Werbung – Durch Käufe bei unseren Partnern Amazon, JPC, Saturn, MediaMarkt, Zavvi, Media-Dealer.de uvm. erhalten wir Provisionen über Affiliate-Links. Sie unterstützen damit die Redaktion von bluray-disc.de. Preise und Verfügbarkeit ohne Gewähr.

Doctor Who - Siebter Doktor - Der Tod auf leisen Sohlen (Limited Mediabook Edition) (2 Blu-ray) Blu-ray

Original Filmtitel: Doctor Who - Survival

Exklusive Produktfotos:
Disc-Informationen
Uncut, 2 Discs, BD (2x), enthält Bonus-Disc, Extras in HD (teilweise), Media Book
Herausgeber:
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch PCM 2.0
Englisch PCM 2.0
Untertitel:
Deutsch, Englisch
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (1.33:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Laufzeit:
75 Minuten
Veröffentlichung:
26.08.2022
Serie abgeschlossen:
Nein
 
STORY
7
 
Bildqualität
7
 
Tonqualität
7
 
Ausstattung
9
 
Gesamt *
8
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
Mit dem dreiteiligen Serial „Der Tod auf leisen Sohlen“ endete nicht nur die 26.Staffel der Erfolgsserie „Doctor Who“, sondern diese fang hiermit sogar im Jahr 1989 ihr vorläufiges Ende. Dieser aus 3 Episoden bestehende Handlungsbogen erscheint nun als deutsche Blu-ray Premiere in Form eines limitierten und nummerierten Mediabooks von Pandastorm Pictures. Was die Story zu bieten hat und wie sich die technischen Aspekte der Blu-ray Disc im Test schlagen klärt die nun folgende Rezension.

Story

Ace kehrt in ihre Heimatstadt Perivale zurück und stellt fest, dass die meisten ihrer Freunde spurlos verschwunden sind. Verantwortlich ist eine streunende Katze, die sich als Kitling entpuppt und den Doktor und Ace kurzerhand auf den Planeten der Gepardenmenschen teleportiert. Dort wartet bereits ein alter Widersacher des Doktors auf sie und die unheilvolle Aussicht, dass alle Besucher dieser fremden Welt dazu verdammt sind, mit dem sterbenden Planeten unterzugehen… (Pressetext Pandastorm Pictures)
doctorwho7_dertod_szenenbild_01.jpg
In der hier vorliegenden 159. Storyline bekommen es der siebte Doktor, gespielt von Sylvester McCoy, und seine Begleiterin Ace erneut mit dem Master zu tun. Aufgrund nachlassender Einschaltquoten wurde die Serie nach diesem Dreiteiler abgesetzt und erst im Jahr 2005 wieder in das Reguläre Programm aufgenommen, wo die Serie erneut großen Anklang fand. Den halbherzigen und gescheiterten Versuch im Jahr 1996 den Doktor mit dem hierzulande als „Doctor Who – Der Film“ bezeichneten Machwerk wiederzubeleben, lassen wir an dieser Stelle einmal unter den Tisch fallen.
doctorwho7_dertod_szenenbild_04.jpg
IInhaltlich bietet die Story alles, was das Herz eines Whovians begehrt: Humor, Action, fremde Welten, tolle Kostüme und brillante Wortgefechte. Als Hauptgegner fungierte Antony Ainley als Master, der – da bereits abzusehen war, dass die Serie nicht fortgesetzt werden würde die Erlaubnis erhielt, den Charakter seinen Vorstellungen entsprechend zu interpretieren – hier deutlich zurückhaltender und hinterhältiger erscheint, als man es von vorherigen Darstellern gewohnt war. Auch das Kostüm wurde angepasst, und alles in allem ist diese Darstellung des bösen Timelords eine der Besten im Rahmen der klassischen Serie. Auch Ace-Darstellerin Sophie Aldred, für die die Dreharbeiten aufgrund ihrer Katzenhaarallergie reichlich kräftezehrend war, verewigte sich in Form eines Graffito in dem sie ihre Liebe zu ihrem Lebensgefährten aufsprühte.
doctorwho7_dertod_szenenbild_06.jpg
.In der Hoffnung, die BBC möge doch noch einlenken, wurden von Sylvester McCoy zum Ende der letzten Episode noch nachträglich zwei Sätze eingesprochen, die wie ein Cliffhanger wirken sollten. Zwar wurden diese nicht für die Reaktivierung der Serie aufgenommen, noch wurde die Serie wie erhofft ad hoc fortgesetzt, aber zumindest ermöglichten die beiden Sätze die Fortsetzung in anderen Medien. Es folgten eine Hörspielserie und mehrere andere Adaptionen, welche die Fanbase aufrechterhielt und letztendlich dafür sorgte, dass der Doktor letztendlich doch wieder zurückkehren und seine Renaissance feiern würde.

Bildqualität

doctorwho7_dertod_szenenbild_07.jpg
Das Bild liegt wie gewohnt im 1980er-TV-üblichen Ansichtsverhältnis von 1,33:1 vor und kann sich - ebenfalls wie gewohnt - sehen lassen. Nach wie vor zeigt sich eine kleine Qualitätssteigerung gegenüber der vor einiger Zeit veröffentlichten (und inzwischen nicht mehr erhältlichen) DVD-Veröffentlichung, die sich allerdings im Rahmen hält. Fairerweise muss man aber auch dazusagen, dass das Material nie für eine HD-Aufführung gedacht war. Eine Steigerung gibt es vor allem im Schärfebereich, allerdings machen sich hier leider auch einige Spuren von künstlicher Nachschärfung bemerkbar (Doppelkonturen etc.), Dennoch sind nun auch Details sauber zu erkennen die es vorher nicht waren und auch die Farben sind kräftiger. Kontrast und Schwarzwert sind ebenfalls solide. Alles in allem kann man hier mit Fug und Recht sagen, dass sich ein Upgrade definitiv lohnt.

Tonqualität

doctorwho7_dertod_szenenbild_05.jpg
Sowohl die deutsche Synchronfassung aus den 1980er Jahren sowie die englische Originalfassung liegen in LPCM 2.0 vor und klingen ganz anständig. Die englische Originalversion ist obendrein noch in einer (etwas frontlastigen) dts-HD Master 5.1 Abmischung enthalten, welche wohl eher als Schmankerl gedacht ist. Auch die separierte Musiktonspur befindet sich (in LPCM 2.0) mit auf der Disc, und optional lassen sich deutsche und englische Untertitel hinzuschalten. Die Dialoge sind jederzeit gut verständlich, altersbedingte Ausfallerscheinungen gibt es quasi nicht und die deutsche Synchronisation ist gewohnt gut.

Ausstattung

    - Audiokommentare - Hinter dem Sofa (31:58 Minuten) - Deleted, Extended und Alternative Szenen (18:21 Minuten) - Damals und Heute: Die Locations (6:38 Minuten) - Trailers & Continuity (5:00 Minuten) - Katzenklappe - Teil 1 (28:06 Minuten) - Katzenklappe - Teil 2 (34:00 Minuten) - Outtakes (16:26 Minuten) - Bildergalerie (12:02 Minuten) - Außenaufnahmen (52:12 Minuten) - Doctor Who - Die Comics (21:34 Minuten) - Doctor Who in den Nachrichten (14:31 Minuten) - Das Panopticon Archiv (60:01 Minuten) - Die Schreibstube (32:38 Minuten) - Endspiel (44:22 Minuten) - Interview mit Sophie Aldred (72:13 Minuten) Wie man das von den Mediabook-Doctor-Who-Veröffentlichungen aus dem Hause Pandastorm gewohnt ist, wurde auch hier wieder massenhaft Bonusmaterial ausgegraben. Die vorherige DVD-Veröffentlichung, welche neben der hier vorliegenden Storyline auch noch drei weitere (die ebenfalls auf Blu-ray Disc im Mediabook veröffentlicht wurden oder angekündigt sind) war bereits nicht schlecht ausgestattet, doch das, was wir hier an Boni dazubekommen, lässt die vorherige Veröffentlichung sehr alt aussehen. Hier wurde eine komplette Bonus-Blu-ray beigelegt, die jedem Whovian beide Herzen vor Freude höherschlagen lässt. Den Anfang macht, wie immer, ein ausführlicher Audiokommentar mit Sylvester McCoy, Sophie Aldred und Andrew Cartmel, welcher allerdings erneut nicht untertitelt wurde. Darüber hinaus liegt zur dritten Episode noch ein weiterer, recht unterhaltsamer Audiokommentar mit den Gewinnern des „Doctor Who Magazins“ vor. Neben zahlreichen Interviews, Features, Making-ofs, Outtakes und zeitgenössischem Fernseh- und Werbematerial ist natürlich auch das Mediabook als solches wieder sehr gelungen und stellt für Fans das Ultimo dar, welches man sich nur zu gerne in die Sammlung stellt.

Fazit

Die letzte Storyline der klassischen Serie bietet gute Unterhaltung und zeigt sowohl den Doktor als auch seinen Erzfeind, den Master, in Höchstform. Gerade der Master ist hier in einer der besten Darstellungen der klassischen Serie zu bewundern, und neben den tollen Kostümen und der spannenden Story bilden die drei in sich geschlossenen Episoden einen würdigen, wenn auch etwas Abrupten (vorläufigen) Abschluss der Kultserie. Technisch betrachtet darf man natürlich auch hier keine Wunder erwarten, denn wie bei den vorherigen Veröffentlichungen der klassischen Episoden bekommen wir auch hier nur einen kleinen Qualitätssprung zu sehen, dafür gibt’s aber massenhaft Bonusmaterial und eine schicke Sonderverpackung obendrauf, die sich neben den anderen Doctor-Who-Mediabooks perfekt in der Sammlung macht. (Michael Speier)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
7 von 10

Testgeräte

Panasonic TX-L47ETW60 Sony UBPX700 Sony HT-S20R
geschrieben am 21.09.2022

Doctor Who - Siebter Doktor - Der Tod auf leisen Sohlen (Limited Mediabook Edition) (2 Blu-ray) Blu-ray Preisvergleich

* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
Bewertung(en) mit ø 0,00 Punkten
 
STORY
0.0
 
BILDQUALITäT
0.0
 
TONQUALITäT
0.0
 
EXTRAS
0.0

Film suchen

Preisvergleich

amazon.de
34,99 EUR*
icon-chart-neutral.svg
icon-shopping-cart.svg
jpc
42,99 EUR*
icon-chart-grau.svg
icon-shopping-cart.svg
media markt
35,99 EUR*
icon-chart-neutral.svg
icon-shopping-cart.svg
saturn
35,99 EUR*
icon-chart-neutral.svg
icon-shopping-cart.svg
media-dealer
36,97 EUR*
icon-chart-grau.svg
icon-shopping-cart.svg
für 34,99 EUR versandkostenfrei Reminder (vor)bestellbar / wieder auf Lager JETZT SUCHEN BEI

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!