Joel Edgertons Drama "Der verlorene Sohn" ab Donnerstag im Kino und im Sommer 2019 auf Blu-ray Disc

Der-verlorene-Sohn-News.jpg
19.02.2019
Der-verlorene-Sohn-News-01.jpg
Nach dem Mystery-Thriller „The Gift“ (Australien, China, USA 2015) aus dem Jahr 2015 startet an diesem Donnerstag, den 21. Februar 2019 mit dem Drama „Der verlorene Sohn“ (Australien, USA 2018; OT: „Boy Erased“) das zweite filmische Regiewerk des Schauspielers Joel Edgerton in den deutschen Kinos. In dem Spielfilm, der auf den Memoiren von Gerrard Conley basiert, wird Lucas Hedges in der Hauptrolle von seinen Eltern in ein kirchliches Therapieprogramm geschickt, um von seiner Homosexualität geheilt zu werden. Neben Hedges sind in weiteren Rollen auch noch die Hollywood-Stars Russell Crowe und Nicole Kidman sowie der Regisseur Joel Edgerton zu sehen.
Der-verlorene-Sohn-News-02.jpg
Inhalt: Für Garrard Conley (L. Hedges) bricht eine Welt zusammen, als der 19-Jährige eines Tages von einem Bekannten, gegenüber seiner Mutter Nancy (N. Kidman) und seinem Vater, dem angehenden Pastor Marshall (R. Crowe), als homosexuell geoutet wird. Lange Zeit hatte Gerrard es geschafft, dieses Geheimnis vor seiner streng religiösen Familie zu schützen und sieht sich nun vor die scheinbar unlösbare Entscheidung gestellt, den Kontakt zu seiner Familie für immer zu verlieren oder sich einem strengen Konversionsprogramm zu unterziehen, das ihn von seiner Neigung „heilen“ soll. Er entscheidet sich seiner Familie zuliebe für die Therapie, wo er allerdings schneller als erwartet mit dem Programmleiter Victor Sykes (J. Edgerton) zusammenprallt, dessen fundamentaler christlicher Glaube keinen Platz für menschliche Makel kennt. Mit Stolz und Hoffnung nehmen die Eltern die Bemühungen ihres Sohnes zur Kenntnis und übersehen dabei, dass sich Garrard unter dem psychischen Terror der Therapie selbst zu verlieren droht...
Der-verlorene-Sohn-News-03.jpg
Zwei Tage vor dem deutschen Kinostart ist „Der verlorene Sohn“ bereits im Online-Handel auf Blu-ray Disc vorbestellbar. Die Heimkino-Veröffentlichung wird im Vertrieb von Universal Pictures Home Entertainment erfolgen. Einen konkreten VÖ-Termin gibt es derzeit aber noch nicht. Unter Berücksichtigung des 4-monatigen Kinoauswertungsfensters könnte der Spielfilm im Juni oder Juli 2019 im Kaufhandel erscheinen. Auf jeden Fall ist mit einem Release im Sommer 2019 zu rechnen. Details zu technischen Merkmalen und Ausstattung gibt es aktuell ebenfalls noch nicht. Ebenso ist noch offen, ob UPHE dem Film auch einen 4K-Release auf Ultra HD Blu-ray spendieren wird. (pf)
Im Sommer 2019 neu auf Blu-ray Disc:

Details
Story
 
0
Bildqualität
 
0
Tonqualität
 
0
Extras
 
0
keine Bewertungen vorhanden


zum Forum
19.02.2019 - Kategorie: Filme
news

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
geschrieben am 09.03.2019 um 08:49
#12
Ein schwieriges Thema. Der Cast ist beeindruckend und der Soundtrack gefällt mir, aber die Geschichte ist für mich uninteressant. Es gibt hierzu einfach schon zu viele Filme und da mich das Thema persönlich nicht betrifft, bin ich da raus.
geschrieben am 20.02.2019 um 06:27
#11
Denke auch, dass man den Film wohl ehr links liegen lassen wird. Mein Interesse ist jetzt nicht so groß, als dass ich den gleich kaufen müsste.
geschrieben am 20.02.2019 um 04:14
#10
Wird vielleicht einmal gesichtet werden und dann entscheide ich mich.
geschrieben am 19.02.2019 um 22:57
#9
@conni110 : .....so iss das heute. ....und das iss gut so :-) . Sind übrigens statistisch ca. 10 % aller Männer in Europa schwul, kann jeder mal rundherum anfangen zu zählen ....wird der ein oder andere ungeoutetet bei sich mit der 10 landen ...:-)
geschrieben am 19.02.2019 um 22:01
#8
Wird vermutlich als absoluter Blindkauf zur Sammlung kommen. Story und Trailer haben mir gefallen. Freu mich auf den Film.

@SaarPimboli.....ja, die gehen heutzutage viel offener um. In unserer Familie (Neffe und Großneffe) hatten da keinerlei großartige Hemmungen.
geschrieben am 19.02.2019 um 19:11
#7
Muss ich sehen, hab mich selbst erst mit 27 geoutet als ich im Dresden/ Pirna auf Montage war. Beneide die Jungs von heute die sich mit 13 schon outen. War 1981 zu meiner Zeit undenkbar. Hab leider auch damit ein Teil meiner Jugend verschenkt und mich damals in Alkohol und Spielautomaten geflüchtet. Hab sogar 1990 meinen Grundwehrdienst geleistet. So iss das Leben halt......und das in einer Demokratie wie unserer...
geschrieben am 19.02.2019 um 18:47
#6
Im Heimkino werde ich mir den Film mal angucken. Kaufen werde ich ihn eher weniger.
geschrieben am 19.02.2019 um 17:42
#5
Ins Kino gehen ich jetzt nicht aber auf Blu-ray wird der Streifen mal gesichtet.
geschrieben am 19.02.2019 um 17:42
#4
Da mich hier die Story nicht interessiert, passe ich. Da kann der Cast noch so gut sein, daß ist nix für mich.
geschrieben am 19.02.2019 um 17:35
#3
Nichts für mich passe hier
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!
 
4 Bewertung(en) mit ø 3,25 Punkte
12 Kommentare