Blu-ray 3D auf dem besten Weg zum Massenmarkt

FutureSource-Logo.jpg
17.07.2012 Futuresource Consulting hat den Blu-ray 3D Markt durchleuchtet und erfreuliche Zahlen bekannt gegeben, die vor allem den Vormarsch der 3D-Technologie in Westeuropa verdeutlichen und zeigen, dass 3D eine immer größere Rolle in den Heimkinos spielt. Alleine im vergangenen Jahr 2011 wurden in Westeuropa 3 Millionen 3D-Blu-rays verkauft und noch in diesem Jahr soll der Absatz auf 8 Millionen Einheiten ansteigen. Der Umsatzanteil der 3D-Blu-ray am gesamten Blu-ray-Markt würde dann bei 11% liegen. Des Weiteren soll laut einer Prognose der Briten der 3D-Umsatzanteil im Jahr 2016 bereits auf 35% angestiegen sein. Die Blu-ray 3D wächst damit in Westeuropa sogar schneller, als in den USA. In den Vereinigten Staaten wird der Absatz in diesem Jahr voraussichtlich bei 11,5 Millionen Exemplaren liegen. Das entspricht einem Umsatzanteil von 9%. Im Jahr 2016 soll der Umsatzanteil der Blu-ray 3D in den USA dann bei immerhin 24% liegen. Ähnlich positiv sieht es auch bei der Verbreitung von 3D-Hardware aus. Während 2011 in Westeuropa 3,1 Millionen Haushalte über ein 3D-TV-Gerät sowie einen 3D-Blu-ray-Player bzw. eine PlayStation 3 verfügen, soll der Wert 2016 schon bei 41% liegen. (pf)
17.07.2012 - Kategorie: 3D
news

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
geschrieben am 27.09.2012 um 23:33
#76
Auch ich steige jetzt auf den 3D-Zug auf, habe div. Demos gesehen die mir sehr gut gefallen haben .
geschrieben am 25.07.2012 um 16:02
#75
@Thebestman
Dafür ist Transformers 3 so schlecht, dass man die disc trotzdem in die Tonne kicken kann.
geschrieben am 25.07.2012 um 15:33
#74
Bei neuer Hardware ist 3D eigentlich immer dabei, daher kein Wunder.

Bei Filmen verstehe ich aber nciht, was man damit bezwecken will, dass die 2D-Variante unter 10€ zu haben ist, 3D allerdings über 25€ kostet...
geschrieben am 20.07.2012 um 12:40
#73
Im ernst Avatar der beste,danach Transformers3,dann die Animationsfilme,alle anderen,außer die Naturfilme,sind zu Dunkel und einfach billig gemacht.
geschrieben am 20.07.2012 um 12:36
#72
Naja,am besten sind leider nur die 3D Animationsfilme,ausnahme Avatar.
Der Rest für die Tonne.
Halt Transformers 3 geht auch noch durch.
geschrieben am 20.07.2012 um 12:14
#71
Wenn 3 D endlich ohne Brillen zu genießen ist, dann wäre ich dabei mit der Umstellung...bis dahin warte ich mal ab...die neuen TV's kommen ja auch wieder mit Ultra HD dann kann man alles zusammen machen und solange sparen...
geschrieben am 19.07.2012 um 19:40
#70
Ja langsam denke ich auch uber ein 3D upgrade und zwar ein Beamer.
geschrieben am 19.07.2012 um 19:14
#69
Ausgesprochen guter Beitrag, spector73, da kann ich nur voll und ganz zustimmen, insbesondere dem wohl nicht allen hier bekannten Unterschied Shutter-/Polarisationstechnik!
Wä re vielleicht schön, nen link zu der von Dir preferierten Seite einzustellen?!
geschrieben am 19.07.2012 um 19:04
#68
Jawoll, der Titel sagt doch schon mal was gutes aus! :D Ich steh auf 3D BDs, ich kauf sie mir, kann sie aber nur bei meinem Vater in 3D gucken! :D
geschrieben am 19.07.2012 um 08:35
#67
Ich bin ja eigendlich ein Fan der 3D Blu-rays. Aber wenn ich so die Ergebnisse hier lese, was in Zukunft erreicht wird, oder erreicht werden soll, da stellen sich mir die Nackenhaare.
Es ist ja auch kein Wunder seit AVATAR3D im KINO lief, ist der 3D Hype voll in Fahrt, jeder Film wo raus kommt bekommt zu 90%iger Sicherheit eine 3D Version hinterher geschmissen(mehr schlecht als recht).
Auch wenn Qualitativ nicht viel für 3D spricht, hauptsache eine 3D Scheibe steht neben einer Normalen 2D Scheibe im Regal und der Ahnungslose Käufer greift dann natürlich zur 3DVersion.

Wenn ich allein die Masche von SUNFILM,KSM & Co so beobachte, wo für wenig Geld ein 2D Film in mieses 3D konvertiert wird, da wird wieder mal mehr auf Masse gesetzt statt auf Klasse.Denn Quantität ist immer profitabler als Qualität.
Es gibt wenige Titel wo konvertiert genauso gut rüber kommen in 3D als real3D gedrehte Filme.
Ich hab eine Seite gefunden, wo man sieht welcher Film in 3D gedreht wurde und welcher nicht und danach richte ich mich, wenn ich den Film mir Kaufen möchte.

Was die Technik angeht, bin ich für die Shuttertechnik, da man die 3D Filme in FULLHD geniesen kann, statt bei der Polarisationstechnik.Aber das muss wie immer jeder selber wissen.

Warum immer noch so viele Cineasten gegen die 3D Zukunft sind, ist einfach.Allein wenn ich in einer Werbung sehe wie ein 3D Film beworben wird muss ich mit dem Kopf schütteln.Wenn ich ein 3DFilm schaue, kommt es mir so vor als ob ich durch ein Fenster schaue und das wird von den Filmfirmen nicht so beworben, sondern 3D heist bei denen Pop-Out und das ist falsch.Der einzige Titel, wo zu 95% vor dem Monitor sich abspielt ist "Sammys Abenteuer"....WOW...gigantisch.

Ich bleib weiterhin skeptisch beim Kauf von 3D Titeln, da ich schon eine weile bemerkt habe, wo 3D draufsteht ist nicht immer gutes 3D drin.
Man braucht 3D nicht schlecht reden, nur weil man es sich nicht leisten kann, sondern 3D ist immer noch in den Startlöchern und kommt nur spärlich vorran wegen falscher vermarktung und das ist sehr sehr schade.

Mfg^^
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!
 
16 Bewertung(en) mit ø 4,00 Punkte
76 Kommentare