Blu-ray Forum → Blu−ray Talk, Kino & Filme, TV−Serien, VoD & Gewinnspiele → Blu−ray News & Diskussion

Richtige Lagerung DVD/ Blu Ray

Gestartet: 13 Juli 2016 15:28 - 12 Antworten

#1
Geschrieben: 13 Juli 2016 15:28

filmfreak92

Avatar filmfreak92


Blu-ray Starter
Aktivität:
 
Forenposts: 10
seit 13.07.2016


Hallo zusammen,

Ich sammle meine Filme in einer Glasvitrine ca. 2 bis 3m vom fenster entfernt.
Da ich sie so lange wie möglich behalten möchte (300 bis 400 filme sind nun mal teuer ;) ), möchte ich sie so gut wie möglich lagern.
Direkt an dem Glas ist so eine weisse undurchsichtige Schicht, keine Ahnung ob diese die schädlichen uv strahlen "abwehren".
Meine 2 fragen: ist eine Glasvitrine neben dem fenster ok?
Und schützen nicht die herkömmlichen Plastikhüllen der gekauften DVD/ Blu Rays vor schädlichen Einwirkungen?
Bedanke mich für die Antworten.

Gruß
#2
Geschrieben: 22 Juli 2016 13:54

filmfreak92

Avatar filmfreak92


Blu-ray Starter
Aktivität:
 
Forenposts: 10
seit 13.07.2016


niemand eine Idee???
#3
Geschrieben: 22 Juli 2016 14:05

JayPy

Avatar JayPy


Stellvertretender Chefredakteur Filmreviews
Blu-ray Papst
Aktivität:
 
Ich denke, solange Medien nicht dem direkten Sonnenlicht und ständigen, großen Temperatur Schwankungen ausgesetzt sind, passiert da nicht viel.

Hatte meine Sammlung (CDs, DVDs, Blu-rays) jahrelang "offen" in IKEA Billy-Regalen auch in der Nähe von Fenstern stehen und da ist nie etwas passiert.

Jetzt hast du zusätzlich noch die beschichteten Vitrinentüren davor - was sollte da jetzt noch passieren?

  Viele Grüße
  Jörn


  Mein Heimkino - Stand 10/2021 / Meine Filmsammlung

#4
Geschrieben: 22 Juli 2016 14:10

Jayarkay

Avatar Jayarkay


Blu-ray Fan
Aktivität:
 
Hi,

also vermieden werden sollten halt starke Temperaturschwankungen. In einer Wohnung treten diese eigentlich nur auf wenn die Sonne im Sommer direkt auf etwas drauf scheint. Und damit sind wir auch schon beim nächsten und dem wohl wichtigsten Punkt. Keine direkte Sonneneinstrahlung. Wobei das halt für die Discs an sich zählt. Das Papier (Cover) und die Amaray (Polycarbonat?) halten wahrscheinlich den Großteil der schädlichen Strahlung ab. Wie viel durchkommt weiß ich nicht.
Dann sollte man halt unbedingt dafür sorgen das auf den Discs keine Kratzer kommen (unten UND oben) und auch keine Fettablagerungen durch zum Beispiel die Finger. Ich habe mir generell angewöhnt Discs nur noch mit einem Finger im Ring und einem Finger an der Kante zu halten. So vermeidet man so gut wie jeden Kontakt mit dem Bereich worauf die Daten liegen.

Wo liegt das Fenster denn? Wie viel Sonne kommt den an die Vitrine.


Edit:
Laut Hersteller sind die Discs wohl so 30-50 Jahre lang haltbar. Was da passiert das diese nicht mehr haltbar sind weiß ich nicht. Ich denke diese Angabe beruht auf einer durchschnittlichen (wahrscheinlich sehr niedrig angesetzten) Belastungskombination zwischen Feuchtigkeit, Sonneneinstrahlung, Temperatur, Temperaturschwankungen und Ablagerungen (Fett).


Edit 2:
Kleine Korrektur.
Die Discs sind aus Polycarbonat und die Hüllen aus Polypropylen
#5
Geschrieben: 25 Juli 2016 05:58

filmfreak92

Avatar filmfreak92


Blu-ray Starter
Aktivität:
 
Forenposts: 10
seit 13.07.2016


danke leute:thumb:
#6
Geschrieben: 07 Sep 2016 11:18

NexusOne

Avatar NexusOne


Blu-ray Starter
Aktivität:
 
Forenposts: 145
Clubposts: 16
seit 29.02.2012


Da ich vorhabe meine Sammlung im Keller mit neuem Verputz auszulagern, wollte ich fragen, welche Luftfeuchtigkeit und Temperatur max. vorhanden sein darf, um das Papiercover, die Discs und die Steelbooks nicht zu beschädigen? Gefühlt ist die Luftfeuchtigkeit nämlich höher, ich werde sehen, was das Messgerät anzeigt. Man liest ja ab und an von gerosteten Steels, etc.
#7
Geschrieben: 07 Sep 2016 13:32

pygospa

Avatar pygospa


Serientäter
Blu-ray Sammler
Aktivität:
 
Deutschland
Bremen
Forenposts: 1.664
Clubposts: 317
seit 28.12.2014
Medion MD 30771
LG BP420
Blu-ray Filme:
Steelbooks:
280
Steel-Status:
Mediabooks:
103
Bedankte sich 1370 mal.
Erhielt 1666 Danke für 898 Beiträge
pygospa In nen Bottich gefallen & als gelbe Plastikfigur rausgekommen?!

Wie schon gesagt wurde: man sollte direktes Sonnenlicht prinzipiell vermeiden.

Zitat:
Zitat von Jayarkay
Und damit sind wir auch schon beim nächsten und dem wohl wichtigsten Punkt. Keine direkte Sonneneinstrahlung. Wobei das halt für die Discs an sich zählt. Das Papier (Cover) und die Amaray (Polycarbonat?) halten wahrscheinlich den Großteil der schädlichen Strahlung ab.

Hier stimme ich nicht ganz zu; das Sonnenlicht ist ebenfalls schädlich für das Cover, welches vielen Sammlern (ich eingeschlossen) ja genau so wichtig ist, wie die eigentliche Filmdisk.

Das musste ich leider auch schmerzhaft selbst in Erfahrung bringen - ich hatte mal in einer sehr viel kleineren Wohnung ein Regal als Raumtrenner benutzt, und einige Filme und Bücher standen daher nur wenige Meter vom Fenster entfernt, diesem direkt gegenüber. Das Sonnenlicht hat - wie das Bild zeigt - die Farben ziemlich ausgebleicht. Interessanterweise sind gerade Helle Cover betroffen - Farben Rot und Gelb sind ziemlich weiß geworden, Grün und Blau wirken ausgeblichener, aber immer noch grün und blau. Schwarz ist irritierender Weise am wenigsten beschädigt.

Bei Kill Bill 1 + 2 in Amaray DVD ist der Spine komplett weiß geworden - die waren bei mir am schlimmsten Betroffen. Und auch einige Bücher (also Papier) wurden stark angegriffen (am schlimmsten diese Reklam Schulheftchen). Seit dem achte ich genau drauf, dass meine Regale immer im Schatten sind.


Zitat:
Laut Hersteller sind die Discs wohl so 30-50 Jahre lang haltbar. Was da passiert das diese nicht mehr haltbar sind weiß ich nicht. Ich denke diese Angabe beruht auf einer durchschnittlichen (wahrscheinlich sehr niedrig angesetzten) Belastungskombination zwischen Feuchtigkeit, Sonneneinstrahlung, Temperatur, Temperaturschwankungen und Ablagerungen (Fett).

Das Problem ist halt, dass alles Material das nicht - im chemischen sinne - "edel" ist, zerfällt, weil es konstant mit Luft in Berührung kommt energetisch aufgeladen wird, etc. Selbst wenn man Discs perfekt lagert, kommt es aus unterschiedlichen Gründen immer wieder zu "typischen" Beschädigungen. Die optischen Disks sind ja ein recht komplizierter Verbund unterschiedlicher Materialien, wie Aluminium (das hoch reaktiv ist), Plastik, Kleber, und Schutzlacke. Einige Kleber zerfallen mit der Zeit, weswegen sich die Reflektionsschicht löst, bei anderen Disks wird der Lack gummiartig, sogar Pilzbefall innerhalb der Disk gibt es. Das weiß man erst, seit die CD einige Jahre auf dem Buckel hat - anfänglich hieß es ja, die CD sei unkaputtbar und würde mehrere hunderte Jahre überdauern.

Auf der englischen Wikipedia gibt es dazu einen Artikel - im englischen Sprachraum wird das ganze als Disc rot bezeichnet. Auf der deutschen Musik-Sammler Seite gibt es ein Wiki in dem betroffene Medien gesammelt werden - aber bitte nur angucken, wenn man das auch wirklich abkann - das ist mit Bebilderung und nichts für schwache Sammlerherzen:

https://en.wikipedia.org/wiki/Disc_rot

http://wiki.musik-sammler.de/index.php?title=Liste_mit_CD%27s_die_unter_Aufl%C3%B6sung_%22leiden%22

Ich muss aber dazu sagen, dass ich noch nie einen solchen Fall hatte - lediglich eine DVD ist mal "kaputt" gegangen - sie wurde von heute auf morgen einfach nicht mehr erkannt - allerdings ohne irgendwelche sichtbaren Zeichen - dabei handelte es sich um die "Vidocq DVD". Hab ich mir dann nachgekauft (in der schöneren 2-Disc-Edition). Das wars.

Sammlung | Suche | Tausche | Reviews

355 BDs
206 Steels: 4 BB, 55 FAC, 5 KD, 15 ML, 3 Mondo, 3 NM, 1 PA, 7 PArt, 2 SA, 16 Zavvi, 6 Box
64 MBs: 6 '84, 5 Birne, 19 Cape, 3 NSM, 6 Turb, 2 WV
46 Digis: 29 Book, 13 Pak, 4 Box
37 Keeps: 4 Slip, 1 NM, 4 O-Card, 4 PA, 3 SA, 4 Box
1 Future
1 Spin


#8
Geschrieben: 17 Sep 2016 15:36

NexusOne

Avatar NexusOne


Blu-ray Starter
Aktivität:
 
Forenposts: 145
Clubposts: 16
seit 29.02.2012


Spielt die Luftfeuchtigkeit denn nur eine untergeordnete Rolle bzw. wären 65 % schon zu viel oder müssten das Steelbooks, Cover und Discs problemlos aushalten?
#9
Geschrieben: 23 Sep 2016 13:08

bogdan.wroblewski

Avatar bogdan.wroblewski


Schwarzseher
Blu-ray Papst
Aktivität:
 
Zitat:
Zitat von pygospa
Wie schon gesagt wurde: man sollte direktes Sonnenlicht prinzipiell vermeiden.


Hier stimme ich nicht ganz zu; das Sonnenlicht ist ebenfalls schädlich für das Cover, welches vielen Sammlern (ich eingeschlossen) ja genau so wichtig ist, wie die eigentliche Filmdisk.

Das musste ich leider auch schmerzhaft selbst in Erfahrung bringen - ich hatte mal in einer sehr viel kleineren Wohnung ein Regal als Raumtrenner benutzt, und einige Filme und Bücher standen daher nur wenige Meter vom Fenster entfernt, diesem direkt gegenüber. Das Sonnenlicht hat - wie das Bild zeigt - die Farben ziemlich ausgebleicht. Interessanterweise sind gerade Helle Cover betroffen - Farben Rot und Gelb sind ziemlich weiß geworden, Grün und Blau wirken ausgeblichener, aber immer noch grün und blau. Schwarz ist irritierender Weise am wenigsten beschädigt.

Bei Kill Bill 1 + 2 in Amaray DVD ist der Spine komplett weiß geworden - die waren bei mir am schlimmsten Betroffen. Und auch einige Bücher (also Papier) wurden stark angegriffen (am schlimmsten diese Reklam Schulheftchen). Seit dem achte ich genau drauf, dass meine Regale immer im Schatten sind.


Das Problem ist halt, dass alles Material das nicht - im chemischen sinne - "edel" ist, zerfällt, weil es konstant mit Luft in Berührung kommt energetisch aufgeladen wird, etc. Selbst wenn man Discs perfekt lagert, kommt es aus unterschiedlichen Gründen immer wieder zu "typischen" Beschädigungen. Die optischen Disks sind ja ein recht komplizierter Verbund unterschiedlicher Materialien, wie Aluminium (das hoch reaktiv ist), Plastik, Kleber, und Schutzlacke. Einige Kleber zerfallen mit der Zeit, weswegen sich die Reflektionsschicht löst, bei anderen Disks wird der Lack gummiartig, sogar Pilzbefall innerhalb der Disk gibt es. Das weiß man erst, seit die CD einige Jahre auf dem Buckel hat - anfänglich hieß es ja, die CD sei unkaputtbar und würde mehrere hunderte Jahre überdauern.

Auf der englischen Wikipedia gibt es dazu einen Artikel - im englischen Sprachraum wird das ganze als Disc rot bezeichnet. Auf der deutschen Musik-Sammler Seite gibt es ein Wiki in dem betroffene Medien gesammelt werden - aber bitte nur angucken, wenn man das auch wirklich abkann - das ist mit Bebilderung und nichts für schwache Sammlerherzen:

https://en.wikipedia.org/wiki/Disc_rot

http://wiki.musik-sammler.de/index.php?title=Liste_mit_CD%27s_die_unter_Aufl%C3%B6sung_%22leiden%22

Ich muss aber dazu sagen, dass ich noch nie einen solchen Fall hatte - lediglich eine DVD ist mal "kaputt" gegangen - sie wurde von heute auf morgen einfach nicht mehr erkannt - allerdings ohne irgendwelche sichtbaren Zeichen - dabei handelte es sich um die "Vidocq DVD". Hab ich mir dann nachgekauft (in der schöneren 2-Disc-Edition). Das wars.

Dass Papier, in welcher Form auch immer lichtempflindlich ist, sollte doch bekannt sein. Daher empfiehlt sich bei Amarays grundsätzlich, diese keinem direkten Sonnenlicht auszusetzen. Bei Steelbooks sollte dies nicht ganz so problematisch sein, kann über eine längere Zeit aber auch zum leichten verblassen führen.;)
Grüße
Bogdan
 
Club der Steeljunkies
Real 3D Club
Gerne besorge ich Euch lokale Angebote gegen ein kleines Trinkgeld => PN
Geschrieben: 23 Sep 2016 13:15

McStarfighter

Avatar McStarfighter


4K HDR Fan
Blu-ray Profi
Aktivität:
 
Deutschland
Wiesbaden
Forenposts: 2.776
Clubposts: 1.990
seit 15.01.2012
LG
Sonstiges kein Beamer
Blu-ray Filme:
Steelbooks:
1
zuletzt kommentiert:
Highlander - Staffel Eins
Bedankte sich 837 mal.
Erhielt 894 Danke für 602 Beiträge


Zitat:
Zitat von bogdan.wroblewski
Dass Papier, in welcher Form auch immer lichtempflindlich ist, sollte doch bekannt sein. Daher empfiehlt sich bei Amarays grundsätzlich, diese keinem direkten Sonnenlicht auszusetzen. Bei Steelbooks sollte dies nicht ganz so problematisch sein, kann über eine längere Zeit aber auch zum leichten verblassen führen.;)

Da bin ich echt heilfroh, daß ich meine gesamte Sammlung digitalisiere und dazu einen professionellen Server mit Platz für 150 Festplatten aufbaute ... Wenn ich mir vorstelle, eines Tages könnte ich mir die Sachen nicht mehr ansehen ... Grauenhafter Gedanke ...
„Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden.“

Plato


Beitrag Kommentieren

Noch 160 Zeichen

Blu-ray Forum → Blu−ray Talk, Kino & Filme, TV−Serien, VoD & Gewinnspiele → Blu−ray News & Diskussion

Es sind 85 Benutzer und 422 Gäste online.