Sony stellt neuen Blu-ray Disc Player vor - BDP-S6500 ab sofort im Handel

Sony-BDP-S6500-News-01.jpg
25.06.2015 Der japanische Unterhaltungselektronikhersteller Sony hat einen neuen Blu-ray Player der BDP-SX500-Reihe vorgestellt und stellt den BDP-S6500 ab sofort zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 149,- Euro zur Verfügung. Im Online-Handel lässt sich der Player schon jetzt günstiger erwerben. Bilder vom Design des neuen Players finden Sie in unserer Newsgalerie.
Sony-BDP-S6500-News-01.jpg
Zwar handelt es sich bei dem BDP-S6500 nicht um einen 4k Ultra HD Blu-ray Player, dafür bietet er ein 4k-Upscaling-Feature, das sich auch bereits in anderen Playern befindet. Das bedeutet, dass auch niedriger aufgelöstes Material (beispielsweise Full HD) nach Ultra HD (3840 x 2160 Pixel) hochskaliert wird (einen UHD-TV vorausgesetzt). Darüber hinaus unterstützt der Sony-Player 3D und kann per Knopfdruck auch 2D-Material auf 3D konvertieren. Des Weiteren bietet er integrierte WiFi-Antennen, mit denen Online-Videotheken oder Video on Demand Services auch kabellos abgerufen werden können. Sony verspricht bei dem BDP-S6500 aber nicht nur ein brillantes Bild bei der Wiedergabe von Blu-ray Discs, sondern auch bei Webvideos. Das möchte Sony durch das auf „IP Content Noise Reduction Pro“-Technologie getaufte Feature erreichen. Laut dem japanischen Hersteller sollen dadurch nicht nur Webvideos, sondern auch andere Inhalte von unerwünschtem Rauschen weitestgehend befreit werden. Der „HD Reality Enhancer“ soll dafür sorgen, dass die Bilder Pixel für Pixel auf Struktur und Farbdefinition analysiert werden, sodass dem Betrachter letzten Endes das bestmögliche Bild zur Verfügung steht. Daneben bietet der BDP-S6500 von Sony „Pure Picture Control“, mit dem die Kontraste optimiert werden, während „Super Bit Mapping“ für weiche Farbabstufungen sorgen soll. Bemerkbar machen soll sich diese Funktion vor allem bei Sonnenuntergängen, bei denen oft Streifenbildung beobachtet werden kann. Um Streaming ohne Unterbrechungen zu ermöglichen, bietet Sony bei dem BDP-S6500 sogenanntes Super WiFi an. Im S6500 stecken gleich mehrere Antennen mit „MIMO-Technologie“ (Multiple Input Multiple Output), die für eine zuverlässige und störungsfreie Signalübertragung sorgen sollen. Neben Netflix können Sie auch den VoD-Service von Amazon Instant Video nutzen sowie auf Youtube-Inhalte zugreifen. Des Weiteren bietet der Blu-ray Player DLNA, damit sich auch Dateien aus dem heimischen Netzwerk streamen lassen. So können auch alle gängigen Bildformate gestreamt werden - außer MPO (3D-Bilder). Ein weiteres Feature ist Screen Mirroring beziehungsweise Miracast. Ein passendes Android-Gerät vorausgesetzt, lässt sich mittels Screen Mirroring/Miracast der Bildschirm des Android-Devices über den Player streamen und auf dem Fernseher darstellen. Die Funktion erleichtert damit beispielsweise das Präsentieren von Urlaubsfotos etc. Mit dem BDP-S6500 möchte Sony nicht nur Full HD- und 4k Ultra HD-Inhalte ins Haus bringen, sondern auch dafür Sorge tragen, dass Inhalte mit einer verbesserten Klangqualität wiedergegeben werden. Dafür bietet Sony den „Digital Music Enhancer“, der laut Sony drei Audiotechnologien verbindet und für ausdrucksstarke Dialoge, Filme und Musik sorgen soll. Die drei Technologien wurden auf DSEE (Digital Sound Enhancement Engine), „Dynamic Range Recovery“ und „Advanced Auto Volume“ getauft und stellen verlorengegangene Details bei komprimierten Audioquellen (wie beispielsweise bei MP3s) wieder her. Darüber hinaus sollen die Dynamik erhöht und Lautstärkeschwankungen verhindert werden. Natürlich beherrscht Sonys BDP-S6500 auch Dolby TrueHD und DTS-HD Master Audio und damit auch Dolby Atmos und DTS:X (einen passenden Receiver vorausgesetzt). DSD gehört ebenso zum Repertoire wie DTS Neo:6. Der Sony-Player wurde mit einem leistungsstarken Dual-Core-Prozessor ausgestattet, mit dem das Handling des Players noch schneller vonstatten gehen soll. Mittels Dual-Core-Prozessor werden Webseiten-Inhalte schneller geladen sowie Filme und Online-Videos schneller übertragen. Auch das Navigieren durch das Menü soll durch den Prozessor flüssiger geschehen. Sonys neuer Blu-ray Player spielt jede Menge Formate ab. Blu-ray Discs, DVDs und Audio CD gehören selbstverständlich dazu. Des Weiteren kann er Super Audio CDs (SACDs) abspielen und Dateien einer externen Festplatte (FAT32/NTFS) lesen. Der USB-Steckplatz befindet sich auf der Vorderseite des Gerätes. Sony Blu-ray Player ab sofort im Handel: Weitere Player der Reihe: (mw)
25.06.2015 - Kategorie: Player
news

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
geschrieben am 26.06.2015 um 09:54
#20
@ cheesy

Einen 4K Player von Panasonic? Welchervsoll das denn sein ?

Aber bitte nicht mit 4K upscaling verwechseln
geschrieben am 26.06.2015 um 06:12
#19
Für den Preis sicher nicht schlecht. Wir haben aber bereits einen 4k-Player von Pana.
geschrieben am 25.06.2015 um 23:34
#18
quadratisch, praktisch gut - passt wohl am besten zu diesem design faux-pas. was für ein haessliches teil.
geschrieben am 25.06.2015 um 22:11
#17
Sony ist zwar nicht schlecht, aber nach einigen Playern später muss ich sagen das insgesamt bei mir Pana an erster Stelle liegt.
geschrieben am 25.06.2015 um 21:49
#16
Nachtrag:
Sorry ich meinte den Sony BDP-S 4200
geschrieben am 25.06.2015 um 21:47
#15
Mir reichen zur Zeit noch meine Sony Player
Sony BDP-S4500 und Sony BDP-S 780.
Werde noch abwarten bis ich mir einen neuen Player zulegen werde.
geschrieben am 25.06.2015 um 21:30
#14
Meiner Meinung und Erfahrungen nach geht nichts über einen BD Player von Panasonic
geschrieben am 25.06.2015 um 18:43
#13
Ich frage mich ob/wann Sony vor hat die ES-Reihe einmal um einen 3D-fähigen Player zu bereichern? Irgendwie bauen die nur noch diesen Billigsdorfer-Krempel.
geschrieben am 25.06.2015 um 17:50
#12
Vielleicht sollte man wirklich mal so einen Blu Ray Player holen von Sony. Mit Samsung habe ich als BLU ARY PLAYER nur ärger :-(( TV und Monitor sind TOP. Aber die Abspiel Geräte sind Sche.......e.
geschrieben am 25.06.2015 um 16:35
#11
Ich hätte von Sony erwartet das sie ein Klotz heraus bringen, wie den S7200. Aber das Teil ist doch auch wieder so ein Sparmodell wo nichts dran ist. Zum Glück läuft mein S490 noch!
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!
 
3 Bewertung(en) mit ø 3,00 Punkte
20 Kommentare