Blu-ray Forum → Blu−ray Talk, Kino & Filme, TV−Serien, VoD & Gewinnspiele → Blu−ray Filme & Kino

Insurgent (2015)

Gestartet: 17 Dez 2013 08:39 - 33 Antworten

Geschrieben: 27 März 2015 07:51

TrondeAkjason

Avatar TrondeAkjason


Serientäter
Blu-ray Papst
Aktivität:
 
Forenposts: 6.641
Clubposts: 3.796
seit 18.07.2010
Panasonic TX-P42S10E
Panasonic DMP-BD60
Blu-ray Filme:
Steelbooks:
14
Bedankte sich 920 mal.
Erhielt 1915 Danke für 1314 Beiträge
TrondeAkjason How do you go on... when in your heart you begin to understand... there is no going back? There are some things that time cannot mend... some hurts that go too deep... that have taken hold.

Ja, gibt es afaik nur als 3D.

Hab den Film gestern gesehen, Teil 1 habe ich ja zum ersten Mal am Dienstag gesehen.

Teil II fand ich schwächer als Teil 1. Das Problem welches Teil 1 bei mir hatte (zum Ende hin sehr hektisch), zieht sich fast durch den kompletten 2. Teil. Der Plot hat viele Löcher, wohl weil man sonst das Buch nicht durchbekommen hätte. Die Handlungen einiger Personen (Bruder, auch von Tobias) sind ab und an sehr seltsam und unverständlich.
Ansonsten treibt der Film die Geschichte ganz gut voran, das Ende ist halbwegs überraschend (immerhin kein MacGuffin).
Die Testsequenzen sind optisch wirklich stark gemacht, auch inhaltlich sind sie in Ordnung.

6,5 von 10 würde ich im Moment vergeben.

Teil I: 7,5-8,0/10
Alex

How do you go on... when in your heart you begin to understand... there is no going back? There are some things that time cannot mend... some hurts that go too deep... that have taken hold.

When you find that one person who connects you to the world, you become someone different, someone better. When that person is taken from you, what do you become then?
Geschrieben: 23 Apr 2015 12:15

Connor J. Macleod

Avatar Connor J. Macleod


Blu-ray Papst
Blu-ray Junkie
Aktivität:
 
Forenposts: 5.357
Clubposts: 7
seit 31.01.2012
Philips 42PFL5405H
Blu-ray Filme:
Steelbooks:
6
Bedankte sich 274 mal.
Erhielt 1822 Danke für 883 Beiträge


War im Kino. Etwas verspätet mein Review:

Insurgent

Mit Harry Potter & die Tribute von Panem hat man zwei auf Romanen basierende und sehr erfolgreiche Franchises für Kinder & Jugendliche geschaffen. Vergangenes Jahr kam mit Divergent - die Bestimmung eine weitere Jugendromanverfilmung in die Kinos, die eine ähnliche Richtung einschlägt wie die Panem-Filme, jedoch nicht ganz deren Klasse hat. Nichts destotrotz war der Film sehr unterhaltsam, genau wie die Fortsetzung 'Insurgent', welche temporeicher ist, aber dafür Schwächen in der Story hat.

Nach den Ereignissen des ersten Films sind Tris & Four auf der Flucht. Jeanine hat ein altes Artefakt gefunden, wofür sie alle 'unbestimmten' braucht, um dieses zu öffnen. Tris könnte vielleicht der Schlüssel zu allem sein, sodass sie mit allen Mitteln gefunden und zu Jeanine gebracht werden muss. Während Tris noch nicht ahnt was passiert, plant sie Jeanine ein für alle mal auszuschalten. Welche Rolle dabei ihr Bruder Caleb oder die schwer einzuschätzende Evelyn haben, bleibt abzuwarten.

Insurgent macht vieles besser als sein Vorgänger. Der Film hat erheblich mehr Tempo, was den Film schneller macht, unterhaltsamer weil auch die Action sehr davon profitiert. Shailene Woodley & Theo James wirken in ihren Actionszenen sehr gut in Szene gesetzt und authentisch. Es macht sehr viel Spaß, den beiden im Film zu folgen. Aufgrund des Tempos geht aber auch ein Teil der Story etwas verloren. Der Film wirkt dadurch teilweise gehetzt und lässt sich nicht die Zeit, die ihm bei gewissen Passagen gut tun würde. So kommt die Geschichte um Evelyn etwas kurz, ebenso wie die Rolle von Ray Stevenson als Vater von Four. Auch Oscargewinnerin Octavia Spencer wirkt verschenkt, macht ihre Rolle im Film ja nur einen kleinen Teil aus.

Der Film hat aber noch weitere tolle Aspekte. So sind die Locations fantastisch in Szene gesetzt und auch die 'kaputte' Welt in der alles spielt wirkt stet's echt und realistisch. Man darf sehr gespannt sein in welche Richtung die Filme noch gehen werden. Was die Erzählstruktur angeht ist jedenfalls noch viel Luft nach oben. Hier hat man im Gegensatz zum Vorgänger viel mehr (gute) Action, aber weniger Leerlauf und Zeit für die Story. Wie zuvor bereits erwähnt schwächt das den Film teilweise sehr, weil man sich für neue Charaktere oder zwischenmenschliche Beziehungen kaum Zeit lässt. Man kann nur hoffen das man für den Aufgeteilten Band (Allegiant 1 kommt 2016, das Finale 2017) die perfekte Mitte findet und die gute Action und das hohe Tempo des zweiten Films mit der Erzähldichte des ersten Filmes kombiniert.

Dank den Hauptdarstellern macht der Film sehr viel Spaß und bietet auch Identifikationsfiguren an. Die Chemie der Darsteller ist gut und ihre Beziehung wirkt Onscreen sehr authentisch. Auch der rest vom Cast wie Ansel Elgort, Kate Winslet, Naomi Watts, Jay Courtney and so on sind sehr gut und tragen ihren Teil zum Spaß des Filmes bei. Insurgent macht einiges besser als sein Vorgänger, hat aber auch das Nachsehen was den Inhalt angeht. Dennoch ein spaßiger Film der gut unterhält. Ich freue mich auf mehr von Tris und Co.

7,5/10
Geschrieben: 07 Sep 2015 07:17

Sawasdee1983

Avatar Sawasdee1983


Kommentar Mod
Blu-ray Guru
Aktivität:
 
Deutschland
Altena
Forenposts: 59.022
Clubposts: 28.956
seit 18.08.2009
LG 55UK6400PLF
Panasonic DMP-BDT161
Blu-ray Filme:
Steelbooks:
24
zuletzt bewertet:
Ip Man 4: The Finale
Bedankte sich 15235 mal.
Erhielt 12302 Danke für 8724 Beiträge
Sawasdee1983 guckt fleißig Serien

Hab den Film am WE in 2D gesehen:

Man hat hier zur Romanvorlage einiges verändert, so dass die Charaktere weniger Tiefe haben und die Story deutlich Actionlastiger wurde und weniger komplex. Auch die Charaktere wurden teilweise stark verändert, so dass hauptsächlich das Grundgerüst blieb. Macht aber nichts, denn dafür macht der Film definitiv gut Spaß. Die Action ist hervorragend in Szene gesetzt und Charakterdarstellerin Shailene Woodley zeigt dass sie auch was Action angeht super abgehen kann. Optisch ist das Ganze Wuchtig in Szene gesetzt mit tollen Effekten und Atemberaubenden Kulissen. Hier kriegt man Endzeitatmosphäre pur geboten. Absolutes Highlight ist aber das Zusammenspiel zwischen Woodley und Miles Teller, die ja bereits in mehreren Filmen zusammen gearbeitet haben und in echt schon lange beste Freunde sind. Hier stimmt die Chemie absolut. Da kommt Theo James nicht ran, wobei der als männlicher Held des Film zumindest was die Action angeht sehr gut rankommt. Kate Winslet macht ihre Sache als Bösewicht auch sehr gut.
Der Cliffhanger zum Schluss macht Laune. Nun bleibt es zu hoffen dass das Finale Filmisch nicht genauso verbockt wird wie bei der Romanreihe.

7,5/10 Punkte
Geschrieben: 07 Sep 2015 15:27

agentsands

Avatar agentsands


Chefredakteur Filmdatenbank Importe
Blu-ray Guru
Aktivität:
 
Obwohl MIles und Shailene anfangs keinen guten Start hatten bei Spectacular Now ;), da sie ziemlich früh die Kuss- und Sexszenen drehten und Miles Shailenes 'Erdbelassene Zahncreme' beim Küssen nicht ertrug und absichtlich Gatorade in sich reinschüttete, da sie wiederum alles Künstliche ablehnt.
Aber persönlich kommen die Beiden nun richtig gut klar und das merkt man auch in all ihren gemeinsamen Filmen.
agentsands


Forenmod Serienthread - Kinothread - DB Import


Beitrag Kommentieren

Noch 160 Zeichen

Blu-ray Forum → Blu−ray Talk, Kino & Filme, TV−Serien, VoD & Gewinnspiele → Blu−ray Filme & Kino

Es sind 8 Benutzer und 470 Gäste online.