Newsticker

"Immer noch eine unbequeme Wahrheit" als limitierte Blu-ray Erstauflage zu 100% aus recyceltem Material

Immer-noch-eine-unbequeme-Wahrheit-News.jpg
12.12.2017
Immer-noch-eine-unbequeme-Wahrheit-News-01.jpg
Im Rahmen der offiziellen Programm-Vorschau mit allen Blu-ray Neuheiten von Universal Pictures Home Entertainment im Januar 2018 informierten wir Sie vor einigen Wochen bereits darüber, dass der US-Major am 18. Januar 2018 auch den Dokumentarfilm „Immer noch eine unbequeme Wahrheit – Unsere Zeit läuft“ (USA 2017) auf den Markt bringen und dabei wahlweise in HD-Qualität auf Blu-ray und in SD-Qualität auf DVD veröffentlichen wird. Inzwischen steht außerdem fest, dass UPHE zumindest die limitierte Erstauflage in einer Verpackung in den Handel bringt, die zu 100% aus recyceltem Material bestehen wird. Damit will man passend zur Dokumentation mit gutem Beispiel vorangehen. Warum man dann allerdings nur eine limitierte Erstauflage in dieser Form auswertet, ist leider nicht bekannt.
Immer-noch-eine-unbequeme-Wahrheit-News-02.jpg
Die Fortsetzung des erfolgreichen und preisgekrönten Dokumentarfilms „Eine unbequeme Wahrheit“ (USA 2006) von vor 11 Jahren, die unter anderem mit 2 Oscars ausgezeichnet wurde, wird auf Blu-ray mit einem in 1080p, AVC kodierten Bildmaterial und einer deutschen Dolby Digital 5.1 Tonspur erscheinen. Der englische Originalsound wird hingegen in DTS-HD Master Audio 5.1 erklingen. Das Bonusmaterial der Disc wird aus dem Songtext-Video „Truth to Power“ von OneRepublic sowie den beiden Featurettes „Den Wandel bewirken: Ein Dialog mit den Mächtigen“ und „Die Wahrheit in 10 Minuten” bestehen. Obwohl der zweite Teil mit neuem 4K-Equipment gedreht wurde, verzichtet man zumindest nach aktuellem Stand leider auf eine Veröffentlichung der Doku in 4K-Auflösung auf Ultra HD Blu-ray. Ebenso gibt es bislang keine Informationen zur Veröffentlichung von „Eine unbequeme Wahrheit“ in HD auf Blu-ray. Das Original ist und bleibt daher weiterhin nur auf DVD verfügbar. (pf)
Ab 18. Januar 2018 auf Blu-ray Disc:
12.12.2017 - Kategorie: Filme
news

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
geschrieben am 14.12.2017 um 08:53
#16
@modleo: Kann man diese gewinnbringende Vermarktung von Filmen nicht jedem Publisher "unterjubeln". So funktioniert nun mal eben die Wirtschaft.
Wegen dem Monster Universe klingt es auch logisch für mich, wenn Univeral eine "kreative Pause" einlegt, um herauszufinden, wie sie dieses Franchise qualitativ hochwertig bis zufriedenstellend auf den Markt bringen kann.
Aber es stimmt schon, viele Publisher melken ihre Kuh bis nichts sinnvolles mehr bei heraus kommt. Warner mit BBT, AMC mit Walking Dead und von den ganzen Reboots oder wie man sie alle nennen möchte (Baywatch Film, Knight Rider / Mac Guyver Serien,...) möchte ich gar nicht erst anfangen.
Hollywood ist momentan im Tiefschlaf, dafür sind dann aber neue IPs umso erfrischender. (Valerian, Baby Driver, Dunkirk, Spacewalker,...)
geschrieben am 13.12.2017 um 08:29
#15
@Ninjatune666
ich richte nicht mein Augenmerk auf nur 4K. Da kenn ich mich noch zu wenig aus, weil ich noch nicht überzeugt bin. Weshalb diese Antipathie. War nicht in den letzten Wochen und Monaten Universal damit aufgefallen, da sie am Filmherz vorbei veröffenenlichen. Steelbooks im Ausland geprägt, in Deutschland nicht, Kein Titel auf der Spinne mehrere Steelbooks (Planet der Affen, Die Mumie), Monster Universe - wird fortgesetzt = ja oder Nein usw.

Mir gefällt es nicht wenn (so vermute ich) wenn dort nur Hipster arbeiten, die nur ihren Plan und Soll(Zahlen, Gewinne mit möglichst wenig Einsatz) ab arbeiten und mehr nicht. Hier fehlt Herz, Liebe und Verstand für das Produkt "Film". Damit könnte man noch mehr Gewinne erwirtschaften. Und jetzt hier den großen Umweltgedanken vorgaukeln. Alles Heuchelei in diesen Firmen.
geschrieben am 13.12.2017 um 07:48
#14
Ich war schon beim ersten Teil Feuer und Flame, echt genial wie dieses ernsthafte Thema durchleuchtet wurde, werde mir auch ganz sicher den neuen Teil ansehen, denke mal da könnte noch einiges kommen.
geschrieben am 13.12.2017 um 06:15
#13
Sicherlich ein Thema, das uns alle angeht, aber wie Cine-Man schon richtig schreibt, die Verpackung ist auch für mich kein Kaufargument.
geschrieben am 12.12.2017 um 23:35
#12
Schon ein bitteres Thema. Die Idee mit der recycelten Verpackung finde ich gut, ist aber kein Kaufargument.
geschrieben am 12.12.2017 um 21:24
#11
Umweltschutz interessiert niemanden und bringen tut er sowieso nichts. Umweltschutz und Kapitalismus sind nunmal nicht vereinbar. Echter Umweltschutz würde so drastische Maßnahmen fordern, die sich kaum jemandem verkaufen ließen.
geschrieben am 12.12.2017 um 18:31
#10
An sich sicher keine schlechte Idee, eine Auflage aus recyceltem Material zu veröffentlichen!
Möchte mir "Immer noch eine unbequeme Wahrheit: Unsere Zeit läuft" gerne wann mal zulegen.
geschrieben am 12.12.2017 um 18:16
#9
Also mich spricht der Streifen jetzt nicht so wirklich an, daher kann ich dann auch drauf verzichten...
geschrieben am 12.12.2017 um 16:20
#8
Recycelt geht es leichter direkt in den Müll, da wo der Film auch hingehört. Schön dass die Hersteller da gleich mitgedacht haben.
geschrieben am 12.12.2017 um 13:22
#7
Muss ich jetzt nicht im Regal stehen haben.
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!
 
4 Bewertung(en) mit ø 2,00 Punkte
16 Kommentare