Assassin's Creed (2016) Blu-ray

Original Filmtitel: Assassin's Creed (2016)

Assassins-Creed-2016-DE.jpg
zu meiner Filmliste hinzufügen zu meiner Merkliste hinzufügen
zu meiner Bestellliste hinzufügen zu meiner Suchliste hinzufügen
Verkauf:
1 Mitglied verkauft
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS 5.1
Englisch DTS-HD MA 7.1
Französisch DTS 5.1
Italienisch DTS 5.1
u.a.
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, u.a.

Region:
B
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.39:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
115 Minuten
Veröffentlichung:
11.05.2017
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:

Blu-ray Bewertungen

Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
bewertet am 12.05.2018 um 19:08
#9
Videogameverfilmungen haben oftmals einen schweren Stand, zumal es auch nicht viele Gute aus dem Bereich gibt. Die Assassin's Creed Reihe erfreut sich seit über einem Jahrzehnt und mittlerweile mehreren Ablegern und Spin Offs großer Beliebtheit und bietet auch seitens der Story durchaus Potenzial für eine gelungene filmische Umsetzung.
Mit Michael Fassbender hat man zudem einen sehr guten Hauptdarsteller verpflichten können, der von weiteren bekannten Darstellern wie Jeremy Irons, Brendan Gleeson oder Marion Cotillard unterstützt wird. Fassbender und Cotillard waren übrigens auch in Regisseur Justin Kurzel's vorherigem Werk Macbeth gemeinsam zu sehen.
Auch wenn der Film relativ schwach ist, hat mir Fassbender schauspielerisch mal wieder sehr gut gefallen und sich wieder sehr wandlungsfähig gezeigt.
Als großen Pluspunkt kann man noch die Szenen im Animus, bzw. eben die entsprechenden Vergangenheitsszenen betrachten, denn die sind klasse und bieten eine tolle Optik, seien es Kulissen inkl. gelungener CGI und auch die Kostüme. Leider gibt es davon relativ wenig. Viel mehr dümpelt der Film die meiste Zeit in der Gegenwart herum und hat es nie wirklich geschafft, mich zu packen, geschweige denn mitzureißen. Die Story ist träge, unspannend inszeniert und zieht sich teils extrem. Spannung ist leider Mangelware und hauptsächlich nur in den Animus-Szenen wirklich vorhanden, wo dann hauptsächlich die Actionszenen dafür sorgen.
Selbige sind allerdings auch eher mittelmäßig und bieten außer ein paar wenigen gelungenen Parcoureinlagen nichts besonderes, da man leider die meisten Kampfszenen durch einen suboptimalen Schnitt etwas versaut hat. Erst zum Ende hin, wo dann das Chaos etwas ausbricht wird dies etwas besser und hier ist auch das erste Mal richtig was los aber genauso schnell wieder vorbei, wie es angefangen hat.

Wie gesagt, schauspielerisch sehr, sehr gut aber an die Action hätte man andere ranlassen müssen und storymäßig hat man hier so ziemlich alles verschenkt. Den Trailern nach zu urteilen sah der Film wirklich gut aus und machte Hoffnung auf eine gelungene Videogameverfilmung. Dem war nun leider gar nicht so.

4,5 / 10

Das Bild ist sehr klar und hat eine tolle Schärfe mit gut erkennbaren Details. Farben und Kontrast sind sehr ordentlich.

Der Ton ist kraftvoll und gut abgemischt. Surround kommt schön direktional durch die Speaker und der Bass ist satt.

Extras:3,5
Story mit 2
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
Darstellung:
( 11")
gefällt mir
0
bewertet am 19.12.2017 um 15:00
#8
Assassins Creed bietet furiose Actionszenen und ein Starensemble um Michael Fassbender. Das war es aber auch schon! Die Charaktere wirken völlig austauschbar, die Story ist überhastet und verwirrend, und auch die zahlreichen Kameraflüge nerven mit der Zeit. Sorry, aber ich fand den Film richtig schlecht.

Der Bildtransfer ist mir zu unscharf. Auch die Kontrastwerte sind nicht immer optimal. Der Sound ist ganz ok, hätte aber druckvoller und räumlicher ausfallen müssen.
Story mit 2
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Panasonic DMP-BDT500
Darstellung:
Samsung LE-52A859S (LCD 52")
gefällt mir
0
bewertet am 15.09.2017 um 11:22
#7
"Assassins Creed" von Justin Kurzel ist eine typische Videospielverfilmung mit starker Optik und guter Ausstattung, der aber inhaltlich vollkommen die Substanz fehlt.

Der zum Tode verurteilte Gewaltverbrecher Callum Lynch erwacht nach seiner Hinrichtung in einem Schlaflabor. Eine gut aussehende Wissenschaftlerin legt ihn danach aber gleich wieder schlafen, diesmal jedoch in einer seltsamen Maschine, die genetische Zeitreisen ermöglicht.
Diese zwei Sätze sind eigentlich schon ausreichend, um den Film zusammenzufassen.

Optisch ist der Film eine Wucht, wären da nicht die hektischen Schnitte bei den Kampfszenen, und die dabei auffälligen Unschärfen. Besonders die Darstellung Andalusiens im Jahre 1495 ist mehr als gelungen. Doch nicht nur die Ausstattung der Schauplätze überzeugt, sondern auch die Garderobe der Darsteller.

Leider hilft das alles kaum, um die katastrophalen Handlungs- und Logikfehler und die schlechte Charakterzeichnung zu vertuschen. Denn besonders der Charakter von Sophia Rikkin (Marion Cotillard) und ihre wechselnden Motivationen sind ein Beispiel für die mangelnde Ausgestaltung der handelnden Personen.

Story: 6 von 10 Punkten
Bild: 8 von 10 Punkten (hektische Schnitte, teilweise unscharf)
Ton: 8 von 10 Punkten
Extras: 4 von 10 Punkten
Story mit 3
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 2
Player:
Panasonic DMP-BDT220
Darstellung:
Sonstiges
gefällt mir
0
bewertet am 23.06.2017 um 23:19
#6
Ich weiß nicht, irgenwie werde ich mit dem Film nicht so ganz warm. Er ist nicht schlecht aber leider auch nicht wirklich überzeugend, Mittelmaß.
Der Ton (Englisch DTS-HD) ist gut aber keine Referenz. Das Bild ist mir zu unklar, dieser Wüstenlook mit dem übertriebenen Gelb-Orange gefällt mir einfach nicht.
Alles in Allem ok, aber wahrscheinlich nur für die Spielefans ein Muß.
Story mit 3
Bildqualität mit 3
Tonqualität mit 4
Extras mit 2
Player:
Sony BDP-S790
Darstellung:
Samsung UE-65F8090 (LCD 65")
gefällt mir
1
plo
bewertet am 06.06.2017 um 11:35
#5
Die USA, heute: der verurteilte Mörder Callum Lynch wird per Giftspritze hingerichtet. Als er "wiederaufersteht", ist er allerdings weder in der Hölle und schon gar nicht im Himmel, sondern in einer Forschungseinrichtung der "Abstergo Foundation" und wird nachdrücklich aufgefordert, an einem Programm namens "Animus" teilzunehmen. Dieses Programm ermöglicht es, den genetischen Code von Erinnerungen auszulesen, und so soll Callum, ein Nachfahre eines Assassinen, quasi ins Gedächtnis seines Ahnen eintauchen. Denn Abstergo ist nichts anderes als die Evolution des ehemaligen, legendären Templerordens, der seit dem Mittelalter versucht an den Apfel von Eden ´ranzukommen, der wiederum von den Assassinen behütet wird. Kriegen die Templer den mystischen und mythischen heiligen Gral des freien Willens in die Hände, ist es vorbei mit jedermanns Selbstbestimmung..

Klingt die Story nach einem Schmarrn sondergleichen? Natürlich! Ist ja auch eine Game-Verfilmung, und alle anderen Game-Verfilmungen wie "Resident Evil", "Tomb Raider" oder neulich "World of Warcraft" haben sich bisher sicherlich nicht durch Realitätsnähe ausgezeichnet. Auf den Film ist ja nicht nur hier im Review und im Forum ordentlich eingeprügelt worden; auch bei RottenTomatoes konnte er nur etwa 19 % positive Stimmen vermelden. Jetzt nachdem ich ihn gesehen habe, kann ich die Schelte nur bedingt bis gar nicht nachvollziehen, denn ich wurde zumindest so gut unterhalten, dass mir nicht langweilig wurde. Wenn man sich hier an dem "Apfel von Eden" als Superwaffe stört, müsste man sich eigentlich auch an der Bundeslade in "Jäger des verlorenen Schatzes" (natürlich keine Game-Verfilmung) oder am "allsehenden Auge" aus "Tomb Raider" stören. Aber wenn Angelina Jolie im knappen Höschen und im engen, gerne auch nassen Leibchen durchs UNESCO-Weltkulturerbe turnt vergessen wohl viele die Unterschiede zum Game.
Mir fällt spontan auch keine Game-Verfilmung ein, die nicht von Kritikern und Fans verrissen worden wäre. So ganz nebenbei: "Assassin´s Creed" hat an den Kinokassen knapp das Doppelte seiner Produktionskosten von 125 Millionen US $ eingespielt, so wirklich kann da von einem Flop nicht die Rede sein; höchsten dass sich der erwartete und beabsichtigte Erfolg nicht völlig eingestellt hat.
Die Masse der Kritik scheint sich auf das Entfernen des Films von vielen Sachverhalten des Games zurückführen zu lassen. Zum einen spielt der Film im Gegensatz zum Game die meiste Zeit in der Gegenwart, des Weiteren sieht der Animus wohl anders aus oder ist was anderes, etc. pp und blablabla.
Für sich alleine stehend und betrachtet ist "Assassin´s Creed" ein ziemlich unterhaltsamer (tja, was eigentlich? Ein Science Fiction-Actioner?) Film, der zwar nicht alles ganz richtig, aber auch wenig falsch macht, wenn man ihn nicht „Bild für Bild“ mit dem Game vergleicht. Es wird gehüpft, gesprungen, geklettert und gerannt, was das Zeug hält wenn nicht gerade (auf nicht allzu innovative Art) gekämpft wird, und mir scheint, als wäre der Geist des Games ganz gut eingefangen worden. Ich hätte "Assassin´s Creed" sieben Review-Balken gegeben und für eine Bewertung abgerundet, jetzt vergebe ich als Kontrapunkt zur allzu abwertenden Review-Bewertungen vier Balken.

Das Bild lässt eine genaue und objektive Wertung nur bedingt zu. Während der (ganz und gar nicht mal so seltenen) Mittelalterszenen wird die Optik permanent von Rauch-, Nebel- und Qualmschwaden beeinträchtigt. Zusammen mit einer dezenten Weichzeichnung, allerlei Licht- und Farbspielereien, dem enormen Schwarzwert und dem steilen Kontrast ergibt sich ein eher mäßiges Bild, das auch noch weitestgehend nach CGI aussieht. Nur die Szenen in der Aspergo-Einrichtung und da nur in gut ausgeleuchteten Szenen sind schön scharf.

Tonal schneidet die Scheibe da schon besser ab. Vor allem die Surroundkulisse überzeugt, und einige direktionale Effekte lassen sich gut bis sehr gut orten. Der Bass könnte knackiger sein und tiefer reichen.

Die Extras haben mich nicht weiter interessiert, ich vergebe wie immer den vorliegenden Durchschnittswert. Die Scheibe hat ein Wendecover.

Mein persönliches Fazit: 3 Review-Balken sind meines Erachtens eher Ausdruck von mangelnder Objektivität, so schlecht ist der Streifen nun wirklich nicht. Klar ist „Assassin´s Creed“ nicht der größte Wurf unter den ganzen Videospiel-Verfilmungen, wenn ich allerdings sehe, dass Filme wie „Resident Evil: Afterlife“ und „Retribution“ 6 und 7 Balken und „Tomb Raider“ ebenfalls 7 Story-Balken erhielten (ja, ich weiß: andere Reviewer), fehlt da ganz klar die objektive Relation.
Nur wer die Games kennt und sich nicht lösen kann könnte enttäuscht werden.
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Panasonic DMP-BDT310
Darstellung:
Panasonic TX-P65VT20E (Plasma 65")
gefällt mir
2
bewertet am 31.05.2017 um 00:35
#4
Ich kenne das Game auch nicht, habe aber jetzt nach dem Film bock drauf.
Ich finde den Film richtig gut gemacht. Action sind echte Stunts und wirklich Super.
Bild und Ton Super. Story wurde hier schon oft beschrieben und endet für Teil 2.
Story mit 3
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Panasonic DMP-BDT364
Darstellung:
Samsung UE-55H6270 (LCD 55")
gefällt mir
0
bewertet am 14.05.2017 um 21:34
#3
Ich kenne die Videospielvorlagen nicht und habe heute ASSASSINS CREED auf der Blu-ray eines Kumpels gesichtet.

Vorweg, die Parkour und Kampfkunst Einlagen des Streifens machen echt Laune, wobei der ständige Umschnitt auf Michael Fassbinder im Animus irgendwann echt genervt und eigentlich die Action etwas ausgebremst hat. Hier liegt eine weitere Schwäche des Film, denn die Handlung im Zeitalter des Inquisition ist total interessant und cool aufbereitet, die Handlung in der Gegenwart ist dagegen ziemlich vorhersehbar und vergleichsweise lahm, auch wenn die Ausbruchsszenerie relativ gelungen ist. Stimmungsseitig gibt sich der Film zudem viel zu bedeutungsschwanger. Das Ende baut leider viel zu stark auf eine Fortsetzung, die nach dem relativen Flop an der Kinokasse wahrscheinlich ausbleiben wird. Hinzu kommt, dass das PG-13 Rating spürbar ist, ein Film über Meuchelmörder dürfte gerne etwas blutiger ausfallen.

Die Blu-ray ist technisch überzeugend und bietet ein gutes bis sehr gutes Bild und einen anständigen deutschen Ton.

Die Ausstattung ist in Ordnung.

ASSASSINS CREED hatte seine Momente, ist letztlich jedoch leider etwas durchwachsen und ist daher eher eine mittelprächtige Hollywood Produktion geworden. Ich werde den Titel nicht in meine Sammlung aufnehmen.
Story mit 3
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Panasonic DMP-BDT500
Darstellung:
Samsung UE-55ES7090 (LCD 55")
gefällt mir
2
unbekannt
unbekannt
bewertet am 12.05.2017 um 15:01
#2
Unterirdische Videospiel Verfilmung die es nicht einmal schafft in den ersten 30 Minuten zu vermitteln um was es eigentlich geht.Die Darstellung des Animus ist total daneben und entspricht nicht der Spiele Vorlage und so müssen wir einen Michael Fassbender beim rumhampeln in der komischen Maschine zu gucken.Zudem sind die Animus Szenen extrem kurz geraten und es wird jedesmal hin und her geschnitten wenn Michael Fassbender etwas tolles macht.Einzig Marion Cotillard überzeugt hier und ihr Charakter ist noch am besten anzuschauen.Mal ehrlich wie kann man eine Story gut bewerten,wenn man es nicht in 2 Sätzen schafft die Story zu erklären,ich kann es jedenfalls nicht.Hier wurde einfach schlampig inszeniert und man wird nur von Szene zu Szene geworfen ohne irgendetwas zu verstehen.Wenn der Streifen Spaß machen würde,könnte man dem Film ja noch was gutes abgewinnen,aber er ist dröge,langweilig und null spannend.Also alles was das Videospiel nicht war!Zockt das Game,vergesst den ollen Film und außer viel Rauchschwaden in den Bildern hat der Regisseur nichts zustande gebracht!Blu Ray:Das Bild ist gut und passt zum Film und Ton-Technisch hat Deutschland mal wieder das Nachsehen.Fazit:Was einige an dem Film toll finden bleibt mir leider verborgen,allein die Animus Darstellung ist eine Beleidigung für die Vorlage.Schade um die Darsteller und um das Budget.
Story mit 2
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 3
Extras mit 2
Player:
Sony PlayStation 4
Darstellung:
( 11")
gefällt mir
4
bewertet am 12.05.2017 um 07:38
#1
Nachdem Ubisoft ihr eigenes Filmstudio gegründet hatte, war klar dass der erste Film basierend auf ihrem Power Franchise schlechthin werden soll Assassins Creed, dummerweise wo die Spiele allesamt Megabestseller sind, erwies sich der Film als totaler Flop, dabei ist der Film richtig gut. Ähnlich wie im Spiel wird man direkt in die Handlung hinein geworfen und das ohne große Erklärungen. Auch während die Story voran schreitet, wird nicht viel erklärt alles bleibt recht mysteriös, wobei Kenner der Spiele sofort klar wird worum es geht und direkt wieder erkennt worum es geht und es wird wunderbar eine neue Fassette von Abstergo gezeigt und die Gegenwart Atmosphäre kommt ähnlich rüber wie im Spiel. Absolutes Highlight sind aber die Vergangenheitsszenen im Animus. Besser kann man ein Spiel nicht rüber bringen. Hier gibt es nicht nur Action pur, man erkennt jeden einzelnen Move, jeden Kamerawinkel, jede Kamerafahrt aus dem Spiel. Dazu auch eine kurze Schleiche Sequenz die genauso rüber kommt wie im Spiel. Hier möchte man einfach aufjubeln. Die Action selbst hat es in sich, toll Choreographiert, mit guter Härte dazu auch ein paar Atemberaubende Parcour Sequenzen, die genauso geil rüber kommen wie im Spiel. Zwar stellenweise etwas hektisch geschnitten aber man verliert nie die Übersicht. Das das Ganze komplett in Spanisch ist, sorgt zusätzlich noch für eine besondere Atmosphäre. Dazu noch unterlegt mit einem wirklich klasse Score.
Die Szenen in der Gegenwart sind deutlich ruhiger, erst gegen Ende gibt es auch hier fleißig Action, halt vergleichbar wie beim Ende von Assassins Creed 2. Man erkennt so vieles aus dem Spiel direkt wieder und man merkt als Zuschauer hier werden klar die Kenner des Spiels angesprochen. Die Story bleibt durchgehend sehr einfach, trotz Starbesetzung gibt es keine übermäßige Schauspielerische Leistung, ist auch nicht nötig, einzig Nichtkenner der Spiele werden wohl sehr auf der Strecke bleiben, da wirklich kaum was erklärt wird. Aber kenner der Spiele erleben Gänsehaut pur. Schade nur dass man beim Ende merkt das Fortsetzungen geplant sind, die wohl nie kommen werden.
Das Bild ist farblich sehr kühl wodurch es zu minimalen Unschärfen kommt. Filmkorn gibt es aber nicht.
Der englische Ton ist sehr kraftvoll und wunderbar klar.
Das Bonusmaterial ist komplett in HD und hat ca. 40 Minuten an sehr interessanten Making of Features, 20 Minuten Interviews und Trailer.
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
Panasonic DMP-BDT161
Darstellung:
Philips 37PFL5604H (LCD 37")
gefällt mir
5
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!

Assassin's Creed (2016) Blu-ray Preisvergleich

6,50 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
7,99 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
8,98 EUR *

Versand 1,99 €

jetzt kaufen
8,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
9,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
9,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
10,99 EUR *

Versand ab 4,95 €

jetzt kaufen
11,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
12,95 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
18,80 CHF *

ca. 16,77 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen
17,98 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

3,29 EUR *

Versand ab 3,99 €

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
9 Bewertung(en) mit ø 3,50 Punkten
Assassin's Creed (2016) Blu-ray
Story
 
2.9
Bildqualität
 
4.1
Tonqualität
 
4.1
Extras
 
2.9

Film suchen

Preisvergleich

3,29 EUR*
6,50 EUR*
7,99 EUR*
8,98 EUR*
8,98 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

208 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 205 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 11x vorgemerkt.