Blu-ray Forum → Ultra HD / 4K Blu−ray → Ultra HD / 4K − Blu−rays

4K - Diskussionsthread

Gestartet: 21 März 2013 12:18 - 4237 Antworten

Geschrieben: 05 Sep 2020 19:46

Matys

Avatar Matys


Blu-ray Junkie
Blu-ray Fan
Aktivität:
 
Es wird sich langfristig aber auch zeigen, wie die Entwicklung mit der Start den neuen Konsolen von Sony und Microsoft ausfallen werden und ob sie zumindest einen gewissen Beitrag dazu beitragen, was die Entwicklung in Preis und Umsatz der UHD's angehen? Vielleicht gibt es da zumindest langfristig preislich etwas mehr Attraktivität, mit dem Wissen mehr Konsumenten besitzen demnach einen UHD-Player. Allerdings ist dies genauso fraglich, wie die Frage, ob sich mehr Konsolen (in dem Fall PS5) mit oder ohne Laufwerk durchsetzen werden? Denn auch hier, im Bezug auf physische Spiele, wird es interessant sein.
Geschrieben: 05 Sep 2020 20:41

DaMikstar

Avatar DaMikstar


Blu-ray Profi
Blu-ray Starter
Aktivität:
 
Zitat:
Zitat von "Roadrunner1"
Und der Handel will am Ende auch noch ein paar Euro verdienen. Trotzdem finde ich die Differenz zwischen UHD und BluRay weiterhin viel zu hoch. In der Größenordnung 5 Euro Aufpreis zur BluRay wäre es eigentlich getan. Aber wenn man sieht wie schnell die Preise nach Release für die blauen Scheiben fallen und wie preisstabil die UHDs sind... OK, da wird derzeit noch ein Unterschied in der Quantität sein aber das wird sich nie ändern, wenn die Preise nicht mal durch die Bank sinken #HenneEi

In den USA sind die UHD-BDs vielleicht $5-7 teurer, Lionsgate-Backkatalog-Titel gibt es für $17.99 (So auch "Total Recall" im Herbst.). Das sind dann übrigens auch die, die vor Weihnachten auf unter $10 rutschen, ansonsten sind das auch eher Ausnahmen. Drüben werden aber auch deutlich mehr Einheiten umgesetzt. In Deutschland ist vor allem der Kunde daran schuld. Solange es nur möglichst billig sein muß und deswegen auf Ramschpreise gewartet oder billig im Ausland (natürlich mit deutschem Ton) gekauft wird, wird sich daran auch nichts ändern! Also, wollt Ihr deutschen Ton, kauft halt zum Release in Deutschland und nicht in einer 5-für-50-Aktion in Italien! 

Wegen dieser Billigheimer gibt es jetzt bei uns Ultra HD Blu-rays auch vermehrt nur noch im Steelbook. Die finden, vergleichbar mit diesen furchtbaren Mediabooks, reißenden Absatz, egal was sie kosten und egal wie bescheiden die aussehen ... Mich treibt das noch weiter ins Ausland. Aber mich interessiert die Synchro eh nicht und deswegen will ich dafür natürlich auch nicht den Aufpreis zahlen. 
Geschrieben: 06 Sep 2020 00:07

Simon2

Avatar Simon2


Blu-ray Fan
Aktivität:
 
Deutschland
Münster
Forenposts: 226
seit 13.07.2018
LG OLED65C7
LG UP970
Bedankte sich 7 mal.
Erhielt 48 Danke für 36 Beiträge


Zitat:
Zitat von "Rightniceboy"
...
Das hat man am Anfang über die Blu-ray auch gesagt, da war die Anzahl der Filme auch sehr gering mit 5 oder 10 Filme im Monat und jetzt kommen 300 Filme im Monat raus. ...
 
Ich glaube, die Situation ist heute tatsächlich etwas anders:
- die Konkurrenz durch Streaming (Film) UND Onlineservices (Spiele)... das wollen viele Anbieter UND Kunden
- Der Qualitätssprung von BD -> UHD ist für "den Normalo" nochmal kleiner als von DVD zu BD
- ganz wichtig war für die BD auch der Einsatz als reines Speichermedium (Plattenplatz noch relativ teuer; Speicherung noch wichtiger, weil Leitungskapazitäten noch deutlich niedriger)
- ... und nicht zuletzt die Unterstützung durch Spielekonsolen.

Die UHD wird einfach nicht so stark "gebraucht" und "gewollt" wie die BD seinerzeit.
Zitat:
Zitat von "DaMikstar"

Zitat:
Zitat von "Roadrunner1"
Und der Handel will am Ende auch noch ein paar Euro verdienen. Trotzdem finde ich die Differenz zwischen UHD und BluRay weiterhin viel zu hoch. In der Größenordnung 5 Euro Aufpreis zur BluRay wäre es eigentlich getan. Aber wenn man sieht wie schnell die Preise nach Release für die blauen Scheiben fallen und wie preisstabil die UHDs sind... OK, da wird derzeit noch ein Unterschied in der Quantität sein aber das wird sich nie ändern, wenn die Preise nicht mal durch die Bank sinken #HenneEi

In den USA sind die UHD-BDs vielleicht $5-7 teurer, Lionsgate-Backkatalog-Titel gibt es für $17.99 (So auch "Total Recall" im Herbst.). Das sind dann übrigens auch die, die vor Weihnachten auf unter $10 rutschen, ansonsten sind das auch eher Ausnahmen. Drüben werden aber auch deutlich mehr Einheiten umgesetzt. In Deutschland ist vor allem der Kunde daran schuld. Solange es nur möglichst billig sein muß und deswegen auf Ramschpreise gewartet oder billig im Ausland (natürlich mit deutschem Ton) gekauft wird, wird sich daran auch nichts ändern! Also, wollt Ihr deutschen Ton, kauft halt zum Release in Deutschland und nicht in einer 5-für-50-Aktion in Italien! 

Wegen dieser Billigheimer gibt es jetzt bei uns Ultra HD Blu-rays auch vermehrt nur noch im Steelbook. Die finden, vergleichbar mit diesen furchtbaren Mediabooks, reißenden Absatz, egal was sie kosten und egal wie bescheiden die aussehen ... Mich treibt das noch weiter ins Ausland. Aber mich interessiert die Synchro eh nicht und deswegen will ich dafür natürlich auch nicht den Aufpreis zahlen. 
Erst beschreibst du, wie niedrige Preise in den USA zu höheren Absatzzahlen führen, dann ist bei uns aber der Kunde schuld, der keine hohen Preise zahlen will? Strange....
Ein wichtiger Unterschied noch: Wer früh auf die UHD eingestiegen ist, hatte gar nicht die Wahl, zu niedrigeren Preisen zu kaufen - das war keine moralische Entscheidung, sondern ein Mangel an Alternativen.
Die Anbieter in DE müssen sich aber nicht dem Markt von vor 10 Jahren stellen, sondern dem heutigen ... und da gibt es nunmal die Konkurrenz aus dem Ausland.
Nicht zu vergessen: Man hat ja extra den Regionalcode abgeschafft - wer jetzt darüber jammert, dass das nicht nur der Anbieter sondern auch der Kunde nutzt, hat Globalisierung nicht verstanden.

Gruß

Simon2

P.S.: Der Anbieter, der sich über "Billigheimer" beschwert, soll mir erstmal beweisen, dass er bei seinen Kosten NICHT an allen Ecken und Enden spart.
(und wenn er es tatsächlich nicht tut, würde ich fragen, warum)
Geschrieben: 06 Sep 2020 01:15

chaos

Avatar chaos


Blu-ray Fan
Blu-ray Starter
Aktivität:
 
Zitat:


Das hat man am Anfang über die Blu-ray auch gesagt, da war die Anzahl der Filme auch sehr gering mit 5 oder 10 Filme im Monat und jetzt kommen 300 Filme im Monat raus. Ich denke man muss der UHD einfach Zeit geben, ich glaube so schnell wird die UHD auch nicht vom Markt verschwinden wie damals die HD-DVD. Die Zeit wird es zeigen....

Imo zusätzliches Problem sind die mittlerweile konkurrierenden Formate. 
DVD... Bluray... 3DBluray...UHD.
Irgendwann ist es auch gut mit "Neuheiten". 

Mein persönlicher Gang.. 
3D, habe ich bewusst ganz ausgelassen. 
DVD bei Start Deutschland, für Bluray entschieden... 6 Monate vor der Ankündigung von Film- und Pornoindustrie gegen HD-DVD, 2018 in 4K eingestiegen. 
VHS und Laserdisc zum Start DVDs habe ich alle verkauft... bei Start BRs alle DVDs. 
Das habe ich mit BRs nicht gemacht für die UHDs. 

Jetzt stehen 8k TVs im Laden, die imo nicht mehr nativ mit Scheiben gefüttert werden. 

Ja... UHDs bleiben noch... Neues wird im physischen Bereich nicht kommen. 

​​​​​

1x bearbeitet, zuletzt: 06 Sep 2020 01:16 von chaos

Grüße, Christoph
Geschrieben: 08 Sep 2020 18:54

prediii

Avatar prediii


4K HDR Fan
Blu-ray Junkie
Aktivität:
 
Habe vorhin eine Nachricht von Amazon.it bekommen, die Hitchcock Box kommt 4 Wochen später...
Cineast & 4K Fan & Squasher

Geschrieben: 08 Sep 2020 20:08

Jori68

Avatar Jori68


4K HDR Fan
Blu-ray Profi
Aktivität:
 
Forenposts: 662
seit 10.10.2009
LG 75SK8100PLA
Panasonic DP-UB9004
Blu-ray Filme:
Steelbooks:
218
Bedankte sich 354 mal.
Erhielt 197 Danke für 156 Beiträge
Jori68 liebt 4K HDR und Dolby Vision

Ja echt schade aber kann man verkraften. Bei einem Preis von knapp 30 Euro muss man jetzt
halt Geduld aufbringen

2x bearbeitet, zuletzt: 08 Sep 2020 20:11 von Jori68

Geschrieben: 10 Sep 2020 22:38

agentsands

Avatar agentsands


Chefredakteur Filmdatenbank Importe
Blu-ray Guru
Aktivität:
 
Was sie bei Sherlock Holmes nicht machten, machen sie dafür bei V for Vendetta:

Komplett neue 4K Restaurierung vom originalen Kameranegativ!
neuer Dolby Atmos Track!

Neue Extras mit:
Natalie Portman's Audition
James McTeigue & Lana Wachowski in Conversation

Sehr schön! Warum nicht immer so bei Warner?
agentsands


Forenmod Serienthread - Kinothread - DB Import
2 Kommentare:
von Matze85 am 11.09.2020 10:03:
Sehr schön! Das Ganze jetzt noch einmal bitte so bei LOTR und alles ist in Ordnung! :D
von agentsands am 25.09.2020 22:04:
Das mit dem originalen Negativ geht bei LOTR nicht so einfach, das wäre ja ohne Effekte.
Geschrieben: Gestern 21:09

Belphegor

Avatar Belphegor


Blu-ray Profi
Blu-ray Fan
Aktivität:
 
Deutschland
Tönisvorst
Forenposts: 479
Clubposts: 24
seit 24.06.2009
Sony KDL-65AF8
Sony UBP-X800
Blu-ray Filme:
Steelbooks:
357
Bedankte sich 58 mal.
Erhielt 155 Danke für 99 Beiträge
Belphegor ist dem 4K/UHD-Fieber verfallen!!!

Da derzeit Fifty Shades of Grey 1+2 auf UHD günstig sind, lohnt sich hier ein Upgrade von den BDs? Ich habe die BD Mediabooks und zumindest Teil 2+3 haben ja auch deutschen DTS:X 7.1 Ton, wie bei der UHD, drauf. Nur Teil 1 hat noch Deutsch DTS 5.1 und hier würde die UHD tonal nen Upgrade darstellen.

Wie schaut es beim Bild aus? Lohnt sich ein Upgrade in Bezug auf HDR, Schärfe und Details?

1x bearbeitet, zuletzt: Gestern 21:09 von Belphegor

Makes Magic Since 1889 !!!


Beitrag Kommentieren

Noch 160 Zeichen

Blu-ray Forum → Ultra HD / 4K Blu−ray → Ultra HD / 4K − Blu−rays

Es sind 56 Benutzer und 669 Gäste online.