"187 (1997)" wird Capelight Pictures' erste Ultra HD Blu-ray und zugleich auch der erste 4K-Titel im Mediabook

187-Eine-Toedliche-Zahl.jpg
30.08.2016
187-Eine-toedliche-Zahl-News-01.jpg
Capelight Pictures hat soeben offizielle Details zur High-Definition-Premiere des Thrillers „187 (1997)“ (USA 1997) offenbart und dabei zugleich auch eine sensationelle Ankündigung vorgenommen. Und zwar wird der von Kevin Reynolds inszenierte Film, mit Samuel L. Jackson in der Hauptrolle, die erste Ultra HD Blu-ray Veröffentlichung des Independents und außerdem der allererste Spielfilm in 4K-Auflösung, der in einem Mediabook untergebracht wird. Capelight Pictures wird „187“ im Vertrieb der Alive AG am 25. November 2016 auf den Markt bringen. Der Release erfolgt in einem 3-Disc Set im Mediabook, welches den Film in 4K-Auflösung auf Ultra HD Blu-ray, in HD-Qualität auf einer herkömmlichen Blu-ray sowie in Standard-Definition auf DVD vereinen wird. Des Weiteren dürfen sich Fans und Sammler auf einen 24-seitigen Buchteil freuen. Exklusiv auf bluray-disc.de freuen wir uns Ihnen im Folgenden erstmals ein Bild des Mediabooks zeigen zu können. Inhalt: Für Garfield (S.L. Jackson) wird der Albtraum eines jeden Lehrers wahr, als er von einem seiner Schüler niedergestochen wird. Ein Jahr nach dieser Attacke - Garfield ist zwischenzeitlich von New York nach Los Angeles gezogen - wagt er sich wieder vor eine Klasse. Doch auch hier ist für ihn die Situation durch die vielen konkurrierenden Gangs nicht gerade einfach. Während die Bandenkriege nicht selten in der Schule ausgefochten werden, fasst Garfield den Entschluss, nicht länger tatenlos zuzusehen und dem Treiben ein Ende zu setzen... Die Ultra HD- sowie die HD-Version von „187 – Eine tödliche Zahl“ wird über eine deutsche DTS-HD Master Audio 5.1 Tonspur verfügen. Ebenso wird auch der englische Original-Sound in DTS-HD Master Audio 5.1 vorliegen. Zum Bonusmaterial werden Interviews und Trailer gehören. Eine Vorbestellung des Mediabooks ist ab sofort für aktuell 34,20€ bei Amazon.de möglich. (pf)
Ab 25. November 2016 erstmals auf UHD Blu-ray und Blu-ray erhältlich:
30.08.2016 - Kategorie: Exklusiv
news

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
geschrieben am 04.09.2016 um 17:08
#50
da die normalen amaray 4k uhd filme schon bei 30 euro liegen, sind die 28 euro beim bmv für ein 4k mediabook nicht wirklich superteuer. ich freue mich jedenfalls auf das teil.
geschrieben am 01.09.2016 um 12:35
#49
Hatte noch 7 Euro Gutscheinguthaben und hab mir direkt mal den Film im Mediabook gegönnt. Der Film ist bombe, das steht ausser Frage. Das die Preisentwicklung der Mediabooks so drastisch war in der letzten Zeit ist doch normale Angebot und Nachfrage Sache?!
geschrieben am 31.08.2016 um 09:35
#48
Werde mir den Film zulegen.
Nur werde ich noch abwarten bis dieser im Preis sinkt.
geschrieben am 31.08.2016 um 08:15
#47
Habe ihn bisher immer noch nicht gesehen, weder auf VHS, DVD und jetzt Bluray mit 4K ULtra BD. Warte dann doch bis einer Amaray im Bluray Format auf den Markt kommt, weil mehr ist mir dieser Film nicht wert.

Und irgendwann werden Capelight Pictures die Mediabooks ausgehen und dann wird wieder ein VÖ im Amaray erfolgen. Darauf hoffe ich und so lange warte ich noch.
Bin auch kein Freund mir etwas aufzwingen zu lassen, was ich nicht brauche (z.B. 4K BDs). Man hat im Leben solche Fehler schon begangen und somit ist man vorsichtiger geworden.
geschrieben am 31.08.2016 um 08:07
#46
Der Trailer und die Geschichte sieht interessant aus.
Auch finde ich das MB echt gut und Capelight haut schon tolle Sachen raus.....UHD brauche ich jetzt nicht unbedingt. Ich muss da nochmal überlegen.

Was spricht denn für und was gegen den Film?
geschrieben am 31.08.2016 um 07:48
#45
@macfestus:

Volle Zustimmung meinerseits. Diese Diskussion über Mediabooks wird aber niemals enden. Ich für meinen Teil werd mich da auch nicht mehr drüber aufregen, da ist mir die Zeit einfach zu schade.

"187" werd ich mir auf jedenfall in diesem Mediabook holen, da ich von Capelight bisher nur positive Erfahrungen gemacht habe. 4K ist auch bei mir noch kein Thema, aber langfristig in meiner Planung und von großem Interesse. Ich finds toll das Capelight diesen Weg einschlägt und preislich wird sich hier mit Sicherheit nochwas ändern. Einzig die DVD-Beilage des Films wäre von meinem Standpunkt aus unnötig.
geschrieben am 31.08.2016 um 07:35
#44
Also, mir hat der Film eigentlich nie so richtig gut gefallen. Fand den nicht unbedingt prickelnd und das Ende fand ich richtig doof. Werde mir den Film zunächst mal nicht holen. Es ist zwar schön, dass hier auch auf 4k gesetzt wird, aber das veranlasst mich jetzt nicht zum Kauf.
geschrieben am 31.08.2016 um 06:46
#43
Man muss feststellen das die Diskussion bei den Mediabook nur noch über den Preis geführt wird , anstatt über den Film. Einige Bewegung die in letzter Zeit stark zu nimmt und einige blöde Kommentare noch dazu kommen z.B übel, überteuert, alter Schinkel usw. Es gibt eine Fraktion die gerne das Geld für das Mediabook hinlegen und ich gehörte auch dazu. Wo ich den Preis gesehen habe musste ich auch erst einmal schlucken , aber die 4K Fassung ist dabei und wenn man die Preise sieht für die normale 4K Amaray muss man dann feststellen das das Mediabook sehr preiswert ist. Nicht jeden kann man es Recht machen in Form der Verpackung und Capelight steht für hochwertige Mediabooks.
geschrieben am 31.08.2016 um 06:11
#42
Das Mediabook schaut wirklich mal sehr nice aus. Der Film wird zu 100% in meine Sammlung kommen. Mir wird aber die normale 2D Version ausreichen.
geschrieben am 31.08.2016 um 03:52
#41
@CineasticDriver,

"Nachtrag: Wann hören endlich diese "Ein Film ist weniger wert als 30 Euro"-Kommentare auf ? Wer hat das denn jemals behauptet ?"

Überhaupt nicht, denn schließlich bleibt es jedem selbst überlassen, wie viel er für eine Blu-ray ausgeben will. Die Kritik an capelights vEröffentlichungsstrategie ist hhier auch völlig lefitim und wir wollen hier auch festhaklten, das keiner davon spricht, das Mediabook für 10 Euro haben zu wollen, sondern die üblichen Preise als Maßstab genommen werden.

"Ihr schreibt von euren Geldbörsen und natürlich euch selbst - weniger über Filme. Das benennt es auch beim Namen. Der Gilmtitel lautet in diesem Fall: "Meine Geldbörse und ich" oder ab und zu auch "kreativ" umgewandelt in "Ich und meine Geldbörse"."

Bei dem Kauf eines Produktes geht es nunmal ums Geld, da muss nicht über den Film geschrieben werden.

"Die Capelight-Mediabooks (Ab jetzt muss ich wohl sagen: Die "normalen" BD/DVD-Mediabooks) sind preislich immer so bei 17-19 Euro. Ein tolles ypreis-/Leistungsverhältnis, wenn man bedenkt, was man alles bekommt. Das Argument der " überteuerten Mediabooks" wird damit regelmässig ad Absurdum geführt."

Sehe ich etwas anders, der bisherige Capelight Preis war absolut fair, aber 30 euro für die Mediabooks von 84 Entertainment sind leider keine Außnahme und führten es zu dem schlechten Ruf der überteuerten Mediabooks.

"Ich denke, das auch dieses erste 4K-Mediabook preislich noch etwas im Preis sinken wird. Aber: Die UHF BD ist kaum auf dem Markt, da wird schon wieder gewettert, es sei alles zu teuer. Das erste 4K-Mediabook Deutschlands wird es wohl kaum für 5 Euro geben."

Von 5 Euro spricht auch keiner und das erste UHD Mediabook kann auch 40 euro kosten. Wenn es eben nur ein UHD Mediabook wäöre und es zusätzlichh noch ein reguläres Blu-ray Mediabook für 20 Euro geben würde.

"Das "Billig, billig, hauptsache billig"-Argument ist schon für so manche schlechte Entwicklung bei Blu-rays (mit)verantwortlich."

Und dies ist ein Irrglaube der sich hartnäckig seit jahren hällt, den schuld sind Entscheidungen aus den USA die wekltweit getroffen werden und bei denen die Verkaufszahlen aus Deutschland keinerlei rolle sopielen dürften.

Selbst wenn der deutsche Konsument 30 Euro pro Blu-ray ausgeben würde, wenn in den USA die Entscheidung fällt ein altes Master zu nutzen, wird nichts daran etwas ändern. Wir haben jetzt die günstigsten Blu-ray Preise seit beginn des Mediums und genau so die beste technische Qualität.

"@Crazy: Wer hat denn behauptet, dass der Preis so bleibt ? Und noch einmal: Es gibt nicht nur eine Blu-ray, sondern auch eine UHD BD dazu. Die sind halt noch teuer."

Und wie viele haben nach der UHD BD wirklich nachgefragt? Es kann doch nicht sein, das alle potentiellen Käufer diese jetzt einfach mitbezahlen müssen.

"Liebe Mediabook-Hater, liebe "Niemals über 30 Euro"-Fraktion,
das digitale Vorab-"bashing" hilft nicht wirklich weiter. Schaut euch das Mediabook erst einmal an...nein, fasst es an. Berührt es. Ich bin sicher, es ist jeden müden Cent wert. Habe bei/mit Capelight nur gute Erfahrungen gemacht.

Der Film selber wurde lange von Capelight angekündigt und ist sehr sehenswert."

Da bin ich anderer Meinung, die düpnnen Hochglanzeinbände von cApelight sind keine 30 euro wert und ein Label sollte man auch wissen lassen, VORAB, wenn man mit Entscheidungen unzufrieden ist. Das ist nur fair und gibt dem Label die Möglichkeit dies vor Release zu überdenken.
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!
 
10 Bewertung(en) mit ø 3,30 Punkte
50 Kommentare