Amazon kündigt vier Warner Bros. DC Universe Filme als exklusive Limited Edition Steelbooks mit "Illustrated Artworks" an

Wonder-Woman-2017-News.jpg
11.09.2017
Wonder-Woman-2017-News-01_0.jpg
Amazon.de wird voraussichtlich am 07. Dezember 2017 die Warner Bros. DC-Universe-Verfilmungen "Batman v Superman: Dawn of Justice", "Man of Steel", "Suicide Squad" und "Wonder Woman" als Amazon exklusive Limited Edition Steelbooks mit "Illustrated Artworks" im Handel veröffentlichen. Inhalts-technisch wird es sich bei den jeweiligen Filmen um die bereits im Handel erhältlichen Versionen handeln. Auch beim Titel "Wonder Woman", der ab dem 02. November 2017 erstmalig im Heimkino verfügbar sein wird, gehen wir davon aus. Obwohl die Titel bereits bei Amazon.de vorbestellbar sind, fehlt bislang aber noch eine bedeutende Kleinigkeit. Die Cover selbst. Diese "Illustrated Artworks" hat Amazon noch nicht der Öffentlichkeit vorgestellt. Diesbezüglich bleiben wir aber am Ball und reichen diese umgehend nach Veröffentlichung nach. (ds)
11.09.2017 - Kategorie: Filme
news

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
geschrieben am 17.09.2017 um 11:25
#19
Besitze die meisten Filme schon in meiner Sammlung.
Werde daher nicht die Neuauflagen erwerben.
geschrieben am 12.09.2017 um 06:19
#18
Hier möchte ich die Steels auch lieber erst mal in der Hand halten und sie betrachten. Dazu wird dann aber eine Bestellung notwendig sein, außer sie tauchen auch noch bei einem anderen Händler auf.
geschrieben am 12.09.2017 um 05:59
#17
Die meisten der Neuauflagen habe ich schon und werde nicht wechseln, Man of Steel habe ich bis jetzt noch nicht gekauft obwohl er mir sehr gut gefallen hat, vielleicht schlage ich ja auf das Illustrated Artwork zu.
geschrieben am 11.09.2017 um 20:20
#16
@Jigsaw7 Leider Nein.
Aber das Cover hat was :)
geschrieben am 11.09.2017 um 19:22
#15
@Tom_30, hast du Information ob dt.Ton dabei ist? Cover sieht echt gut aus.
Mfg
geschrieben am 11.09.2017 um 19:20
#14
Danke @Nightmare.

Dann werde ich wohl verzichten.
geschrieben am 11.09.2017 um 18:57
#13
Ich habe von Batman vs. Superman und Suicide Squad die 4K UHD Blu-ray's und von Wonder Woman wird ebenfalls diese in die Sammlung kommen. Man of Steel brauche ich persönlich nicht.
geschrieben am 11.09.2017 um 18:36
#12
Na mal schauen wie die guten Stücke dann aussehen werden. Halte mich hier aber doch eher bedeckt.
geschrieben am 11.09.2017 um 17:45
#11
@matze_fcbayern:
Ich sehe das genau so wie du. Nur im letzten Punkt kann ich dir nicht zustimmen, weil ich denke, das man da vielleicht genauer differenzieren sollte.

In Punkto Premium-Releases machen uns Briten (Ich sage nur: Arrow - aber auch viele andere Labels), Asiaten, Tschechen, Österreicher und viele andere schon lange vor wie es auch gehen könnte.

Wir feiern in Deutschland noch immer das Steelbook ab wie den heiligen Gral.
Selbst viele, welche sich eine andere Verpackungsvariante mal wünschen würden, stimmen (zusätzlich) in den Steelbook-Hype mit ein, weil man sich nicht die Blösse geben möchte aus der Reihe zu tanzen. Das ist sehr deutsch und scheinbar fest verwurzelt im Verhalten vieler.
Man passt sich an und marschiert im Gleichschritt: Unsere Geschichtenist voll mit (traurigen) Beispielen. Es hat nie jemand behauptet, dass dieses Verhalten abgelegt wurde.

Du schreibst, dass die 08/15-Verpackung AUCH auf etliche Mediabook- und Digipackveröffentlichungen hierzulande zutreffen würde. Das sehe ich anders.
Zum einen kann man bis heute das Mediabook kaum als feste (!) Verpackungsvariante etablieren (es sei denn, man heisst CAPELIGHT oder KOCH MEDIA), zum anderen stossen Mediabook- und Digipackvariante hierzulande auf extrem viele Vorurteile, während das Steelbook bedingungslos "brav" und kritiklos "gefressen" wird. Man(n) muss sich ja nur die Kommentare hier (täglich) durchlesen.
Ich bin eher der Ansicht, dass gerade Mediabook- und Digipack-Releases das übliche Amaray/Steelbook-Bild in eunem gesunden Maße durchbrechen. Im Vergleich zu anderen Ländern wie Frankreich, UK, USA, Südkorea und anderen sind Filme bei den Deutschen seit dem Ende des 2. Weltkriegs nicht mehr ein festes Kulturgut, sondern haben nur Unterhaltungskriterien zu erfüllen. Viele reduzieren Filme nur noch auf "Spannung ja, Spannung nein", was totaler Käse ist. Deshab "darf" der Kauf eines Spielfilms, sei es auf DVD oder Blu-ray, in Deutschland auch für den Durchschnittskunden nichts kosten - am besten noch kostenlos, bitte !

Aus aller Herren Länder gibt es Komplimente in ausländischen Internet-Foren für Mediabooks. Nur dort, auf dem Markt, auf und für welchen sie hauptsächlich released werden, sitzen auch die grössten Kritiker.
Würde das Mediabok auch in Preisregionen von 12,90 Euro sich einspielen, würde der Kreis der Kritiker bestimmt ja auch schlagartig kleiner werden - so meine Meinung. Nur kann kann man das nicht mit jedem Film machen.

Ich bin der Meinung, dass alles, was von der Standard-Formel Amaray und Steelbook mal abweicht, doch geradezu erfrischend anders ist bzw. sein kann. Wir bekommen aber ein Umdenken hierzulande einfach nicht hin.
geschrieben am 11.09.2017 um 17:02
#10
Ich denke, dass es gerade bei WW kein weiteres Steelbook braucht, denn die bereits angekündigten Versionen haben allesamt wunderschöne Artworks. Und die ganzen "Illustrated Artworks" mag ich sowieso nicht.

Vielleicht sollte man statt vieler verschiedener Steels auch in Deutschland mal über Premium-Veröffentlichungen nachdenken. Mit Full-Slip, Booklet, Cards etc.! Die Asiaten und selbst Tschechen machen es uns vor. Da wird dann das Steelbook wirklich zur Prmemium-Edition. Denn 0815-Ware gibt es bei uns schon genug, das gilt auch für etliche Mediabook- und Digipackveröffentlichungen.
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!
 
4 Bewertung(en) mit ø 3,50 Punkte
19 Kommentare