Werbung – Durch Käufe bei unseren Partnern Amazon, JPC, Saturn, MediaMarkt, Zavvi, Media-Dealer.de uvm. erhalten wir Provisionen über Affiliate-Links. Sie unterstützen damit die Redaktion von bluray-disc.de. Preise und Verfügbarkeit ohne Gewähr.

Sönke Wortmanns Komödie "Contra" ab morgen im Kino und im 1. Halbjahr 2022 auf Blu-ray Disc

 
2 Bewertung(en) mit ø 4,00 Punkte
27.10.2021
Contra-2021-Newslogo.jpg
Contra-2021-Newsbild-01.jpg
Im Constantin Film Verleih startet am morgigen Donnerstag, den 28. Oktober 2021 der neuste Film von Sönke Wortmann in den bundesweiten Kinos. Dabei handelt es sich um die Komödie „Contra“ (Deutschland 2020) mit Nilam Farooq und Christoph Maria Herbst in den Hauptrollen. Pünktlich zum Start auf den Großleinwänden gibt es im Onlinehandel erste Details zum Heimkino-Release, der im kommenden Jahr durch Constantin Film im Vertrieb von Universal Pictures Home Entertainment erfolgen wird. Demnach erscheint „Contra“ als Standard Edition in High Definition auf Blu-ray Disc im einfachen Keep Case mit Wendecover. Wir rechnen mit der für Constantin Film üblichen Bildkodierung in 1080p, AVC, deutschem DTS-HD High Resolution 5.1-Sound und diversen Extras. Einen finalen VÖ-Termin gibt es noch nicht. Stattdessen wird mit dem 30.06. der derzeit gängige Platzhalter angegeben. Damit steht also nur fest, dass die Markteinführung im 1. Halbjahr 2022 erfolgen wird.
Contra-2021-Newsbild-02.jpg
Inhalt: Es ist schon wieder passiert: Professor Richard Pohl (C. M. Herbst) hat mitten in seiner Vorlesung die Jura-Studentin Naima (N. Farooq) rassistisch und sexistisch diskriminiert. Dieses Mal soll es aber Konsequenzen geben, denn Pohl wurde dabei gefilmt und das Video ist im Internet gelandet. Seitdem ist der Druck auf die Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt groß und der Universitätspräsident Alexander Lambrecht (E. Stötzner) gibt Pohl eine allerletzte Chance: Pohl wird damit beauftragt, Naima als Mentor auf einen wichtigen Debattierwettbewerb vorzubereiten. Sollte ihm das gelingen, dann könnte er möglicherweise einen guten Eindruck auf den Disziplinarausschuss machen und mit ein wenig Glück seinen Job behalten. Obwohl Pohl und Naima nicht unterschiedlicher sein könnten, wachsen die beiden mit der Zeit zu einem echten Team zusammen...
Bei „Contra“ handelt es sich um eine Neuverfilmung des belgisch-französischen Werkes „Die brillante Mademoiselle Neila“ (Belgien, Frankreich 2017) von Yvan Attal, welches bereits seit 2018 im Vertrieb von LEONINE (damals noch Universum Film) auf Blu-ray Disc erhältlich ist. (pf)
Demnächst neu auf Blu-ray Disc:

Details
18,99 €
19,99 €
21,99 €
21,99 €
Bereits auf Blu-ray Disc erhältlich:

Details
7,98 €
9,99 €
8,99 €
8,99 €
13,98 €
14,99 €


zum Forum
27.10.2021 - Kategorie: Filme

Täglicher Newsletter

Unser Daily-Newsletter informiert Sie täglich über alle brandneuen News und Deals des Tages. Wir halten Sie auf Wunsch via Mail täglich auf dem Laufenden, damit Sie keine Blu-ray-Neuigkeiten mehr verpassen.
rechtliche Hinweise
Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletter durch uns gespeichert und verarbeitet. Sie haben das Recht, diese Einwilligung zur Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Dies können Sie im Newsletter mit einem Klick auf „vom Newsletter abmelden“ oder per E-Mail an support@bluray-disc.de tun. Unsere Datenschutzinformationen finden Sie hier.
news

KOMMENTARE

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Trailer hat mir sehr gut gefallen. Wird angeschaut.
garfield
29.10.2021 um 08:49
#8
Mir hat das Gesehene durchaus gefallen. Wird bestimmt geguckt.
Skyfall
27.10.2021 um 21:57
#7
werde mir den mal am Freitag im Kino gönnen; ich fand den Trailer nicht so schlecht …
ChuckN
27.10.2021 um 19:25
von ChuckN
#6
Die Religion des Friedens... Toleranz bis zur Selbstaufgabe... Mehr ist nicht zu sagen.
Daydream Believer
27.10.2021 um 18:55
#5
Deutsche Komödie, nein danke!
Immer dasselbe.
VHS
27.10.2021 um 18:30
von VHS
#4
Nein danke ich verzichte auch.
minio69
27.10.2021 um 18:12
#3
Der Trailer nervte im Kino bereits massiv. Christoph Maria Herbst gerne, aber nicht mit so einem Käse. Die Nebenstory rund um die Abschiebung ist hanebüchener Unsinn. Die Verherrlichung einer Religion kommt auch vor, einfach nur um Blödsinn zu verzapfen.
von agentsands am 27.10.2021 15:42 Uhr bearbeitet
agentsands
27.10.2021 um 15:36
#2
Für mich kein Film fürs Kino und auch nicht auf Scheibe, im Free TV auch nur dann wenn ich zufällig darüber stolpere.
Matrix1968
27.10.2021 um 14:07
#1
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!
 
2 Bewertung(en) mit ø 4,00 Punkte
8 Kommentare