Blu-ray Forum → Heimkino, Hifi / Technik → Fernseher, Beamer / Peripherie → Review: Präsentation der Userheimkinos

Wohnzimmer-Lounge MaMü

Gestartet: 11 Jan 2015 18:52 - 18 Antworten

Geschrieben: 14 Jan 2015 08:18

rizz666

Avatar rizz666


Steeljunkie Extreme
Blu-ray Fan
Aktivität:
 
Forenposts: 822
Clubposts: 40
seit 30.07.2008
Sony KD-55AF8
Sony UBP-X700
Blu-ray Filme:
PS 4 Spiele:
Steelbooks:
397
Steel-Status:
Bedankte sich 74 mal.
Erhielt 213 Danke für 115 Beiträge


Zitat:
Zitat von JayPy
Hallo Marcus,

schöne Vorstellung deines Heimkinos. Der Fronbereich gefält mir auch schon mal recht gut, nur was ich nicht ganz verstehe - du schreibst:

Auf den Bildern steht der Subwoofer aber doch vor der Wand und damit auch vor der Leinwand, oder sehe ich das falsch?

Ein paar Bilder vom Kompletten Raum wären nicht schlecht, oder eine kleine Zeichnung wie alles steht.

Center nicht SUB :p

@Marcus hast du schone ne Idee wie du das mit der Schräge ander machen willst/kannst?
Mein Heimkino zieht auch bald in einen Raum mit Schräge und ich weis noch nicht wie ich das mit den Rear'S anstellen soll :rolleyes:
Gruss Alex
Geschrieben: 14 Jan 2015 09:45

JayPy

Avatar JayPy


Stellvertretender Chefredakteur Filmreviews
Blu-ray Papst
Aktivität:
 
@Alex

Autsch... Danke, wer lesen kann ist klar im Vorteil ;)
Geschrieben: 14 Jan 2015 21:52

Marcus.Muench1

Avatar Marcus.Muench1


Blu-ray Newbie
Blu-ray Starter
Aktivität:
 
Forenposts: 6
seit 06.01.2015
Sony VPL-VW60
Denon DVD-2500BT
Blu-ray Filme:
Steelbooks:
2


@crazy horse: Ja das ist eine Idee, allerdings habe ich keine Ahnung von Absorber/Difusor "Technik". Meine Lautsprecherkonfiguration steht jetzt schon im 4 Zimmer und in meinem aktuellen Raum konnte ich schon der Art viel optimieren das ich das bisher beste Ergebnis erzielen konnte.
Wie du schon schreibst ist weniger mehr, deshalb habe ich auch nur eine 5.1 Konfiguration gewählt. Ich habe auf Youtube ein interessantes Video von Hollywood-Zuhause entdeckt. Hier wird ein Atmos System in einem Raum mit Schräge installiert, meiner Meinung nach ist der Raum noch schlechter geschnitten als meiner. Die Absorber werden jedoch nicht an der Schräge, sondern an der Decke bzw. am Übergang zur Schräge angebracht. Ich habe zu wenig - bis hin zu gar keiner Erfahrung, um die Absorber richtig zu platzieren. Ich denke man sollte sich eher professionelle Beratung holen, ggf. ausmessen lassen und nicht unnötig Geld in falsch positionierte Akustikbauteile stecken, oder sehe ich das falsch? - Würde mein Wohnkino im "Eigentum" entstanden sein würde ich das sogar in Betracht ziehen, in meiner Mietwohnung, in der ich nicht ewig wohnen werde, allerdings nicht. Vielleicht hast du noch einen Tipp für mich, und ich kann mich selbst ein bisschen herantesten ;)

@ ripper: wie gesagt ich bin auch offen für Verbesserungsvorschläge und Diskussionen, ansonsten wäre eine Anmeldung in diesem Forum wohl eher schlecht :p allerdings wurde bis dato nur gesagt das der Rearbereich "beschis*en" ist. Mag auch so sein :D - crazy horse hat ja schon einen Verbesserungsansatz gepostet :thumb:

@jay py: wie rizz schon geschrieben hat, ist lediglich der Center hinter der schalldurchlässigen Leinwand untergebracht. Ich wollte die Front LS optimal positionieren, da der Musikanteil noch deutlich größer als der Filmanteil ist.

@rizz: Eine richtige Lösung noch nicht. Ich werde folgendes probieren:
- Die Reas direkt an die Decke strahlen lassen (evtl. homogenere, breitere Bühne im Rearbereich)
- Absorberthematik überdenken und durchspielen
- Einen Test mit hervorgezogener Couch ca. 40 - 50 cm, wenn es mich klanglich umhaut bleibt sie vielleicht so stehen :D
- Man könnte ja auch über eine Inwall-Lösung nachdenken?
Es kommt natürlich auch immer auf deine individuellen Gegebenheiten an, ich denke es wird aber ähnlich werden wie in meinem Wohnraum... Bist du zur Miete oder Eigentum?

Viele Grüße
Marcus
Geschrieben: 14 Jan 2015 22:00

rizz666

Avatar rizz666


Steeljunkie Extreme
Blu-ray Fan
Aktivität:
 
Forenposts: 822
Clubposts: 40
seit 30.07.2008
Sony KD-55AF8
Sony UBP-X700
Blu-ray Filme:
PS 4 Spiele:
Steelbooks:
397
Steel-Status:
Bedankte sich 74 mal.
Erhielt 213 Danke für 115 Beiträge


Zitat:
Zitat von Marcus.Muench1

@rizz: Eine richtige Lösung noch nicht. Ich werde folgendes probieren:
- Die Reas direkt an die Decke strahlen lassen (evtl. homogenere, breitere Bühne im Rearbereich)
- Absorberthematik überdenken und durchspielen
- Einen Test mit hervorgezogener Couch ca. 40 - 50 cm, wenn es mich klanglich umhaut bleibt sie vielleicht so stehen :D
- Man könnte ja auch über eine Inwall-Lösung nachdenken?
Es kommt natürlich auch immer auf deine individuellen Gegebenheiten an, ich denke es wird aber ähnlich werden wie in meinem Wohnraum... Bist du zur Miete oder Eigentum?

Viele Grüße
Marcus

Ich werde Eigentümer sein....
Evtl. kann man sich ja eine eigne Halterung für die Rear Boxen bastel so das diese dann auch an der Schräge gerade hängen?!
Mal schauen irgendwie wird (muss) das ja klappen. Wir sind ja sicher nicht die einzigen Leutz mit diesem Problem :rofl:
Gruss Alex
Geschrieben: 14 Jan 2015 22:17

Marcus.Muench1

Avatar Marcus.Muench1


Blu-ray Newbie
Blu-ray Starter
Aktivität:
 
Forenposts: 6
seit 06.01.2015
Sony VPL-VW60
Denon DVD-2500BT
Blu-ray Filme:
Steelbooks:
2


rizz: naja, wie gesagt Eigentum ist nochmal was anderes, dann findest du bestimmt die passende Lösung! Freu mich schon auf deinen Fred wenn es soweit ist!

Der Link von dem "Schrägenheimkino" ist dann sicher auch für dich interessant... klicke HIER

:D

Grüße
Marcus
Geschrieben: 06 Feb 2015 22:48

Marcus.Muench1

Avatar Marcus.Muench1


Blu-ray Newbie
Blu-ray Starter
Aktivität:
 
Forenposts: 6
seit 06.01.2015
Sony VPL-VW60
Denon DVD-2500BT
Blu-ray Filme:
Steelbooks:
2


Bei mir hat sich wieder etwas getan, die Leinwand und die Maskierung wurden final gespannt und installiert! :)

Morgen werde ich noch etwas im Rear-Bereich verändern!

Schaut doch mal rein!

Grüße Marcus
Geschrieben: 09 Feb 2015 13:08

Livecam

Avatar Livecam


Strahlemann
Blu-ray Sammler
Aktivität:
 
Find ich super. Spiele selber gerade mit dem Gedanken, eine maskierbare Leinwand zu kaufen bzw. eine mit schwarzem Rahmen. Habe leider selber nur eine weiße und habe bei einem Freund eine mit einem schwarzen Rahmen gesehen und das ist schon extrem förderlich für den Kontrast. Hätte ich in diesem Ausmaß nie gedacht...
Geschrieben: 21 Feb 2015 09:43

Crazy-Horse

Avatar Crazy-Horse


Blu-ray Papst
Blu-ray Profi
Aktivität:
 
Besser spät als nie, also mal los jetzt.

Ich habe hier die 4 Vorhänge, die man auf den Bildern gut erkennen kann installiert, der Teppich war schon und konnte erst mit diesen zusammen wirklich was reißen.

So erhalte ich von en Fronts fast nur den Direktschall und nicht gleich die die Mischung aus Direktschall und erste Reflexion.
Dann wird der Direktschall hinter mit von den Vorhängen, den Gardinen und dem Rollo auch wieder im nervenden Mittel/Hochton absorbiert.

Die Regale links und rechts wirken als Diffusor und tragen ihren Teil zur guten Akustik bei.

Vor allem aber ist ein halliger Raum alles andere als gemütlich, ich fühle mich in solchen Umgebungen sehr unwohl auf Dauer.

Hier kannst du vieles nachlesen:
http://www.poisonnuke.de/?action=Raumakustik

Die Rears nach oben hin abstrahlen zu lassen ist eine Möglichkeit.

Eine andere ist ein paar Akustikelemente im Raum unter zu bringen, ggf. an der Decke und an der Schräge ist auch was möglich.

Man kann diese Elemente z.B. auf einen Holzrahmen kleben, den man dann mit Magnethaltern anbringt. So kannst du das Element wieder abnehmen und in einer anderen Räumlichkeit weiter verwenden.

Es ist nun mal so, dass man mit Raumtuning den größten Erfolg erzielt und in Bereich Nachhall ist es auch das einzige was wirklich funktioniert.

Eine andere Möglichkeit ist vor der Schräge einen Vorhang zu spannen, so das dieser einige cm von dieser entfernt ist, dann arbeiten auch Absorber am besten. Der Schall durchquert den Absorber, wird von der Wand reflektiert und muss nun noch mal durch den Absorber durch und ist dann so viel Energie los, das er nicht mehr relevant ist, oder auch komplett vernichtet worden. Je tiefer die Frequenz desto dicker muss das Material sein und je mehr Wandabstand wird für die optimale Wirkung benötigt.
Auch hier ist wieder der richtige Kompromiss notwendig.

Ein paar Bassotec Platten kosten ja nicht so viel, das man hier von einem Vermögen spricht.

Also statt einer externen Endstufe, die im direkten Vergleich sogar gar keinen Vorteil bietet bei den normalen Abhörpegeln, lieber hier ein paar € versenken.
Das bringt dich wirklich nach vorn.

Meine Vorhänge haben ca. 50€ gekostet, da die schon vorhanden waren, also nur 2 Gardinenstangen und hintern die Schiene, fertig war ich damit.
Letztens sind die mal 2 Tage wegen Bauarbeiten und Wäsche nicht vorhanden gewesen, echt grausig was da für eine Raumakustik vorherrschte.

Die Rears sollten auch auf die gleiche Höhe kommen, ich habe hier jetzt Regale angebracht wo die drauf stehen, so kann unsere kleine die nicht umreißen wenn die demnächst rum krabbelt und sich an den Ständern hoch ziehen will.
Wichtiges zum Lautsprecherkauf!
Auch Schrott kann teuer sein.
Wer billig kauft, kauft zweimal.
Scheiß Aufstellung = scheiß Sound!
Geschrieben: 21 Feb 2015 10:53

ds1

Avatar ds1


Blu-ray Papst
Blu-ray Junkie
Aktivität:
 
Deutschland
Dergem
Forenposts: 4.282
Clubposts: 75
seit 14.11.2009
Benq W2000
Pioneer BDP-450
zuletzt kommentiert:
Heavy Trip
Bedankte sich 174 mal.
Erhielt 646 Danke für 431 Beiträge
ds1 hat erst Inferno im Kino gesehen: 8/10

Kannst du ein paar bilder mehr zeigen wie du das mit dem vorhang gelöst hast und wie weit der geht? Auf deinen bildern im profil sieht man immer nur ausschnitte


Beitrag Kommentieren

Noch 160 Zeichen

Blu-ray Forum → Heimkino, Hifi / Technik → Fernseher, Beamer / Peripherie → Review: Präsentation der Userheimkinos

Es sind 42 Benutzer und 571 Gäste online.