Good Bye Mister Bond - Schauspiel-Legende Sir Roger George Moore verstorben

roger-moore-newslogo.jpg
24.05.2017
roger-moore-newsbild.jpg
Die britische Schauspiel-Legende Sir Roger George Moore verstarb nach einem Krebsleiden am gestrigen Dienstag im Alter von 89 Jahren in der Schweiz. Moore, der 1927 in London geboren wurde, trat im Alter von 18 Jahren der britischen Armee bei und entdeckte bei seiner Stationierung in Deutschland gegen Ende der 40er Jahre seine Leidenschaft zur Schauspielerei. Nach zahlreichen Theaterauftritten ging er 1954 in die USA und arbeitetet hier in verschiedensten MGM und Warner Bros. Filmproduktionen mit. Anfang der 60er Jahre zog es Moore wieder zurück nach England wo er mit den TV-Serien "Simon Templar" und Anfang der 70er Jahre mit "Die Zwei" berühmt wurde. Weltruhm erlangte er ab 1973, als er im Film "Leben und sterben lassen" zum ersten Mal die Rolle des britischen Geheimagenten James Bond übernahm. Roger Moore, der insgesamt an über 70 Produktionen als Schauspieler und Produzent beteiligt war, verkörperte die Rolle des smarten Geheimagenten in sieben Bond Filmen und ist bis dato derjenige, der diese Rolle am häufigsten in Bond Filmen spielte. Im privaten Bereich engagierte sich Moore besonders beim Kinderhilfswerk UNICEF und unterstütze die Organisation als UNICEF-Botschafter. Neben zahlreichen internationalen Auszeichnungen wurde Moore unter anderem im Jahr 2003 von Königin Elizabeth II. zum Knight Commander of the British Empire ernannt und durfte den Titel "Sir" tragen. In tiefer Trauer: Ruhe in Frieden Sir Roger George Moore.
Beispiele von Filmen an den Sir Roger George Moore mitwirkte:
(ds)
24.05.2017 - Kategorie: Allgemein
news

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
geschrieben am 26.05.2017 um 19:09
#29
Ruhe in Frieden....
geschrieben am 26.05.2017 um 06:45
#28
Ich sah Roger Moore immer sehr gern. Egal ob als Simon Templar, als Lord Brett Sinclair oder als James Bond. Er wusste in seinen Rollen immer zu überzeugen und hat mich stets gut unterhalten.

Lieber Roger, Ruhe in Frieden.
geschrieben am 25.05.2017 um 09:47
#27
Roger Moore war jetzt nicht mein Lieblings-Bond-Darsteller, aber dennoch war er ein fantastischer Schauspieler, der auch in anderen Rollen glänzen konnte.
geschrieben am 25.05.2017 um 01:53
#26
@bluray-disc.de:
Besser spät als nie.

Als riesengroßer Bondfan und vor allem Fan des Roger Moore Bonds und ebenfalls als Kind der 80er, der mit Bond, insbesondere Connery & Moore, so wie die Serien "Simon Templar" und "Die 2" aufwuchs, ist es für mich ein herber Verlust, trotz des hohen Alters, ich habe gehofft er schafft seine 90 im Oktober.
Moore war neben Spencer & Hill mein Kindheitsidol. Immer mit Charme, Humor und positiver Lebenseinstellung. Sein Charisma, sein Charakter, seine soziale Einstellung gegenüber hilfsbedürftigen, Tieren und insbesondere Kindern, machten ihn einzigartig.
In Zukunft werde ich bei jedem Film und jeder Serie mit ihm, mit großer Wehmut und noch mehr Emotionen zuschauen.
Auch ich durfte Moore 2009 in Köln kurz treffen und mich mit ihm auf ein Foto verewigen.
Ruhe in Frieden, Sir Roger :-(

Ps: Das ZDF strahlt statt "Im Geheimdienst ihrer Majestät" nun am Samstag Abend um 23 Uhr "Moonraker" aus. Verständlich.
geschrieben am 25.05.2017 um 00:44
#25
@Clopin:
Oh, danke für den Hinweis. Das hatte ich nicht mehr auf dem Schirm mit Moore/Wayborn. Beide wirkten bei der Buch-Präsentation seinerzeit wie ein Paar. Nochmals danke für den Hinweis. :)
geschrieben am 24.05.2017 um 19:42
#24
Ich bin mit Roger Moores Filmen aufgewachsen. Er hat meine Leidenschaft für James Bond geweckt, danach waren die meisten Filme und Serien mit Roger Moore für mich absolutes Pflichtprogramm.

Ruhe in Frieden.
geschrieben am 24.05.2017 um 16:50
#23
Für mich gab es nur nur zwei Schauspieler die die ideale Besetzung für James Bond gewesen sind: Sean Connery & Sir Roger George Moore!
Rest in Peace Sir Roger George Moore.
geschrieben am 24.05.2017 um 16:20
#22
Danke für den gelungenen Nachruf, CineasticDriver. Nur eine kleine Korrektur: Trotz der tollen Chemie auf der Leinwand war Roger Moore nie mit Kristina Wayborn verheiratet. Seine vierte Ehefrau ist/war "Kiki" Kristina Tholstrup, eine dänische Millionärin.

Für meine Eltern wird es immer Sean Connery sein, für mich immer Roger Moore – mein Bond. Die Verkörperung des britischen Gentleman in Reinkultur und zugleich eine Verkörperung dessen, was Selbstironie ausmacht. Ein Wesenszug, den man in der heutigen Zeit gar nicht hoch genug einschätzen kann. Was soll man sonst sagen, wenn jemand stirbt, der einem so viel Freude bereitet hat und das mehr als mein halbes Leben..?
Mein Lieblingsfilm mit Moore außerhalb des Agentenuniversums wird immer "Sprengkommando Atlantik" bleiben – dank des unvergesslichen Charakters Rufus Excalibur ffolkes.
Schade ist auch, dass Moores letzter Auftritt vor einer Kamera nie das Licht der Welt erblickte. Der Pilotfilm für eine Neuauflage von Simon Templar mit Adam Rayner (Regie: Simon West) fand bis heute keinen Fernsehsender und ruht quasi im Giftschrank der TV-Geschichte.
PS: Ich warte auch noch sehnsüchtig auf die BD von The Saint mit Val Kilmer. Aber da kommt auch nix aus den USA...
geschrieben am 24.05.2017 um 15:44
#21
Ist auch einer meiner liebsten Bond Darsteller gewesen. Ich liebte alle seine Bond Filme. 89 Jahre ist ein schönes Alter. So alt möchte ich erstmal werden.

R.I.P. Roger Moore "Nobody does it better"
geschrieben am 24.05.2017 um 13:55
#20
Für mich der beste Bond-Darsteller. Ein wirklich herber Verlust.

R.I.P. Sir Roger Moore
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!
 
8 Bewertung(en) mit ø 5,00 Punkte
29 Kommentare