Newsticker

Blog von ToasterMarcel

Beitragsansicht Beitragsansicht
Anzahl pro Seite  
Sortierung: chronologisch | alphabetisch | Aufrufen | Kommentaren | Danke |
Hab mal die Titel zusammengesucht die im Mai von Index gestrichen wurden. Waren ja wieder einmal eher unbekannte Filme dabei. Meine persönlichen Highlights sind aber American Gothic und Prison - Rückkehr aus der Hölle von Renny Harlin (Cliffhanger). Hoffe es gefällt euch :D

Aerobicide (Killer Workout) - 1986

Regie, bei diesem Horrorthriller fürhte David A. Prior, der nach dem Film eher in das Action-Genre wechselte, dort aber auch kaum nennenswerte Erfolge feiern konnte.
Aerobicide
ofdb.de

Body Count - Mathematik des Schreckens (Camping del terrore) - 1986
Bei diesem Horrorfilm nahm Ruggero Deodato auf dem Regiestuhl Platz. Er ist in Deutschland wahrscheinlich am besten für seine Zwei Engel mit vier Fäusten-Reihe mit Bud Spencer bekannt. Vor Body Count drehte er auch zwei Kannibalen-Filme (Nackt und zerfleischt, Mondo Cannibale 2 - Der Vogelmensch).
Body Count - Mathematik des Schreckens
ofdb.de

Dark Paradise (American Gothic) - 1988
Dieser Film stammt von John Hough, der unter anderem bei der Hammer-Produktion Draculas Hexenjagd, sowie Tanz der Totenköpfe Regie führte. Auch der vierte Teil der bekannten Howling-Reihe kommt von ihm.
Dark Paradise
ofdb.de

Geheimcode Leopard (No Dead Heroes) - 1986

Der, zum Teil auf den Philippinen gedreht Film war der einzige, bekannte Film von Regiesseur J.C. Miller.
Geheimcode Leopard
ofdb.de

Ninja Destroyer (Ninja Destroyer) - 1986
Regisseur Godfrey Ho zeigt bereits für mehr als 100 Filme verantwortlich, die meisten davon sind natürlich Ninja-Filme.
Ninja Destroyer
ofdb.de

Panische Angst (He Knows You're Alone) - 1980
Der Film wurde von Armand Mastroianni gedreht, es war sein Regiedebüt.
Panische Angst
ofdb.de

Prison - Rückkehr aus der Hölle (Prison) - 1988
Dieser Klassiker, in dem unter anderem Viggo Mortensen mitspielt, wurde von Renny Harlin (Cliffhanger, Deep Blue Sea, Nightmare on Elm Street 4) gedreht.
Prison
ofdb.de

Proxima Centauri 3 - Revolte im All (Space Rage) - 1985
Regie hierbei führte neben Peter McCarthy auch Conrad E. Palmisano, der beispielweise im Steven Seagal-Film Alarmstufe: Rot eine kleinere Rolle hatte.
Proxima Centauri 3 - Revolte im All
ofdb.de

 
So das wars vom Mai mal sehen was im Juni so runter kommt! Bis dahin, bye bye :D

P.S. Ihr könnt mir ja in den Kommentaren mitteilen, welche Titel ihr euch vom Index wünscht.

Hey Leute, ich habe mir mal die Mühe gemacht, um eben diese dem geneigten Horrorfan zu ersparen, und habe die Horrorfilme der kommenden Woche im Free-TV zusammegesucht. Es sind ein paar Klassiker dabei, aber auch Filme wie Doom oder The Crazies - allerdings nur cut - kommen diese Woche zum Zug. Persönliche Highlights habe ich fett markiert. Hoffe es gefällt euch:D

17.06.
0:15 - Arte - Die Vögel - 1963
0:20 - RTL - The Rite - Das Ritual - 2011
0:30 - RTL2 - The Reef - Schwimm um dein Leben - 2010

18.06.
22:10 - TELE 5 - Alien vs. Zombies - The Dark Lurking - 2010

19.06.
20:15 - TELE 5 - Das Gespenst von Canterville - 1996
22:10 - TELE 5 - Little Witches - Wächter des Teufels - 1996

20.06.
3:05 - TELE 5 - Das Gespenst von Canterville - 1996

21.06.
20:15 - Das 4. - Ruhe Sanft GmbH - 1963
22:30 - TELE 5 - Haunted Sea - 1997
23:20 - RTL2 - Doom - Der Film - 2005

22.06.
0:05 - Das 4. - Ruhe Sanft GmbH - 1963
0:20 - TELE 5 - Little Witches - Wächter des Teufels - 1996
1:15 - RTL2 - Doom - Der Film - 2005
2:15 - TELE 5 - Alien vs. Zombies - The Dark Lurking - 2010
4:20 - TELE 5 - Haunted Sea - 1997
20:15 - TELE 5 - Aztec Rex - Bestie aus der Urzeit - 2007

23.06.
0:00 - ZDF - Amityville Horror - Eine wahre Geschichte - 2005
0:05 - RTL - Sorority Row - Schön bis in den Tod - 2009
0:10 - RTL2 - Needle - Deinem Schicksal entkommst du nicht - 2010
1:20 - ZDF - Tarantula - 1955
2:20 - TELE 5 - Dinocroc - 2004
2:30 - ZDF - Die Rückkehr des King Kong - 1962
20:15 - TELE 5 - Der Rasenmäher-Mann - 1992
22:50 - PRO7 - The Crazies - Fürchte deinen Nächsten - 2010
22:55 - TELE 5 - Carrie 2 - Die Rache - 1999

Falls ich irgendeinen Film vergessen haben sollte, schreibt es in die Kommentare. Falls ihr wollt, dass dieser Blog jede Woche neu erscheinen sollte, lasst es mich wissen:D

Godzilla-Reihe Teil I

24. Juni 2013
Also Leute, heute nehme ich miche einem Thema an, dass mir persönlich sehr am Herzen liegt. Dieses Thema hat auch einen Namen, nämlich "Godzilla" oder auch japanisch "Gojira", was übrigens soviel heißt wie Gorilla und Wal. Allerdings bekam Godzilla bzw. Gojira seinen Namen, aufgrund eines Mitarbeiters von Toho, dessen Spitzname "Gojira" war. Das godzillatypische Brüllen kam durch einen, an ein Streichinstrument gehaltenen, Lederhandschuh zustande. Der erste Teil meiner Godzilla-Blogreihe behandelt die sogenannte Showa-Reihe des Franchises. Diese beinhaltet die Filme 1 bis 15 und einen Zeitraum von 1954 bis 1975. Ich wünsche euch viel Spaß und hoffe es gefällt euch:D

Wir steigen ein mit dem wahrscheinlich besten aller Godzilla-Filme, dem Original von 1954. "Godzilla" ist in Sachen Stimmung sehr ernst angelegt und könnte daher tatsächlich etwas verstörend wirken. Dazu passend sieht Godzilla in schwarz-weiss teilweise wirklich gruselig aus. Es wird erklärt, dass das Monster durhc radioaktive Strahlung enstanden sei - eine Tatsache, die sich durch die komplette Reihe ziehen sollte. Für mich ohne Zweifel der beste Godzilla-Streifen!
Godzilla
ofdb.de

Schon in Jahr später enstand die Fortsetzung. Unter den Namen "Godzilla kehrt zurück" kam er allerdings erst am 29.08.1958 in Deutschland in die Kinos. In diesem Film wurde das, was im ersten Teil so gut gemacht wurde, nämlich das Rüberbringen der Größe des Untiers eigentlich komplett falsch gemacht. Hatte man im ersten Teil noch häufig aus unteren Kameraperspektiven gefilmt, so machte man es hier genau umgekehrt. In einer Szene seiht man sogar eine Luftaufnahme von Godzilla, in der er sich nicht einmal bewegt, sondern nur starr dasteht. Dafür gibt es aber auch ein kleines Schmankerl, es ist nämlich das erste Mal, dass sich Godzilla einem anderen Monster stellt, in diesem Fall Anguirus. Insgesamt noch ein guter Monsterstreifen, der aber in keinster Weise an das grandiose Original herankommt.
Godzilla kehrt zurück
ofdb.de

Seit dem etwas schwächeren "Godzilla kehrt zurück" leiß man sich bei Toho sieben Jahre Zeit, bevor man Godzilla wieder in den Kampf schickte - und das gegen King Kong. Im Jahre 1962 war es soweit, die beiden größten Monster der Filmgeschichte trafen in einem tollen Film aufeinander. In Deutschland musste man bis zum 23.08.1974 warten, bis man ihn im Kino bestaunen durfte. Dieses Warten sollte sich aber lohnen, denn "Die Rückkehr des King Kong" ist einer der besten Filme des gesamten Franchises geworden. Übrigens war es anfangs gar nicht King Kong gegen den Godzilla kämpfen sollte, sondern Frankenstein, aber das ist eine andere Geschichte.
Rückkehr des King Kong, Die
ofdb.de

Zwei Jahre später, 1964, wurde dann eines der beliebtesten Godzilla-Monster in die Reihe eingebunden. Die Rede ist von Mothra. "Godzilla und die Urweltraupen" stellte allerdings nicht das Filmdebüt Mothras dar, dies tat der eigene Film "Mothra bedroht die Welt" von 1961. Ähnlich wei bei "Die Rückkehr des King Kong" musste man in Deutschland 10 Jahre warten, bis der Film schließlich am 05.04.1974 und damit 8 Monate vor dem eigentlichen Vorgänger in Deutschland veröffentlicht wurde. Der als einer der Besten der Reihe bezeichnete Film, zeigt sehr gut, wie unzerstörbar Godzilla eigentlich ist. Egal ob Elektrizität, Flugzeuge oder auch Kampfschiffe, nichts kann ihm etwas anhaben. Am Rande sei erwähnt, dass es am Set zu einem Unfall kam, bei dem der Kopf Godzillas in Brand gerat. Diese Szene sieht man auch im Film, und für einen Unfall sieht diese sehr gelungen aus.
Godzilla und die Urweltraupen
ofdb.de

Noch im sleben Jahr wurde ein weiteres, für die Reihe wichtiges, Monster eingeführt. Es hört auf den Namen King Ghidorah. In "Frankensteins Monster im Kampf gegen Ghidorah" gibt auch Rodan sein Debüt neben Godzilla. Er war aber schon in seinem eigenen Film "Rodan - Die fliegenden Monster von Osaka" von 1956 zu sehen. Auch Mothra ist zum zweiten Mal in einem Jahr zu sehen, diesmal aber in Raupenform. So kommen wir zu einer Neuheit. Zum ersten Mal kämpfen mehrere Monster gegeneinander. Wer dachte 10 Jahre warten, wie bei "Godzilla und die Urweltraupen" wäre lang, der wird hier eines besseren belehrt. Hier mussten wir nämlich bis 2011 auf die DVD-Premiere warten. Dafür wird dieser Film aber auch der erste der Originalreihe sein, der in Deutschland auf BD veröffentlicht wird. Rleasetermin ist der 06.08.2013!
Frankensteins Monster im Kampf gegen Ghidorah
ofdb.de

Schon ein Jahr später, im Jahre 1965, wurde die Reihe um einen 6. Teil erweitert. Dieser trägt den Namen "Befehl aus dem Dunkel" und wurde am 17.02.1967 in Deutschland im Kino gezeigt. In dem Film kämpfen wie schon in "Frankensteins Monster im Kampf gegen Ghidorah" Godzilla, Rodan und King Ghidorah gegeneinander. Mothra stand ursprünglich auch im Drehbuch, wurde aber aus Kostengründen gestrichen. Der Film ist relativ einzigartig, da er der einzige Film der Reihe ist, der auf einem anderen Planeten spielt. Außerdem ist er nennenswert für den, eigentlich komplett sinnlosen, Siegestanz, den Godzilla aufführt nachdem er King Ghidorah besiegt hat.
Befehl aus dem Dunkel
ofdb.de

1966 erschien die nächste Fortsetzung, diesmal betitelt als "Frankenstein und die Ungeheuer aus dem Meer". In den deutschen Kinos war er ab dem 16.05.1969 zu sehen. Zwei neue Monster tauchen neben Godzilla auf. Zum einen ein Monster aus dem Wasser, namens Ebirah, sowie ein riesiger Vogel, der Ookondoru heißt. Der Kampf Godzillas gegen eben diesen ist wahrscheinlich der schlechteste des gesamten Franchises, da man durch die Wackelkamera eigentlich überhaupt nichts sieht. Auch Mothra bekommt einen weiteren Auftritt spendiert. Eine andere seltsame Szene, in der Godzilla mit Ebirah offenbar eine Art Volleyball spielt, kennzeichnet diesen Streifen. Zusätzlich dazu gibt es Musik, die anscheinend an James Bond angelegt wurde. Alles in allem der bis dato schwächste Gdozilla-Film.
Frankenstein und die Ungeheuer aus dem Meer
ofdb.de

Wiederrum ein Jahr danach, stand "Frankensteins Monster jagen Godzillas Sohn" auf dem Plan. In Deutschland am 15.07.1971 veröffentlicht, zeigt er die Geschichte von Minilla, Godzillas Sohn, der von riesigen Gottesanbeterinnen geärgert wird, bis sein Vater einschreitet. Danach wird es fast zum Familienfilm, da Godzilla ihm beispielsweise zeigt wie man Feuer spuckt, obwohl der Kleine anfangs nur Rauchringe schafft. Obwohl der Film eigentlich eher in Richtung Kinder angedacht ist, hat er in Deutschland von der FSK eine Freigabe ab 16 Jahren bekommen, ohne ersichtlichen Grund. Damit ist er neben "Godzilla - Final Wars" der einzige Godzilla-Film mit solch einer Freigabe. Am Ende des Films kämpft und besiegt Godzilla übrigens ein weiteres neues Monster: die Riesenspinne Kumonga.
Frankensteins Monster jagen Godzillas Sohn
ofdb.de

Und mal wieder ist nur ein Jahr vergangen udn schon wird uns der nächste Godzilla-Film präsentiert. "Frankenstein und die Monster aus dem All" sollte aber eigentlich den Abschluss der Reihe darstellen. Aus diesem Grund hatte Toho all seine Monster zusammengebracht, um sie in einem Film kämpfen zu lassen. Mit von der Partie sind natürlich Godzilla, sein Sohn Minilla, sowie Mothra, Rodan, Kumonga, Varan mit seinem zweiten Auftritt nach "Varan - Das Monster aus der Urzeit" von 1958, Baragon mit seinem zweiten Auftritt nach "Frankenstein - Der Schrecken mit dem Affengesicht" von 1965, Mandas zweiter Auftritt nach "U 2000 - Tauchfahrt des Schreckens" von 1963, Gorosaurus mit seinem zweiten Auftritt nach "King Kong - Frankensteins Sohn" von 1967 und zu guter letzt Anguirus. Das war doch mal eine Liste! Für viele enttäuschend ist die Tatsache, dass sich die Story des Films eher um die Menschen dreht, als die Monster. Quasi als "Entschädigung" dafür gibt es aber eine Endszene, in der die erwähnten Monster gegen King Ghidorah kämpfen und ihn mehr als nur besiegen. Eigentlich ein ziemlich unfairer Kampf, aber ein toller Film!
Frankenstein und die Monster aus dem All
ofdb.de

Mal wieder sind 52 Wochen verstrichen, schon muss ein neuer Godzilla-Film ran! Dieses mal ist es "Godzilla - Attack all Monsters", der am 27.06.2013 zum ersten Mal in Deutschland veröffentlicht wird. Ich möche jetzt keinem potenziellen Käufer, zu denen ich mich auch zähle, den Spaß verderben, aber dieser Film ist mit Abstand der schlechteste der Reihe. Zunächst mal kann Godzillas Sohn Minilla oder auch Minya sprechen und sich jederzeit auf Menschengröße schrumpfen und außerdem wird hier fast nur Archivmaterial von älteren Godzilla-Filmen benutzt. Dazu kommt noch ein, sagen wir mal, erfrischend unkonventionell aussehendes Monster namens Gabarah hinzu, dass Minilla ärgert. Also wie bereits erwähnt, der schlechteste Film der Reihe.
Godzillas Revenge
ofdb.de

Nun, man höre und staune, sind zwei Jahre vergangen, seitdem Godzilla das letzte mal in Action zu sehen war. Diesmal bekommt es Godzilla mit einem Monster namens Hedorah zu tun. Dies kann verschiedene Formen annehmen, beispielsweise eine Form unter Wasser oder eine Form in der es fliegen kann. "Frankensteins Kampf gegen die Teufelsmonster" selbst ist einfach nur seltsam. Es gibt eine Szene, in der ein Mann in einem Club halluziniert und anfängt nur noch Leute mit Fischköpfen zu sehen. Wirklich komisch! Außerdem gibt es eine Szene, in der Godzilla in Schneidersitzhaltung fliegt, und das auch noch rückwärts. Diese Szene ist einfach sinnlos.
Frankensteins Kampf gegen die Teufelsmonster
ofdb.de

So wir sind wieder im 1-Jahres-Rhythmus angelangt. 1972 erschien nämlich "Frankensteins Höllenbrut". In diesem Film kämpfen Godzilla und Anguirus zusammen gegen King Ghidorah und ein neues Monster, das auf den Namen Gigan hört. Die Action beginnt aber erst nach etwa 45 Minuten, vorher passiert grundsätzlich nichts. Wie die letzten Godzilla-Filme auch, hat auch dieser einige seltsame Szenen. Zum Beispiel gibt es eine, in der Godzilla mit Anguirus spricht. Warum das notwendig war, ist für mich ein Rätsel. Außerdem sieht man an Godzillas Armen, wie sich das Kostüm auflöst. Zudem ist der Film vermutlich der blutigste der Reihe. Ein Beispiel hierfür ist die Szene, in der Anguirus in die Säge im Bauch von Gigan läuft und Blut aus seinem Kopf spritzt.
Frankensteins Höllenbrut
ofdb.de

1973 und damit überraschenderweise ein Jahr nach "Frankensteins Höllenbrut" erschien der zweitschwächste Godzilla-Film "King Kong - Dämonen aus dem Weltall". Zunächst mal auf dem amerikanischen Poster (links) sieht man Godzilla und das neue Monster Megalon auf dem World Trade Center, dabei ist von New York im ganzen Film nichts zu sehen. Darüber hinaus wäre es für Monster die so groß sind, wie die Häuser selbst, physikalisch unmöglich darauf zu stehen. Neben Megalon, Gigan und Godzilla gibt es auch einen Roboter namens Jet Jaguar zu sehen. In Deutschland heißt dieser aber King Kong. Die Idee für diesen Roboter kam von einem Kinder einer Grundschule, das einen Wettbewerb gewonnen hatte, bei dem es um die Gestaltung eiens eigenen Roboters ging. Im Film gibt es eine Szene, in der Godzilla Anlauf nimmt, um auf seinem Schwanz schwebend einen Kick gegen Megalon auszuführen. Der Film endet mit dem Jet Jaguar Song, der einen einfach nur zum lächeln bringt.
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/thumb/4/4b/Godzilla-megalon-us.jpg/200px-Godzilla-megalon-us.jpgKing Kong - Dämonen aus dem Weltall
en.wikipedia.org             ofdb.de

Im Jahre 1974 wurde dann "King Kong gegen Godzilla" in die Kinos gebracht. Und bei King Kong handelt es nicht um den König von Skull Island, sondern um Mechagodzilla. Auch Anguirus taucht wieder auf. Allerdings wird ihm von Mechagodzilla der Kiefer gebrochen, seltsamerweise genau die selbe Methode, mit der King Kong seine Gegner besiegt. Ein weiteres Monster, King Caesar, dass nur aufwacht, wenn man zu ihm singt, versucht Mechagodzilla zu besiegen, schafft es aber nicht. Doch dann taucht Godzilla auf und hilft ihm dabei Mechagodzilla zu bekämpfen. Einer der besten Filme der Reihe.
King Kong gegen Godzilla
ofdb.de

"Konga, Godzilla, King Kong - Die Brut des Teufels" bildet den Abschluss nicht nur der Showa-Reihe, sondern auch meines ersten Teils der Godzilla-Blogreihe. Der 1975 entstandene Film beinhaltet ein neues Monster, Titanosaurus. Dieses Monster verbündet sich mit Mechagodzilla, der ebenfalls mit von der Partie ist und kämpft gegen Godzilla. Diesmal hat Godzilla keine Verbündeten, weshalb er alleine gegen 2 Monster kämpfen muss. Außerdem gibt es sehr sehr viele Explosionen im Film zu bestaunen. Es gibt sogar mehr Explosionen als in einem Michael-Bay-Film! Zusammengefasst kann man sagen, dass der Film einen gelungenen Abschluss der Showa-Reihe darstellt.
Konga, Godzilla, King Kong: Die Brut des Teufels
ofdb.de

Ok damit hätten wir's dann geschafft! Die ersten 15 Teile der Godzilla-Reihe sind Geschichte. Im zweiten Teil werde ich dann auf die zweite Filmreihe eingehen. Bis dahin, viel Spaß und machts gut:D

Godzilla-Reihe Teil II

26. Juni 2013
So Leute, zunächst einmal wollte ich mich für die netten Worte zu Teil I der Godzilla-Blogreihe bedanken. Ich finde es toll, dass Godzilla immer noch so gut ankommt wie früher. Hier also jetzt der zweite Teil, der sich mit der zweiten Godzilla-Reihe, der sogenannten Heisei-Reihe beschäftigen wird. Die Heisei-Reihe beinhaltet die Filme 16 bis 22 über einen Zeitraum von 1984 bis 1995. Ich hoffe, dass auch dieser Teil so gut ankommt wie der erste und hoffe es gefällt euch:D

Nachdem der letzte Godzilla-Film, der übrigens auch der letzte war, bei dem Ishiro Honda Regie führte, bereits 9 Jahre zurücklag, war es Zeit für einen Reboot der Serie. Dies passierte im Jahre 1984 durch den Film "Godzilla - Die Rückkehr des Monsters". Der Film ist ein direktes Sequel zum Original von 1954 und ignoriert quasi alle Filme, die dazwischen enstanden sind. Das Erscheinungsbild Godzillas variiert doch stark im Film, so sieht er in einigen Szenen sehr gut und sogar teilweise gruselig aus, dagegen sind Nahaufnahmen nicht wirklich gelungen. Es ist nicht wirklich ein Problem, aber in dem Streifen taucht außer Godzilla kein anderes Monster auf, zum ersten Mal seit dem Original.
Godzilla - Die Rückkehr des Monsters
ofdb.de

Nach einer Pase von 5 Jahren erschien dann der nächste Godzilla-Film. Unter dem Titel "Godzilla - Der Urgigant" stapfte die Riesenechse 1989 ein weiteres Mal durch Japan. Godzilla bekommt es darin mit einem Monster, das durch eine Kreuzung von Godzillazellen mit einer Pflanze zustande kommt, zu tun. Dieses trägt den Namen Biollante. Die Story des Films und eben Biollante enstanden in einem Wettbewerb der von Toho durchgeführt wurde.
Godzilla - Der Urgigant
ofdb.de

1991 kam dann wieder King Ghidorah zum Zuge. In einem der besten Filme der kompletten Reihe kämpft er abermals gegen Godzilla. "Godzilla - Duell der Megasaurier" hat abseits der Kampfszenen aber auch eine interessante Story zu bieten, in der es um Zeitreise geht. Des Weiteren wird auf Godzillas Ursprung eingegangen. Es gibt eine tolle Szene im Film, als ein Kriegsveteran, der behauptet, dass der ursprüngliche Godzillasaurus sein Leben rettete, dem jetzigen Godzilla gegenübersteht und denkt, dass er sein Freund sei - bis Godzilla ihn mit seinem Feueratem tötet.
Godzilla - Duell der Megasaurier
ofdb.de

Die nächsten 4 Godzilla-Filme sollten dann wieder im 1-Jahres-Rhythmus erscheinen. 1992 tat dies nämlich "Godzilla - Kampf der Sauriermutanten", in dem Godzilla nicht nur gegen Mothra, sondern auch gegen eine Art böser Zwilling Mothras, ein Monster namens Battra, kämpft. Gegen Ende des Films verbünden sich dann aber Mothra und Battra gegen Godzilla, um diesen zu besiegen. Dieser Film war übrigens ausschlaggebend dafür, dass Mothra ein paar Jahre später ihre eigene Trilogie bekommen sollte.
Godzilla - Kampf der Saurier-Mutanten
ofdb.de

Als nächstes wurde ein weiterer Klassiker neu belebt. "Godzilla gegen Mechagodzilla II" erschien 1993, tauschte aber die Rollen der Monster im Film. War in der Showa-Reihe noch Mechagodzilla der Böse und Godzilla der Gute, so ist es jetzt genau umgekehrt. Im Vergleich zum alten Mechagodzilla hat der neue auch nicht mehr diesen grimmigen Ausdruck im Gesicht. Aus diesem Grund ziehe ich den originalen Mechagodzilla dem neuen vor. Auch Godzillas Sohn und Rodan tauchen im Film auf. Außerdem wird erklärt, dass Godzilla ein zweites Gehrin hat und zwar in seinem Schwanz oder auf jeden Fall in der Nähe dessen.
Godzilla vs. Mechagodzilla II
ofdb.de

Der vorletzte Film der Heisei-Reihe entstand 1994 unter dem Titel "Godzilla gegen Spacegodzilla". Neben den zwei titelgebenden Monstern taucht abermals Mothra auf, sowie ein Roboter namens Moguera. Dieser kann sich später noch in zwei andere Maschinen transformieren. Moguera erster Auftritt war im 1957 enstandenen Film "Weltraumbestien", der ebenfalls von Godzilla-Regiesseur Ishiro Honda gedreht wurde. Der Film ist als Godzilla-Film zwar nur mittelmaß, aber trotzdem einen Blick wert, obwohl es eine Szene git, in der Godzillas Schwanz beinahe ungewollt abfällt.
Godzilla vs. Spacegodzilla
ofdb.de

1995 sollte dann der endgültig letzte Godzilla-Film erscheinen, daraus wurde aber nichts und "Godzilla gegen Destoroyah" stellt lediglich das Ende der zweiten Filmreihe dar. Im Film bekommt es Godzilla mit dem im Titel bereits erwähnten Destoroyah zu tun, der in seiner finalen Form wie der Teufel höchstpersönlich aussieht. Davor erfährt das Monster noch 3 Formen. In einer davon sieht er sogar aus, wie eine Mischung aus Skorpion, Allien und Predator. Das Ende, bei dem Godzilla stirbt, kann für Fans wie mich ja geradezu traurig sein. Allerdings fließt die Energie, die bei der Kernschmelze Godzillas stattfindet in seinen Sohn, sodass dieser weiterlebt. Insgesamt ein krönender Abschluss der zweiten Reihe.
Godzilla vs. Destoroyah
ofdb.de

So damit hätten wir dann auch die zweite Reihe geschafft! Fehlt nur noch die dritte und letzte Reihe (das Remake von 1998 werde ich nicht dazunehmen), mit der ich mich dann im nächsten Teil beschäftigen werde. Bis dahin, viel Spaß und machts gut:D

Godzilla-Reihe Teil III

28. Juni 2013
Also dann Leute, gehen wir's an! Im dritten und letzten Teil meiner Godzilla-Blogreihe werde ich mich mit der finalen Godzilla-Reihe, der sogenannten Millennium-Reihe, auseinandersetzen. Die nicht mehr ganz so trashige Reihe schließt die Filme 23 bis 28 ein und erstreckt sich von 1999 bis 2004. Wie immer hoffe ich, dass es euch gefällt und wünsche viel Spaß beim Lesen:D

Gerade einmal 4 Jahre sind vergangen seitdem Godzilla in "Godzilla gegen Destoroyah" gekämpft hat, schon ist es Zeit für die nächste Reihe. 1999, und damit nur ein Jahre nach dem amerikanischen Remake von Roland Emmerich, machte "Godzilla 2000 - Millennium" den Anfang und läutete damit quasi eine neue Ära Godzillas ein. Ähnlich wie "Godzilla - Die Rückkehr des Monsters" in der Heisei-Reihe, ist dies eine Art Remake des ersten Films. Im Gegensatz zu diesem Film, kämpft Godzilla dieses mal auch gegen ein anderes Monster, eine Kreatur namens Orga. Der neue Stil Godzillas ist klasse - er ist modern hat aber trotzdem noch Referenzen zum Original. So gut der neue Stil auch ist, so schlecht sind die wenigen computeranimierten Szenen unter Wasser. Ich schätze mal, manchmal sieht es einfach besser aus, wenn wirklich etwas vor der Kamera ist.
Godzilla 2000: Millennium
ofdb.de

Man sollte meinen, dass der nächste film dann so etwas, wie eine Fortsetzung ist, aber nein, es ist wieder ein Remake. In "Godzilla gegen Megaguirus" tauchen erstmals seit "Rodan - Die fliegenden Monster von Osaka" von 1956 Insekten namens Meganulon auf. Diese sind aber nur etwas 2 bis 3 Meter groß. Der eigentlich Gegner Godzillas ist aber, wie im Titel bereits erwähnt, das fliegende Monster Megaguirus. Wie in "Godzilla 2000 - Millennium" gibt es auch hier Szenen unter Wasser, die computeranimiert sind und einfach nur schlecht aussehen. Zusätzlich dazu gibt es noch eine lustige Szene, in der Godzilla hoch springt, um dann mit seinem Körper auf Megaguirus zu landen.
Godzilla Vs. Megaguirus
ofdb.de

Der Godzilla-Film mit dem längsten Titel, nämlich "Godzilla, Mothra and King Ghidorah - Giant Monsters All-Out Attack" machte ein kleines Jubiläum perfekt. 2001 erschienen, markierte er den 25. Film der Reihe. Auch dieses Werk ignoriert, ebenso wie seine zwei Vorgägner, alles was seit dem Original passierte. Neben den drei titelgebenden Monstern taucht auch Baragon auf (nach "Frankenstein - Der Schrecken mit dem Affengesicht" von 1965 "Frankenstein und die Monster aus dem All" von 1968 sein dritter Auftritt). Für mich der beste Film der Milennium-Reihe, nicht nur aufgrund der, gemessen an den Möglichkeiten, tollen Spezialeffekten.
Godzilla, Mothra and King Ghidorah: Giant Monsters All-Out Attack
ofdb.de

Mit "Godzilla against Mechagodzilla" von 2002 kam neben dem 26. Godzilla-Film auch ein weiteres Reboot der Reihe, das alle vergangenen Teile, bis auf das Original, ignorierte auf die Leinwand. Es ist das dritte mal, dass Godzilla gegen Mechagodzilla kämpft. Ich hatte in Teil II der Blogreihe erwähnt, dass ich den originalen Mechagodzilla dem Heisei-Mechagodzilla vorziehe, aber dennoch muss ich sagen, dass der Millennium-Mechagodzilla noch einen Tick besser ist. Allerdings wird er in diesem Film Kiryu, was so viel wie "Metall-Drachen" heißt, genannt.
Godzilla Against Mechagodzilla
ofdb.de

Nachdem nunmehr 4 Reboots der Reihe hintereinander erschienen, war es nun Zeit für das Sequel von "Godzilla against Mechagodzilla". Dieses trägt den Namen "Godzilla - Tokyo SOS" und kam 2003 in die japanischen Kinos. Neben Mothra wird auch Mechagodzilla in den Kampf geschickt - bis jetzt das letzte Mal. Es gibt leider nicht wirklich viel über diesen Film zu sagen. Er hat gute Effekte und viele Explosionen und damit verbunden natürlich auch Zerstörungen. Schaut selbst mal rein!
Godzilla - Tokyo SOS
ofdb.de

2004 war es dann soweit, der 50. Geburtstag stand an und Toho entschied sich dem Monster eine verdiente Pause zu geben. Mit "Godzilla - Final Wars" erschien der bislang letzte Godzilla-Film - und was für einer! Eigentlich ist der Film wie ein Remake von "Frankenstein und die Monster aus dem All" von 1968, aufgrund der vielen verschiedenen Monster, die in dem Film auftauchen. Diese sind: Mothra, Gigan, Rodan, Anguirus, Ebirah, Minilla, Zilla (so wird der amerikanische Godzilla hier genannt), Kamacuras, Kumonga, Manda und Hedorah. Gegen Ende des Films stürzt ein Meteor auf die Erde, der sich als ein neues Monster, namens Monster X entpuppt. Dieses verwandelt sich aber kurze Zeit später in, nein nicht King Ghidorah, sondern Keizer Ghidorah und liefert sich mit Godzilla den letzten Kampf. Nach "Frankensteins Monster jagen Godzillas Sohn" von 1967 ist dies der zweite Film mit einer FSK16-Freigabe. Für mich ein absolut würdiger Abschluss für die beste Monsterreihe, die es je gab und geben wird!
Godzilla: Final Wars
ofdb.de

Mir bleibt an dieser Stelle nur noch, einen Blick in die Zukunft Godzillas zu werfen. Toho hat bereits mit dem Film "Always - Sunset on Third Street 2" bewiesen, dass sie auch einen richtig gut aussehenden CGI-Godzilla machen können (https://www.youtube.com/watch?v=oGOX_FdEccc). Aus diesem Grund glaube ich, dass nach dem Remake 2014 durchaus die Chance besteht, Godzilla wieder öfters zu sehen - und zwar von Toho. Wünschen würde ich mir auf alle Fälle ein Remake von "Die Rückkehr des King Kong", sprich Godzilla gegen King Kong!

Ich hoffe natürlich wie immer, dass es euch gefallen hat und wünsche euch noch viel Spaß auf bluray-disc.de!:D

Ihr könnt übrigens auch Vorschläge machen, ob ich vielleicht so etwas, wie beispielsweise einen Gamera-Blog machen soll, oder einen Blog über die anderen Toho-Monster. Lasst es mich eifnach in den Kommentaren wissen! Bis dahin, machts gut:D

Mal wieder ist ein Monat vergangen. Der Juli ist da, und deshalb auch wieder ein "Frisch vom Index"-Blog. Es war ja mal wieder einiges dabei, aber aus der grauen Masse sticht für mich vor allem "Maniac Cop" mit einem meiner Lieblingsschauspielern Bruce Campbell, heraus. Aber auch "King of New York" mit Christopher Walken weiß zu gefallen. Bevor ich jetzt auch noch näher auf die anderen Filme eingehe, seht einfach selbst. Ich hoffe es gefällt euch:D

3:15 - Die Stunde der Cobras (3:15) - 1986
In diesem Actionfilm, bei dem Larry Gross Regie führte, spielt unter anderem ein gewisser Adam Baldwin mit.
3:15 - Die Stunde der Cobras
ofdb.de

Aquarius - Theater des Todes (Deliria) - 1987
Bei diesem Horrorfilm führte Michele Soavi Regie. Soavi spielte aber unter anderem auch in Dario Argentos Klassiker "Phenomena" mit.
Aquarius - Theater des Todes
ofdb.de

Bloody New Year (Bloody New Year) - 1988
Bei diesem in Großbritannien entstandenen Horrorfilm nahm Norman J. Warren auf dem Regiestuhl platz.
Bloody New Year
ofdb.de

Curtains - Wahn ohne Ende (Curtains) - 1983
Regiesseur Richard Ciupka feierte mit diesem Horrorstreifen sein Einstand als Regiesseur.
Curtains - Wahn ohne Ende
ofdb.de

Der tödliche Feind (Deadly Intruder) - 1985

Für John McCauley, der Regie führte, war dies der zweite Film nach "Klapperschlangen" von 1976.
Tödliche Feind, Der
ofdb.de

Die Brücke ins Jenseits (Bridge to Nowhere) - 1986
Bei dem in Neuseeland enstandenen Film spielt Matthew Hunter mit, der 6 Jahre später in der Fortsetzung des Stephen King-Klassikers "Kinder des Zorns II - Tödliche Ernte" mitspielen sollte.
Brücke ins Jenseits, Die
ofdb.de

Killer-Alien (Breeders) - 1986

Ein Jahr später, also 1987, führte Regiesseur Tim Kincaid auch bei Mutant Hunt Regie.
Killer-Alien
ofdb.de

King of New York (King of New York) - 1989
Der Film mit Christopher Walken in der Hauptrolle kann auch noch mit anderen Stars, wie Wesley Snipes, Laurence Fishburne oder Steve Buscmei aufwarten.
King of New York
ofdb.de

Maniac Cop (Maniac Cop) - 1988
Der Horrorfilm mit Bruce Campbell ist ein echter Kultfilm. Das BD-Release ist hier längst überfällig und scheint nach der Listenstreichung nun greifbar nahe zu sein.
Maniac Cop
ofdb.de

Ninja U.S.A. (Ninja U.S.A.) - 1985
Der in Hongkong entstandene Film, war einer von vielen für Darsteller Alexander Lou.
Ninja U.S.A.
ofdb.de

Saigon Commandos (Saigon Commandos) - 1987
Der Kriegsfilm bildete das Debüt für Regiesseur Clark Henderson.
Saigon Commandos
ofdb.de
 
Das war ja ein erfolgreicher Juni in Sachen Listenstreichungen, aber wie bereits oben erwähnt freue ich mich am meisten auf einen Neuauflage von "Maniac Cop"! Hoffe es hat euch gefallen! Bis zum Juli, bye bye:D

Gamera-Reihe

11. Juli 2013
So Leute, nachdem ich mich bereits mit der Godzilla-Reihe in einem eigenen Blog näher beschäftigt hatte, habe ich dies jetz auch mit der Gamera-Reihe getan. Im Gegensatz zur Godzilla-Reihe habe ich hier die japanischen Poster zusammengesucht, weil die Filme teilweise noch nicht in Deutschland erschienen sind. Ich hoffe natürlich wie immer, dass es euch gefällt und wünsche viel Spaß beim Lesen:D

Wir fangen an mit dem, im Jahr 1965 entstandenen Film "Gamera - Frankensteins Monster aus dem Eis". 11 Jahre nach dem ersten Godzilla-Streifen wollte Gamera noch immer auf der Erfolgswelle Godzillas schwimmen. Das gelang auch und Gamera wurde sehr beliebt, obwohl die Reihe noch trashiger und billiger produziert ist, als oben genanntes Vorbild. Der Film ist der einzige der kompletten Reihe, der in schwarz-weiss gedreht wurde. Schon im ersten Film wird bemerkbar, dass die Gamera-Filme ein jüngeres Publikum ansprechen sollten.
Gameraposter
gamera.wikia.com

Ein Jahr später, also 1966, entstand der film "Gamera gegen Barugon - Frankensteins Drache aus dem Dschungel" auch bekannt als "Godzilla - Der Drache aus dem Dschungel", auch wenn Godzilla mit diesem Film rein gar nichts zu tun hat. Der Film stellt eine direkte Fortsetzung zum ersten Teil dar. Das neben Gamera auftretende, titelgebende Monster Baurgon darf nicht mit dem Monster Baragon der Godzilla-Reihe verwechselt werden. Barugon kann außerdem Regenbogenstrahlen aus seinem Rücken schießen - wenn das nich mal originell ist! Zudem ist dies der erste Gamera-Filme, der in Farbe gedreht wurde.
Barugongamera
gamera.wikia.com

Ähnlich wie bei den Godzilla-Filmen produzierte man auch die Gamera-Filme im 1-Jahres-Rhythmus, weshalb 1967 "Gamera gegen Gaos - Frankensteins Kampf der Ungeheuer" entstand. In diesem Film kämpft Riesenschildkröte Gamera gegen ein fliegendes Monster, welches sich nur in der Nacht zeigt. Wie im Titel bereits erwähnt heißt dieses Gaos. Gameras Rolle als "Freund aller Kinder" wird in dem Film deutlich, als er mit einem Kind auf dem Rücken eine "Spritztour" macht. Im Gegensatz dazu steht aber die Tatsache, dass für solch einen Film relativ viel Blut fließt. Wie auch immer, einfach ein durchschnittlicher Kaiju-Film.
Gamera vs gyaos poster
gamera.wikia.com

Den vierten Teil der Reihe bildete 1968 der Film "Gamera gegen Viras - Frankensteins Weltraummonster greift an", welcher Ende des letzten Jahres seine DVD-Premiere in Deutschland feierte. Diesmal tritt Gamera gegen Viras, ein Monster aus dem All mit Tentakeln (oder Ähnlichem), an. Auch wenn die Idee für solch ein Monster gar nicht mal so schlecht war, so war es die Umsetzung. Die Kampfszenen sind einfach nicht gelungen und darauft kommt es bei Kaiju-Filmen eben an. Nicht nur deswegen, sondern auch da fast 20 min Archivmaterial aus vorherigen Filmen verwendet wurde, ist dies einer der schlechtesten Filme der Reihe.
Destroyallplanets
gamera.wikia.com

1969 entstand dann der fünfte Teil der Reihe. Dieser trägt in Deutschland den Namen "Gamera gegen Guiron - Frankensteins Monsterkampf im Weltall" und wird am 18. Juli 2013 zum ersten Mal überhaupt in Deutschland veröffentlicht. Man kann den Film eigentlich nur mit einem Wort beschreiben: albern. Alleine schon das Monster Guiron, das ein riesiges Messer als Kopf hat ist zum schmunzeln. Daneben taucht auch eine Kreatur namens Space Gaos auf, welche einfach nur das Monster Gaos aus einem vorherigen Film ist und silber angemalt wurde. Für Kaiju-Fans ist der Film aber trotzdem unterhaltsam.
Gamera vs gurion poster
gamera.wikia.com

Im folgenden Jahr kam "Gamera gegen Jiggar - Frankensteins Dämon bedroht die Welt" in die Kinos - und das sogar bei uns. Allerdings geschah dies erst 2 Jahre später, also 1972. Er wird außerdem am gleichen Tag wie "Gamera gegen Guiron" zum ersten Mal in Deutschland auf DVD veröffentlicht werden. Dieser Film ist wieder etwas ernster als der Vorgänger. Gamera bekommt es hier mit dem Monster Jiggar zu zun. Dieses hat einen Stachel an seinem Schwanz, mit dem es durch Gamera bohrt und in ihm ein Ei legt, aus dem später in kleiner Jiggar schlüpfen soll. Auch dieser Film ist trotz der gerade genannten Szene kinderorientiert.
Gameravsjigerposter
gamera.wikia.com

Der nächste Film in der Reihe stammt aus dem Jahr 1971 und soll in Deutschland wohl den Titel "Gamera gegen Zigra - Frankensteins Weltraumbestie schlägt zu" tragen. Ich sage deshalb "wohl", da ein genauer Veröffentlichungstermin noch nicht feststeht. Sicher ist nur, dass er ein Release erfahren wird. Gamera bekommt es diesmal mit dem schwimmenden Monster Zigra zu tun, welches eine gewisse Ähnlichkeit mit einem Hai hat. Wie die Vorgänger hat auch dieser Film ein sehr kleines Budget gehabt, was man anhand der schlecht gemachten Kostümen und den nicht gerade gelungenen Effekten sehen kann.
Zigravsgamersboxart
gamera.wikia.com

Ganze 9 Jahre später entstand dann "Gameras Kampf gegen Frankensteins Monster". Genau wie beim Vorgänger steht auch hier noch kein genauer Releasetermin fest. Zunächst mal, wie man auch unten auf dem Poster sieht sehen die Raumschiffe in diesem Film ein bisschen wie die Sternzerstörer aus Star Wars aus. Des Weiteren kämpft Gamera hier gegen alle (!) Monster die bis dahin in der Reihe aufgetaucht sind. Die Freude darüber wird jedoch getrübt, da es sich hierbei lediglich um Archivmaterial aus den anderen Filmen handelt. Darüber hinaus wird ein Plakat auf dem Godzilla zu sehen ist zerstört. Was es damit auf sich hat entzieht sich meiner Kenntis. Alles in allem wahrscheinlich der schlechteste Film der Reihe.
-GameraSuper-A
gamera.wikia.com

Als die zweite Godzilla-Reihe endete, fing die Gamera-Trilogie an. Dies geschah 1995 mit dem Film "Gamera - Guardian of the Universe". Der Film dient als eine Art Reboot der Serie, ähnlich wie es auch bei der Godzilla-Reihe passierte. Abermals kämpft Gamera gegen Gaos, aber nicht nur gegen dieses Monster, sondern auch gegen einen riesigen Gaos, oder wie er im Film genannt wird: Super-Gaos. Durch das größere Budget dieses Werks und vor allem durch die wirklich guten Effkte ist dieser Film einfach viel besser als die Vorgänger. Nicht nur hartgesottene Kaiju-Fans sollten hier reinschauen!
Gamera gotu v2 front
gamera.wikia.com

Nachdem ein weiteres Jahr vergangen ist, kam 1996 "Gamera II - Attack of the Legion" in die japanischen Kinos. Dieser Titel besticht vor allem mit dem, für mich persönlich, einfach coolsten Kaiju aller Zeiten. Wie der Titel schon verrät handelt es sich hierbei um Legion. Beschreiben kann man diesen Streifen eigentlich ganz einfach: Es ist so eine Art Cloverfield (allerdings stehen die Menschen nicht so sehr im Fokus) mit Gamera eben. Einen Punkt, den es noch anzusprechen gilt ist für mich die Freigabe. Meiner Meinung nach ist der Film nämlich recht blutig und eine 16er-Freigabe wäre durchaus gerechtfertigt gewesen, vor allem auch weil der viel harmlosere "Godzilla - Final Wars" eine FSK16 bekommen hat.
Gamera 2 l
gamera.wikia.com

1999 bildete "Gamera III - Revenge of Iris" den Abschluss der 90er-Jahre-Gamera-Trilogie. Das titelgebende Monster Iris ist eine Kratur mit Tentakeln und saugt in seiner Baby-Form gerne Menschen aus. Der Film ist nicht ganz so hart wie der Vorgänger, weshalb die FSK12 hier vollkommen in Ordnung geht. Es gibt zwar eine Szene, in der Gamera seine Pranke in den Oberkörper von Iris schmettert und diesen fast aufreißt, aber diese recht bei Weitem nicht an den vorherigen Teil ran. Neben Iris ist auch Standardfeind Gaos wieder dabei.
Gamera3iris
gamera.wikia.com

2006 zog Gamera, genauer gesagt "Toto", wie er im Film genannt wird, zum bisher letzten Mal in den Kampf. In "Gamera - The Brave" tritt er gegen das neue Monster Zedus an. Zedus ist einfach gesagt ein Dinosaurier mit einer Zunge, die er als eine Art Speer benutzen kann. Es ist etwas schade, dass dieser Film bisher noch nicht in Deutschland veröffentlicht wurde, da er einer der besseren Teil der Reihe ist. Insgesamt aber ein würdiger Abschluss der Reihe!
Gamera brave
gamera.wikia.com

Die Zukunft Gameras sieht zwar momentan nicht gerade rosig aus, aber dies kann sich jederzeit wieder ändern. Immer wieder kommen Gerüchte auf, ob es möglicherweise einen Gamera-Film in 3D geben könnte. Konkrete Pläne gibt es hierfür aber auch nicht. Hoffen wir einfach mal, dass Gamera wieder auf der Erfolgswelle Godzillas schwimmen kann und hoffentlich bald ein neuer Teil entsteht. Deutschland bekommt in der Zwischenzeit aber zunächst mal die alten Filme auf DVD spendiert. An dieser Stelle muss ich Cult Movie Entertainment einfach mal ein riesiges Lob aussprechen, das sie so mit Hert bei der Sache sind und diesen alten Schinken veröffentlichen! Danke! Wer Interesse an diesem Filmen hat, sollte aber am besten mit der Trilogie anfangen, die es auch in Deutschland auf BD zu kaufen gibt. Die älteren Teile sind schon für echte Kaiju-Fans gemacht und sind einfach nicht Jedermanns Kost.

So damit hätten wirs dann geschafft! Ich hoffe natürlich, dass es euch gefallen hat! Also dann, bis zum nächsten Mal:D
Hey Leute, wir befinden uns mitten im Sommer, Deutschland schwitzt. Nichts desto trotz ist wieder ein Monat vergangen und mal wieder sind ein paar Titel vom Index geflogen. Mein persönliches Highlight ist diesmal natürlich der vorzeitig vom Index gestrichene "Re-Animator" von 1985. Aber auch "Geheimcode: Wildgänse" mit Klaus Kinski kann überzeugen. Verlieren wir nun also keine Zeit mehr, und fangen mit der Auflistung der Titel an.

Bad Force (Boardinghouse) - 1982
Dieser Horrorsplatter stellte das Debüt von Regiesseur John Wintergate. Es sollte sein erster und letzter Streifen bleiben. Und auch für viele der Darsteller war es der einzige Auftritt.
Bad Force
ofdb.de

Bloody Camp (Helga, la louve de Spilberg) - 1977
Der Film entstand 1977 in Frankreich. Der Regiesseur des Films, Patrice Rhomm konnte weder mit diesem, noch mit einem anderen Film auf sich aufmerksam machen.
Bloody Camp
ofdb.de

Combat Attack (Fuoco incrociato) - 1988
Für diesen Film nahm Alfonso Brescia auf dem Regeistuhl platz. Drei Jahre später tat er dies auch beim Richard Roundtree-Film "Miami Cops".
Combat Attack
ofdb.de

Die Zunge des Todes (Deadtime Stories) - 1986
In dem Horrorstreifen spielt unter anderem Scott Valentine mit, der zuvor in der TV-Serie "Mord ist ihr Hobby" und danach noch in "Walker, Texas Ranger" zu sehen war.
Zunge des Todes, Die
ofdb.de

Don't Panic (Don't Panic) - 1987
Dieser 80er-Jahre-Horrorschocker, der durchaus seine Härten hat, wurde, im Gegensatz zu den meisten anderen hier aufgeführten Titeln, bereits auf DVD veröffentlicht - und zwar in der Trash Collection von CMW Laservision.
Don't Panic
ofdb.de

Elf Tage, elf Nächte (Undici giorni, undici notti) - 1986
Joe D'Amato, der Regiesseur dieses Erotikstreifens, ist bekannt für seine dreckigen, teilweise verstörenden Filme. Sein erster Film war allerdings 1972 "Mörderbestien" mit Klaus Kinski.
Elf Tage, elf Nächte
ofdb.de

Flotte Biester auf der Schulbank (Flotte Biester auf der Schulbank) - 1983
Eine eher unbekannte Erotikkomödie aus Deutschland, die zwar eine Kinoauswertung, dafür aber noch keine DVD-Auswertung spendiert bekam.
Flotte Biester auf der Schulbank
ofdb.de

Geheimcode: Wildgänse (Code Name: Wild Geese) - 1984
Diesen durchaus gelungenen Kriegsfilm mit Klaus Kinski gibt es bereits im Mediabook in Österreich auf Blu-Ray. Durch die Listenstreichung sollten die Chancen auf eine BD in Deutschland aber auch steigen.
Geheimcode Wildgänse
ofdb.de

Im Angesicht der Hölle (Rock 'n' Roll Nightmare) - 1987
In diesem Horrorfilm wirkt auch Teresa Simpson mit, die 1984 bereits eine Rolle im Klassiker "Atomic Hero" von Troma gespielt hatte.
Im Angesicht der Hölle
ofdb.de

Im Keller des Grauens (The Naked Cage) - 1986
Hauptdarstellerin Shari Shattuck spielte in ihrer Karriere häufiger in TV-Serien mit. Beispiele hierfür sind ihre Rollen in Dallas, Falcon Crest, Kinghtrider, Wer ist hier der Boss oder auch Diagnose: Mord.
Im Keller des Grauens
ofdb.de

Kommando Tiger-Force (The Vengeance Squad) - 1985
Von diesem, auf den Philippinen entstandenen, Trashfilm gibt es hier in Deutschland bis jetzt auch nur eine VHS.
Kommando Tiger-Force
ofdb.de

M.R.C.V. - Der Killerrobot (Wired to Kill) - 1986
Emily Longstreth, die Hauptdarstellerin des Films sollte 1990 im Brad Pitt-Film "Too Young To Die" mitspielen. Zuvor sollte sie aber, ebenfalls 1986, in der "Alien"-Kopie "Star Crystal" eine Rolle spielen.
M.R.C.V. - Der Killerrobot
ofdb.de

Mary, Bloody Mary (Mary, Mary, Bloody Mary) - 1976
Dieser 1976 in Mexiko enstandene Horrorfilm ist der älteste Titel, der es diesen Monat vom Index geschafft hat. Der John Carradine, der hier mitspielt, ist nicht der, der in "Kil Bill" mitwirkte. Dafür hat er aber bereits 1956 in "Die 10 Gebote" mitgespielt.
Mary - Bloody Mary
ofdb.de

Re-Animator (Re-Animator) - 1985
Unter der Regie von Stuart Gordon entstand 1985 ein wahres Meisterwerk und ein absoluter Kultfilm im Horrorgenre. Am 27.09.2013 erscheint der Film erstmals mit einer KJ-Freigabe im Mediabook.
Re-Animator
ofdb.de

Reise ins Grauen (Twisted Nightmare) - 1987
Paul Hunt arbeitete nicht nur als Regiesseur, so wie etwa bei diesem Horrorstreifen, sondern auch als Darsteller. Bekannt wurde er aber nie wirklich.
Reise ins Grauen
ofdb.de

Society (Society) - 1989
Dieser Splatterfilm stammt aus der Feder von Brian Yuzna, der sich beispielsweise auch für "Bride of Re-Animator" verantwortlich zeigt. Er wird, wie Re-Animator, am 27.09.2013 auf DVD/BD erscheinen und das sogar mit einer FSK16-Freigabe.
Dark Society
ofdb.de

Verbotene Lust im Sperrbezirk (Midnight Girls) - 1983
Eine deutsche Erotikkomödie von 1983, die eher unbekannt ist. Neben einer Veröffentlichung auf VHS hat der Streifen auch eine DVD spendiert bekommen.
Verbotene Lust im Sperrbezirk
ofdb.de

Virgins of Hell - Sie wollen überleben (Perawan di sarang sindikat) - 1986

Bei diesem Titel ist die Listenstreichung etwas verwunderlich, da er eigentlich als bundesweit beschlagnahmt gilt. Es kann also sein, dass die Listenstreichung von der BPjM zurückgenommen wird.
Virgins of Hell - Sie wollen überleben
ofdb.de
 

Sind ja wieder eine Menge Titel geworden! Scheint so, als würde der Index weiter auf Diät bleiben, so wie er in den letzten Monaten abgespeckt hat. Hoffen wir einfach mal, dass es so weitergeht und der Index in Zukunft aus Deutschland verschwindet:D

Ich wollte an dieser Stelle jetzt noch einmal klarstellen, dass die "Frisch vom Index-Reihe" nicht dazu dient, Filme vorzustellen, sie dient lediglich dazu eine Übersicht der Titel, die es im jeweiligen Monat vom Index geschafft, zu erstellen.

Die Akte: Robert Englund

21. August 2013
Hey Leute, meine neue Rubrik "Die Akte" wird ab sofort das Leben, speziell aber auf die Filmographie, ausgewählter Schauspieler darstellen. Anfangen wollte ich diese mit einer Legende des Horrorfilms (und nein ich rede nicht von Bruce Campbell, naja noch nicht). Es ist Freddy Krueger himself Robert Englund. Ich wünsche euch natürlich wie immer viel Spaß beim Lesen:D


Robert EnglundRobert Barton Englund wurde am 6. Juni 1947 in Glendale, Kalifornien geboren. Sein Vater, John Kent Englund, half bei der Entwicklung des Flugzeugs Lockheed U-2 mit. Er ist zum Teil schwedischer Abstammung, weshalb er neben Englisch auch fließend Schwedisch sprechen kann. Im Alter von 12 Jahren begann er mit dem Schauspielern. Heute hat Englund  zwei Nominierungen für den Saturn Award und den Lifetime Achievement Award des New York City Horror Film Festivals gewonnen.



Seine Schauspielkarriere begann 1974 mit dem Film "Buster liebt Billie". Ein Jahr später folgte der Horrorthriller "Slashed Dreams", welcher bis heute noch nicht in Deutschland erschienen ist. Im Jahre 1976 arbeitete er zunächst an der Seite von Charles Mr. UniversumBronson in "Tag der Abrechnung", bevor er noch im selben Jahr an der Seite von Arnold Schwarzenegger in "Mr. Universum" spielte. Nachdem er auch noch in "A Star is Born" eine Rolle hatte und er 1977 für kurze Zeit sogar als Han Solo in Star Wars gehandelt wurde, spielte er im von Tobe Hooper (Texas Chainsaw Massacre) inszenierten "Blutrausch" mit. Ebenfalls in diesem Jahr wirkte er im relativ unbekannten "Der vergessene Kennedy" mit. Ein Jahr später konnte er sich abermals auf die Zusammenarbeit mit einem bekannten Schauspieler freuen. Diesmal war es Richard Gere, mit dem er das Drama "Heißes Blut" drehte. Es folgte ein weiteres Drama namens "Tag der Entscheidung", in dem er einen kleineren Auftritt hatte. Außer den Filmrollen war er in den 70ern auch in Serien wie "Drei Engel für Charlie", "CHiPs" und "Hart aber herzlich" zu sehen.

Im Jahre 1981 ließ er die Filme "Planet des Schreckens", der von Roger Corman produziert wurde, und "Dead & Buried - Tot und Begraben" folgen. Mit seiner Karriere sollte es bald steil bergauf gehen. Zuvor hatte er noch Rollen in der Hasselhoff-Serie "Knight Rider" und der Miniserie "V - Die außerirdischen Besucher kommen". Durch Nightmare - Mörderische Träumeletztere erlangte er schon etwas Bekanntheit. Im Vergleich zu dem, was 1984 folgen sollte, war dies jedoch nichts. Denn als er die Rolle des Freddy Krueger in "Nightmare - Mörderische Träume" übernahm, wurde er quasi über Nacht zum neuen Star des Horrorfilms erklärt. Danach folgte zunächst die Fortsetzung von "V - Die außerirdischen Besucher kommen", bevor 1985 zum zweiten Mal in die Rolle des Kindermörders Freddy Krueger schlüpfte. "Nightmare II - Die Rache" war, ebenso wie der erste Teil, sehr erfolgreich an den Kinokassen, weshalb einer Fortsetzunng der Reihe nichts mehr im Wege stand. Dies geschah allerdings erst 2 Jahr später. Um die Zeit zu überbrücken spielte er weitere Rollen in Serien wie "Fackeln im Sturm" und "MacGyver". Dann war aber die Zeit reif für "Nightmare III - Freddy Krueger lebt" - und nicht nur dafür. Englund war nämlich ebenfalls in der Kult-Serie "Eine schrecklich nette Familie" zu sehen, und zwar als Teufel. 1988 war dann ein relativ aufregendes Jahr für ihn: Zunächst stand mit "Nightmare on Elm Street IV" ein weiterer Teil der Reihe an. Außerdem erlebte er mit "976-Evil - Durchwahl zur Hölle" sein Regiedebüt. Ebenfalls Regie führte er bei der Serie "Freddy's Nightmares". Der Höhepunkt für Robert Englund war aber vermutlich die Hochzeit mit Nancy Booth. Zum Abschluss der 80er-Jahre entstand nunmehr der 5. Teil der Nightmare-Reihe unter den Namen "Nightmare on Elm Street V - Das Trauma". Außerdem bekam er die Chance eine für ihn neue Figur zu spielen nämlich das Phantom in "Phantom der Oper". Zudem fungierte er von 1989 bis 1991 als Gastgeber bei der "Horror Hall of Fame".

Im Jahre 1990 spielte er im Actionfilm "Ford Fairlane - Rock'n'Roll Detektiv" die Rolle des Smiley. Dort traf er auch wieder auf einen alten bekannten aus "Eine schrecklich nette Familie", nämlich Al Bundy himself Ed O'Neill. Daraufhin folgte "Freddy's Finale - Nightmare on Elm Street VI", bei dem er bereits zum sechsten Mal zu Freddy Krueger wurde. Nachdem er 1992 den Horrorthriller "House of Pain" drehte, arbeitete er 1993 ein weiteres Mal mit Tobe Hooper an dessen "Living Nightmare" zusammen. Dann war es Wishmasterauch schon wieder soweit: 1994 erschien mit "Freddy's New Nightmare" der nächste Teil der Nightmare on Elm Street-Reihe. Nach "The Mangler" (Regiesseur wieder Tobe Hooper) folgten kleinere Produktionen, wie z.B. "Killer Tongue", "Der Sieg der Zeitungsjungen" und "The Vampyre Wars", bevor er 1997 mit "Wishmaster" einen weiteren bekannten Horrorstreifen ablieferte. Ende der 90er spielte er zum einen in "Dee Snider's Strangeland" und zum anderen in "Düstere Legenden" mit. Natürlich war er auch in diesem Jahrzent wieder in mehreren TV-Serien zu sehen. Beispiele hierfür sind "Nightmare Cafe", "Walker, Texas Ranger", "Babylon 5" oder auch "Charmed".

Das neue Jahrtausend begann für ihn mit der Low Budget-Produktion "Python - Lautlos kommt der Tod"Freddy vs. Jason, bevor er 2003 zum bisher letzten Mal in die Rolle des Freddy Krueger schlüpfte. Denn in "Freddy vs. Jason" traf er auf die andere große Ikone des Genres, Jason Voorhees. 2 Jahre später folgte dann "2001 Maniacs" und ein Auftritt in "Masters of Horror". 2006 ging es weiter mit dem Horror und zwar in Form von "Hatchet", "Behind the Mask" und "Heartstopper". "Black Swarm" sowie "Jack Brooks: Monster Slayer" konnte er 2007 seiner Filmographie hinzufügen. Für "Killer Pad" nahm er 2008 noch einmal auf dem Regiestuhl platz. Außerdem war er im selben Jahr in der Horrorkomödie "Zombie Strippers" zu sehen. Das folgende Jahr war mit 5 Auftritten in der Webserie "Fear Clinic" und dem Spielfilm "Night of the Sinner" ein eher ruhiges. 2010 war er hauptsächlich in Dokumentationen ("I am Nancy", "Never Sleep Again") und Serien ("Bones", "Supernatural" und "Chuck") zu sehen. Eine Ausnahme bildete das Actiondrama "I Want to Be a Soldier".

Nach "Inkubus" und "Hawaii Five-0" war er 2011 auch in "Call of Duty: Black Ops" als spielbarer Charakter zu finden. Im letzten Jahr war er in der Horrorkomödie "Strippers vs. Werewolves", der TV-Serie "Criminal Minds" und im Syfy-Streifen "Lake Placid 4" zu bewundern. Seinen bisher letzten Auftritt hatte er 2013 in der Serie "Workaholics". Ebenfalls 2013 wird er im Horrorfilm "Kantemir" zu sehen sein, 2014 vorraussichtlich im Thriller "The Last Showing".

Ich hoffe also, dass es euch gefallen hat und wünsche noch viel Spaß mit dem blauen Medium! In diesem Sinne, machts gut:D


Quelle der Bilder: ofdb.de

Hey Leute, es ist wieder einmal an der Zeit sich einen Überblick über die vom Index befreiten Titel zu schaffen. Und diesmal gibt es wirklich bekannte Titel zu bestaunen. Hervor stechen jedoch Teil 4 und Teil 5 der Halloween-Reihe rund um Michael Myers, sowie Clint Eastwoods Kriegsfilm Heartbreak Ridge. Es gibt aber auch noch die ein oder andere kleine Perle des Horrorfilms der 80er Jahre zu bestaunen. Fangen wir am besten gleich mal an:D

Wir steigen ein mit einem eher unbekannten Actiondrama namens "Crackdown" (1988), welches von Regiesseur John Garwood stammt. Dieser führte zuvor hauptsächlich bei TV-Serien wie Kojak, Planet der Affen und Knight Rider Regie.
Crackdown
ofdb.de

Weiter geht's mit einem Streifen, der mir persönlich sehr gut gefällt. Es handelt sich hierbei um den Sci-Fi-Horrorstreifen "Creepozoids" (1987) von David DeCoteau. Dieser fungierte hierbei ebenfalls als Produzent und Drehbuchautor und zeigte sich später für mehrere Teile der Puppetmaster-Reihe verantwortlich.
Creep Zone
ofdb.de

Der nächste Film stammt aus Hongkong. Die Wahrscheinlichkeit liegt also hoch, dass es sich um einen Ninja-Film handelt - und so ist es auch! "Frauenlager der Ninja" entstand 1987 unter der Regie von Godfrey Ho. Der Film besitzt diverse deutsche Titel wie z.B. Das Todescamp der Ninja, Mädchen im Tigerkäfig oder Das Frauenlager.

Frauenlager der Ninja
ofdb.de

Damit kommen wir auch schon zu den angesprochenen Highlights des Monats. Den Anfang macht "Halloween 4 - Die Rückkehr des Michael Myers" (1988). Genauso wie der Vorgänger hat es eben auch "Halloween 5 - Die Rache des Michael Myers" (1989) vom Index geschafft. Dies könnte also bedeuten, dass uns schon bald eine ungekürzte Auflage der Filme in Deutschland ins Haus stehen könnte.
Halloween 4: The Return of Michael Myers Rache des Michael Myers - Halloween 5, Die
beide ofdb.de

Weiter geht es mit einem Kandidaten, der es nach 25 Jahren Verbot nun endlich, und hochverdient, geschafft hat. Es handelt sich um "Heartbreak Ridge" (1988), der in Spanien bereits ab 13 freigegeben ist. Was die Clint Eastwood-Filme angeht fehlt jetzt nur noch der Western "Ein Fremder ohne Namen". Ich denke, dass dieser sowie Heartbreak Ridge heute beide ein FSK16 bekommten könnten.

Heartbreak Ridge
ofdb.de

Nach diesen Höhepunkten kommen wir jetzt zum Horrorthriller "Killer's Run" von 1988. Hier ist unter anderem auch Joe Estevez, der Onkel von Skandalnudel Charlie Sheen zu sehen. Bekannt hat er den Film aber trotzdem nicht gemacht.
Killer's Run
ofdb.de

Nun sind wir in Italien angelangt, genauer gesagt beim trashigen Horrorfilm "Ratman" aus dem Jahre 1988. Der Film sollte nach heutigem Ermessen der FSK ebenfalls keine Probleme mehr haben, eine FSK zu bekommen.
Ratman
ofdb.de

Von Italien aus geht es weiter nach Spanien, wo es mit "Die Saat der Angst" weitergeht. Der Film wurde zwar bereits 1973 gedreht jedoch erst im Jahre 1988 von der BPjM indiziert. Eine Veröffentlich auf BD erscheint mir eher unwahrscheinlich, allerdings sollte der DVD-Premiere des Films eigentlich nichts im Wege stehen.
Saat der Angst
ofdb.de

"Salem II - Die Rückkehr" (1987) heißt der nächste Titel. Gedreht von Larry Cohen (American Monster), ist dies die Fortsetzung der Stephen King-Verfilmung "Brennen muss Salem" von 1979. In einer kleineren Rolle ist Tara Reid, bekannt aus American Pie zu sehen.
Salem II - Die Rückkehr
ofdb.de

"Unschuldig gefangen" von 1987 bildet den vorletzten Titel der es im August runtergeflogen ist. Der Erotikthriller wurde in Deutschland bislang nur auf VHS veröffentlicht. Möglicherweise ändert sich dieser Umstand nun mit der Listenstreichung.

Unschuldig gefangen
ofdb.de

Den Abschluss bildet ein italienisches Sci-Fi-Actioner, ebenfalls aus dem Jahre 1987. "Urban Warriors" heißt er und stellte den letzten Film in der Filmograhpie von Regiesseur Giuseppe Vari dar.
Urban Warriors
ofdb.de

Damit sind wir wieder einmal am Ende angekommen. Halloween 4 und 5 waren hoffentlich auch nur der Anfang der Halloween-Reihe. Möglicherweise sehen wir aber bald alle Teile mit einem FSK-Kennzeichen vollkommen legal in Deutschland auf dem Markt, von den neuen mal abgesehen. Wünschenswert wäre es allemal! Aber auch von Creepozoids würde ich eine BD sehr begrüßen. In diesem Sinne machts gut und ich hoffe ihr hattet Spaß beim Lesen:D

Top Angebote

ToasterMarcel
Aktivität
Forenbeiträge0
Kommentare1.246
Blogbeiträge145
Clubposts0
Bewertungen165
avatar-img
Mein Avatar

Kommentare

von friend 
am Kenne nur Teil 1. Aber …
von friend 
am Zwei aus der Reihe …
von cpu lord 
am Mag die Reihe. Hab alle …
von friend 
am Sind ja einige Perlen …
von cpu lord 
am Ich kenne bislang nur …

Blogs von Freunden

docharry2005
NX-01
cpu lord
MoeMents
Der Blog von ToasterMarcel wurde 13.315x besucht.