Ridley Scotts Sci-Fi-Horrorfilm "Alien: Covenant" im September 2017 in HD und 4K auf Blu-ray Disc

Alien-Covenant-News.jpg
18.05.2017
Alien-Covenant-News-01.jpg
Nächste Woche geht die „Alien“-Saga endlich weiter. Am kommenden Donnerstag, den 18. Mai 2017 startet in den deutschen Kinos der Science-Fiction-Horrorfilm „Alien: Covenant“ (Australien, Neuseeland, USA 2017), der von Regisseur Ridley Scott in Szene gesetzt wurde. Bei „Alien: Covenant“ handelt es sich um ein Sequel von „Prometheus – Dunkle Zeichen“ (USA 2012), der ebenfalls von Scott inszeniert wurde. Der Spielfilm ist in den Hauptrollen mit Michael Fassbender und Katherine Waterston besetzt und knüpft inhaltlich an seinen Vorgänger an. 10 Jahre nach den Ereignissen in „Prometheus“ begibt sich eine Forschungsgruppe mit dem Raumschiff Covenant auf die Suche nach Hinweisen für außerirdische Ursprünge der menschlichen Zivilisation.
Alien-Covenant-News-02.jpg
Inhalt: Einige Jahre nachdem die Mannschaft der Prometheus auf LV-223 spurlos verschwand, ist die Menschheit nach wie vor mit der Erforschung des Weltalls beschäftigt. Im Auftrag von Weylan-Yutani reist das Kolonieschiff Covenant zu einem weit entfernten erdähnlichen Planeten, der der Menschheit unter Umständen als neue Heimat dienen könnte. Tatsächlich stellen sich die vor Ort herrschenden Zustände als beinah paradiesisch heraus. Doch dann stößt die Crew der Covenant auf den Androiden David (M. Fassbender), der sich gemeinsam mit Dr. Elizabeth Shaw (N. Rapace) nach der Zerstörung der Prometheus auf den Weg machte, die Heimatwelt der Konstrukteure zu finden. Hier nun hat der Forscherdrang Davids zu einer weiteren Mutation der unbekannten Substanz von LV-223 geführt, die bald darauf nicht nur zur Gefahr für das Leben der Covenant-Besatzung wird, sondern auch zur Bedrohung für die Erde...
Alien-Covenant-News-03.jpg
Knapp eine Woche vor dem offiziellen Kinostart sind bereits die ersten beiden Heimkino-Produkte des Films auf Blu-ray Disc vorbestellbar. Im Online-Handel kann man sich „Alien: Covenant“ bereits in High Definition auf Blu-ray Disc und in 4K-Auflösung auf Ultra HD Blu-ray sichern. Wann der Film allerdings im Home-Entertainment-Segment erscheinen wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Unter Berücksichtigung der üblichen Vorgehensweise von Rechteinhaber 20th Century Fox Home Entertainment, könnte „Alien: Covenant“ im September 2017 im Kaufhandel erscheinen. Mit dem 30.09. wird bislang ein passender Platzhaltertermin genannt. In 3D auf Blu-ray wird der Film übrigens nicht erscheinen, da er lediglich in 2D produziert wurde. Dafür rechnen wir aber mit weiteren Verpackungsvarianten. Sammler dürften dabei speziell auf den Release als „Limited Steelbook Edition“ hoffen, was auch tatsächlich nicht ganz unwahrscheinlich erscheint. (pf)
**UPDATE**
Nachdem Amazon die Produktseiten zu "Alien: Covenant" kurzzeitig aus seinem Angebot entfernt hatte, sind die Blu-rays nun wieder offiziell gelistet und auch vorbestellbar.
Voraussichtlich ab September 2017 im Kaufhandel erhältlich:
Bereits auf Blu-ray Disc verfügbar (Auswahl):
18.05.2017 - Kategorie: Filme
news

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
geschrieben am 20.05.2017 um 12:29
#48
Ich war gestern in Alien Convenant und wie AlBundy87 schon gesagt hat, es ist nicht anderes als ein weiterer Prometheus, obwohl Convenant noch mehr in die Länge gezogen wurde.(erstmal schön 10Min auf einer Blockflöte spielen...)

Das Alien selbst wird einfach in den Hintergrund gestellt.

Ich habe mir die ersten Teile 1-4 so oft angeschaut und bin bis heute immer noch begeistert von der Quadrologie, alles was dann kam ist in meinen Augen leider nicht mehr das was es einmal war.
Trotz all dem wird Convenant aber einen Platz in meiner BD Sammlung bekommen.
geschrieben am 19.05.2017 um 06:40
#47
Am Wochenende wirds soweit sein und ich werde ih nmir im Kino reinziehen. Ach was freue ich mich da schon.
geschrieben am 19.05.2017 um 06:37
#46
ist mir noch viel zu früh jetzt eine Entscheidung zu treffen was später gekauft wird.
geschrieben am 18.05.2017 um 19:02
#45
In 3D hätte ich das Alien ja wirklich gerne mal gesehen. So ist der Anreiz für "Covenant" doch merklich reduziert. Die Bewertungen sind allgemein auch nicht gerade berauschend. Da reicht mir dann vorerst eine leihweise Heimkinoauswertung. Schade.
geschrieben am 18.05.2017 um 16:29
#44
Da geht's erstmal ins Kino, und zur einstimmig haben wir schon Prometheus wieder geschaut. Hoffe hierbei auf ein schönes Steel, passend zu den anderen. Aber auch das einiges noch geklärt wird was bei Prometheus noch unklar war.
geschrieben am 18.05.2017 um 14:23
#43
Da wird sicher noch das ein oder andere Steel erscheinen; das wird dann passend zu Prometheus gekauft.

Bei der Story (zumindest das, was im Trailer zu sehen ist) befürchte ich um arge Zugeständnisse an die Fans und das Studio: mehr Anlehnung an das klassische Alien-Franchise, statt die guten Ideen aus Prometheus (so wie es vorgesehen und von Scott auch präferiert war) fortzusetzen ...
Jetzt kommt völlig überraschend und unerwartet wieder ein Raumschiff angeflogen, um einen fremden Planeten zu erforschen und ist doch tatsächlich nicht alleine auf dem Planeten ...
Wenn das man nicht schon mal da war ...

Aber ich lass' mich gerne auch positiv überraschen; die Bilder und die Scott-übliche überdurchschnittliche Produktion werden alles wieder wett machen. Schaun' wir mal.
geschrieben am 18.05.2017 um 13:12
#42
Würde gerne noch einmal den Alien 1 im Kino sehen.

Der Alien Covenant wird natürlich auch geschaut. Wie das Wetter jetzt wird, kann ja ein Kinobesuch schon lohnswert sein, wenns draußen trüb aussieht.
Werde die Tage mich noch einmal mit Prometheus auf den neusten Stand bringen und die beiden Alien vs Predator Filme noch einmal zu gemühte führen. Gabs bei Saturn für 9,99 Euro. Passte irgendwie jetzt zum Start des neuen Alienfilms.
geschrieben am 18.05.2017 um 12:18
#41
Als Fan des "Alien"-Franchises sowie insbesondere von den Filmen von Ridley Scott geht es heute ins Kino.

Scott arbeitet schon an dem Finanz-Thriller "All the Money in the World" (mit Michelle Williams, Kevin Spacey und Mark Wahlberg), fertigt aber nebenbei schon Skizzen/Storyboards für "Alien: Covenant 2" [Kinostart: März 2019 bzw. März 2020].
Mit "Alien: Covenant 3" (bei dem Titel wird es wohl nicht bleiben) wird Scott an seinen eigenen Film-Klassiker "Alien" (England/USA 1979) anschliessen. So wird die mit "Prometheus" begonnende "Alien"-Prequel-Quadrilogie abgeschlossen. Es sei denn, Scott entscheidet sich auch für "Alien: Covenant 4", was auf der derzeitigen Promotiontour als Filmprojekt kaum noch von dem Star-Regisseur thematisiert wurde. Ich bin sehr gespannt, wie Scott die Prequel-Reihe gestalten und abschliessen wird.

Heute der Kino-Besuch, im September dann die UHD BD zu "Alien: Covenant".
So sieht mein Plan aus :)
geschrieben am 18.05.2017 um 09:51
#40
Wenn man ein Prometheus erwartet, wird man nicht enttäuscht. Erwartet mein ein Alien oder Aliens, ist das Geld für andere Dinge besser angelegt.
geschrieben am 18.05.2017 um 09:40
#39
Nach der 4 von 10 Sterne Rezension auf blu-ray.com scheint es so eine Gurke wie PROMETHEUS geworden zu sein.... der funktionierte für mich allerdings hervorragend als Musikvideo und das wird bei diesem Teil bestimmt auch so sein. Einschalten, Ton der Originalfassung aufdrehen und berieseln lassen... schade, dass die Dialoge so abgrundtief dämlich und wie die Protagonisten sind.
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!
 
6 Bewertung(en) mit ø 4,33 Punkte
48 Kommentare