Blu-ray Forum → Ultra HD / 4K Blu−ray → Ultra HD / 4K Technik & Hardware

Das Ende von 4K Ultra HD Blu-ray

Gestartet: 16 Feb 2019 18:23 - 61 Antworten

Geschrieben: 18 Okt 2019 09:05

Klinke

Avatar Klinke


Blu-ray Fan
Blu-ray Starter
Aktivität:
 
Vorab, mir ist bewusst das hier über 6 Monate nicht geschrieben wurde. Aber da trifft auf 80% der Threads in diesem Forum zu.

Ich meine, die UHD ist das Vinyl fürs Heimkino. Die wird nicht untergehen. Lediglich hat sich die Industrie neu positioniert. Die UHD für den Massenmarkt etablieren zu wollen, war schon sehr optimistisch und euphorisch seitens der Hersteller.
Streaming schreitet weiter voran, und ich sage ebenfalls das mir am TV in Wohn- und Schlafzimmer (beide 55") die Qualität von Streaming-Diensten völlig genügt.
Lediglich in meinem Hobbyraum möchte ich gern das Maximum aus Bild und Ton aus einer Disk herausholen können. Und nur hier haben UHDs und Blu-rays bei mir eine Daseinsberechtigung.
Und so muss man die UHD auch sehen. Sie ist der Anspruch von einer kleinen aber zahlungskräftigen Klientel. Vinyl wurde in den 80er und 90er des letzten Jahrtausends totgeglaubt. Als einziges analoges Wiedergabe-Medium gibt es sie heute noch, und wird es weiterhin geben. Die HiFi-Puristen möchten es und zahlen die Preise dafür.
So siehts auch mit der UHD aus. Sie bedient eine Nische. Aber diese Nische ist beständig. Die Kunden sind solvent und zahlungsfreudig. Für große Bilddiagonalen zu vergleichsweise geringen Sitzabständen, und zudem einem Equipment was 3D Tonspuren wiedergeben kann, ist das Streaming einfach keine Alternative.

Das Samsung aus der Player-Herstellung ausstieg war mir ehrlich gesagt völlig egal. Samsung produziert eben für den Massenmarkt. Deren Produkte genügen auch dem Massenmarkt. Mittelmäßig bis billig, genügsam für die meisten Haushalte. Deren Zielgruppe kauft diese UHDs nicht. Also machts auch keinen Sinn für einen Massenmarkt orientierten Anbieter mit seinen Massenmarkt-Produkten eine High End Klientel bedienen zu wollen.

Das OPPO ausstieg hat mich dann wirklich etwas geplättet. Hier machte ich mir tatsächlich ein paar Gedanken nach dem Warum.
Ich komme zu dem Schluss das die Produktion für Deutschland generell kaum lohnenswert ist. High End Anbieter stellen sich eben international auf. Machts der OPPO nicht mehr, werde ich halt bei Pioneer schauen. Bereit für die Qualität einer UHD zu zahlen bin ich nachwievor weil ich sie auskosten kann.
90% der Haushalte brauchen sie in der Tat nicht.
Geschrieben: 28 Okt 2019 12:38

SuperDaniel

Avatar SuperDaniel


Blu-ray Junkie
Blu-ray Profi
Aktivität:
 
Forenposts: 2.712
seit 18.07.2015
Bedankte sich 171 mal.
Erhielt 87 Danke für 76 Beiträge


Nun ja eigentliches Problem ist da nicht ein teurer Preis solcher Discs sondern wohl eher das totale Desinteresse der breiten Masse.
Geschrieben: 28 Okt 2019 13:09

umpalumpa

Avatar umpalumpa


Blu-ray Newbie
Blu-ray Starter
Aktivität:
 
Forenposts: 58
Clubposts: 11
seit 29.04.2012


Zitat:
Zitat von "SuperDaniel"
Nun ja eigentliches Problem ist da nicht ein teurer Preis solcher Discs sondern wohl eher das totale Desinteresse der breiten Masse.

Dieses Desinteresse besteht aber auch nur, weil sich die breite Masse mit der minderen Qualität einer DVD oder den Streamingdiensten zufrieden gibt.
Ich höre das ständig von meinen Gästen, ach wie Toll doch das Bild auf der Leinwand ist und das eine BD/UHD doch besser aussieht, aber.selber Equipment kaufen die wenigsten, zu 80% von denen haben noch einen DVD Player, der Rest streamt halt.
Ich kaufe solange die Filme auf BD/UHD, bis es die nicht mehr gibt. Erleben werde ich dieses Szenario allerdings nicht, da die Scheiben immer kaufbar sein werden. Zumindest für alle lebenden Generationen.
Geschrieben: 28 Okt 2019 13:23

SuperDaniel

Avatar SuperDaniel


Blu-ray Junkie
Blu-ray Profi
Aktivität:
 
Forenposts: 2.712
seit 18.07.2015
Bedankte sich 171 mal.
Erhielt 87 Danke für 76 Beiträge


Aber nicht jeder Sammler hat auch einen Beamer.
Und alte Filme werden bildlich auch viel zu extrem bearbeitet so das diese noch schlechter werden als Super Acht.
Geschrieben: 28 Okt 2019 14:10

buuhhmann

Avatar buuhhmann


Projektleitung
Blu-ray Junkie
Aktivität:
 
Deutschland
Gelsenkirchen
Forenposts: 5.387
seit 01.02.2008
Panasonic TX-P50VT20E
Sony PlayStation 4
Blu-ray Filme:
PS 3 Spiele:
Steelbooks:
5
Bedankte sich 456 mal.
Erhielt 1170 Danke für 611 Beiträge


Das Problem ist, dass man hierzulande einfach viel zu zögerlich an die Sache herangeht. Bei der Blu-ray war der Einstieg schon sehr schwer, aber das Medium wurde damals extrem gepusht. Es hat sich u.a. die BDA formiert, wodurch alle Majors an einem Strang gezogen haben. Es wurden Strategien ausgearbeitet, wie man dem Medium zur Massenware verhelfen kann. Und auch das hat Ewigkeiten gedauert und längst nicht den Erfolg herbeigeführt, den sich alle erhofft haben. Das liegt u.a. daran, dass bis heute viele den Mehrwert der Blu-ray nicht kennen. Nicht selten sind beispielsweise exklusive und zusätzliche Extras gegenüber einer DVD drauf oder eben die ohnehin bessere Bildqualität. Wenn es dann aber vereinzelt bis heute keinen klanglichen Unterschied gibt, erübrigt sich das an dieser Stelle wieder.
Aus meiner Sicht haben viele - vor allem die Majors - auch viel zu früh wieder aufgegeben und genauer auf die Verkaufszahlen geguckt. Im Ergebnis werden heute wieder viel zu viele Titel nur auf DVD veröffentlicht - vor allem im Bereich der Serien. In anderen Bereichen außerhalb des Home Entertainments wird auch viel aggressiver auf den Kunden eingewirkt, um ihn zum Umsteigen zu zwingen. Das hätte man hier auch machen sollen. Hinzu kommt, dass auch die Pornoindustrie ausgestiegen ist, die auch schon in Zeiten der DVD eine treibende Kraft war. Hier lag es aber nicht daran, dass viel mehr gestreamt wird und Hardcore-Inhalte ohne Ende im Netz zur Verfügung stehen, denn es erscheinen noch immer wöchentlich zahlreiche Titel auf DVD. Hier waren es die völlig überteuerten Preise, von denen man nicht ablassen wollte.
Bei der UHD BD geht man nun noch zögerlicher an die Sache, es gibt keine gemeinsame Strategie, viel zu viele auch gute Titel (z.B. Pixars Animationsfilme) finden zumindest hierzulande gar nicht den Weg auf die UHD BD und das wird es in Zukunft extrem schwer machen. Wenn da kein Umdenken stattfindet, bleibt die UHD BD leider ein Produkt für Hardcore-Sammler, absolute Filmfans und Liebhaber toller Qualität. Eigentlich wäre das auch nicht sooo ein großes Problem, wenn man hier wenigstens das Maximum aus den Produkten rausholen würde. Wenn aber jede zweite UHD BD kein Upgrade rechtfertigt, weil sich z.B. die Tonspuren gegenüber der BD sogar "verschlechtern", dann wird man über Kurz oder Lang auch die wenigen Personen wieder vom Medium verdrängen - ähnlich der Blu-ray 3D, bei der man sich oft und zu Recht darüber aufgeregt hat, dass diese völlig lieblos nur konvertiertes 3D enthält.

Es wird in Zukunft extrem schwierig und die breite Masse wird man mit physischen Medien wohl nie mehr erreichen. Das liegt aber einfach daran, dass die Masse bequem geworden ist und lieber streamt. Allerdings muss sich die Industrie auch da bald ein paar Gedanken machen, denn Kaufdownloads zu diesen Preisen werden wohl niemals die Umsätze einbringen, wie physische Medien. Und auch SVoD wird früher oder später - sofern es da kein Umdenken gibt - zu großen Problemen führen. Warum soll ich nämlich überhaupt noch etwas kaufen, wenn alles früher oder später in einem meiner 2-4 Streamingabos enthalten sein wird?
Geschrieben: 28 Okt 2019 14:23

Simon2

Avatar Simon2


Blu-ray Starter
Aktivität:
 
Deutschland
Münster
Forenposts: 163
seit 13.07.2018
LG OLED65C7
LG UP970
Bedankte sich 4 mal.
Erhielt 41 Danke für 30 Beiträge


Zitat:
Zitat von "umpalumpa"
Zitat:
Zitat von "SuperDaniel"
Nun ja eigentliches Problem ist da nicht ein teurer Preis solcher Discs sondern wohl eher das totale Desinteresse der breiten Masse.

Dieses Desinteresse besteht aber auch nur, weil sich die breite Masse mit der minderen Qualität einer DVD oder den Streamingdiensten zufrieden gibt.
...aber.selber Equipment kaufen die wenigsten, zu 80% von denen haben noch einen DVD Player, der Rest streamt halt....
Das ist aber mehr Ausdruck des Desinteresses und weniger Ursache oder Auslöser. ;-)

Die den Streamingdiensten deutlich hinterher hinkende Marketingstrategie (von der Wahrnehmung bis zu den Preisen) sehe ich da schon eher als Ursache/Auslöser.
Kann aber auch gut sein, dass sich mit dem "Qualitätsargument" nur bis zu einem gewissen Grad das Bequemlichkeitsargument (und erst Recht das der Kosten) überstimmt werden kann. Da kann dann auch Marketing nur begrenzt etwas machen.

Ich glaube aber auch, dass die Alternative zu "Massenmarkt" nicht unbedingt "Aussterben" ist; Maserati verkauft ja auch Autos, obwohl es niemand als "Golf-Nachfolger"  bezeichnen würde. ;-)

Gruß

Simon2

 
Geschrieben: 28 Okt 2019 14:54

prediii

Avatar prediii


4K HDR Fan
Blu-ray Profi
Aktivität:
 
Also ich habe großes Interesse an Uhd Filmen und kaufe mir soweit verfügbar neue Titel als Uhd.
Cineast & 4K Fan & Squasher

Geschrieben: 28 Okt 2019 15:45

SuperDaniel

Avatar SuperDaniel


Blu-ray Junkie
Blu-ray Profi
Aktivität:
 
Forenposts: 2.712
seit 18.07.2015
Bedankte sich 171 mal.
Erhielt 87 Danke für 76 Beiträge


Die neuen Filme aufgenommen in Digital sind ja auch ganz perfekt vom Bild.
Nur werden die Filme abgetastet vom chemischen Film zu stark bearbeitet und das ist eben der grobe Fehler.
Geschrieben: 28 Okt 2019 16:51

JokerofDarkness

Avatar JokerofDarkness


Bigscreener
Blu-ray Profi
Aktivität:
 
Forenposts: 1.463
Clubposts: 388
seit 20.08.2009
Epson EH-TW9200W
Panasonic DP-UB9004
PS 3 Spiele:
PS 4 Spiele:
X1 Spiele:
Bedankte sich 572 mal.
Erhielt 1113 Danke für 452 Beiträge
JokerofDarkness baut immer noch an seinem Wohnkino!

Was ist der "grobe" Fehler, dass alte Filme besser als zur Aufführung aussehen? Gerade die alten Filme sind doch perfekt für die 4K Auflösung, da das gesamte Material in der Auflösung vorliegt und nicht bloß ein Teil, wie bei den meisten neuen Filmen mit begrenzter Auflösung der Effekte. Gerade bei aktuellen Filmen reißt es doch selten die 4K Auflösung raus, sondern eher das HDR. 
Geschrieben: 31 Okt 2019 12:58

SuperDaniel

Avatar SuperDaniel


Blu-ray Junkie
Blu-ray Profi
Aktivität:
 
Forenposts: 2.712
seit 18.07.2015
Bedankte sich 171 mal.
Erhielt 87 Danke für 76 Beiträge


Das kann man bei Stirb Langsam aber nicht erkennen und die Spezial Edition DVD bietet hier immer noch das gelungenste Bild.

2x bearbeitet, zuletzt: 31 Okt 2019 13:00 von SuperDaniel


Beitrag Kommentieren

Noch 160 Zeichen

Blu-ray Forum → Ultra HD / 4K Blu−ray → Ultra HD / 4K Technik & Hardware

Es sind 22 Benutzer und 487 Gäste online.