Gestiegene Nachfrage nach Ultra HD Blu-rays zwingt Sonopress zum Ausbau seiner UHD-Produktionslinien

allgemeine-News.jpg
01.09.2017 Als der Bundesverband Audiovisuelle Medien e.V. (BVV) kürzlich die Videomarkt-Daten für das 1. Halbjahr 2017 bekannt gab, wurde zwar die Ultra HD Blu-ray als Impulsgeber bezeichnet, deren Umsatzanteil stetig ansteigt und bereits signifikante Umsatzanteile bei den aktuellen Veröffentlichungen ausmacht, aber offizielle Umsatz- oder Absatzzahlen des 4K-Mediums wurden noch nicht veröffentlicht (wir berichteten). Dass die Nachfrage nach 4K-Inhalten auf UHD Blu-ray aber kontinuierlich ansteigt, beweist nun der Mediendienstleister Sonopress mit einer aktuellen Mitteilung im Rahmen der Internationalen Funkausstellung in Berlin (IFA). Das Unternehmen gab bekannt, dass es seine Produktionskapazitäten für hochauflösende Speichermedien ausgebaut und eine zweite UHD-100-Fertigungslinie in Betrieb genommen habe. Außerdem offenbarte Sonopress, dass am Stammsitz bereits 5 Millionen UHD Blu-rays vom Band gelaufen seien. Zu den Abnehmern gehören dabei US-Majors wie Warner Home Video und Universal Pictures Home Entertainment, aber auch deutsche Independents wie Concorde Home Entertainment und Constantin Film/Highlight Communications. Besonders schwer ist Sonopress diese Entscheidung nicht gefallen, denn eine Investition in den Ausbau der Produktionskapazitäten war der logische, nächste Schritt, den das Unternehmen zwingend machen musste, um der gestiegenen Nachfrage gerecht zu werden. Sven Deutschmann, Geschäftführer von Sonopress kommentierte die Entwicklung folgendermaßen: „Fünf Millionen UHDs in einem Zeitraum von weniger als eineinhalb Jahren, das ist eine fantastische Zahl, mit der wir zu Beginn der Produktion niemals gerechnet haben“. Mit der Inbetriebnahme der neuen UHD-100-Maschine hat Sonopress seine Fertigungslinien auf insgesamt 8 aufgestockt, denn das Unternehmen verfügt daneben auch noch über sechs UHD-66-Maschinen. (pf)
01.09.2017 - Kategorie: Allgemein
news

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
geschrieben am 04.09.2017 um 21:27
#24
@cheesy Ja - 4K in 3D :-)))))
geschrieben am 04.09.2017 um 06:26
#23
Scheint jetzt wirklich eine gesteigerte Nachfrage nach UHDs da zu sein? Ich bleibe trotzdem etwas skeptisch, ob sich das Medium auch wirklich durchsetzen wird, oder nur eine Zwischenstufe zu etwas noch besserem sein wird.
geschrieben am 03.09.2017 um 21:59
#22
Das die Majors die kaufen heißt nicht gleichbedeutend dass auch die Kunden sie kaufen. Das heißt nur, die Labels setzen darauf; ob sie letztlich dann in ihren Hallen verrotten oder doch den Weg in das ein oder andere Wohnzimmer finden, ist in Zeiten des populären Streamings eine gaaaaanz andere Frage. ;)
geschrieben am 03.09.2017 um 16:45
#21
Da die Tonspuren auf Deutsch meistens nur 08/15 sind und kein Dolby Atmos oder DTS HD MA können Sie die Scheiben behalten.Wenn schon ein Gutes Bild dann auch Bitte einen Guten Ton.So werde ich die meisten Filme mir nicht holen da reichen die Blu-ray`s aus.
geschrieben am 03.09.2017 um 10:54
#20
Wenn ich die Wahl habe zwischen 3D und 4K, bevorzuge ich immer 3D. Ideal währe beides zusammen. Das werde ich aber wohl nicht mehr erleben :-(
geschrieben am 02.09.2017 um 18:20
#19
Einerseits finde ich es ja gut, dass mit der UHD wenigstens etwas neuer Schwung in den physischen Markt kommt. Die Zahlen zeigen immerhin, dass prinziell eine Nachfrage nach hochwertiger Filmqualität besteht.
Andererseits bin ich bislang von dem Medium doch eher enttäuscht: bislang kein dynamisches HDR, so dass das Bild ohne Anpassung der Einstellungen ggf. schlechter als das Bild einer normalen Blu-Ray aussieht, meist nur 2K-Upscales und UHD-Discs ohne dt. HD- (oder Atmos/DTS:X)-Tonspur gehen m.E. schon gar nicht.

Nach wie vor vermisse ich auch einen 3D-Standard für UHDs, der wohl leider frühestens mit den Avatar-Fortzsetzungen ab 2020 und neuartigen, evtl. Brillen-losen 3D-Geräten kommt.
geschrieben am 02.09.2017 um 10:58
#18
Freut mich zu hören das sich so viel tut.
geschrieben am 01.09.2017 um 22:59
#17
Für mich bleibt die UHD nach wie vor uninteressant. Insofern ist diese News für mich nicht interessant.
geschrieben am 01.09.2017 um 22:57
#16
Sehe das so wie Nightmare und Cine-Man, das ist reines Marketing und unabhängig davon kann es durchaus sein, das die bisherige Fertigungsanalage von vorn herein zu gering konzipiert wurde. Eine neue Fertigungsanlage in Betrieb zu nehmen, heißt noch lange nicht, das es auch eine Steigerung gegeben hat, sondern kann durchaus sein, das man von Anfang an zu gering kalkuliert hat. Unabhängig davon sind Stückzahlen im Mio Bereich jetzt nichts besonderes, da jeder Laden mit Medien versorgt wird, bzw. dieser die Medien bestellt und im Regal haben muss. Abvefkausfzahlen nehme ich erst ernst wenn wir von Kundenkäufen und nicht von Ladenregalhaltung reden.
geschrieben am 01.09.2017 um 22:23
#15
Ach so, im übrigen stimme ich übrigens Nightmare zu. Die News existiert nur, damit ein wenig mehr Werbung für das 4K Medium gemacht wird. Ich denke nicht, dass es so gut auf dem Markt läuft, wie man sich das vorgestellt hat. Aber ich lasse mich gern belehren.
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!
 
6 Bewertung(en) mit ø 3,17 Punkte
24 Kommentare