Newsticker

Predator Collection - Uncut Edition (Neuauflage) Blu-ray

Original Filmtitel: Predator Trilogy

Predator-3-Filme-Collection-Uncut-Neuauflage-DE.jpg
zu meiner Filmliste hinzufügen zu meiner Merkliste hinzufügen
zu meiner Bestellliste hinzufügen zu meiner Suchliste hinzufügen
Verkauf:
1 Mitglied verkauft
Disc-Informationen
Kinofassung (dt. & US Version identisch), Uncut, die hier vorliegende Filmfassung entspricht der ungekürzten US R-Rated Fassung, 3 Discs, BD (3x), 16:9 Vollbild, HD Sound (englisch), Extras in HD (teilweise),
Falsche Laufzeitangabe auf dem Backcover!
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1
Französisch DTS 5.1

Titel können weitere Tonspuren beinhalten!
Untertitel:
Predator:
Deutsch, Dänisch, Finnisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Niederländisch, Norwegisch, Schwedisch, Brasilianisches Portugiesisch, Lateinamerikanisches Spanisch; Englisch für Hörgeschädigte

Predator 2:
Deutsch, Dänisch, Niederländisch, Finnisch, Französisch, Norwegisch, Schwedisch; Englisch für Hörgeschädigte

Predators:
Deutsch, Englisch, Französisch, Finnisch, Niederländisch, Russisch, Schwedisch, Estnisch, Lettisch, Litauisch, Bulgarisch, Isländisch, Griechisch, Tschechisch, Polnisch, Hebräisch, Kasachisch, Portugiesisch, Rumänisch, Türkisch, Ukrainisch
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (1.85:1, 2.35:1) @23,976 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
322 Minuten
Veröffentlichung:
01.10.2015
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:

Blu-ray Bewertungen

Bitte loggen Sie sich ein, um eine Bewertung abzugeben. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registriert sein, klicken Sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
bewertet am 17.01.2018 um 11:11
#1
Predator ( 1987 ):

Der Kultactioner "Predator" erschien im Jahr 1987 unter der Regie von John McTiernan, der mit Nomads erst ein Jahr zuvor sein Debüt feierte.

Arnie's Actionkarriere nahm zu der Zeit gerade volle Fahrt auf und auch hier spielt er den knallharten Major Dutch quasi aus dem FF. Markige One-Liner und Topaction sind an der Tagesordnung. Mit Carl "Apollo Creed" Weathers, Bill Duke, dem Wrestler Jesse Ventura und Shane Black sind zudem noch einige bekannte Gesichter an seiner Seite.

Der Film hält sich nicht groß mit langen Reden auf, sondern schmeißt unsere Protagonisten schnell in das Dschungelsetting, wo es gilt das Verschwinden eines Politikers aufzuklären. Dabei stoßen die Soldaten schnell auf einen abgeschossenen Helikopter und wenig später auf 3 brutal zugerichtete, kopfüber aufgespießte Leichen anderer US-Soldaten. Das Team um Major Dutch macht zunächst feindliche Rebellen dafür verantwortlich, doch bald finden sie heraus, dass sie es mit etwas Unbekannten und weitaus gefährlicherem zu tun haben.

Predator ist, wie gesagt herrliche 80er Action at it's Best! Die erste Schießerei in dem Dschungeldorf geht schon richtig gut ab und ist die wohl spektakulärste Actionszene des Films mit jeder Menge Explosionen und hohem Bodycount. Der Härtegrad ist schön hoch mit gutem Goregehalt. Hier nach geht es dann ruhiger aber nicht weniger spannend zu, im Gegenteil. Die Atmosphäre ist klasse, die Spannung steigt und das Szenario wird vom Score passend untermalt. Schon die anfänglichen Szenen aus Sicht des Predators, wie er die Gruppe beobachtet, wirken zunehmend bedrohlich und erzeugen ein gutes Spannungslevel, welches durchgehend anhält. Die Lage scheint aussichtslos, nach dem der Predator die Truppe scheinbar mühelos, einen nach dem anderen dezimiert, doch zu guter Letzt darf Arnie es 1 gegen 1 mit ihm aufnehmen und sein ganzes Repertoire an Kampferfahrung abrufen.
Das ausgedehnte Finale trumpft nochmal mit toller Action und Atmosphäre auf und verlegt den alles entscheidenden Kampf in die nächtliche Dunkelheit, welche es für Dutch noch schwerer macht gegen den außerirdischen Feind zu bestehen.

Predator ist ein Actionfilm der zurecht Kult ist und in jede gut sortierte Action-Sammlung gehört.

8,5 / 10

Das Bild ist klar und sehr gut restauriert, ab und an vereinzelt etwas weich. Details sind gut zu erkennen, besonders in Nahaufnahmen. Die Farben sind so weit gut. Kontrast und Schwarzwert sind ebenfalls sehr ordentlich.

Der Ton ist stimmig abgemischt. Bass ist schön satt und die räumliche Klangkulisse kommt ganz solide rüber.

Story: 8,5 / 10
Bild: 4
Ton: 3,5
Extras: 4

Predator 2 ( 1990 ):

Das Sequel zu John McTiernan's Predator erschien 3 Jahre später unter der Regie von Stephen Hopkins, der später noch Filme wie Blown Away, Judgement Night und Der Geist und die Dunkelheit drehte.

Teil 2 verlegt den Kampf gegen den unsichtbaren Feind in einen anderen Dschungel, und zwar den Großstadtdschungel von L.A. Die Hauptrolle spielt dieses Mal Danny Glover, der 1987 als der Erstling erschien, mit dem ersten Teil der legendären Lethal Weapon Reihe in den Kinos zu sehen war. Arnie war anscheinend nicht vom Skript begeistert, weshalb er die Rolle im Sequel ablehnte und lieber Terminator 2, einen der all time besten Actionfilme aller Zeiten!!!! drehte.

Danny Glover ist kein Arnold Schwarzenegger, macht sich in diesem Großstadtsetting aber gut in der Rolle des Cops, in der er ja bereits auch Erfahrung hat. Verstärkt wird Glover von u.a. Gary Busey, Bill Paxton, Ruben Blades und Adam Baldwin.

Das Setting ist, wie gesagt, das genaue Gegenteil im Vergleich zum Vorgänger und bietet dahingehend schon mal reichlich Abwechslung. Man sieht den Predator hier schon recht früh und auch deutlich mehr von ihm und bei seiner "Arbeit ", bei welcher auch zahlreiche seiner Gadgets zum Einsatz kommen. Es geht sehr blutig und gorehaltig zur Sache, womit man ein wenig das fehlende "Aha" des ersten Teils ausbügelt und in jedem Fall interessante Unterhaltung bietet, auch wenn das Ganze im Gegensatz zum Vorgänger stellenweise leicht trashig wirkt, wohlgemerkt aber nicht im negativen Sinne.
Man erfährt auch etwas über die Hintergründe des Predators und "warum" er auf der Erde ist etc. Das Ende hält dann noch eine kleine Überraschung bereit.
Teil 2 bietet viel Kontrast zum Erstling, hat mich aber ebenfalls gut unterhalten, auch wenn hier nicht die Qualität des Vorgängers erreicht wird.

7,5 / 10

Das Bild ist recht ordentlich und hat eine solide Schärfe. Farben sind gut, ebenso wie der Kontrast. 3,5 Punkte

Der Ton ist gut abgemischt. Bass ist ordentlich und auch der Raumklang ist solide. 3,5 Punkte

Story: 7,5 / 10
Bild: 3,5
Ton: 3,5
Extras: 2,5

Predators ( 2010 ):

Nachdem der Predator in den Jahren 2004, sowie 2007 in Spin Offs gleich zwei Mal gegen das berühmte Alien angetreten ist, nahmen sich Produzent Robert Rodriguez und Regisseur Nimrod Antal ( Armored ) einer Fortsetzung des berühmten Predators an, welche unter dem Titel "Predators" im Jahr 2010 erschien.

Optisch geht der Film gewissermaßen zurück zu den Wurzeln der Reihe. Nach Los Angeles in Teil 2, verlagert man das Ganze nun wieder in ein Dschungelsetting, nur eben auf dem Planeten der Predators selbst, wie die Protagonisten nach einer Weile selbst feststellen dürfen.
Einen Verweis auf John McTiernan's Original hat Antal auch eingebaut und stellt somit den Bezug zur Reihe her, da die Ereignisse von damals hier erwähnt werden.

Der Cast besteht aus vielen bekannten Gesichtern, wie Adrien Brody, Danny Trejo, Mahershala Ali, Walton Goggins, Oleg Taktarov, Topher Grace und Laurence Fishburne.
Adrien Brody gehört nicht gerade zu meinen favorisierten Darstellern und ist hier auch ziemlich fehlbesetzt. Er macht seine Sache zwar solide aber man nimmt ihm den harten Soldaten / Söldner null ab.
Der Rest des Casts jedoch liefert ab. Im Gedächtnis bleiben Walton Goggings und M. Ali. Danny Trejo hätte ich gerne noch etwas länger im Film gehabt, denn er segnet leider ziemlich schnell das zeitliche.

Was dem Film zugute kommt ist, dass Antal es direkt von der ersten Sekunde an sehr spannend macht, in dem er den Zuschauer ebenso ins kalte Wasser ( bzw. vom Himmel ) wirft, wie die Protagonisten, die im freien Fall aufwachen. Ausgestattet mit einem Fallschirm, der sich fast unmittelbar vor dem Aufprall öffnet, landen die sich völlig fremden und unterschiedlichen Personen irgendwo im tiefsten Dschungel, wo sie nach und nach herausfinden werden, dass sie Teil einer Jagd sind, doch trotz ausgerüsteter Waffen nicht als Jäger. Als die ersten Mitglieder der Gruppe sterben, dauert es auch nicht mehr lange, bis sie merken, dass sie sich auf einem fremden Planeten befinden.
Durch die non-stop Jagd inkl. ein paar netter Überraschungen herrscht durchgehend ein gutes Maß an Spannung.

Laurence Fishburne's späteres Hinzustoßen ist zwar eine dieser Überraschungen aber in meinen Augen auch unnötig. Ich hätte es besser gefunden wenn die Crew, so wie sie anfangs zusammengewürfelt war, auch auf sich selbst gestellt gegen die Predators versucht hätte zu überleben. Da hätte man Fishburne besser auch anfangs in das gleiche Szenario geworfen wie die anderen und aus ihm nicht so einen mysteriösen, weisen Helfer für die Crew gemacht. Letztlich ist sein Auftritt von relativ kurzer Dauer und dafür, dass er vorher vermeintlich Jahre lang komplett alleine überlebt hat, lässt er sich hier viel zu dämlich wie ein kompletter Anfänger töten, was dann im Kontext nicht glaubhaft wirkt. Das hätte man besser lösen müssen als so einen unwürdigen und auf den Charakter bezogen auch unlogischen Tod einzubauen.
Alles nach dem Motto, wir packen da jetzt einfach einen weiteren Typen rein, der dem Zuschauer die Antworten und Hintergründe liefert. Warum ?!? Das Ganze hätte auch wunderbar und eben viel besser funktioniert, hätte man einfach alles so im Dunkeln belassen und die Story auf den reinen, aussichtslos scheinenden Überlebenskampf der Menschen beschränkt, denn der Aspekt ist durchaus gelungen und weiß auch mit einigen harten Kills zu begeistern.

Antal wollte an manchen Stellen einfach zu viel. Da fällt mir direkt der Fight des Yakuza mit dem Katana gegen den Predator ein. Ja, mir hat der Kampf an sich gefallen aber war auch völlig unpassend und hat ein wenig trashig in dem Setting gewirkt.
Einerseits funktioniert der Film, abgesehen von seinen Schwächen gut, wenn die Protagonisten ernsthaft versuchen zu überleben, andererseits sind da diese unnötigen Szenen, die das ganze dann leider ein wenig trüben.

Das Finale punktet mit einer kleinen Wendung bzgl. eines Charakters und dem Fight der unterschiedlichen Rassen der Predators. Der eigentliche Showdown ist prinzipiell eher aus Teil 1 abgekupfert ohne aber dessen Qualität zu erreichen.

"Predators" hätte um einiges besser sein können, denn die Grundprämisse hat gestimmt und über weite Strecken wird man als Fan auch gut unterhalten. Lediglich einige teils maßgebliche Schwächen trüben die Gesamtwertung.

Knapp 7 / 10

Das Bild hat eine gute Schärfe mit sichtbaren Details, kräftigem Schwarzwert, gutem Kontrast und natürlichen Farben. Leider ist fast durchgehend leichtes Filmkorn vorhanden.

Der Ton ist klar und bietet gute hörbare Details im Surroundbereich. Basswerte sind ebenfalls sehr gut.

Story: 7 / 10
Bild: 4
Ton: 4
Extras: 2,5
Story mit 4
Bildqualität mit 4
Tonqualität mit 4
Extras mit 3
Player:
Darstellung:
( 11")
gefällt mir
0
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!

Predator Collection - Uncut Edition (Neuauflage) Blu-ray Preisvergleich

22,97 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
Als FSK18 Mitglied können Sie weitere Shops im Preisvergleich nutzen. 7 weitere Shops werden ausgeblendet
Aufgrund rechtlicher Bestimmungen können wir Ihnen nicht alle Shops anzeigen.
Bitte verifizieren Sie sich als FSK18-Mitglied.

Gebraucht kaufen

* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
1 Bewertung(en) mit ø 3,75 Punkten
Predator Collection - Uncut Edition (Neuauflage) Blu-ray
Story
 
4.0
Bildqualität
 
4.0
Tonqualität
 
4.0
Extras
 
3.0

Film suchen

Preisvergleich

10,99 EUR*
15,55 EUR*
17,99 EUR*
18,49 EUR*
22,97 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

44 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 41 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 8x vorgemerkt.