Werbung – Durch Käufe bei unseren Partnern Amazon, JPC, Saturn, MediaMarkt, Zavvi, Media-Dealer.de uvm. erhalten wir Provisionen über Affiliate-Links. Sie unterstützen damit die Redaktion von bluray-disc.de. Preise und Verfügbarkeit ohne Gewähr.

„Iron Sky“ - gibt’s am 01. Oktober eine friedliche Invasion auf Blu-ray Disc?

 
18 Bewertung(en) mit ø 4,17 Punkte
23.04.2012
Iron-Sky-Wir-kommen-in-Frieden-News.jpg
Iron-Sky-Wir-kommen-in-Frieden-Newsbild-01.jpg
Seit dem 05. April 2012 kann die Nazi Science Fiction Satire „Iron Sky“ (Australien, Deutschland, Finnland 2012) in unseren Lichtspielhäusern angesehen werden. Schenkt man der Videothekenkette Videobuster Glauben, dann könnte die von Timo Vuorensola in Szene gesetzte Action-Komödie ab dem 01. Oktober 2012 wahrscheinlich im Vertrieb der WVG Medien GmbH auf Blu-ray Disc zu Verfügung stehen. Hält man sich allerdings an das etwa viermonatige Auswertungsfenster, dann könnte der Film tatsächlich bereits im August auf dem High Definition Medium veröffentlicht werden. Sobald wir mehr Infos für Sie haben, halten wir Sie selbstverständlich auf dem Laufenden.
Iron-Sky-Wir-kommen-in-Frieden-Newsbild-02.jpg
Im Jahr 1945 konnten sich die letzten überlebenden Nazis auf die dunkle Seite des Mondes retten. Dort schmieden sie einen Plan, um nicht nur den Weltraum für sich zu beanspruchen, sondern auch unsere Erde. Im Jahr 2018 sehen sie ihre Zeit gekommen, nachdem sie aus Versehen von einer amerikanischen Mondmission entdeckt werden. Das Schicksal der Weltraum-Nazis liegt nun in der Hand der Lehrerin und SS-Offizierin Renate Richter (J. Dietze), die – auf der Erde angekommen – merkt, dass sie ein Leben lang belogen wurde. Zu allem Überfluss gibt es auch noch Streit zwischen den beiden NS-Führern Wolfgang Korztfleisch (U. Kier) und Klaus Adler (G. Otto).
Iron-Sky-Wir-kommen-in-Frieden-Newsbild-04.jpg
Das Besondere an diesem Film stellt die Finanzierung dar. Die Nazi Satire wurde teils per Crowdfunding finanziert, d.h., dass zahlreiche Nutzer an dem Projekt beteiligt sind, die im Grunde nichts mit Spielfilmen am Hut haben müssen. Ein deutsches Crowdfunding-Projekt stellt beispielsweise der Film zu unserem Lieblingschef Bernd Stromberg dar, für den eine Million Euro in Rekordzeit gesammelt wurden. Die Investoren werden in der Regel auf verschiedene Art und Weise für ihren Einsatz belohnt. Bei Stromberg bekommen Investoren, die mindestens 1.000,- Euro in das Projekt investiert haben, zwei Tickets für die Premiere und den Anteil an den Erlösen aus der Kinoauswertung des Films. Der Stromberg-Film soll wahrscheinlich im Frühjahr 2013 in die Kinos kommen. (mw)
23.04.2012 - Kategorie: Filme

Täglicher Newsletter

Unser Daily-Newsletter informiert Sie täglich über alle brandneuen News und Deals des Tages. Wir halten Sie auf Wunsch via Mail täglich auf dem Laufenden, damit Sie keine Blu-ray-Neuigkeiten mehr verpassen.
rechtliche Hinweise
Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletter durch uns gespeichert und verarbeitet. Sie haben das Recht, diese Einwilligung zur Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Dies können Sie im Newsletter mit einem Klick auf „vom Newsletter abmelden“ oder per E-Mail an support@bluray-disc.de tun. Unsere Datenschutzinformationen finden Sie hier.
news

KOMMENTARE

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Der Film lief leider nicht in unserem Kino, daher werde ich ihn mir kaufen.
Ein schönes Steelbook wäre die Krönung. Mal abwarten.
steelbook2
31.05.2012 um 21:30
#72
Das, was ich bisher gesehen habe, hat mir doch recht gut gefallen. Und das hier ist auch noch ein Trash-Film aber mit ziemlich guten Effekten. Ich werd ihn mir wohl auf BD holen. Im Kino verpasst aber nicht im Heimkino :)
gelöscht
30.04.2012 um 12:03
von gelöscht
#71
Die Handlung klingt mal so verrückt ... irgendwann werde ich mir diesen Film wohl mal anschaun müssen. Ausleihen oder Fernseher wird da angesagt sein denke ich.
DDM
29.04.2012 um 18:10
von DDM
#70
@ YiiPii:
Häh? Protest? Wieso?

Der Film war lustig und klasse gemacht.
Gerade bei des SFX konnte man das niedrige Budget von grad mal 7,5 Mio Euro nicht erkennen. :)
Und es wird jeder, wirklich jeder auf die Schippe genommen.
Zudem wimmelt es nur so von Filmzitaten. ^^
AshJW
27.04.2012 um 13:51
von AshJW
#69
ausleihen werde ich den mal
tomgreen
26.04.2012 um 19:14
#68
"Iron Sky" bekommt von mir einen Preis für die abstruseste Handlung des Jahres...
salasa77
25.04.2012 um 20:25
#67
Mal schauen, vielleicht wird " Iron Sky " eine sehr gute Science-Fiction Satire werden und evtl. kommt sie noch im meiner Sammlung.
Junggeblieben
25.04.2012 um 17:35
#66
Allein aus Protest sollte man diesen Streifen meiden, aber ein einmaliges sehen sollte genügen.
YiiPii
24.04.2012 um 18:04
von YiiPii
#65
Außleihen mehr aber auch nicht, Trailer überzeugte mich nicht richtig.
Shaw-Brothers
24.04.2012 um 16:53
#64
Dieser Streifen muss auf jeden Fall in meine Sammlung!Ich bin bereits gespannt,ob es besondere Editionen geben wird,Steelbook wäre schon schön..
Orti
24.04.2012 um 16:41
von Orti
#63
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!
 
18 Bewertung(en) mit ø 4,17 Punkte
72 Kommentare