
Unbedingt anschauen, sehr empfehlenswert!
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
Sony UBP-X800 (4K)
Darstellung:
LG LG OLED 77 C9PLA
gefällt mir
0
bewertet am 04.05.2020 um 15:47
#1
Underwater - Es ist erwacht Blu-ray ist ein gut gemachter Science Fiction Horror Movie mit einer guten und spannenden Story. Kristen Stewart mal in einem etwas anderen Stil aber doch sehr gut. Absolut überzeugen und Beeindruckende Unterwasser Story. Das HD Bild des Film ist Wirkich gut gelungen mit einer tollen Atmosphäre. Der DTS 5.1 Ton klingt ebenfalls gut auch wenn es kein HD Ton ist. Extras sind ebenfalls einige vorhanden. Film besitzt ein Wendecover :-) Schade das keine UHD erschienen ist ...
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
OPPO UDP-203
Darstellung:
Panasonic Panasonic PT-AE7000U
gefällt mir
2
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!

Underwater - Es ist erwacht Blu-ray Preisvergleich

12,99 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
12,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
13,49 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
13,49 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
13,49 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
14,80 CHF *

ca. 13,51 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen
14,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
15,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
17,99 EUR *

Versandkosten unbekannt

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

ab 7,99 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
8,59 EUR *

Versand ab 3,99 €

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
16 Bewertung(en) mit ø 4,15 Punkten
 
STORY
4.2
 
BILDQUALITäT
4.5
 
TONQUALITäT
4.5
 
EXTRAS
3.4

Film suchen

Preisvergleich

8,59 EUR*
14,80 CHF*
12,99 EUR*
12,99 EUR*
13,49 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

147 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 144 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 17x vorgemerkt.