Blu-ray ForumBlu-ray Talk, Kino & Filme, TV-Serien, VoDBlu-ray Filme & Kino

MEG - Monster-Hai-Buchverfilmung

Gestartet: 06 Juni 2015 13:14 - 179 Antworten

Geschrieben: 19 Juli 2018 15:15

Lutz_1983

Avatar Lutz_1983


Blu-ray Freak
Blu-ray Sammler
Aktivität:
 
Forenposts: 2.294
seit 11.12.2008
LG 47LW659S
Panasonic DMP-BDT234
Bedankte sich 165 mal.
Erhielt 507 Danke für 311 Beiträge


hier ein dt TV Spot zum Film:

https://www.youtube.com/watch?v=IbfeCDSNoW4

Geschrieben: 09 Aug 2018 07:15

sektion-31

Avatar sektion-31


Blu-ray Freak
Blu-ray Fan
Aktivität:
 
Review 3/10
Geschrieben: 09 Aug 2018 09:09

playa85

Avatar playa85


Blu-ray Fan
Blu-ray Fan
Aktivität:
 
Deutschland
Hechingen
Forenposts: 535
Clubposts: 1
seit 26.12.2011
LG OLED55B7
Sony PlayStation 4
Blu-ray Filme: 661
PS 4 Spiele: 11
zuletzt bewertet:
Revenge (2017)
playa85 checkt meinen marktplatz:) einige gute angebote

Naja scheint schlecht geworden zu sein. Schade, habe gehofft das der gut wird
Geschrieben: 10 Aug 2018 19:31

Sonny Black745

Avatar Sonny Black745


Blu-ray Junkie
Blu-ray Fan
Aktivität:
 
Deutschland
Leinzell
Forenposts: 822
seit 27.12.2009
Toshiba 42XV635D
LG BD370
zuletzt kommentiert:
Black Water (2018)
Bedankte sich 6 mal.
Erhielt 205 Danke für 90 Beiträge


"Meg" war nach der Sichtung des Trailers, eine echte Ernüchterung da ich nicht mit der Musik klar kam. Es war eine Verwirrung, was der Film nun sein möchte: Ein Hai Schocker oder eine seichte Familienkomödie? Nun der gesamte beschwichtigt die Frage, was er nun sein möchte. Es ist ein Hai-Actioner mit Science Fiction Elementen. Jason Statham ist eine Idealbesetzung. Denn mit seiner Erfahrung als professioneller Wasserspringer konnte er zeigen, dass die Produzenten auf den richtigen Schauspieler gesetzt haben. Jason Statham ist eine echte Kante, denn der gute Mann verändert sich marginal, was sein nun eher spezielles Schauspiel angeht, da er so befreit ist, was die Ansprüche angeht. Niemand würde von ihm verlangen, er solle in einer kitschigen Romantik-Komödie mitmachen oder irgendein tiefsinniges Drama, als erfrischende Abwechslung aussuchen, falls sein Agent sowas im Petto hätte. Nein er macht einfach sein Ding, wenn auch mit größeren Zeitabständen, was seine Leinwandpräsenz angeht. Dafür müssen die Fans, nicht bibbern ob der Filme was tauge. Man darf sich zurücklehnen und ganz gespannt darauf sein, was die Filmemacher sich dieses Mal haben einfallen lassen.

Kommen wir nun zum Film: "Meg" wurde von Jon Turteltaub inszeniert. Für den Regieposten war zuerst Eli Roth derjenige der den Film hätte inszenieren sollen, aber durch kreative Differenzen wurde Eli Roth gefeuert und man hat dann kurzfristig einen erfahrenen Hollywood Veteran engagiert, den Film nun zu inszenieren. Jon Turteltaub hat sicherlich einige obskure Filme in seiner Karriere zu verbuchen gehabt, für die er sich auch rechtfertigen musste, da die Anfänge alles andere als einfach waren. Doch Filme wie "Instinkt", "Duell der Magier", "Das Vermächtnis der Tempelritter" oder "Das Vermächtnis des geheimen Buches" boten ordentliche Unterhaltung und meiner Meinung nach, konnte er somit seinen Ruf festigen. Er ist sicherlich nicht die Sperrspitze als Regisseur, aber er hat allemal ein Händchen für sehr unterhaltsame Filme. Genau dort reiht sich auch "Meg" ein. Die Laufzeit von 113 Minuten muss für keine Ängste sorgen, was die Frage angeht: Ist der Film teilweise eine Schwulst aus ellenlangen Erklärungen, ohne den Hauptplot voranzutreiben oder verdirbt der Film die Stimmung mit einer missglückten Liebesgeschichte. Die Antwort lautet: Ganz klar NEIN! Der Film ist rasant, humorvoll, immer fokussiert und tritt nicht auf der Stelle. Das Drehbuch hat einige Charaktere, aber die Charaktere werden strukturiert dargestellt, ohne wirkliche Einführung, sie existieren, erfüllen ihren Zweck, und bieten eher wenig Tiefgang. Muss wohl auch der Vorlage dienen, wenn ich das auch eher als Vermutung annehmen kann, denn ich kenne den Roman nicht. Doch ich denke mal, im Roman wird der Megalodon als wichtigstes Merkmal behandelt. Der Film hat sehr viele Szenen, in dem ich wieder Dinge entdecken konnte, die nicht als bloßes Abziehbild dienen. Sicherlich es ist kein von Grund auf revolutionierender Film, der als Meilenstein eingerahmt werden möchte, für das Prädikat: besonders wertvoll. Es ist eine wilde Hetzjagd, mit solider Spannung, familientauglichen Humor und coolen Schauspielern. Den Kritikern muss ich gänzlich widersprechen. Es ist kein Tele 5 Film, der irgendwann auf diversen Spartensendern verrotten wird. Es ist auch keine Asylum Produktion, mit ähnlichen Anleihen. Es ist ein Hollywood Blockbuster, der von einem der größten Filmstudios der Welt finanziert wurde. Ein üppiges Budget von 150 Millionen $. Klar könnte man diskutieren, wo genau wurde das Budget, für was genau auch investiert. Doch ich stelle mir nicht die Frage, da ich denke das Jason Stathams Gage, wenn man seine Leistung berücksichtigt, nicht allzu klein ausgefallen sein wird. Ruby Rose und Rainn Wilson werden auch eine ordentliche Gage ausgehandelt haben, somit wurde einiges fürs CGI investiert. Denn ich denke die Post-Produktion war sehr zeitaufwändig. Denn die Animation von dem sogenannten "Megalodon" ist mächtig, RIESIG und mit sehr viel Furcht in den Film integriert. Aus technischer Sicht hat mir die Kameraführung sehr gut gefallen. Der Schnitt leider weniger denn es gibt ein paar Szenenübergänge, die schlecht gesetzt sind. Man hat das Gefühl das wohl einige Szenen es nicht in die fertige Filmfassung geschafft haben, was sehr schade ist. Ich denke der Film hätte sicherlich einige blutige Szenen zu bieten gehabt, aber das ist zu verschmerzen, denn die Hoffnung stirbt zuletzt, was eine Extended Cut Fassung angeht. Die Kulisse Thailands hat mir sehr gefallen, sowie der Auftritt von Jason Statham, als man ihn mit einem Sonnenhut und einem süffisanten Schauspiel genüsslich betrachten darf, bevor die Mega sause beginnt. Jason Statham hatte sichtlich viel Spaß und ich mag ihn nach wie vor in dem was er tut. Er ist einer der letzten echten Actionstars aus dieser Generation, die für Hollywood einen ordentlichen Job abliefern. Er macht Actionfilme und das wollen die Fans. Natürlich darf man die groß angelegten Actionszenen nicht außer Acht lassen. Der Film bietet tolle Unterwasseraufnahmen, auch wenn die Einführungssequenz des Films, noch nicht so ganz überzeugend für mich war, ist der spätere Filmverlauf ein absoluter Volltreffer. Es wird spektakulär und Jason Statham verarscht seine Zuschauer nicht, es ist er, wenn er taucht, schwimmt oder dem Hai entfliehen möchte. Er ist zu 100 % Präsent und das ist der größte Pluspunkt des Films. Sicherlich bei dem Ausmaß der Aciton, könnte man einen No Name Schauspieler engagieren und der Film würde funktionieren, aber was den trockenen Humor angeht, ist Jason Statham neben Slyvester Stallone einer der Besten in seinem Fach. Zudem liebe ich Jason Stathams Blicke, wenn mit dem Kind etwas rumblödelt oder wenn er seinen harten Blick aufsetzt. Dann wird mir wieder bewusst, er ist der echte Actionhero. Ich freue mich auf weitere Fim mit ihm und ich würde es sehr begrüßen, wenn uns Hollywood eine Fortsetzung von "Meg" beschert.

Fazit: Jason Statham ist endlich mal wieder im Kino zu bestaunen. Es ist wie nicht anders zu erwarten, ein Actionlastiger Hollywood Kracher, mit komödiantischen Szenen und ein paar emotionalen Szenen. Wobei ich sagen muss, das Ruby Rose noch nicht ganz überzeugend rüberkam, was ihre Emotionen angeht. Dafür ist so zu raubeinig, was ihre Art und Weise angeht, aber das sind nur kleine Schwächen die der Film sich zugestehen muss. Es gibt ein paar Szenen, die man sicherlich nicht hätte einbauen müssen, aber man lacht einfach darüber und freut sich somit auf die nächste Szene, wenn Jason Statham auftaucht, der über den ganzen Film hinweg immer anwesend ist und keinen Marketing Schwindel begeht. Die technische Umsetzung ist ordentlich und die Stunt Darsteller haben ebenfalls ordentliche Arbeit abgeliefert. Allan Poppleton hat als Stunt-Koordinator ebenfalls tolle Arbeit abgeliefert, der zudem auch bei Skyscraper oder Mechanic Resurrection für die Stunts zuständig war. Jon Turteltaub ist sicherlich nicht das Non Plus Ultra als Regisseur und ein anderer Regisseur hätte sicherlich, vieles anders oder besser machen können, aber man kann nicht zu viel als Kritik ausüben, wenn man die Geschichte als das akzeptiert, was es nun ist. Der Hai muss getötet werden, egal um welchen Preis. Das ist nun mal die einfache Prämisse des Films und das kann sicherlich für gähnende Langweile sorgen, wenn man ihn mit den Klassikern des Genres vergleicht, aber ich sehe ihn als wunderbare Ergänzung dem Haifilm Universums. Insgesamt ein perfekter Film für einen Männerabend mit viel Bier und einer ordentlichen Heimkinoanlage, wenn man das Kino bei dem Wetter eher meiden möchte. Ich empfehle diesen Film vorallem, echten Jason Statham Anhängern und allen Kinogängern der einfachen Kinokost, ohne großen Twits oder großen Refferenzen womit andere Film verglichen werden möchte. Er hat ein Merkmal, das ihn auszeichnet und ich respektiere den Film, als das was er ist. Somit freue ich mich nun auf "Hobbs and Show" und verabschiede mich für heute, was diese Filmreview angeht!!!! 8/10
Geschrieben: 10 Aug 2018 20:01

rizz666

Avatar rizz666


Steeljunkie Extreme
Blu-ray Fan
Aktivität:
 
Deutschland
Bonn
Forenposts: 1.185
Clubposts: 40
seit 30.07.2008
Sony KD-55AF8
Sony UBP-X700
Blu-ray Filme: 679
PS 4 Spiele: 14
Steelbooks: 416
Steel-Status: Platin
Bedankte sich 72 mal.
Erhielt 209 Danke für 112 Beiträge


Zitat:
Zitat von "Sonny Black745"
was diese Filmreview angeht!!!! 8/10
 
​ also ich war am O2 Kinotag (zum Glück)
3/10 absoluter quatsch der Film
Gruss Alex
Geschrieben: 11 Aug 2018 19:35

SuperDaniel

Avatar SuperDaniel


Blu-ray Junkie
Blu-ray Sammler
Aktivität:
 
Forenposts: 1.801
seit 18.07.2015
Bedankte sich 94 mal.
Erhielt 47 Danke für 40 Beiträge


So ein Film ist ja nicht viel neues Haie fressen Menschen aber welch eine perfekte Tonmischung in Dolby Atmos.
Bei diesem protzigen Mission Impossible kommt nicht ein Hubschrauber aus den oberen Effektlautsprechern.
Und bei The Meg fliegen die Hubschrauber der jeweiligen Nachrichtensender am Strand vollfrequent im Saal.
Dolby Atmos klingt bei dieser Tonmischung genau so dynamisch wie die Lautsprecher aus der Front.

1x bearbeitet, zuletzt: 11 Aug 2018 19:36 von SuperDaniel

Geschrieben: 26 März 2019 07:30

Sawasdee1983

Avatar Sawasdee1983


Kommentar Mod
Blu-ray Guru
Aktivität:
 
Deutschland
Altena
Forenposts: 102.008
Clubposts: 28.953
seit 18.08.2009
Philips 37PFL5604H
Panasonic DMP-BDT161
Blu-ray Filme: 2461
Steelbooks: 21
Bedankte sich 15077 mal.
Erhielt 12024 Danke für 8522 Beiträge
Sawasdee1983 guckt fleißig Serien

Hab den Film heute Morgen gesehen:

Der Streifen hält sich recht grob an die Vorlage, die Charaktere wurde sehr verändert und vieles in Richtung China angepasst. Aber immerhin kriegt man so einen recht lockeren NoBrainer Film. Statham spielt seine Rolle sehr sehr cool. Wasser ist natürlich auch sein Element, was man hier auch jede Sekunde sieht. Die Story ist recht einfach und gradlinig gehalten, inkl. der Wendungen aus der Vorlage. Optisch ist das ganze sehr wechselhaft. Mal sind die CGI sehr gut und mal mehr als deutlich sichtbar. Wobei ich mich natürlich immer noch frage warum der Film so teuer geraten ist, schließlich sieht es optisch jetzt nicht so extrem nach Big Budget aus.
Der Rest des Casts macht seine Sache ganz Solide auch wenn so ziemlich jedes Klischee hier drin ist. Action gibt es reichlich so dass der Film nicht langweilig ist aber auch zu mehr als einmal anschauen nicht recht.

6/10 Punkte
Geschrieben: 28 März 2019 04:30

SuperDaniel

Avatar SuperDaniel


Blu-ray Junkie
Blu-ray Sammler
Aktivität:
 
Forenposts: 1.801
seit 18.07.2015
Bedankte sich 94 mal.
Erhielt 47 Danke für 40 Beiträge


Hast du jetzt etwa auf die Blu Ray Disc gewartet statt ins Kino zu gehen mein Gott.
Also hier in diesem Thema gelten Rezensionen nur von im Kino gesehenen Filmen.
Da nur so auch konstruktive Berichte im technischen Bereich der Filme in Bild und Ton.
Berichte zu in einem Heimkino gesehenen Filmen gelten meiner Person als totaler Spam.
Geschrieben: 28 März 2019 06:55

QuantumStorm

Avatar QuantumStorm


Rasender Reporter
Blu-ray Freak
Aktivität:
 
Zitat:
Zitat von "Sawasdee1983"
.... Wobei ich mich natürlich immer noch frage warum der Film so teuer geraten ist, schließlich sieht es optisch jetzt nicht so extrem nach Big Budget aus.
...
Nun, ich denke, dass Filme mit "viel Wasser" immer teuer sind. Das mussten auch schon Produzenten merken, die an Werken wie "Waterworld" und Co. gearbeitet haben.
 
Zitat:
Zitat von "SuperDaniel"
Berichte zu in einem Heimkino gesehenen Filmen gelten meiner Person als totaler Spam.
Wieso denn das?
Wenn ich den Film im HK sehe und mich darüber äußere, hat das einen ebenso hohen Stellenwert, wie wenn ich den Film im Kino sehe.

Immerhin ist weder das Kino noch das HK meist in allen Belangen perfekt.
Und wie man den Film gefunden hat, hat nun gear nichts mit dem Ort des schauens zu tun.

 

2x bearbeitet, zuletzt: 28 März 2019 07:01 von QuantumStorm

Gruß von QuantumStorm
"Man kann einen guten Film 3x sehen, aber muss ihn nicht 3x drehen!" --- "Irgendein Multiversum wirds schon richten"
Spoiler(!)
 
 
Geschrieben: 28 März 2019 07:38

Sawasdee1983

Avatar Sawasdee1983


Kommentar Mod
Blu-ray Guru
Aktivität:
 
Deutschland
Altena
Forenposts: 102.008
Clubposts: 28.953
seit 18.08.2009
Philips 37PFL5604H
Panasonic DMP-BDT161
Blu-ray Filme: 2461
Steelbooks: 21
Bedankte sich 15077 mal.
Erhielt 12024 Danke für 8522 Beiträge
Sawasdee1983 guckt fleißig Serien

Zitat:
Zitat von "SuperDaniel"
Hast du jetzt etwa auf die Blu Ray Disc gewartet statt ins Kino zu gehen mein Gott.
Also hier in diesem Thema gelten Rezensionen nur von im Kino gesehenen Filmen.
Da nur so auch konstruktive Berichte im technischen Bereich der Filme in Bild und Ton.
Berichte zu in einem Heimkino gesehenen Filmen gelten meiner Person als totaler Spam.

Der Film lief in 3D im Kino, ich schaue aus Prinzip kein 3D im Kino und nein ich fahre keine 100 km für eine 2D vorstellung.

Für dich gelten vielleicht nur Rezensionen vom Kino gesehenen Film, aber für 90% der User hier nicht und gelten für die Masse nicht als Spam, weil die interessieren sich hier für den Film an sich und nicht ob der Film schön laut und bunt war, was laut und bunt nützt den meisten nicht viel wenn der Film scheiße ist

und technische Kinobereichte sind immer von Kino zu Kino abweichend, bringt also wenig über die Qualität des Films.

Deine Kommentare hier sind deutlich mehr Spam als meine Bewertungen zum Film basierend auf BD/DVD oder Streaming

1x bearbeitet, zuletzt: 28 März 2019 07:44 von Sawasdee1983


Beitrag Kommentieren

Noch 160 Zeichen

Blu-ray ForumBlu-ray Talk, Kino & Filme, TV-Serien, VoDBlu-ray Filme & Kino

Es sind 58 Benutzer und 548 Gäste online.