Ridley Scotts "Alien" erscheint als "40th Anniversary Edition" erstmals in 4K auf Ultra HD Blu-ray sowie in Steelbooks - UPDATE

Alien-1979-News.jpg
14.02.2019
Alien-1979-News-02.jpg
Ridley Scotts legendärer Sci-Fi-Horrorfilm „Alien – Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt“ (Großbritannien, USA 1979), der den Grundstein eines umfangreichen Franchise bildet, das noch bis heute Filme nach sich zieht, wird in diesem Jahr 40. Zum Jubiläum wird 20th Century Fox Home Entertainment den Kultfilm „Alien“ im April 2019 als „40th Anniversary Edition“ auf Blu-ray Disc veröffentlichen und zeitgleich ebenfalls als „40th Anniversary Edition“ zum ersten Mal in 4K-Auflösung inklusive HDR auf Ultra HD Blu-ray auswerten. Details zu technischen Merkmalen und Ausstattung der Jubiläumsedition liegen derzeit zwar noch nicht vor, aber dafür steht schon jetzt fest, dass die „40th Anniversary Edition“ auf Blu-ray und auf Ultra HD Blu-ray jeweils im Steelbook erscheinen wird. Zusätzlich wird Fox die 4K-Version auch noch in einem einfachen Keep Case als Standard Edition auf den Markt bringen. Als VÖ-Termin wird im Online-Handel derzeit der 18. April 2019 genannt. Eine offizielle Bestätigung dieses Datums liegt aber noch nicht vor.
Alien-1979-News-01.jpg
Inhalt: Nach einer langen Erkundungsmission befindet sich das Raumschiff „Nostromo“ auf dem Rückweg zum Planeten Erde. Da erhält sie jedoch einen Notruf von einem unbekannten Planeten. Schnell macht man sich auf, um zur Rettung zu eilen. Dort angekommen entdeckt die Crew der „Nostromo“ ein altes Raumschiffwrack. In diesem finden sie jedoch keine Menschen vor, nur ein bösartiges Wesen, das auf sie Jagd macht. Sie können entkommen, doch das Alien hat es geschafft, an Bord der „Nostromo“ zu gelangen. Nacheinander fallen immer mehr Crewmitglieder dem Biest zum Opfer. Ripley (S. Weaver) versucht nun alles, um ihre Haut zu retten. Doch scheinbar hat sie nichts, das sie dem Alien entgegensetzen kann... Die Details rund um diesen Release halten sich derzeit noch stark in Grenzen. Immerhin freuen wir uns Ihnen an dieser Stelle bereits exklusiv die Cover-Artworks der Steelbooks vorstellen zu können. Über alle weiteren Informationen werden wir Sie selbstverständlich in den kommenden Wochen im Rahmen unserer News zeitnah auf dem Laufenden halten. (pf) UPDATE: Die beiden Steelbooks sind ab sofort im Online-Handel vorbestellbar. UPDATE 2: Nach Rücksprache mit Fox freuen wir uns Ihnen an dieser Stelle mitteilen zu können, dass die 4K-Veröffentlichungen sowohl über die Kinofassung des Films als auch den Director's Cut von "Alien" auf Ultra HD Blu-ray verfügen werden!
Voraussichtlich ab 18. April 2019 im Kaufhandel erhältlich:

Details
Story
 
0
Bildqualität
 
0
Tonqualität
 
0
Extras
 
0
keine Bewertungen vorhanden
12,88 €

Details
Story
 
0
Bildqualität
 
0
Tonqualität
 
0
Extras
 
0
keine Bewertungen vorhanden

Details
Story
 
5,0
Bildqualität
 
4,6
Tonqualität
 
3,6
Extras
 
3,0
5 Bewertungen mit Ø 4,1 Punkten
53,95 €
Bereits im Kaufhandel verfügbar (Auswahl):

Details
Story
 
4,9
Bildqualität
 
4,5
Tonqualität
 
3,4
Extras
 
2,8
13 Bewertungen mit Ø 3,9 Punkten

Details
Story
 
0
Bildqualität
 
0
Tonqualität
 
0
Extras
 
0
keine Bewertungen vorhanden

Details
Story
 
0
Bildqualität
 
0
Tonqualität
 
0
Extras
 
0
keine Bewertungen vorhanden

Details
Story
 
3,6
Bildqualität
 
2,7
Tonqualität
 
3,9
Extras
 
2,4
7 Bewertungen mit Ø 3,1 Punkten

Details
Story
 
0
Bildqualität
 
0
Tonqualität
 
0
Extras
 
0
keine Bewertungen vorhanden

Details
Story
 
0
Bildqualität
 
0
Tonqualität
 
0
Extras
 
0
keine Bewertungen vorhanden

Details
Story
 
4,1
Bildqualität
 
4,0
Tonqualität
 
3,5
Extras
 
2,7
10 Bewertungen mit Ø 3,6 Punkten

Details
Story
 
3,6
Bildqualität
 
4,6
Tonqualität
 
4,4
Extras
 
3,0
20 Bewertungen mit Ø 3,9 Punkten

Details
Story
 
3,6
Bildqualität
 
4,8
Tonqualität
 
4,6
Extras
 
3,6
5 Bewertungen mit Ø 4,2 Punkten

Details
Story
 
3,3
Bildqualität
 
5,0
Tonqualität
 
4,5
Extras
 
4,0
4 Bewertungen mit Ø 4,2 Punkten

Details
Story
 
4,6
Bildqualität
 
3,8
Tonqualität
 
3,5
Extras
 
2,8
14 Bewertungen mit Ø 3,7 Punkten
14.02.2019 - Kategorie: Filme
news

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
geschrieben am 18.02.2019 um 00:29
#42
Ja, ist leider so. Wie gesagt, in den 90ern haben wir dann auch angefangen alles getrennt zu archivieren. So ab 1995, als Mehrkanal wirklich ein Thema bei uns wurde, dann auch verstärkt.

Beim Bild mache ich mir keine Sorgen. Das wird ganz auf den Fall gut aussehen. Die Filmkorn Textur kommt sicherlich in der UHD stärker aber dennoch feiner raus. Farblich ist sicherlich auch noch was drin. Bei der Detailschärfe/Durchzeichnung darf man, wie schon weiter unten erwähnt, aber keine Wunder erwarten. Einen Tick besser sicher schon. :-)
geschrieben am 17.02.2019 um 22:58
#41
Ok, jetzt verstehe ich schon was du meinst. Bisher hatte ich gedacht, das hier komplett, also auch die Tonsignale von Synchros, archviert werden bzw. Effekte etc.
Wenn das nicht so ist, ist dies natürlich sehr schade. Da hätte man die Synchronstudios eventuell mit ranziehen sollen, aber die haben ja selbst bei deutschen Produktionen schon Mühe die Tonspuren zu restaurieren.
Klar ist, und das war mir auch schon immer wichtig, das die Erstsynchro mit dabei ist. In meiner alten Westernsammlung möchte ich die z.B. nicht missen.

Da werde ich dann mal schauen wie sich die Qualität des Bildes bei "Alien" mausert und Testberichte abwarten. Wenn, dann wird es die Amaray später.
geschrieben am 17.02.2019 um 21:08
#40
Vielleicht nochmal genauer lesen. Die Amis haben schon immer sorgfältig nach einzelnen Kanälen ihre Tonspuren in Archiven abgelegt ((wahrscheinlich auch die Effekte separat). Da ist es auch bei älteren Filmen kein Thema Jahrzehnte später noch was brauchbares neues zu mixen. Die US Atmos Spuren von Bladerunner oder Cliffhanger jedenfalls göttlich.

In Deutschland sind das halt nur die kompletten Mixe ohne Trennung, die vorliegen. Daraus kann man zwar auch Multi-Kanal Upmixe machen, aber wie die klingen haben ja schon genügend DVDs und BDs gezeigt. Wenn es dann aber noch Atmos oder DTS-X sein soll, nein das geht nur wenn man alles komplett neu macht.

Was dann auch eine neue Synchro voraussetzt, weil es sonst nicht mehr passt. Da werden ja mitunter im Center bei der Sprache selbst Effekte und Hintergrundmusik mit eingestreut. Deswegen muß alles neu gemacht werden. Hindert natürlich einige Filmbutzen nicht daran trotzdem alte Tonspuren einfach so auf 7.1 aufzublasen.

Dann lieber bei den alten Tonspuren in 1.0 oder 2.0 bleiben. Vorzugsweise die alten Mixe von VHS oder Laserdisc. Was das teilweise auf DVD/BD durch inkompetente Leute vermurkst wurde kann man gar nicht mehr aufzählen. Extrem viele totgefilterte Deutsche Tonspuren die muffig, dumpf und kraftlos klingen.
geschrieben am 17.02.2019 um 20:18
#39
@JackBlack....da magst du bei einigen Filmen recht haben. Gerade bei alten Filmen eine neue Synchro zu erstellen wäre grauenhaft, zumal man sich an die alten Versionen ja im Laufe der Zeit gewöhnt hat.
Bei Filmen wo eine Soundaufwertung garnicht möglich ist; Diese sollte man dann schon im Original belassen.
Allerdings hege ich die starke Vermutung, das dies nicht immer so sein müßte. Es sind mit Sicherheit Kostengründe die dahinter stecken, denn Atmos oder HD-Ton gab es bei den meisten englischen Tonspuren auch nicht zum Release und diese wurden nachträglich erstellt und hören sich doch oft sehr gut an. Genau dies könnte man auch mit den deutschen Tonspuren machen und dann zur Auswahl bringen (neu + alt).
Bei 35 oder 40 Euro die man für eine 4K im Steelbook etc. berappen muß, sollte dies auch machbar sein.
Vom Bild her möchte ich überhaupt nicht nörgeln, denn da ist, gerade bei vielen älteren Filmen, die 4K meistens der BD überlegen, ausser bei den "Digitalen Bügelfreaks". ;-)
geschrieben am 17.02.2019 um 16:29
#38
@sequenzer1

Bei der Sache bleibe ich natürlich sehr gerne.
Deine Vermutungen tragen ja AUCH in schriftlicher Form zu einer gewissen Stimmung hier bei und sind -einmal geäussert- auch selber Teil der Website sowie hier und da auch provokanter Zündstoff.
Die „Allermeisten“ (O-Ton) trägt ja nicht deinen Namen.
Insofern wird es wohl schwierig, hier nicht deinen Kommentar als „Sprachrohr“ FÜR Andere zu werten.

Bitte unterlasse das doch.
Jeder kann/soll/darf/möchte sich vielleicht selber äussern (dürfen).

Jeder ist für sein Tun und Handeln selber verantwortlich.
Du provozierst ja auch selbst mit deinen Kommentaren und verlässt die Pfade jedweder vernünftigen Meinungsäusserung, wenn du Verfassern wie mir „päpstliche“ bzw. „dogmatische“ Kommentare unterstellst.
Du bemühst den Satz „Wer im Glashaus sitzt.....“

Ich habe nicht meine Meinung ÜBER jene von anderen gestellt.
Ich möchte dich freundlich bitten, (zukünftig) solche Unterstellungen zu unterlassen.

Was ist mit dem Satz „Wer mit dem Feuer spielt....“ geworden ?
Zählt der garnichts mehr ?
Du provozierst. Und das auch nicht zu knapp.

Ich habe nie behauptet, das ich fehlerfrei und/oder perfekt bin.
Im Gegenteil.
Ich habe alles so gemeint, wie ich es sagte:
Ja, die völlig unnötigen Kommentare, wer was/wann gekauft hat bzw. noch kaufen möchte, sind eine Meinung. Aber dennoch muss das kommentieren mit Aussagen wie „Kauf ich - kauf ich nicht“ hier nicht unbedingt beitragen, dass Mittelmäßigkeit zum neuen Standard erklärt wird. Ich erinnere mich persönlich an andere, wesentlich zuträglichere Kommentare.
Diese sind oftmals in den Nlig-Bereich geradezu „abgewandert“.
Man KANN sich die Frage stellen, warum dem so ist.
Wenn bei manchen die Erinnerung daran schon verloren gegangen ist, so ist das leider nicht mein Problem.
Es gibt auf dieser Website Menschen, welche für vernünftige Kommentare -die über das eigene Ich sowie die eigene Brieftasche hinausgehen- noch immer sehr dankbar sind.

Du sagst es ja selbst: Nur weil jeder seine Meinung kund tun KANN, heisst das nicht, dass man hier wahllos aus der „me, myself and i“-Perspektive posten sollte, die einem doch sonst auch leider schon verstärkt entgegen schlägt.

Ich verstehe deinen Kommentar und lege es auch nicht an mit dir zu streiten.
geschrieben am 17.02.2019 um 10:05
#37
@CineasticDriver

Ich weiß nicht, ob ich der Sprecher der "Allermeisten" bin. Ich habe lediglich eine Vermutung aufgestellt und dies auch so geschrieben. Bleib doch einfach mal bei der Sache!

Deine zumeist päpstlich dogmatischen Kommentare der letzten Jahre habe ich immer genossen; denn sie waren in der Regel völlig zutreffend.
Nun hast du allerdings das Wort ergriffen (und darfst Dich der Unterstützung durch JackBlack freuen), dass Dich die (wiederholten) Kommentare anderer nerven. Kannst Du Dir (könnt Ihr Euch) eigentlich vorstellen, dass es andere auch nerven könnte, wenn Ihr eure Meinung über die der anderen stellt?

Du forderst, dass man den anderen doch bitte auch die Möglichkeit offen lassen sollte, ihre Meinung frei und offen auszudrücken...
DAS haben diese anderen getan; und dafür (auch wenn es mehrfach und evtl. nicht Deinem geistigen Niveau entspricht) eine kommentarische Rüge kassiert.

Da fällt mir nur ein: "Wer im Glashaus sitzt …".

Das soll es dann von meiner Seite zu dieser Sache und Dir gegenüber auch gewesen sein. War so schon viel zu viel.
geschrieben am 17.02.2019 um 03:15
#36
Das hat in den meisten Fällen mit "lieblos" nichts zu tun. Im Gegensatz zu den Amis haben die deutschen haben erst Anfang der 90er damit begonnen, die Orginal Tonspuren nach separaten Kanälen ordentlich zu archivieren. Das erlaubt im nachhinein noch brauchbare bis gute Upmixe. Bei den alten Filmen davor liegen aber nur die kompletten Mono/Stereo Mixe aus der Zeit vor. Wer bei Alien einen brachialen Neumix in Atmos oder DTS-HD MA 7.1 haben möchte kann sich das ohne komplette Neusynchro (inklusiver neuer Effekte) abschminken. Und wie Neusynchros von alten Filmen klingen weiß man ja. 99% davon sind schrott.

Klar, man könnte die deutlich besseren Original US Spuren nehmen und den deutschen Center reinmixen. So macht das die Fanszene, wo es richtig geniale Mixe in Deutsch gibt. Aber offiziell besteht da die Möglichkeit oft gar nicht, auch aus rechtlichen Gründen. Dementsprechend bringt das nichts bei jedem zweiten Katalogfilm zu nörgeln, das es tonmäßig kein großes Update gibt. Oder sind dir diese Fake Upmixes lieber, wo man den Mono/Stereo Ton nimmt und auf 7.1 aufbläst und die dann mies klingen? Siehe Terminator 2, mit dem deutschen Schrott Ton in 7.1. Oder hör die mal die Rambo Filme in DTS-HD MA 5.1 Deutsch an. Totaler Müll von der Sprachverständlichkeit.
geschrieben am 16.02.2019 um 23:41
#35
@JackBlack......erst lesen, dann kritisieren.
Vom Bild habe ich nicht geredet; Vom Ton war die Rede. Daher meiner Meinung nach, lieblos.
geschrieben am 16.02.2019 um 15:57
#34
@sequenzer1:

Keine Angst. Das liegt nicht vor. Ich teile lediglich meine Meinung mit.
Man kann sich dem anschliessen oder -bei anderer Meinung natürlich zu Wort melden. Einer offen und freundlich geführten Auseinandersetzung stehe ich gerne gegenüber.

Wenn du nun von den „Allermeisten“ sprichst:
Siehst du dich als Sprachohr eben jener ?

Im Anschluss an deinen Kommentar schwengst du dann wieder auf das eigene Ich. Es freut mich, dass du keine Schwierigkeiten bei meinen Ausführungen hattest.

Du solltest anderen jedoch die Möglichkeit offen lassen sich vielleicht selber zu äussern bzw. äussern zu dürfen.
geschrieben am 15.02.2019 um 16:45
#33
Gerne!
Allerdings solltest Du, was das Unverständnis zum Geschriebenen angeht, nicht zwangsweise von Dir (und Deiner Angefasstheit) auf andere schließen.

Ich vermute dass die Allermeisten Deine intellektuellen Ausführungen nachvollziehen konnten und zwischen Ihrer geäußerten Meinung und Deinen subjektiven Emotionen zum Thema unterscheiden können.
Mir hat es jedenfalls keine Schwierigkeiten bereitet ...
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!
 
5 Bewertung(en) mit ø 3,60 Punkte
42 Kommentare