Werbung – Durch Käufe bei unseren Partnern Amazon, JPC, Saturn, MediaMarkt, Zavvi, Media-Dealer.de uvm. erhalten wir Provisionen über Affiliate-Links. Sie unterstützen damit die Redaktion von bluray-disc.de. Preise und Verfügbarkeit ohne Gewähr.

Star Trek: Beyond (2016) Blu-ray

Original Filmtitel: Star Trek: Beyond (2016)

Star-trek-Beyond-2016-DE.jpg
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Herausgeber:
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DD 5.1
Englisch Dolby Atmos 7.1
Französisch DD 5.1
Italienisch DD 5.1
Spanisch DD 5.1
Untertitel:
Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Dänisch, Niederländisch, Finnisch, Französisch, Italienisch, Norwegisch, Spanisch, Schwedisch
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.39:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
122 Minuten
Veröffentlichung:
01.12.2016
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:

Blu-ray Bewertungen

Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
bewertet am 30.11.2017 um 12:57
#13
Nach 3 Jahren Pause geht es ins 3. Abenteuer für Captain Kirk und seine Crew, welche sich nun auf der 5-Jahresmission durchs Weltall befindet. Um genau zu sein ca. in der Hälfte der Zeit. Der Beginn ist direkt sehr humorvoll und zeigt wo es in den folgenden 2 Stunden in etwa hin geht. Die Crew darf sich im 3. Teil mit "Krall" auseinandersetzen, welcher ein Geheimnis bzgl. seiner Identität birgt. Nach einem verheerenden Angriff wird die Enterprise zerstört und stürzt auf einen unbekannten Planeten. Dort gilt es nun die Crew wieder zusammenzubekommen und heile wieder von dort zu verschwinden, doch die Schergen Krall's sind auch dort zugegen und auf der Suche nach ihnen.

Die Regie für "Beyond" übernahm Justin Lin, der für die meisten Fast & Furious Teile verantwortlich zeichnet, während JJ Abrams weiterhin als Produzent an Bord war.
Auch bei diesem 3. Teil der Reboot-Reihe sind die bekannten Castmitglieder um Chris Pine, Zach Qunito, Karl Urban, Simon Pegg, Zoe Zaldana, Anton Yelchin und Jon Cho zurück. Zudem gibt es eine sehr schöne Hommage an Leonard Nimoy, der in den ersten beiden Teilen selbst noch auftrat und mittlerweile leider verstorben war, somit leider nicht mehr im 3. Teil mitwirken konnte.

Was die Action angeht, merkt man Lin's Handschrift, denn in dem Metier ist der Mann zu Hause und inszeniert hier absolute Bombastaction. Gerade der Angriff auf die Enterprise ist wirklich beeindruckend, wie auch die tollen Raumschlachten oder das Actionsetpiece als die Crew von dem Planeten fliehen will.
Die vorhandenen Nahkämpfe sind ordentlich geworden. Für Martial Arts Fans erwähnenswert ist, dass man Joe Taslim engagiert hat, der durch "The Raid" bekannt wurde, hier die Rolle des "Manas" spielt und auch den besten 1 vs 1 Fight des Films absolvieren darf.

Ein wenig geht natürlich die schön düstere Atmosphäre, die den zweiten Teil u.a. so stark machte, verloren und der Grundton ist doch etwas lockerer gehalten. Ein wenig wurde auch der Humor hochgeschraubt.
Mir haben schon die ersten beiden Teil gefallen aber auch die andersartige Ausrichtung dieses Teils hat ihre Vorzüge und bietet tolle Unterhaltung.
Charakter und Weltendesign sind klasse, die Effekte sind generell wieder auf Top-Niveau und sehr schön anzusehen.

Der hohe Actionanteil lässt keine Längen aufkommen und insgesamt hat mich "Beyond" genauso gut unterhalten, wie die beiden Vorgänger.

8 / 10

Das Bild hat eine sehr gute Schärfe mit gut erkennbaren Details. Ab und an ist leichtes Rauschen vorhanden. Die Farben sind satt und kräftig, Kontrast und Schwarzwert sehr gut.

Der Ton ist kraftvoll und bietet guten Raumklang. Der Sub bekommt ebenfalls gut zu tun und kann die Bässe besonders in den schönen Schlachten und Actionszenen ausspielen.

Extras: 2,5
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Darstellung:
( 11")
gefällt mir
0
bewertet am 02.05.2017 um 19:33
#12
Ich wurde erneut sehr gut unterhalten. Mir gefallen die Figuren ausgezeichnet, die Chemie unter den Schauspielern stimmt.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Yamaha BD-S2900
Darstellung:
Panasonic TX-P50GW10 (Plasma 50")
gefällt mir
0
bewertet am 27.04.2017 um 10:04
#11
Beyond ist für mich klar der schwächste Teil der Neuzeit. Das liegt zum einen an der sehr einfach gehaltenen Story, die ohne Überraschungen daherkommt. Zudem wurden die Dialoge mit aufgesetzter Komik angereichert, die teilweise überhaupt nicht passend wirkt. Der Streifen bietet Unterhaltung, mehr aber nicht.

Technisch liegt die BD im oberen Mittelfeld. Das Bild ist passend. Der Sound ist nicht ausgewogen genug. Die Dialoge wirken teilweise zu leise.
Story mit 3
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Panasonic DMP-BDT500
Darstellung:
Samsung LE-52A859S (LCD 52")
gefällt mir
1
bewertet am 29.03.2017 um 07:36
#10
Die rebootete STAR TREK Kinoserie geht in die dritte Runde. Neu ist vor allem der Regisseur, denn nachdem JJ Abrams zu Star Wars gewechselt ist musste der Posten neu besetzt werden - Fast & Furious Stammregisseur Justin Lin war da wohl erstmal eine sehr ungewöhnliche Wahl.

Was in BEYOND ausgeprochen gut gelungen ist, sind die Charaktermomente zwischen Kirk, Pille und Spock. Ich fühlte mich hier sehr oft an die Original-Serie erinnert, vor allem was die Dialoge Spock und Pille angeht. Der Film schafft es immer wieder einen sehr lockeren Ton anzuschlagen, ohne dabei aber aufgesetzt komisch zu wirken. Auch dem verstorbenen Leonard Nimoy werden einige sehr schöne Memorial-Momente zu Teil. Spätestens hier merkt man, das der Film seine Fans im Blick hat.

Die eigentliche Story, die erste mit der neuen Crew auf der Fünfjahresmission, ist weniger dramatisch als in den Vorgängern und simpler getrickt: ein unbekannter Feind greift die Enterprise an und die Crew muss das Schiff auf einem unbekannten Planeten evakuieren. Klingt ersteinmal wie der Plot einer Folge aus den Serien, wird dann gegen Ende hin aber doch nochmal interessanter, da es ein paar nette Wendungen gibt die man vielleicht nicht erahnt. Vor allem der Bösewicht bleibt langezeit blass, wird eigentlich erst gegen Ende interessant. In meinen Augen sind die Bösewichter aber ein grundsätzliches Problem der Reboot-Filme, sowohl Nero als auch Khan fand ich allesamt nicht sonderlich interessant.

Ansonsten ist die Action so inszeniert wie man es von einem aktuellen Blockbuster erwartet. Es gibt ein paar richtig gelungene Actionszenen, manches hat man aber in ähnlicher Form auch schon gesehen, weshalb richtige WOW-Effekte jetzt nicht so zahlreich sind. Die Helden selber sind aber zu keinem Zeitpunkt wirklich in Gefahr, weshab man jetzt nicht immer so mitgerissen wird wie in manch einem der klassischen Trek-Filme.

Gestört hat mich an BEYOND vor allem der schnelle Schnitt, vor allem während den Actionszenen, das ist mir jetzt erst bei der Zweitsichtung so richtig bewusst geworden. Irgendwie wirkt die Handlung doch recht gehetzt und es fehlt etwas an den wirklich ruhigen Momenten.

Fazit:
Insgesamt ein gelungener dritter Teil der STAR TREK Reboot Reihe mit überraschender Lockerheit und jeder Menge Action. Leichte Punktabzüge gibts in der B-Note: wie bei der zu schnellen Actionen und den eher belanglosen Gegner. 4/5

---

Bild: Das Bild der BD lässt kaum Raum für Kritik. Es ist sehr scharf und plastisch, die Farben meist sehr kräftig. Aufgefallen ist mir der leicht angehobene Schwarzwert, besonders bei den Weltraumszenen auffällig. 4,5/5

Ton: Die actionreiche Inszenierung wurde hervorragend eingefangen. Traurig nur das Paramount den deutschen Käufer immer noch nur mit DD5.1 abspeist. 4,5/5

Extras: es gibt eine Menge Featurettes zum Film und auch einen Featurre auf das Jubiläum von Star Trek sowie einen Tributt auf die Ikone Leonard Nimoy. Leider beinhalten vor allem letztgenannte Extras kein Archivmaterial, vor allem bei Nimoy hätte man sich mehr Mühe geben können und auch Interviews mit den alten Co-Stars einflechten sollen. Insgesamt also eher das übliche Standard-Programm. Covermotiv mit Wendecover gefällt mir gut. 3/5
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Philips BDP3300
Darstellung:
Samsung UE-65H6470SS (LCD 65")
gefällt mir
0
bewertet am 15.03.2017 um 17:34
#9
Wie bereits die beiden Vorgänger, so kann auch "Star Trek Beyond", ebenfalls unter Mitwirkung von J. J. Abrams, die Kult-Charaktere sowie galaktische Action gekonnt vereinen. Über insgesamt 122 Minuten bietet der Film dem Heimkino-Zuschauer Star Trek vom Feinsten - dieses mal unter der Regie von Justin Lin.

Technisch bewegt sich die Blu-ray-Disc in allen Bereichen auf sehr hohem Niveau. Trotz fehlender HD-Tonspur mit deutscher Synchronisation kann die blaue Scheibe überzeugen.

Extras zum Film werden mit etwas mehr als 60 Minuten ebenfalls reichlich geboten. Hier hat Paramount Pictures/Universal Pictures ein hervorragendes Gesamtpaket abgeliefert. Als I-Tüpfelchen fehlt hier lediglich der Trailer zum Hauptfilm.

Fans der Star-Trek-Reihe werden auch am bereits 13. Abenteuer Ihre Freude haben. Wendecover: vorhanden
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 4
Player:
Sony BDV-E4100
Darstellung:
( 11")
gefällt mir
0
bewertet am 06.03.2017 um 10:50
#8
Mochte ich die beiden neuen "Star Trek"-Filme von JJ Abrams schon nicht, setzt dieser dem Ganzen die Kommerzkrone auf.
Die Story ist so unfassbar hohl und hat dutzende Logiklöcher, dass es mir keinen Spaß gemacht hat, diesen Film anzugucken.
Star Trek enthält normalerweise humanistische Komponenten und philosophische Fragestellungen aber das hat Herr Abrams anscheinend nicht verstanden und lieber komplett weg gelassen.
Storytechnisch sollte man hier also kein Star Trek im eigentlichen Sinne erwarten. Dafür wird Popcornkino mit jeder Menge Schauwerten geboten. Mag mit ein paar Bierchen oder ner Flasche Schnaps ja noch ganz in Ordnung sein aber nüchtern musste ich mir pausenlos an den Kopf fassen.
Das Bild ist super und der Ton passt auch. Extras habe ich keine gesehen und bewerte diese deshalb wie die Story.
Kurzum...für alle die Star Wars das Erwachen der Macht gut fanden bzw. sich intellektuell gefordert fühlten, ist das hier mit Sicherheit genauso "fordernd". Allen anderen rate ich von diesem Referenzstück modernen Hollywoodkinos ab!
Story mit 1
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 1
Player:
Pioneer BDP-320
Darstellung:
Sony KDL-55X4500 (LCD 55")
gefällt mir
1
plo
bewertet am 10.01.2017 um 11:02
#7
Der Weltraum, unendliche Weiten.. wurden geraume Zeiten von Captain Kirk und der Crew der Enterprise durchstreift; und nun soll Kirk aufgrund seiner Verdienste Vize-Präsi von Yorktown, einer gigantischen Raumstation der Föderation werden. Doch just kurz vor diesem Moment erreicht ein Notruf die Raumstation: der weibliche (? man weiß es nicht und kann nur vermuten) Kapitän eines Raumschiffes einer unbekannten Rasse bittet um Unterstützung bei der Bergung ihres abgestürzten Schiffes. Dummerweise liegt der "Unfallort" hinter einem schier undurchdringlichen Nebel, und; klar; da kommt nur die Enterprise durch. Auf dem Planeten dann die böse Überraschung: die Bergungsaktion war nur eine Finte, um die Enterprise in einen Hinterhalt zu locken und um in den Besitz eines besonderen Artefaktes zu kommen. Der fiese Krall hat (wie jeder Gegner in "Star Trek"-Filmen) mit der Föderation noch eine Rechnung offen, aber welche?

Um es kurz zu machen: ein "Star Trek" halt. Die Enterprise fliegt durchs All, irgendwann wird sie durch exotische und abgrundtief böse Aliens angegriffen und beinahe komplett zerstört. Die Kernbesatzung um Kirk, Spock, Chekov, Sulu, Uhura und Pille schaffen es dann wieder mit allerlei McGyver-Tricks, das Schiff, die Menschheit und die Föderation zu retten. Storytechnisch so weit, so gähn. Wie üblich wird das ganze garniert mit allerlei obskur aussehenden Aliens, futuristisch aussehenden Kulissen und Raumschiffen, ordentlich oft gesehener Action und sehr bemühtem Humor (wohlgemerkt: weder britisch noch schwarz, sondern bemüht-unlustig). Fürchterlich: die Beastie Boys-"Ouvertüre" zum Angriff. Oh weh..

Das Bild zeigte sich auf meiner Technik sehr gut, jedoch nicht ganz so hervorragend wie bei den Vorbewertern und dem Reviewer. Für mein Empfinden war der Kontrast etwas zu steil und der Schwarzwert leicht zu satt, so dass sehr wohl ein paar Details in dunklen Bildabschnitten absoffen. Insgesamt ist das Bild weitestgehend natürlich gehalten, mit kaum verfremdeter Farbgebung und hoher Schärfe. Die Plastizität hätte höher ausfallen können. Das reicht zwar durchaus für die Höchstpunktzahl, aber nicht für Referenzwerte.

Bezeichnung der Tonspur hin oder her, ich fand den Track ganz ordentlich. Zugebenermaßen hätte der Film von einer besseren Surroundkulisse und besser ortbaren direktionalen Effekten profitieren können, dennoch ist die Tonspur nicht wirklich schlecht, sondern eben nur durchschnittlich. Und Durchschnittlichkeit hat in einem sauteuren Blockbuster nun mal nix zu suchen. Ein paar Mal wummert der Bass zwar mehr als ordentlich, und parallel dazu geht es ordentlich dynamisch zur Sache, aber die Mitten wirken verhangen und die Dialoge ab und an verwaschen. Die Surroundeffekte hätten auch besser ausfallen können. 3 Balken fände ich zu wenig, aber vier Balken sind eigentlich zu viel.

Die Extras habe ich bis auf die Gag Reel nicht angesehen, daher schließe ich mich der Durchschnittswertung an. Die Veröffentlichung verfügt über ein Wendecover.

Mein persönliches Fazit: "Star Wars"-Fan war ich nur in meiner Jugend und bin es nicht mehr. Trekkie war ich nie, obwohl ich alle Filme gesehen habe; und neben der letzten beiden mit der neuen Crew um Chris Pine fand ich nur "Der erste Kontakt" richtig gut.
Hauptgrund ist neben der allzu vorhersehbaren Storyentwicklung, dass alles so völlig unrealistisch ist. Eigentlich bin ich Science Fiction-Fan und bin es auch gewohnt, bei Science Fictionern grundsätzlich die Glaubwürdigkeits-Kirche im Dorf zu lassen, aber hier haben es mir die eher glaubwürdigen Vertreter wie "Alien" oder District 9" angetan, wo wenigstens im Maschinenraum eines Schiffes mal etwas Öl, Schmierfett und Dreck sein darf...
Story mit 3
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Panasonic DMP-BDT310
Darstellung:
Panasonic TX-P65VT20E (Plasma 65")
gefällt mir
0
bewertet am 11.12.2016 um 01:20
#6
Star Trek ist einfach klasse! Der Film hat mir sehr gefallen, und technisch ist die disc einwandfrei.

Hab beide Tonspuren laufen lassen, die DD ist doch gar nicht so schlecht sehr wuchtiger sound war positiv überrascht, natürlich setzt der O-ton noch ne schrippe drauf.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
Sony BDP-S4500
Darstellung:
Panasonic TX-P46S10E (Plasma 46")
gefällt mir
0
bewertet am 10.12.2016 um 20:56
#5
Kommt für mich nicht ganz an die ersten beiden Teile heran..
Die Schlachten und Effekte sehen aber auch wieder sehr gut aus!
Bild und Ton sind gut, aber in keinem Bereich
Referenzwürdig-wie oft geschrieben...
Story mit 3
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Panasonic DMP-BDT110
Darstellung:
Panasonic PT-AE4000E
gefällt mir
0
bewertet am 07.12.2016 um 19:46
#4
Ein wirklich guter Film mit mittelmäßigen Ton (irgendwie zu schwach, kein wirklicher Bass...) und auch nicht in HD, das Bild ist in Ordnung, aber auch keine Referenz.
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 3
Extras mit 3
Player:
Panasonic DMP-BDT700
Darstellung:
Samsung UE-60H7090
gefällt mir
1
bewertet am 05.12.2016 um 07:51
#3
Auch wenn es der Film nicht in den Kinos nicht in die Gewinnzone geschafft hat muss ich sagen ich hatte meinen Spaß mit dem Streifen. Der Cast harmoniert gewohnt hervorragend zusammen und ist mit sichtlich viel Spaß dabei, so dass auch der trockene Humor richtig klasse rüber kommt. Okay Idris Elba als Bösewicht ist etwas blass, aber dafür ist Sofia Boutella ein kleiner Showstealer. Ihre Ausstrahlung ist richtig klasse und die Profitänzerin zeigt richtig klasse Actionsequenzen. Überhaupt hat es die Action in sich, die Weltraumschlachten sind spannend und brachial in Szene gesetzt und die Beastie Boy Szene ist zwar leicht over the Top, aber ist gleichzeitig auch ein klasse Jubelmoment. Die Effekte sind hervorragend. Einzig im Mittelteil hat es der Film schon mit ein paar Längen zu tun, aber in der Summe fand ich den Film sehr gut.
Aus technischer Sicht kriegt man eine Referenz BD. Details wie einzelne Haare und Poren sind stets sichtbar. Filmkorn gibt es nicht und die Farben sind sehr gut.
Der englische Ton ist brachial mit tollem detailliertem und klarem Raumklang.
Das Bonusmaterial ist komplett in HD und hat ca. 45 Minuten an sehr interessanten Making of Features, 5 Minuten Outtakes und ein 8 Minuten Feature in Gedenken an die verstorbenen Leonard Nimoy und Anton Yelchin.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 4
Player:
Panasonic DMP-BDT161
Darstellung:
Philips 37PFL5604H (LCD 37")
gefällt mir
1
bewertet am 04.12.2016 um 22:36
#2
Und wieder eine gelungene Fortsetzung der Reihe. Ich hoffe es kommen noch ein paar Filme. Der Film ist spannend, unterhaltsam und die Effekte sind wirklich klasse.
Leider mal wieder eine BD mit nur DD 5.1 in Deutsch obwohl der Englische Ton sogar in Dolby Atmos vorliegt. Das geht gar nicht und dafür gibt es einen Punkt Abzug, den anderen weil die deutsche Tonspur wirklich nicht sonderlich viel hergibt, da wäre mehr gegangen.
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 3
Extras mit 1
Player:
Sony BDP-S790
Darstellung:
Samsung UE-65F8090 (LCD 65")
gefällt mir
4
bewertet am 01.12.2016 um 12:59
#1
Echt super Star Trek Film, hab ihn im Kino gesehen. Der Sound der Blu-Ray ist echt fantastisch. Gucke immer im original.
Story mit 5
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Sony BDP-S4500
Darstellung:
Samsung UE-48J6250SU (LCD 48")
gefällt mir
1
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!

Star Trek: Beyond (2016) Blu-ray Preisvergleich

11,80 CHF *

ca. 10,84 EUR

Versand ab 12,00 €

14,39 EUR *

Versandkosten unbekannt

15,99 EUR *

Versandkosten unbekannt

Gebraucht kaufen

ab 1,43 EUR *

versandkostenfrei

2,99 EUR *

Versandkosten unbekannt

3,49 EUR *

Versand ab 3,99 €

3,98 EUR *

Versandkosten unbekannt

* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
13 Bewertung(en) mit ø 3,90 Punkten
 
STORY
3.7
 
BILDQUALITäT
4.7
 
TONQUALITäT
4.3
 
EXTRAS
2.9

Film suchen

Preisvergleich

amazon.de
8,96 EUR*
jpc
9,99 EUR*
1advd
11,80 CHF*
bmv-medien
12,99 EUR*
thalia.de
14,39 EUR*

Gebraucht kaufen

amazon.de
ab 1,43 EUR*
filmundo
2,99 EUR*
rebuy.de
3,49 EUR*
medimops.de
3,98 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Box-Sets/Bundles

Diese Blu-ray ist in folgendem Set enthalten:

Blu-ray Sammlung

404 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 401 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 14x vorgemerkt.