Newsticker

„Die unendliche Geschichte“ auf September 2013 verschoben - Informationen zum Blu-ray Disc Release

Die-unendliche-Geschichte-News.jpg
14.12.2012
Die-unendliche-Geschichte-News-01.jpg
Die internationale Fassung von Wolfgang Petersens „Die unendliche Geschichte“ (Deutschland, USA 1984), die im Vergleich zur deutschen Version des Klassikers lediglich gekürzt vorliegt, erschien im letzten Jahr im Vertrieb von Universum Film auf Blu-ray Disc. Obwohl der Independent etwas nachgebessert und den von Klaus Doldinger komponierten Soundtrack genutzt hat, fehlen bei dieser Version des Films noch immer gut 8 Minuten. Doch warum wurde „Die unendliche Geschichte“ bislang nicht ungeschnitten veröffentlicht? 1984 kam man auf die fatale Idee, den Film für eine internationale Auswertung zu schneiden und hat dafür das 35mm-Originalnegativ genutzt. Daher konnte diese Langfassung bis jetzt für eine mögliche HD-Abtastung nicht herhalten.
Die-unendliche-Geschichte-News-02.jpg
Allerdings hat sich die CinePostproduction (CPP) dieser immensen Aufgabe gewidmet und das Originalnegativ der internationalen Fassung sowie das Intermed Positiv (Dup-Positiv) der ungekürzten Fassung herangezogen und ausschließlich das Material, was in der internationalen Version fehlte, aus dem Intermed Positiv genommen und alles digital mit 3k gescannt. Dadurch hat die CPP den Film um ca. 150 Klammerteile verändert und in seine ursprüngliche Form zurückverwandelt – in die ungekürzte deutsche Fassung, die gut 30 lange Jahre nicht zu sehen war.
Die-unendliche-Geschichte-News-04.jpg
Nach dem aufwendigen Scan-Prozess hat man jeden einzelnen Shot auf Fehler geprüft, analysiert und kategorisiert. Daniele Siragusano, technischer Supervisor bei der CPP, erklärt die Arbeit wie folgt: „Uns war wichtig, dass jeder Take auch wirklich die Behandlung bekommt, die er benötigt. Deshalb ließen wir nicht den kompletten Film von vorne bis hinten durch ein und denselben Restaurationsprozess laufen. Ein Bild, das aus dem Dup-Positiv kommt, braucht beispielsweise eine intensivere Behandlung und mehr Restaurationsschritte als ein Bild aus dem Originalnegativ, weil es schon durch Kopiervorgänge an Schärfe und Farbbrillanz verloren oder ein anderes Kornverhalten hat, als die Bilder aus dem Original.“ Für den Restaurationsprozess hat man ein selbst entwickeltes Tool namens „ReFine“ genutzt, das für die insgesamt acht verschiedenen Kategorien eingesetzt wurde. So besteht die Möglichkeit, die Bilder durch mehrere Kategorien der „ReFine“-Pipeline zu schicken und Dinge wie „Grain Management“, „Stabilize“ oder „Dirt Removal“ anzuwenden. Bei einigen Szenen ging das allerdings nicht – wie zum Beispiel beim Steinbeißer. Dort musste manuell Hand angelegt werden, um die Details des Bildes zu bewahren. Danach wurden die Bilder erneut analysiert, mit Kinokopien und DVDs verglichen und die Farben dementsprechend angepasst.
Die-unendliche-Geschichte-News-03.jpg
Wie wir nun auf Anfrage bei Constantin in Erfahrung bringen konnten, wird die ursprünglich für Februar geplante Blu-ray Disc, die die ungekürzte Version des Films beinhaltet, auf September 2013 verschoben. Zu diesem Zeitpunkt sollten Sie dann den von Bernd Eichinger produzierten Wolfgang Petersen Klassiker in der bisher besten und komplettesten Version sehen können. Update 13.05.2013: Die Langfassung von "Die unendliche Geschichte" wurde nun für den 26. September 2013 auf Blu-ray Disc bestätigt. (mw)
14.12.2012 - Kategorie: Filme
news

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
geschrieben am 20.08.2013 um 16:07
#90
Lange dauert es nicht mehr und dann haben wir die Ultimative Fassung! Ein wunderschöner Fantasy-Film für groß und klein. Die restlichen beiden Teile finde ich irgendwie, naja, nicht so doll. Teil eins ist und wird für mich der Wahre Film sein. Ich weiß echt nicht warum Michael Ende die Umsetzung überhaupt nicht mag!? Der kann doch froh sein, das sein Film so toll geworden ist. Gestern noch mal in die DVD in Buchhülle reingeschaut, aber die BD dürfte wohl besser sein. ;-)
geschrieben am 06.01.2013 um 10:09
#89
bitte in einer besseren Qualität und den Ton nicht vergessen! Macht diese Scheibe dann ruhig etwas teurer aber gut!!!!!!
geschrieben am 22.12.2012 um 14:48
#88
Schade, dann werde ich eben bis 09.13 warten...
Besser so als ein durchschnittliches Produkt schneller zu erhalten ;)
geschrieben am 17.12.2012 um 20:33
#87
Na lieber so als fehlerhaft oder mies veröffentlicht! :) Ich freu mich drauf und bis dahin kann ich auch noch warten :)
geschrieben am 17.12.2012 um 16:08
#86
Das ist wenigsten DER BESTE GRUND den eine Verschiebung haben kann und darf. ;) Zudem die Erläuterung zum Restaurationsprozess schon serh informativ und interessant sind. Ich habe mir die internationale Fassung erspart, auch wenn sie im nachhinein doch noch den Doldinger Score eingebaut hatten.

Jetzt kann ich auch noch bis September warten, um den Film unkastriert in echtem HD in meine Sammlung aufzunehmen.

Ich weiss es noch als wäre es gestern gewesen, als ich mit zarten fast 6 Jahren damals im Kino saß. Sowieso noch schwer beeindruckt vom wenige Wochen/Monate (?) zurückliegenden ersten Kinoerlebnis, welches Die Rückkehr der jedi-Ritter hieß :cool:
gelöscht
geschrieben am 17.12.2012 um 16:02
#85
Scheinen sich zumindest sehr viel Mühe mit der Restauration zu geben, da wird sich das lange Warten sicherlich lohnen :)
geschrieben am 17.12.2012 um 10:45
#84
Schade, habe die Blu Ray nun schon seit oktober vorbestellt...und nun noch länger warten :-(
geschrieben am 17.12.2012 um 08:02
#83
Hab die "alte" geschnittene Version. Wusste ich allerdings gar nicht, dass diese nicht komplett ist. Schade, normal informiere ich mich über sowas, aber diese hab ich geschenkt bekommen.
geschrieben am 17.12.2012 um 07:59
#82
Film wäre eigentlich schon fertig, leider wurde zufile "Grain Management" betrieben so dass das Ergebnis doch recht bescheiden aussieht. Ich sowie sicher diverse andere Personen haben bei der Restaurationsfirma nachgefragt wie das "Ölgemälde" zustande gekommen ist. Vielleicht hat das zu einem Umdenken geführt, ich hoff's!
geschrieben am 17.12.2012 um 04:06
#81
Richtig lieber zeit lassen, wäre falsch schnell und schlampigen Schrott abliefern
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!
 
32 Bewertung(en) mit ø 4,09 Punkte
90 Kommentare