Eddie the Eagle - Alles ist möglich (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray

Original Filmtitel: Eddie the Eagle

Eddie-the-Eagle-Alles-ist-moeglich-DE.jpg
zu meiner Filmliste hinzufügen zu meiner Merkliste hinzufügen
zu meiner Bestellliste hinzufügen zu meiner Suchliste hinzufügen
Verkauf:
1 Mitglied verkauft
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, enthält digitale Kopie (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten), HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Digitale Kopie
-
-
-
PSN
-
WMV
-
Gültigkeit
unbekannt

Hinweis:
Ultraviolet Copy
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS 5.1
Englisch DTS-HD MA 7.1
Japanisch DTS 5.1
Untertitel:
Deutsch, Englisch
Region:
A, B, C
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.39:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
106 Minuten
Veröffentlichung:
08.09.2016
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:

Blu-ray Bewertungen

Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
bewertet am 25.05.2018 um 17:32
#7
Ein richtig toller "Fühl-Dich-gut" Film über Eddie "The Eagle" Edwards, der als erster Brite im Skispringen 1988 an den Winterspielen teil nahm - und der ob seiner unbekümmerten Art und Fröhlichkeit - zum Liebling der Massen avancierte.

Wenn man sich überlegt,wie er damals "trainierte" und wie sich in den letzten 30 Jahren der Sport zu einer Hochleistungsmaschinerie entwickelt hat, dann kann man das manchmal kaum glauben.
Aber die besten und spannendsden Geschichten schreibt nun mal das Lebene - und die Geschichte von Michael "Eddie" Edwards wurde erfrischend und absolut lustig - ohne dabei lächerlich zu sein - in Szene gesetzt.
erfreulich auch, das sogar eine Iris Berben als Gaststättenbesitzerin mitspielt und die Außenaufnahmen tatsächlich in Garmisch entstanden sind - und nicht vor einer grünen oder blauen Wand.
Das verleiht dem Film,zusammen mit der tollen Musik ein richtiges 80er Jahre Gefühl.

Die Bildqualität ist klasse, die Farben sind kräftig,die Konturen scharf.

Die von mir bewertete englische Tonspur kommt in DTS-HD MA 7.1 Abmischung aus den Lautsprechen,ist ebenfalls sehr gut, wenn auch keine Referenz - dafür fehlt dann doch noch etwas Druck.

An Extras gibt es eine 30min Dokumentation über die Entstehung des Films,mit Interviews der Schauspieler - welche wirklich sehr unterhaltsam ist.

Mein Fazit:
Toller Film , be dem man mal wieder so richtig herzhaft lachen kann !
Story mit 5
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
bewertet am 02.04.2018 um 13:14
#6
Story (4)
Ich kann mich gut an die Olympischen Winterspiele 1988 in Calgary erinnern, und das dürfte zu einem grossen Teil an Michael Edwards liegen, der mit seiner natürlichen Art und seinem Underdog-Status den Zuschauern auf der ganzen Welt eine Gänsehaut verpasste.
Die hier vorliegende Biopic erzählt nun seine Lebensgeschichte, beginnend beim gesundheitlich angeschlagenen kleinen Jungen bis zu seinem Erfolg an den Olympischen Winterspielen - wobei der Erfolg darin bestand, den Sprung von der 90m-Schanze zu überleben. Edwards wurde mit grossem Abstand Letzter - und egalisierte gleichzeitig den britischen Schanzenrekord.

Die Machart dieses Filmes lässt keine Sekunde daran zweifeln, dass „Cool Runnings“ als Vorlage benutzt wurde. Es ist den Filmemachern jedoch glücklicherweise gelungen, eine eigenständige und kurzweilige Geschichte zu inszenieren, die den Vergleich keineswegs zu scheuen braucht. Taron Egerton spielt seine Rolle recht gut, auch wenn ich ab und an das Gefühl hatte, dass die Rolle etwas überzeichnet und zu slapstickartig umgesetzt wurde. Überhaupt ist die ganze Inszenierung für meinen Geschmack etwas zu humoristisch ausgefallen. Die Grenzen, wo mit Eddie gelacht wird, gehen fliessend über in solche, in denen über ihn gelacht wird. Etwas mehr Ernsthaftigkeit hätte der Geschichte, meiner Meinung nach, gut getan.
Wir haben es hier aber zweifelsfrei mit einer gelungenen Verfilmung zu tun, die Emotionen weckt und sehr unterhaltsam sowie abwechslungsreich umgesetzt wurde.

Man muss Michael Edwards oder seine Geschichte nicht kennen, um an diesem Film gefallen zu finden. Solid gemachte Unterhaltung „Made in England“ - ein Feel-Good-Movie, wie ich ihn mir von Zeit zu Zeit gerne ansehe…

Bild (4)
Das Bildseitenverhältnis liegt in 2.39:1 (12:5 - CinemaScope-Format) vor.
Die Bildumsetzung ist sehr gut ausgefallen. Der Schärfewert bewegt sich grösstenteils auf gutem bis sehr gutem Niveau. Die Farben wirken etwas künstlich aufgrund der eingesetzten Filter. Man hat versucht, die 80er-Jahre bildtechnisch aufleben zu lassen, und das ist recht gut gelungen. Die Kontraste sind ansprechend, und auch der Schwarzwert kann überzeugen.

Ton (3)
Das Tonformat liegt in DTS 5.1 vor.
Schon wieder eine aktuelle deutsche Synchronisation ohne HD-Ton und ohne 7.1-Abmischung, wie es die Originalspur anbietet. Der Vergleich mit der englischen Tonspur zeigt dann auch deutlich auf, was möglich gewesen wäre…
Die Dialoge sind bestens zu verstehen. Dynamik und Räumlichkeit sind okay - erreichen aber zu keiner Zeit Spitzenwerte…

Extras (2)
Habe ich mir nicht angesehen. Es gibt leider KEIN WendeCover!

Fazit: Ein mitreissender Feel-Good-Movie. Die Wahrheit wurde ab und an etwas strapaziert - gut erfunden ist es aber allemal. Die Blu-ray-Umsetzung ist beim Bild ansprechend und beim Ton auf DVD-Niveau. Kann man sich ansehen!
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 3
Extras mit 2
Player:
OPPO BDP-83
Darstellung:
LG 47LX9500 (LCD 47")
bewertet am 25.02.2018 um 16:20
#5
Interessanter und beeindruckender Film über den englischen Skispringer.
Bild und Ton sind ok.
Story mit 5
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Panasonic DMP-UB900EGK
Darstellung:
LG 65E6D (OLED 65")
bewertet am 20.01.2018 um 11:45
#4
Der Film zeigt die Geschichte um den englischen Skispringer Michael "Eddie" Edwards wunderbar auf. Ich selbst habe zu der damaligen Zeit das Skispringen und -fliegen intensiv verfolgt und den kühnen Eddie the Eagle so einige Male springen sehen. Es war damals schon faszinierend, seine Freude bei einem geglückten Sprung zu sehen, auch wenn er nie die Qualifikation für einen weiteren Sprung geschafft hat. Da war vor allem der olympische Gedanke ganz weit vorne. Verpönt von der Konkurrenz, der er wohl auch seinen Spitznamen verdankt, ließ er sich dennoch nicht beirren und verfolgte seinen Traum weiter und nahm an den olympischen Spielen in Calgary teil. Ein äußerst sympathischer Sportler, der sich über die letzten Plätze bei den olympischen Spielen mehr freute als die Sieger.
Bei dieser schönen Verfilmung mag man dem Film verzeihen, dass man bei der Sprung- und Flugtechnik nicht so gut recherchiert hat, wie bei der Geschichte um Eddie. Zu der damaligen Zeit mussten die Ski beim Flug parallel gehalten werden, der V-Stil erlebte seinen Durchbruch erst Ende 1988.

Das Bild ist sehr gut und bietet bis auf ganz wenige Ausnahmen ein gestochen scharfes Bild mit reichlich Details, sehr gutem Kontrast und einem satten Schwarzwert.

Auch der Ton liegt in einer sehr guten Abmischung in Bezug auf Räumlichkeit, Dynamik und Balance vor.

Die Extras sind schlicht durchschnittlich.
Story mit 4
Bildqualität mit 5
Tonqualität mit 5
Extras mit 3
Player:
Panasonic DMP-BDT570
Darstellung:
Panasonic TX-P50VT20E (Plasma 50")
bewertet am 03.05.2017 um 10:20
#3
Witzfigur des Skispringens oder wahrer Olympiaheld? Egal wie man zu Eddie Edwards steht, durch seine Teilnahme an den Spielen in Calgary ist dem Eagle ein Platz in der Geschichte gesichert. Der Film kommt als fröhliches Sport-Biopic daher und kann mit seinem gut gewählten Cast überzeugen.

Die Bildqualität ist ok, wobei der Wow-Effekt ausbleibt. Auch die Farben wirken eher zurück haltend. Der Ton ist räumlich und ausgewogen abgemischt. Es wäre aber klar mehr möglich gewesen.
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Panasonic DMP-BDT500
Darstellung:
Samsung LE-52A859S (LCD 52")
bewertet am 20.04.2017 um 23:45
#2
Der Film erzählt wie aus dem kleinen Tollpatsch und Pechvogel......""Eddie the Eagle"" wurde.
Kann mich schwach erinnern wie ich als kleines Mädchen vor dem TV saß und ihn fliegen sah. Also Mut hat er gehabt, mich würden da keine 10 Pferde auf die Schanze bringen,bzw wieder runter. Er hat sein Ziel nie aus den Augen verloren, gewonnen hat er auch nix, aber er war dabei.Und das zählt.

Die Darsteller sind hier gut gewählt worden, Taron Egerton spielt sehr überzeugend ( am besten ist die Brille). Iris Berben macht wie immer eine gute Figur, und Hugh Jackman & Christopher Walken geben den internationalen Flair dazu. Aber am besten sind die Sprüche !!!!!!
Die Qualität des Bildes ist durchgehend gut, mit Ausnahme natürlich der wenigen "alten" Szenen, aber das muss wohl so sein.

Fazit: habe mich schon lange nicht mehr so gut unterhalten gefühlt, und kann sie nur weiter empfehlen.
Story mit 5
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Panasonic DMP-BDT700
Darstellung:
Panasonic TX-65AXW804 (LCD 65")
plo
bewertet am 10.09.2016 um 12:06
#1
Michael Edwards hatte schon als Kind einen Traum: der Junge will unbedingt Olympionike werden, koste es was es wolle. In jungen Jahren zunächst eingeschränkt durch eine Gelenkkrankheit (und der Ausübung einiger nicht ganz olympischer Sportarten wie "Luftanhalten") treibt es ihn als Teenager und junger Twen zum Wintersport, bekanntlich der beliebteste Sport in Großbritannien; mit tausenden von Ausübenden und Abertausenden Fans. Aber auch hier bleiben die Erfolge übersichtlich, und als Eddie fast schon aufgegeben hat rafft er sich ein letztes Mal auf: er will als Skispringer bei den Olympischen Spielen in Calgary antreten. Ohne je gesprungen zu sein..

"Eddie the Eagle"; alle Lebensälteren dürften sich an die namensgebende Person erinnern, ist sehr britische Variante des amerikanischen Traums: aus dem Nichts kommt ein vermeintlicher Loser, der; sein Ziel nie aus den Augen verlierend und trotz aller Widrigkeiten nie aufgebend; sich durchbeißt, seinen Traum verwirklicht und dem es dabei nie auf den Sieg ankommt, sondern allein auf den olympischen Gedanken: Dabei sein ist alles. Dabei blieben die sportlichen Erfolge (außer Edwards´ persönlicher Bestleistungen und den im internationalen Vergleich geradezu lächerlichen britischen Rekorden) aus, jedoch gewann Eddie the Eagle stattdessen sämtliche Herzen.
Eddie wird dabei kongenial verkörpert durch Ausnahmetalent und Shootingstar Taron Edgerton ("Kingsman"), der mit verkniffenem Gesichtsausdruck und Brillengläsern wie Colaflaschenböden nicht nur Mut zur Hässlichkeit beweist, sondern dem Adler auch ziemlich ähnlich sieht. Der gesamte Cast ist ungeheuer sympathisch; und aus diesem Cast stechen besonders die Darsteller von Eddies Eltern heraus.
"Eddie the Eagle" hat das Zeug zum Evergreen und darf im Regal neben immer wieder gerne gesehenen Filmen wie "Besser geht´s nicht" eingereiht werden: der Film ist äußerst unterhaltsam, teils saukomisch, immer gefühlvoll, nie demütigend und hat zu Recht den Preis für den "Bewegendsten Film" gewonnen.

Das Bild ist mit verschiedenen Stilmitteln auf 80er getrimmt und kann deshalb nicht die Höchstwertung erzielen. Dafür steht dieser 80er-Look dem Film außerordentlich gut und macht ihn höchst authentisch. Das Bild ist nie 100%-ig scharf, aber auch nicht wirklich störend unscharf. Die in den Achtzigern besonders bei Sportklamotten beliebten Neon- und Knallfarben können ab und an zu Netzhautablösungen führen. Kontrast, Schwarzwert und Plastizität bewegen sich auf hohem, aber nicht höchstem Niveau.

Der Sound liegt "lediglich" in DTS vor, was sich aber nicht wirklich störend auswirkt; "Eddie the Eagle" ist kein Film, der von der Akustik leben oder profitieren würde. Die Dialoge sind stets gut verständlich, die Surroundkulisse ist während des gesamten Filmes eher verhalten. Der Subwoofer kommt kaum zum Einsatz. Einzig beim wunderbaren 80ies-Soundtrack (u. a. "Frankie goes to Hollywood") werden alle Speaker nachdrücklich hörbar aktiv.

Die Extras umfassen etwa eine dreiviertel Stunde und liegen damit im Durchschnitt. Die Scheibe hat ein Wendecover und einen Digital Code.

Mein persönliches Fazit: wie schon gesagt hat "Eddie the Eagle" das Zeug zum Evergreen und kann immer wieder angesehen werden, man wird sich immer wieder nicht nur amüsieren, sondern man wird auch immer wieder mitfiebern und auch nach dem häufigen Sehen immer wieder gerührt sein. Ein toller Film.
Story mit 5
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Panasonic DMP-BDT310
Darstellung:
Panasonic TX-P65VT20E (Plasma 65")
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!

Eddie the Eagle - Alles ist möglich (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray Preisvergleich

6,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
6,99 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
7,50 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
9,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
9,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
10,45 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
10,99 EUR *

Versand ab 4,95 €

jetzt kaufen
11,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
12,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
18,80 CHF *

ca. 16,54 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

5,49 EUR *

Versand ab 3,99 €

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
7 Bewertung(en) mit ø 3,89 Punkten
Eddie the Eagle - Alles ist möglich (Blu-ray + UV Copy) Blu-ray
Story
 
4.6
Bildqualität
 
4.1
Tonqualität
 
4.0
Extras
 
2.9

Film suchen

Preisvergleich

6,99 EUR*
6,99 EUR*
6,99 EUR*
7,50 EUR*
8,98 EUR*

Gebraucht kaufen

5,49 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Versionen

Diese Blu-ray ist ebenfalls in folgender Version erhältlich:

Blu-ray Sammlung

187 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 184 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 7x vorgemerkt.