Werbung – Durch Käufe bei unseren Partnern Amazon, JPC, Saturn, MediaMarkt, Zavvi, Media-Dealer.de uvm. erhalten wir Provisionen über Affiliate-Links. Sie unterstützen damit die Redaktion von bluray-disc.de. Preise und Verfügbarkeit ohne Gewähr.

Unboxing und Review: Horrorkomödie "Sweetie, You Won’t Believe It" auf Blu-ray im Mediabook getestet

 
4 Bewertung(en) mit ø 5,00 Punkte
19.09.2022
Sweetie_You_Wont_Believe_It_News.jpg
Sweetie_You_Wont_Believe_It_01.jpg
Am Freitag, dem 23. September 2022 veröffentlichen Lighthouse Home Entertainment und Nameless Media "Sweetie, You Won’t Believe It" (Kasachstan 2020, OT: "Zhanym, ty ne poverish") von Yernar Nurgaliyev auf Blu-ray Disc. Die Horror-Splatterkomödie, die das Publikum auf Genrefestivals wie dem deutschen Fantasy Filmfest begeisterte, wird sowohl im einfachen Keep Case als auch in mehreren Ausführungen im limitierten Mediabook inklusive DVD und Booklet zum Kauf angeboten. Die Blu-ray verfügt über eine deutsche Sprachfassung in DTS-HD Master Audio 5.1 und eine Bildkodierung in 1080p, 2.70:1, AVC. Als Bonus ist lediglich der Originaltrailer enthalten. Schon vor dem Veröffentlichungstermin finden Sie auf bluray-disc.de eine ausführliche Rezension der Heimkinoumsetzung. Review-Chefredakteur Michael Speier hat die Blu-ray Disc bewertet und folgendes Fazit gezogen:
Qualitativ braucht sich die blaue Scheibe nicht vor der großen Konkurrenz zu verstecken, denn sowohl Bild- als auch Tonqualität spielen in der Oberliga. Das Bild punktet mit solider Schärfe, satten Farben und einem gut eingestellten Kontrast. Der Ton ist zwar etwas zu frontlastig, aber absolut gefällig und wartet darüber hinaus mit einer gelungenen Synchronisation auf – was bei weitem keine Selbstverständlichkeit bei einem derartigen Titel ist. Der Film selbst ist eine absurde Aneinanderreihung von unglücklichen Zufällen und unterhält auf ganzer Linie. Inhaltlich ist „Sweetie, you won’t believe it“ zwar eher durchwachsen, aber das tut dem Unterhaltungswert keinen Abbruch. Sämtliche Figuren sind sympathisch und es macht einfach nur Spaß, den zahlreichen Idioten bei ihrer Tour de Farce zuzusehen.
Darüber hinaus packt Michael Speier die Cover-Variante A der Mediabook-Edition in einem neuen Unboxing-Video aus. Den Clip sehen Sie nachfolgend hier oder auf Speiers YouTube-Kanal.
Sweetie_You_Wont_Believe_It_02.jpg
Inhalt: Dastan (D. Alshinov) hat von dem ständigen Gemecker seiner Ehefrau endgültig die Schnauze voll und beschließt, gemeinsam mit seinen besten Freunden und mit zweitklassigen Gummipuppen versorgt einen draufzumachen. Ihre Flucht beginnt mit einem friedlichen Angelausflug – der sich schon bald zu einer waschechten Katastrophe entwickelt. Die Männer treffen nicht nur auf verkommene Hinterwäldler und Gangster, die gerade dabei sind, eine Leiche zu entsorgen. Auch ein einäugiger Serienkiller kommt der Gruppe gefährlich nahe … (sw)


zum Forum
19.09.2022 - Kategorie: Review

Täglicher Newsletter

Unser Daily-Newsletter informiert Sie täglich über alle brandneuen News und Deals des Tages. Wir halten Sie auf Wunsch via Mail täglich auf dem Laufenden, damit Sie keine Blu-ray-Neuigkeiten mehr verpassen.
rechtliche Hinweise
Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletter durch uns gespeichert und verarbeitet. Sie haben das Recht, diese Einwilligung zur Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Dies können Sie im Newsletter mit einem Klick auf „vom Newsletter abmelden“ oder per E-Mail an support@bluray-disc.de tun. Unsere Datenschutzinformationen finden Sie hier.
news

KOMMENTARE

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Das Unboxing Video ist wieder einmal herrlich gemacht, danke dafür, den Film wollte ich eigentlich nicht einmal schauen, aber dank Michael Speier wird der nun sogar gekauft ;-)
Matrix1968
26.09.2022 um 07:20
#1
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!
 
4 Bewertung(en) mit ø 5,00 Punkte
1 Kommentar