Hard Target 2 Blu-ray

Original Filmtitel: Hard Target 2

Hard-Target-2-DE.jpg
zu meiner Filmliste hinzufügen zu meiner Merkliste hinzufügen
zu meiner Bestellliste hinzufügen zu meiner Suchliste hinzufügen
Disc-Informationen
US-Kinofassung, Uncut, die hier vorliegende Filmfassung entspricht der ungekürzten US R-Rated Fassung, 16:9 Vollbild, HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch), Extras in HD (teilweise), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1
Untertitel:
Deutsch
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-25 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (1.78:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
108 Minuten
Veröffentlichung:
10.04.2017
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:

Blu-ray Bewertungen

Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
bewertet am 21.04.2019 um 22:19
#5
Im Jungle von Myanmar wird zum Privatvergnügen eine Menschenjagd auf einen Martial Arts Kämpfer, gespielt von Scott Adkins, veranstaltet.

HARD TARGET 2 ist Hochglanz B-Action mit mächtigen Explosionen, eindrucksvollen Luftaufnahmen einem soliden Blutgehalt und coolen Kampfszenen, bei denen Adkins seine Qualitäten voll ausspielt. Die Handlung ist einfach gestrickt, mit viel Pathos inszeniert, so dass die Dialoge hier und da etwas lächerlich wirken. Der Streifen ist ein feuchter Bubentraum, völlig übertrieben udn daher auch nicht wirklich glaubwürdig, was es schwer macht ihn richtig ernst zu nehmen. Kurzweilige Unterhaltung bietet er dennoch.

Die Bildqualität ist exzellent. Das digitale Bild bei hellem Tageslicht lässt keine Wünsche offen. Der deutsche Ton klingt gut.

Die Ausstattung ist ok. Hinzu kommt ein Wendecover.

Für Actionfans ist HARD TARGET 2 auf jeden Fall einen Blick wert, man sollte allerdings keine Fortsetzung zum Van Damme Streifen erwarten. Man wird aber das Gefühl nicht los, das der Regisseur gerne Michael Bay spielen würde. Spaßig ist der Streifen, so viel ist sicher.
Story mit 3
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 2
Player:
Panasonic DMP-BDT500
Darstellung:
Samsung UE-55ES7090
gefällt mir
0
bewertet am 25.04.2018 um 09:46
#4
Klasse Film mit Scott Adkins in Topform. Bild und Ton sind solide und für einen Film dieser Kategorie entsprechend gut. Ich stehe auf solche Filme!
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 2
Player:
Panasonic DMP-UB900EGK
Darstellung:
Sonstiges
gefällt mir
0
bewertet am 21.06.2017 um 08:29
#3
HARD TARGET 2 ist eine mehr oder weniger lose Fortsezung zum John Woo Klassiker HARD TARGET mit Jean-Claude Van Damme in der Hauptrolle. Gemein haben beide den Grundplot: Menschen jagen Menschen auf eine Art Großwildjagd. Statt in den Sümpfen Louissianas spielt der Film jetzt aber in Fernost. Statt Van Damme konnte man Actionstar Scott Adkins verpflichten.

War der Woo-Actioner in den 90ern noch ein echter Hollywood-Blockbuster, so ist das Sequel eigentlich ein Low Budget Film der nur für den DTV Markt produziert wurde. Statt einen John Woo, hat jetzt B-Movie Regisseur Roel Reine das Ruder in der Hand. War dessen Output eher durchwachsen, so kann sich sein HARD TARGET 2 aber durchaus sehen lassen. Das hat er zu einem großen Anteil natürlich Scott Adkins zu verdanken, der hier in allen Actionszenen eine starke Präsenz ausübt. Auch gelingt es hier auch ganz gut eine ordentliche Choregraphie abzuliefern. Es wird viel mit Slow-Mos gearbeitet, aber die Moves von Adkins kommen trotzdem brachial rüber. Das sah in vielen von Reines früheren Filmen deutlich schlechter aus, der Mann hat also durchaus dazugerlernt. Das Setting kann sich für eine DTV-Produktion ebenfalls sehen lassen, zwar wurde nicht direkt in Burma gedreht, aber das Dschungelsetting Thailands ist gut in Szenen gefangen, Bangkok sieht man ebenfalls, und beim Showdown hat man offenslichtlich eine Drehgenehmigung für die thailändisch-burmesische Grenze erhalten, das wäre vor Jahren sicherlich noch undenkbar gewesen. Zusammen mit einigen netten pyrotechnischen Effekten und überraschend wenig billigen CGI kommt hier für den Actionfilmfan ein durchaus ordentliches Gesamtergebnis bei raus. Aufgewertet wird das dann auch noch durch einige namenhafte Co-Stars wie Robert Knepper als Oberbösewicht,Temuara Morrison und Rhona Mitra sind in Nebenrollen zu sehen. Der Auftritt von Thai-Actionlady Jejaa Yanin ist allerdings kaum der Rede wert und eher unter Cameo zu verbuchen.

Fazit: Für Fans handgemachter Action, insbesondere von Scott Adkins, ein gelungener Film den man sich durchaus in die Sammlung stellen kann. 3,5/5

---

Bild: Der Film hat durch die Bank weg eine sehr hohe Schärfe, sehr kräftige Farben und ist optisch definitiv auf der Höhe der Zeit. 5/5

Ton: Solide Abmischung mit Adkins Stammsprecher, für eine DTV-Produktion absolut Ok. Auf meiner BluRay gibt es einen kleinen Bild-Ton Fehler, bei einem Szenenwechsel läuft das Bild, aber es kommt kein Ton für 2-3 Sekunden. 4/5

Extras: Sind vorhanden, habe ich aber nicht begutachtet. Immerhin hat der Film auch ein Wendecover, trotz hässlichem Motiv und sieht im roten Case auch recht gut aus. 3/5
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 2
Player:
Philips BDP3300
Darstellung:
Samsung UE-65H6470SS (LCD 65")
gefällt mir
0
bewertet am 23.05.2017 um 12:07
#2
Klasse Action Film mit den Guten Scott Adkins bis zum Schluss keine Langeweile einfach nur Action pur.Bild und Ton sind Klasse.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
LG BD570
Darstellung:
LG 55LM615S (LCD 55")
gefällt mir
0
bewertet am 20.04.2017 um 12:12
#1
Wes Baylor tötet in einem hochdotierten MMA Fight versehentlich seinen langjährigen Freund und Traininsgpartner, worauf er in ein tiefes, psychisches Loch fällt und sich mit miesen Hinterhoffights über Wasser hält. Als der findige "Aldrich" ihm ein verlockendes Angebot macht, willigt Baylor ein, ohne wirklich zu wissen, worauf er sich da einlässt. Vor Ort in Myanmar angekommen realisiert er, dass er gegen Bezahlung als Beute für eine organisierte Menschenjagd unterschrieben hat, ohne Chance auf einen Ausstieg. Die Jagd beginnt!
Actionstar Scott Adkins hat bereits mehrere Filme mit Jean Claude Van Damme persönlich gedreht. Die beiden standen in The Shepherd, Assassination Games, Universal Soldier: Day of Reckoning und The Expendables 2 gemeinsam vor der Kamera und nun tritt Adkins in Hard Target 2 das Erbe Van Dammes an, der 1993 in John Woo's Hollywood-Debüt Hard Target in der Hauptrolle zu sehen war. 23 Jahre liegen zwischen den beiden Filmen und es gibt wohl kaum einen besseren Nachfolger für JCVD als Scott Adkins. Als Regisseur zeichnet Roel Reine verantwortlich, der unter anderem die beiden Death Race Sequels gedreht hat.
An sich könnte Hard Target 2 auch als vollkommen eigenständiger Film für sich stehen, denn die Ereignisse aus Teil 1 werden hier ignoriert. Lediglich einige kleine Hommagen gibt es. Anfangs die weißen Tauben in Baylor's Domizil, die klar eine Referenz an John Woo sind und zum anderen so Sachen wie die Kameraeinstellungen auf die fliegenden Pfeile und die Knarre, die Robert Knepper zum Schluss hervorholt, ein solches Model benutzte seinerzeit Lance Henriksen im Vorgänger. Sozusagen einige Trademarks, nichts weiter.

Das Setting wurde nun von den Wäldern der Südstaaten in den Dschungel Myanmars ( soll es darstellen, gedreht wurde allerdings in Thailand ) verlegt, welcher eine perfekte Kulisse für die Hetzjagd bietet und für eine gute Atmosphäre sorgt. Des weiteren wissen Optik und Kameraführung, sowie einige Einstellungen zu gefallen. Der Score wurde ebenfalls passend gewählt.

Scott Adkins macht sich gut in der Rolle und zeigt erneut schöne Action, auch wenn das alles nicht auf einem Niveau stattfindet, wie beispielsweise bei seinen Filmen mit Isaac Florentine.
Die Fights sind zwar recht kurz aber gut gefilmt und choreographiert, wofür man Roel Reine wirklich loben kann, da er auch für den miesen zweiten Teil von Man with the Iron Fists zuständig war. Befürchtungen können also beiseite gelegt werden.
Das Seng Stunt-Team aus Thailand war für die Fightchoreographie, sowie die gesamte Action verantwortlich und hat gewohnt gute Arbeit geleistet.
Anfangs gibt es ein paar solide MMA-Fights bevor Adkins dann in den Dschungel geht. Das Finale auf der Brücke bietet dann Martial Arts-mäßig noch ein nettes Highlight, als es unter anderem gegen Jeeja Yanin geht.
Als Yanin im Vorfeld angekündigt wurde, hatte ich mich schon riesig gefreut aber ihr Auftritt ist leider nur ein Mini-Cameo geworden, als sie zum Schluss mit 4 anderen gleichzeitig gegen Scott Adkins kämpft und ein paar tolle Moves raus haut. Mehr ist leider von ihr nicht zu sehen und sie wurde somit meisterhaft verschenkt in diesem Film. Rhona Mitra's Rolle hätte man eindeutig Yanin geben sollen, denn dann hätte es auch einen schönen 1 on 1 Fight gegen Adkins gegeben. Mitra kann nun mal nicht kämpfen und das merkt man ihr in den entsprechenden Szenen leider an. Ich mag sie aber auch nicht unbedingt, schon in Strike Back hat sie mich mit ihrer Art genervt, was noch hinzukommt. Die bestimmte Szene als neben ihr die Explosion hoch geht und sie ohne Regung mit dem Gang eines Laufstegmodels weiter geht, war schon sehr cheesy und sorgte für Fremdscham. Der Rest der Jäger bleibt relativ blass und wirkt wie ein Haufen Anfänger.
Ich hätte mir hier einige bedrohlichere Charaktere gewünscht. Robert Knepper kommt gut rüber als Bösewicht und verleiht der Rolle Charisma, ist am Ende aber doch zu schwach bzw. viel zu schnell "beseitigt". Da waren Henriksen und Vosloo im Vorgänger deutlich gefährlicher als das uncharismatische ( ausgenommen Knepper ) Fallobst hier. Der Zweck wurde aber dennoch erfüllt und man bekommt einen recht ordentlichen B-Actioner geboten.
Leerlauf gibt es auch nicht, da die Handlung in der relativ kurzen Laufzeit mit gutem Tempo vorangetrieben wird.
Alles in allem ist Hard Target 2 ein ganz ordentlicher B-Actioner, der allerdings nicht an den ersten Teil herankommt. Zwar sind die ( wenigen ) Martial Arts Szenen natürlich besser aber insgesamt ist Teil 1 dann doch ein rundum besser gemachtes Werk.

7,5 / 10

Das Bild hat eine gute Schärfe mit sichtbaren Details und kräftigen Farben. Schwarzwert und Kontrast sind ordentlich.

Der Ton ist gut abgemischt und bietet schön detaillierten Raumklang, sowie kräftigen Bass.

Extras sind deleted scenes, BTS, Trailer und ein paar Features.

Fazit: Kann man sich als Fan getrost in die Sammlung stellen.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Darstellung:
( 11")
gefällt mir
1
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!

Hard Target 2 Blu-ray Preisvergleich

ab 12,29 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
Als FSK18 Mitglied können Sie weitere Shops im Preisvergleich nutzen. 5 weitere Shops werden ausgeblendet
Aufgrund rechtlicher Bestimmungen können wir Ihnen nicht alle Shops anzeigen.
Bitte verifizieren Sie sich als FSK18-Mitglied.

Gebraucht kaufen

ab 5,94 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
5 Bewertung(en) mit ø 3,90 Punkten
Hard Target 2 Blu-ray
Story
 
3.8
Bildqualität
 
5.0
Tonqualität
 
4.4
Extras
 
2.4

Film suchen

Preisvergleich

4,99 EUR*
6,79 EUR*
8,80 EUR*
9,99 EUR*
10,00 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

48 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 45 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 8x vorgemerkt.