Turbine klärt über Lieferverzögerungen bei "An American Werewolf in London" auf Ultra HD Blu-ray auf

 
4 Bewertung(en) mit ø 4,25 Punkte
17.11.2020
An-American-Werewolf-in-London-1981-Newslogo.jpg
An-American-Werewolf-in-London-1981-Newsbild-01.jpg
Die Turbine Media Group hat via Facebook eine Stellungnahme zu den Auslieferungsverzögerungen von „An American Werewolf in London“ (Großbritannien, USA 1981) abgegeben. Ein wahrhaft unglaubliches Szenario hat sich in den vergangenen Tagen abgespielt, welches dazu geführt hat, dass die zahlreichen Vorbestellungen beim Onlinehändler Amazon.de noch nicht ausgeliefert werden konnten. Das Problem konnte inzwischen gelöst werden, hat aber auf Seiten von Turbine und natürlich bei allen Vorbestellern zu Recht für großen Ärger gesorgt. Nachfolgend finden Sie das offizielle Statement inklusive ausführlicher Beschreibung des Sachverhalts, worüber man am Ende aber nur staunen und den Kopf schütteln kann:
Dass wir ausgerechnet bei einem so wichtigen Titel mit dieser für uns noch nie dagewesenen Situation konfrontiert werden, ist unglaublich ärgerlich. Für alle, die sich für die Details interessieren, hier ein paar Infos zu dem, was in den letzten Tagen vorgefallen ist.
Amazon glaubte wenige Tage vor Veröffentlichungen, einen Großhändler gefunden zu haben, der den WEREWOLF günstiger liefern könne als unser Vertrieb. Zu dem Zeitpunkt war der LKW mit der ursprünglichen Bestellung aber natürlich längst unterwegs. Wir wissen nicht, welcher Großhändler das gewesen sein soll und welchen Preis der angeblich aufgerufen hat, aber natürlich konnte der - zu welchem Preis auch immer - in keinster Weise die Menge liefern, die Ihr bei amazon vorbestellt hattet. Für diese Erkenntnis war es aber zu spät, denn das amazon-System hatte die Bestellung bei unserem Vertrieb bereits automatisch storniert. Die Ware vom Vertrieb kam also bei amazon an der Rampe an und der Mitarbeiter sagte dem netten LKW-Fahrer, er könne mit der Ladung wieder abfahren, sei ja storniert.
Bis die Ware wieder beim Vertrieb ankam, man bei amazon einen Menschen erreichte, um ihm das Problem darzulegen, die Ware neu rausschicken durfte (damit sie nicht nochmal abgelehnt wird), vergingen ein paar Tage. Wir rechnen daher nicht damit, dass amazon vor Mitte der Woche mit dem Versand an Euch beginnen kann. ABER: Es gibt die Boxen und amazon bekommt auch die vorbestellte Menge! Es ist also kein Problem der Verfügbarkeit, sondern ausschließlich der Logistik. Uns tut das riesig leid, aber wir können es absolut nicht ändern. Wir können es ja selbst kaum fassen.
Beide Produktvarianten des Klassikers in 4K auf Ultra HD Blu-ray sind offiziell seit dem 13. November 2020 im Kaufhandel erhältlich, inzwischen aber restlos vergriffen. (pf)
Ebenfalls bereits auf Blu-ray Disc verfügbar:

Details
Story
 
4,4
Bildqualität
 
3,2
Tonqualität
 
2,9
Extras
 
3,9
48 Bewertungen mit Ø 3,6 Punkten
8,50 €
7,47 €
7,99 €
12,54 €
12,54 €


zum Forum
17.11.2020 - Kategorie: Filme

Täglicher Newsletter

Unser Daily-Newsletter informiert Sie täglich über alle brandneuen News und Deals des Tages. Wir halten Sie auf Wunsch via Mail täglich auf dem Laufenden, damit Sie keine Blu-ray-Neuigkeiten mehr verpassen.
rechtliche Hinweise
Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletter durch uns gespeichert und verarbeitet. Sie haben das Recht, diese Einwilligung zur Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Dies können Sie im Newsletter mit einem Klick auf „vom Newsletter abmelden“ oder per E-Mail an support@bluray-disc.de tun. Unsere Datenschutzinformationen finden Sie hier.
news

KOMMENTARE

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
@chaos: Ich bin sehr locker (danke übrigens für die PN) und habe auch nie behauptet, dass DU spekulieren würdest.
Im Gegenteil: Ich weiß nicht, wie ich noch deutlicher machen kann, dass !!!!ICH!!!! (Simon2) aus einer Situation der absoluten Unwissenheit heraus spekuliere.
... und mehr als "vielleicht war es auch ein Automat" habe ich sowieso nicht spekuliert.
Simon2
19.11.2020 um 20:36
von Simon2
#22
@Simon2
Bleib mal locker....
Ich spekuliere nicht.
Siehe PN.

Ist OT hier ;)
chaos
19.11.2020 um 05:39
von chaos
#21
@chaos: Da ich Amazons interne Prozesse nicht kenne, kann ich nur spekulieren.
Deshalb weiß ich zwar nicht, was bei denen manuell und was automatisiert erfolgt.
Aber das Auftreten des Fehlers ist für mich kein Beweis für einen msnuellen Vorgang.
Sowas können Programme mindestens genauso gut wie Menschen.
...gerade in etwas exotischeren Situationen schlagen sich Menschen oft besser als Maschinen.

Wo ein Mensch eher noch mal kurz innehält und denkt „Moment. Das ist ja Unsinn!“, zieht eine Maschine eisenhart durch.
von Simon2 am 19.11.2020 00:53 Uhr bearbeitet
Simon2
19.11.2020 um 00:51
von Simon2
#20
Jetzt kommt Bewegung bei Amazon jetzt wurde die Box verschickt, freue mich schon drauf:)
von Neil1984 am 18.11.2020 19:30 Uhr bearbeitet
Neil1984
18.11.2020 um 19:30
#19
@Simon2
Auch bei Amazon werden noch Entscheidungen von Menschen manuell getroffen.
Anders wäre es auch nicht zu der Story gekommen.
chaos
18.11.2020 um 14:25
von chaos
#18
Hat wohl alles im 2. Anlauf geklappt -> das gute Stück ist bei Amazon auf den Weg gebracht worden. @Auslieferung
Nebel
18.11.2020 um 12:31
von Nebel
#17
@garfield: Ich wollte sowas auch keinesfalls ausschließen.
Nur die Pauschalität der Aussage "Wenn ... dann..." abmildern. ;-)
Simon2
18.11.2020 um 09:20
von Simon2
#16
@Simon2

In diesem Fall habe ausnahmsweise weniger bezahlt als bei allen Anbietern außerhalb von direktanbieter Turbine bezahlt.
Übrigens war sogar Versandkosten frei. Angekommen bei mir war der 11.11.20
garfield
18.11.2020 um 08:35
#15
@garfield: "...Wenn einer behauptet er könnte die Ware günstiger liefern als beim Original..." - ohne Amazon heiligsprechen zu wollen: Das kenne ich aber eher so, dass der Hersteller (wenn er denn auch den Direktvertrieb anbietet) nahezu IMMER teurer ist als die Shops.
Die bieten halt für "UVP + Versand" an und das macht sonst NIEMAND anders. Beispiel: Nike (Hersteller) vs Kickz (Shop).

@chaos: "....Das klingt für mich nach ...": Ich denke eher, dass da automatisierte Abläufe hinter stecken. Kann mir nicht vorstellen, dass bei einer Plattform dieser Größe der Einkauf noch nennenswert manuell durchgeführt wird.
Simon2
18.11.2020 um 08:24
von Simon2
#14
Die Frage an der Story ist für mich, warum der zuständige Einkauf von Amazon kein qualifiziertes Gespräch zu dem Thema gesucht hat.

Das klingt für mich nach "ich bin neu und profilierte mich mal" - Aktion im Einkauf. Unprofessionell Agieren.
Gibt es nicht selten..

Thema Rahmenvertrag..
Ich würde mich mit so etwas auch nicht abhängig machen.
Als Hersteller und Vertrieb findet Turbine auch so Distributoren für die Produkte und muss sich keine Preise von Amazon diktieren lassen.

Würde A ganz blocken, bin ich mir total sicher, dass alle anderen Händler die Menge ruckzuck abverkauft hätten.
chaos
18.11.2020 um 06:51
von chaos
#13
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!
 
4 Bewertung(en) mit ø 4,25 Punkte
22 Kommentare
Tenet Steelbooks